DB will oberirdische Schienenstrecken ausbauen im Vorlauf für Fernbahntunnel

  • Gern käme ich auf Deine Frage zurück, die lautet, inwiefern die im Hintergrund strategisch wie taktisch agierenden Digital-Nerds auf die Realität der klassichen Fahrgast-Info Einfluss nehmen.


    Da das aber nach Deiner eigenen Definition OT ist, werde ich das hier nicht vertiefen.


    Ewig hoch lebe[…]

    Du schreibst gerade: gerne würdest du deine Einwürfe erklären, aber tust du nicht, weil OT, statt dessen wiederholst du sie einfach, noch eine Schippe polemischer. Ich verstehe meinerseits nicht, in welche Ecke du mich gerade verortest und gegen was du argumentierst. Ich möchte lediglich wissen, woher du den Eindruck bekommst, es gäbe Menschen, die alles analoge verdammen und nur noch alles Digital haben wollen und alle, die das nicht so wollen, verachten. Mehr frug ich nicht, gegen mehr will ich hier auch nicht reden.

  • Du schreibst gerade: gerne würdest du deine Einwürfe erklären, aber tust du nicht, weil OT, statt dessen wiederholst du sie einfach, noch eine Schippe polemischer. Ich verstehe meinerseits nicht, in welche Ecke du mich gerade verortest und gegen was du argumentierst. Ich möchte lediglich wissen, woher du den Eindruck bekommst, es gäbe Menschen, die alles analoge verdammen und nur noch alles Digital haben wollen und alle, die das nicht so wollen, verachten. Mehr frug ich nicht, gegen mehr will ich hier auch nicht reden.

    Hallo baeuchle ,


    auf einen Beitrag inhaltlich zu antworten, bedeutet doch nicht automatisch, den Zitierten für alle anzuknüpfenden Dinge in Verantwortung zu nehmen. Da läge die Fehlinterpretation wohl eher bei Dir.


    Ich kenne Dich nicht persönlich.

    Dennoch sollte es mir erlaubt sein, auf gesellschaftliche Realitäten, u.a. dem zunehmenden "Zwang" zur Digitalteilnahme, kritisch zu antworten.


    Grüße

    Umland-Bürger

  • Dennoch sollte es mir erlaubt sein, auf gesellschaftliche Realitäten, u.a. dem zunehmenden "Zwang" zur Digitalteilnahme, kritisch zu antworten.

    Es ist dir erlaubt, auch wenn ich weiterhin nicht sehe, was das mit mir zu tun hat. Aber dann kannst du doch diese „Realitäten“ sicherlich untermauern statt einfach nur zu behaupten? Darum bitte ich, die ganze Zeit. Wer von „Realitäten“ redet, und dabei nicht einfach trollen will (und davon gehe ich bei dir aus: dass du nicht trollen willst), wird doch wohl ohne Probleme auf Punkte zeigen können, wo sich diese Realitäten manifestieren. ?

  • Es ist schon eine Meisterleistung, aus folgender Passage...

    um zu verstehen, was Ost-West-Express meint, muss man sich zunächst die entsprechende Kursbuchtabelle ansehen, also die KBS 354 (exemplarisch hier die Hin-Richtung).


    Im Gegensatz zu der von den Nerds stets hochgehypten Einzelauskunft via Mobildingsbums sieht man dort nämlich auf einen Blick die Angebotsstruktur im SPNV auf der Relation Harz – ICE-Knoten Göttingen.

    ... die dazu diente, eben jene Angebotsstruktur im folgenden detailliert darzustellen, so einen Derail zu vom Zaun zu brechen, nur auf Basis eines einzelnen Wortes (hochgehypt). Chapeau!

    Umland-Bürger findet halt gedrucktes für diesen Zweck übersichtlicher und mag Mobildingsbums nicht so sehr, wie er es bei manchen anderen wahrnimmt. Schrecklich! Das muss jetzt unbedingt über Dutzende Posts investigiert werden!

  • Es sei Umland-Bürger unbenommen, Papier lieb zu haben, aber muss er dabei ständig die Leute beleidigen, die das anders sehen?

    Die Diskussion driftet ab.


    Übrigens hat Papier den unbestreitbaren Vorteil, nicht alle 5...10 Jahre das Digital-Format zu wechseln (Migrations-Hintergrund) und hinterher nicht mehr lesbar/verfügbar zu sein.


    Ich nehme zur Kenntnis, dass der künftig absehbare kollektive Gedächtnisverlust bezüglich Soll-Fahrplänen nicht nur ignoriert sondern auch noch aktiv begrüßt wird.

    Das ist inakzeptabel.


    Grüße

    Umland-Bürger

  • Übrigens hat Papier den unbestreitbaren Vorteil, nicht alle 5...10 Jahre das Digital-Format zu wechseln (Migrations-Hintergrund) und hinterher nicht mehr lesbar/verfügbar zu sein.


    Ich nehme zur Kenntnis, dass der künftig absehbare kollektive Gedächtnisverlust bezüglich Soll-Fahrplänen nicht nur ignoriert sondern auch noch aktiv begrüßt wird.

    Das ist inakzeptabel.

    Du übersiehst, dass Fahrpläne als PDF veröffentlicht werden, und dieses Format bereits 30 Jahre alt ist. Aber gut. Scheinbar hattest du auch einen indiviuellen Gedächtnisverlust bezüglich der Soll-Fahrpläne, und ignorierst meinen Einwand, dass es durchaus auch für den Fernverkehr veröffentlichte Soll-Fahrpläne gibt. Das ist inakzeptables Getrolle.

    Nö. Die von mir zitierten "Beleidigungen" hätte man doch aber ignorieren können?

    Schön, dass du den Plural nimmst; vorhin war es für dich ja nur ein Wort. Interessant aber, dass du den Einwurf „citation needed“ als Derailing wahrnimmst. Mehr wollte ich ja nicht wissen: wie kommt er darauf, dass „die Einzelauskunft via Mobildingsbums“ von „den Nerds stets hochgehypt“ werde? Warum dann die Einzelauskunft auf einmal mit „elektronische Auskunftsmedien“ gleichgesetzt wurde (obwohl vorher noch die Kursbuch-PDFs erwähnt waren), verstehe ich nicht, und warum dann die Perspektive von Städtern eingebracht wurde, verstehe ich nicht, und letzteres war doch ein ziemliches Ad Hominem-Argument. Klar, kann man alles ignorieren, aber man braucht halt auch einfach gar nicht in dieses Forum reingucken, gell? Ich finde nicht, dass man auf diesem Wege nun auf einen grünen Zweig kommen kann.

  • Und um den Wahnsinn noch zu steigern, fahren einige, nicht alle, ICEs um die Minute 52 ab Göttingen keineswegs alle zum Frankfurter Hbf. Nein, ein paar dieser Dinger müssen ja unbedingt im Flughafen-Bahnhof kopfmachen. Das belegt dort Gleiskapazitäten für die Wende und spart gegenüber dem Kopfmachen in Frankfurt nichts ein. Aber man macht es einfach. Für was, hat sich mir noch nie erschlossen.

    Oh, das erschließt sich leicht, wenn man in der Diskussion beim Thema dieses Threads bliebe. Das scheint an diesem Wochenende besonders stark aus der Mode gekommen zu sein. :thumbdown:


    Es ist kein "Kopfmachen" der von Dir erwähnten ICEs der Linie 13. Sie enden und beginnen am Flughafen-Fernbahnhof. Das ist notwendig, weil die Kapazität fehlt, um sie im Hbf enden und beginnen zu lassen.

  • Schön, dass du den Plural nimmst; vorhin war es für dich ja nur ein Wort. wie kommt er darauf, dass „die Einzelauskunft via Mobildingsbums“ von „den Nerds stets hochgehypt“ werde?

    Echt jetzt? Immer weiter?

    Na gut, dieser Schwall inakzeptabel empörender Beleidigungen (IM PLURAL!) in einem 41-Zeiler wirds unbedingt wert gewesen sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Schienenhund ()

  • Es ist kein "Kopfmachen" der von Dir erwähnten ICEs der Linie 13. Sie enden und beginnen am Flughafen-Fernbahnhof. Das ist notwendig, weil die Kapazität fehlt, um sie im Hbf enden und beginnen zu lassen.

    Genau. Die 2-stdl. verkehrende L13 fährt (Fulda -) Ffm Süd - Fernbf da es im Zulauf auf Ffm Hbf Trassenkonflikte gibt. Selbst mit den ursprünglich geplanten oberirdischen Ausbauten zwischen Ffm Süd und Ffm Hbf wäre dieser Trassenkonflikt bei der L13 nicht behoben worden. Siehe 1. Gutachterentwurf für den Deutschlandtakt, der noch nicht den Fernbahntunnel, sondern beim Knoten Ffm nur die damaligen Ausbauprojekte aus dem BVWP berücksichtigte.