Neue Fahrpläne im S-Bahn- und Regionalverkehr 2022

  • Im neuen Fahrplanjahr fährt morgens um 6:56 und nachmittags um 17:22 von Mainz Hbf. nach Mannheim Hbf. (und umgekehrt Ankunft 06:38 und 17:08 in Mainz Hbf.) eine S-Bahn-Linie S7, statt der üblichen S6. Weiß jemand warum diese so bezeichnet wird, und ist es nicht ein bisschen unnötig verwirrend für die zwei Uhrzeiten, oder ist es evtl. einfach ein Fehler? Also auch wenn man zB von Bodenheim aus schaut ist die Bezeichnung S7, manchmal ändert sich ja die in der Fahrplanauskunft angegebene Bezeichnung der Linie je nach ausgewähltem Abfahrtsort (Mannheim um 4:25 nach Mainz in der Auskunft als S9, ab Worms als S6).

    Also ich verstehe schon dass (und warum) diese Nummeränderungen bei der S-Bahn Rhein-Neckar üblich sind, nur nicht warum sie ab Mannheim/Worms/etc immer noch die Bezeichnung S7 trägt, und nicht einfach S6 wie fast alle anderen.

    Einmal editiert, zuletzt von PMZ ()

  • ist es evtl. einfach ein Fehler?

    S7 ist im VRN die neue HVZ-Übereck-Verbindung Hockenheim - Friedrichsfeld - Heidelberg.


    Die DB hat allerdings auch Ein-/Ausrückfahrten für diese Verbindung (von/ab Mannheim) als S7 deklariert und vermutlich dabei bei ein paar falschen Zügen die Linienbezeichnung geändert.


    Es wird mit dem Fahrplanwechsel auch einige mehr Züge geben, die in Mannheim mit Liniennummerwechsel zwischen S9 und S6 durchgebunden sind, das dürfte das verkomplizieren.


    Bei dem Zug an Mainz 06:38 könnte es sich vom zeitlichen her um einen Linienwechsler von der S9 mit Aufenthalt in Mannheim (also keine Direktdurchbindung) handeln, der aus irgendwelchen Gründen in Mannheim als S7-Einrückfahrt geführt wird, bei dem Zug an Mainz 17:08 könnte evtl. der Zug der nachmittäglichen S7-Einrückfahrt aus der Abstellanlage verwendet werden.


    Meistens ist das spätestens bereinigt, wenn man zu den Fahrzeiten auch die Gleise drin stehen hat...