Ungewöhnliche Haltestellennamen

  • Schaumlöffel, Gabelpunkt in Wuppertal

    Werwolf, Hoffnung, Schmalzgrube in Solingen

    Fegefeuer in Lübeck

    Bürgerablage in Berlin

    Düppe in der Wanne in Bochum

    Sturzkopf in Wetzlar

  • Der charmante Weiler Etzen-Gesäß samt Bushaltestelle bei Erbach ist auch nicht schlecht.

    Ob der Weiler Eiterköpfle eine Bushaltestelle hat weiß ich nicht, aber Ochtendung hat sicher eine... :P

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Im Südwesten Deutschlands gibt es einen Ort und Bahnhof mit dem Namen Müllheim (Baden), der Ortsname hat allerdings nichts mit Abfall zu tun. Der Ort liegt an der Bahnstrecke Freiburg - Basel. ^^ Grüße an das Forum Lgog

    25 Jahre Durchmesserlinie 11 Höchst/Zuckschwerdtstraße - Hauptbahnhof - Fechenheim/Schießhüttenstraße ab dem Sommerfahrplan 1991. -- Zehn Jahre Verkehrskreisel am Höchster Dalbergplatz 2007 - 2017 an der Königsteiner Straße. -- Bahnhof Frankfurt-Höchst seit 2016 barrierefrei mit fünf Aufzügen für neun Gleise : zweitgrößter Bahnhof in Frankfurt vor dem Südbahnhof. -- Dezember 2018 : der neue Busbahnhof am Bahnhof Höchst geht in Betrieb.

  • In der Schweiz gibt es einen Bahnhof namens Bitsch. Und da dieser Bahnhof ein Bedarfshalt ist, kann die Ansage "Bitsch, Halt auf verlangen" schon sehr zweideutig interpretiert werden

  • Na ja, irgendwann hat jeder sein "Aha"-Erlebnis, spätestens wenn er mal in einem Zug auf der Dreiseenbahn im Schwarzwald sitzt. ;)


    PS.: Titisee ist natürlich auch ein guter Kandidat...

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

    2 Mal editiert, zuletzt von sethaphopes ()

  • Außerhalb der Region sorgt Wixhausen auch immer wieder für brausende Lacherfolge :D

    Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

  • Außerhalb der Region sorgt Wixhausen auch immer wieder für brausende Lacherfolge :D

    Durchaus auch bei S-Bahn-Tf. Als ich zu 420-Zeiten noch regelmäßig nach Darmstadt unterwegs war, gab es einen Tf, der bei der Ansage dieses Halts regelmäßig kicherte.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Bei meinen Ausflügen in Mainz ist mir der Haltestellenname "Gemarkungsgrenze" im Gedächtnis geblieben. Die Haltestelle wird von den Straßenbahnlinien 50 und 51 bedient und liegt an der Stadtteilgrenze Gonsenheim und Finthen. ;) Grüße an das Forum Lgog

    ...erinnert mich direkt einen richtigen Eisenbahn-Bahnhof inkl. der anhängenden Siedlung und Skigebiet den es gibt: Riksgränsen, zu Deutsch "Reichsgrenze", bezeichnet die Schwedisch-Norwegische-(Reichs)grenze an der Eisenbahnstrecke nach Narvik.

  • Zitat: "Leider hat Frau Nauses hier im Landkreis keine Haltestelle."


    ..aber einen Tunnel xD

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Im Harz an der Harzquerbahn folgt Elend auf Sorge oder Sorge auf Elend? Ein Heidelberger Regionalbus hat oft Eiterbach Ortsende geschildert. In der Schweiz an der BAM der Endpunkt L'Isle-Mont-la-Ville (deutsch: die Insel-Berg-das Dorf)


    Hinter Hönisch Haus 7 in Verden(Aller) darf ebenso nicht unerwähnt bleiben wie Werste Hinterm Busch in Bad Oeynhausen.

  • Wenn Du von Wernigerode kommst, folgt Sorge auf Elend. wenn Du von Nordhausen kommst, folgt Elend auf Sorge. Ein paar Kilometer vor Nordhausen gibt es noch Niedersachswerfen. Von dort gibt es direkte Zugverbindungen nach Göttingen und Bodenfelde und natürlich Nordhausen. Von Niedersachswerfen Ost fährt die Harzquerbahn nach Nordhausen Nord.

  • Zum Nordpol gibt es gleich zwei Reisemöglichkeiten:

    Einmal in Solingen, zu erreichen mit der Buslinie 690 (Umstieg vom Hbf von der Linie 680 in Solingen Wald), und

    das zweite Mal in Marne mit der Buslinie 2500 von Meldorf, die von Heide zur Kanalfähre in Brunsbüttel fährt.


    Zum Südpol geht es auch,und zwar in südlicher Richtung mit der Bahn bis Luzern und dann weiter mit dem Bus 14.