Bilder von Innenraum U2(e) gesucht

  • Nabend.


    Ich habe momentan folgendes Projekt: Simulator-Projekt: U-Bahn Frankfurt Flotte für Metrostroi in Garry's Mod


    Da man momentan nicht an 303 bis 305 rankommt, wollte ich fragen, ob hier Leute noch Bilder übrig haben, damit ich den Innenraum gesser gestalten kann. Insbesondere die Rückwand vom Führerstand des U2e ist wichtig, da mein Basismaterial leider nur die Beule des U2h aufbietet.


    Auch hochauflösende Bilder von jeglichen Aufklebern und ähnlichen Details wären willkommen. Die Bilder werden natürlich unter Akkreditierung verwendet.



    Dankeschön!

  • Ich dachte, der vergrößerte Fahrerraum wäre unabhängig vom Umbau der Stufen und wurde bei allen ab dem Zeitpunkt X noch vorhandenen Wagen durchgeführt.

    So wurde mir das von einem Bekannten von der HSF erzählt. Der redet allerdings auch viel, wenn der Tag lange ist. Wer genaue Quellen hat, darf sich gerne melden. Umgebaut habe ich das Modell jedenfalls schon.

  • Ursprünglich hatten die U2 die Sichtfenster gar nicht. Die wurden erst in den 80ern nach und nach eingebaut und dienten zuerst nur der Durchsicht zwischen den Wagen. Beim Fahrer waren in aller Regel beide Rollos runtergelassen. Erst mit dem Umbau auf IBIS kamen Folien zum Einsatz.

  • Ursprünglich hatten die U2 die Sichtfenster gar nicht. Die wurden erst in den 80ern nach und nach eingebaut und dienten zuerst nur der Durchsicht zwischen den Wagen. Beim Fahrer waren in aller Regel beide Rollos runtergelassen. Erst mit dem Umbau auf IBIS kamen Folien zum Einsatz.

    Weiß ich, ist aber nicht der Punkt. Ich brauche zunächst den Ausbauzustand mit den Fenstern als Textur.

  • Schau mal hier. Die Bilder habe ich am 22. und 23. Februar 2016 aufgenommen, als es auf der U 7 mit die letzten Plan-Einsätze der u2-Wagen gab:

    u2-305innen160223-504woknp.jpg

    u2-305


    u2-378innen160222-4907ujil.jpg

    u2-378


    u2-402innen160223-4990ljjt.jpg

    u2-402innen160223-502bokg1.jpg

    u2-402


    u2-406innen160222-494vgk6k.jpg

    u2-406


    Die Wagen 303-305 haben jetzt übrigens die Nummern 133-135.


    Auf YouTube habe ich auch noch Videos von meinen damaligen Mitfahrten:

    Wagen 406:

    Wagen 303:

  • An sich sehr schön, aber das lässt sich leider keineswegs als Textur für irgendwas verarbeiten. Höchstens die alternativen Sitze vielleicht. Die Rückwand brauche ich direkt abfotografiert. Je näher aufgenommen, desto besser wird es insgesamt aussehen und umso leichter lässt es sich ausschneiden.

  • Leider eben nicht, weil meine Textur von bder Version mit Buckel schon ausreichend ist. Die Version mit zwei Fenstern brauche ich, und das möglichst direkt gegenüber von der Wand fotographiert.

  • Da sind halt immer noch die Stangen im Weg. Wobei ich gestehe, dass man mit den wenigsten Linsen vor den Stangen stehen kann und trotzdem noch die ganze Wand im Bild hat.

    Vielleicht muss ich auch einfach das ganze doch manuell malen... Immerhin sieht man, dass es mattweiß ist. Taugt wenigstens als Vorlage.

  • Wenn man mit eine Linse nimmt mit der man die ganze komplett Wand so aufnehmen kann

    dass man so weit vorne steht um die Stangen nicht im Bild zu haben dürfte das aufgenommene

    Bild auch gut "verzerrt" sein durch die Brechwinkel der Linse.

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Könnte man nicht die Wand immer im selben Abstand direkt (senkrecht) davorstehend in mehreren Ausschnitten fotografieren und die etwa 2 bis 6 Fotos dann zu einem großen Bild zusammensetzen?


    Mit einem höhenverstellbarem Stativ könnte man das mit dem Abstand und dem Winkel sicher einigermaßen hinbekommen, wenn das Fahrzeug irgendwo mal wieder steht.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Sollte man aber mit gleicher Blende und Zoom machen...Punkte im Fzg haben dass das Stativ auch immer den

    gleichen Abstand und die Kamera den gleichen Winkel hat....könnte dann im Ergebnis sogar besser sein

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Könnte man nicht die Wand immer im selben Abstand direkt (senkrecht) davorstehend in mehreren Ausschnitten fotografieren und die etwa 2 bis 6 Fotos dann zu einem großen Bild zusammensetzen?

    Nein, zu viel Aufwand für ein wenig brauchbares Ergebnis.


    Da sind halt immer noch die Stangen im Weg. Wobei ich gestehe, dass man mit den wenigsten Linsen vor den Stangen stehen kann und trotzdem noch die ganze Wand im Bild hat.

    Ohne Stangen wirst du bei dem geringen Abstand keine passenden Aufnahmen finden. Die Textur muss zwangsläufig in einem geeigneten Grafikprogramm nachbearbeitet und retuschiert werden.

    X
    X
    X

  • Ohne Stangen wirst du bei dem geringen Abstand keine passenden Aufnahmen finden. Die Textur muss zwangsläufig in einem geeigneten Grafikprogramm nachbearbeitet und retuschiert werden.

    Verständnisfrage: Ich habe mich mit solchen Grafikdesigns/Texturen nicht wirklich beschäftigt. Was ist denn das besondere an einer/dieser geraden Fläche, daß man sie nicht "einfarbig" (modulo späterer Lichteinstrahlungen) gestalten kann? Zumal sie in echt ja auch nur "einfarbig" angepinselt ist.

  • Patina durch (Be)Nutzung wirkt etwas lebhafter und nicht ganz so steril. Selbst eine Fotoaufnahme

    von einer ganz frischen Fläche ist nicht ganz einfarbig als wenn man einfach ein Rechteck mit einer

    einzigen Farbe für die Textur nimmt.

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Verständnisfrage: Ich habe mich mit solchen Grafikdesigns/Texturen nicht wirklich beschäftigt. Was ist denn das besondere an einer/dieser geraden Fläche, daß man sie nicht "einfarbig" (modulo späterer Lichteinstrahlungen) gestalten kann? Zumal sie in echt ja auch nur "einfarbig" angepinselt ist.

    Dazu müsste ich eigentlich etwas länger ausholen, aber um es kurz und knapp zu erklären: Ja, kann man auch einfarbig machen, dann sieht es aber weniger realistisch aus. Die Grafik-Engine von dem von lillywho gezeigten Spiel erzeugt nämlich nur rudimentäre Schatten. Das kann man natürlich, wenn man geübt ist, auch hinterher reproduzieren und direkt in diese Textur einarbeiten, aber Texturen direkt aus Fotos sehen aus wie echt und benötigen wenig Rechenleistung. Die neuen Grafik-Engines können mittlerweile deutlich mehr, erfordern aber auch mehr Know-how. Die können realistische Schatten in Echtzeit rendern.

    X
    X
    X