VGO-Ausschreibungen: Balser verliert Linienbündel Büdingen/Gedern

  • Für Dezember 2022 hat die VGO nun Linienbündel vergeben können:

    - das Bündel Büdingen/Gedern wird dann von der Firma Wefra-Bus bedient. Balser konnte hier seine Linien nicht verteidigen.

    - Auch im Bündel Reiskirchen/Fernwald (LK Gießen) war Wefra-Bus siegreich. Wer hier bislang fährt, ist mir allerdings unbekannt.

    - Das Bündel Alsfeld-Süd wird von Philippi bedient. Auch hier ist mir unbekannt, wer das Bündel bislang fährt.

    Alle Vergaben laufen bis zum Dezember 2032.

  • Das Bündel F-Ost mit der Linie 551 wird zum Dezember 2022 ebenfalls noch neu vergeben. Ich persönlich glaube nicht an eine Zukunft nach Dezember 2022 von Balser.

  • Das Bündel F-Ost mit der Linie 551 wird zum Dezember 2022 ebenfalls noch neu vergeben. Ich persönlich glaube nicht an eine Zukunft nach Dezember 2022 von Balser.

    Sicher kannst Du uns das noch nachvollziehbar begründen, denn dann hätte Deine Einschätzung auch einen Mehrwert für alle Mitforisten. Würde mich wirklich interessieren! Wenn Du Dich da auskennst, kannst Du sehr gerne mal Licht ins Dunkel bringen, was es mit der Insolvenz von Balser im vorigen Jahr auf sich hatte. Die Erklärung fehlt nämlich noch im dortigen Thread (und in der Öffentlichkeit).


    In den vergangenen Jahren hatte ich ja eher den Eindruck gewonnen, dass die Gemeinschaft zwischen Stroh, Balser und Eberwein allen drei Firmen hilft und sie sich gegenseitig stützen. Klar, mal verlieren sie gemeinsam (selbst das Hausbündel Altenstadt/Büdingen), aber mal gewinnen sie auch (zuletzt im Kreis OF). Aber sie sind auf jeden Fall nicht so wagemutig wie zuletzt Hartmann in Berlin, nur auf einen einzigen Auftraggeber zu setzen. Außerdem kennen sich Balser und Stroh mit "Krise" durchaus aus, ich erinnere an die Vergabe ihrer "Hausstrecken" etwa an Viabus und BVH. Und Stroh hat ja auch schon dem Nachbarn Heuser beim Überleben geholfen, als der Main-Kinzig-Kreis die Vergabe für 2018 völlig vermurkst hatte: hier und auch hier zur Erinnerung.

  • Was mir aufgefallen ist, und mich doch etwas verwunderte: Die Balser-Busse auf der 551 fahren mit Heidelberger Kennzeichen durch die Gegend HD-BA.....

    Zudem standen sonst am WE (zumindest vormittags) immer 1-2 Busse von Balser in Bad Vilbel auf der Westseite des Bahnhofs auf dem Parkplatz abgestellt, am vergangenen langen WE war dort nichts zu sehen.

  • Hallo.


    Über die Insolvenz von Balser haben wir im Forum bereits 2021 berichtet.


    Könnte die Moderation die beiden Threads zusammenfassen?


    Die Busse mit Kennzeichen HD - BA sind mir übrigens schon im Februar aufgefallen. Ich habe mich darüber schon gewundert, aber mir konnte die Zusammenhänge niemand erläutern.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Die HD-Kennzeichen könnten damit zu tun haben, dass die Busse in einem Leasing-Modell oder ähnlichem der Firma https://www.kvv-meckesheim.de/ gehören. Zumindest hatten schon Flix-Busse von Ramsbrock dadurch zeitweise ein HD-Kennzeichen. Wenn man kein Kapital hat, kann es ja nützlich sein, Busse zu verkaufen/nicht einzukaufen um erstmal andere Kosten zu decken und mit den späteren Einnahmen dann die Kosten für den Bus zu begleichen.


    Helmut : Die Threads haben ja nur in Teilen was miteinander zu tun. Den Link zum Nachlesen kann man ja hier einfach einfügen: Balser Reisen aus Büdingen hat Insolvenz angemeldet


    Ich bin zwar nicht BiO2 , aber Stroh hat sich ja zuletzt ohne Balser beworben. Selbst bei der X95 nach Büdingen, die am Betriebshof von Balser vorbeiführt, hat man nicht auf Balser gesetzt. Es wäre überraschend, dass man bei einer Verteidigung der 551 und Co, da dann weiter auf Balser setzt. Ich denke auch nicht, dass Balser da groß drauf guckt. Das was dort aktuell betrieben wird, ist das Verwalten des Zustands und ein Ende ohne Schrecken.


    Während Stroh den Verlust des Bündels an die DB ja ausgleichen konnte, ging es bei Balser nach dem Verlust doch rapide bergab. Da war dann doch bald von Fahrzeugmangeln, immer wieder Samba-Tours und Maras als Subunternehmer, und schlechtem Zustand der Busse zu lesen. Auch Eller als Partner im Bündel Büdingen/Gedern hat sich in den letzten zwei, drei Jahren ja zu Philippi hinbewegt und fährt nun mit dem Vogelsberg-Platzhirsch in Nidda und ab nächster Woche wieder auf dem Vulkan-Express. Die Rettung von Balser durch die neue Gesellschaft war vermutlich nur eine Lösung um den Betrieb bis zum Ende der beiden Verträge sicherzustellen.

  • Über die Insolvenz von Balser haben wir im Forum bereits 2021 berichtet.

    Genau das schrieb ich ja drei Beiträge zuvor schon. Aber dort versandete die Diskussion und wir kennen das "Ergebnis" der Insolvenz bis heute nicht. Kannst Du uns aufklären?

  • Hallo Bernemer .


    Leider nein.


    Ich sehe nur einen Zusammenhang zwischen der Insolvenz von Balser mit den HD-Kennzeichen.


    Darum hatte ich gewünscht, die beiden Threads (Linienbündel Büdingen bzw. Situation Balser) irgendwie sinnvoll aufzuteilen.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Das Bündel F-Ost mit der Linie 551 wird zum Dezember 2022 ebenfalls noch neu vergeben. Ich persönlich glaube nicht an eine Zukunft nach Dezember 2022 von Balser.

    Wie zu hören ist wurde das Bündel von Transdev Rhein-Main gewonnen. Somit gehen die Linien von Stroh, Balser und Eberwein an diese über und Balser verfügt dann über keine eigenen Linien mehr.

  • Wie zu hören ist wurde das Bündel von Transdev Rhein-Main gewonnen. Somit gehen die Linien von Stroh, Balser und Eberwein an diese über und Balser verfügt dann über keine eigenen Linien mehr.

    Interessant! Vielleicht bekommen wir wieder weiß/ blaue Alpina Busse in Frankfurt zu sehen oder gibt es bei der Linie vom RMV Lackierungsvorgaben? War in der Vergangenheit ja nicht so. Ist von Transdev überhaupt noch die weiß/ blaue Lackierung die Haus-und-Hof-Farbe?

  • Wie zu hören ist wurde das Bündel von Transdev Rhein-Main gewonnen. Somit gehen die Linien von Stroh, Balser und Eberwein an diese über und Balser verfügt dann über keine eigenen Linien mehr.

    Darf man fragen wohler Diese Information stammen? Weil bisher wurde ja vom RMV noch nichts bekannt gegeben?

  • Es ist so zu hören aus gut informierten Kreisen...


    Nein, blau/weiß ist (schon lange) nicht mehr Hausfarbe. Ich würde mit weißen Bussen rechnen. Die einzigen weiß/blauen Busse sind die Solaris (und Co) für die OF-85, OF-86 und OF-87. Aber da stammt die blaue Front von der kvg OF und nicht von transdev.

    Aber in anderen Regionen sieht man noch Transdevbusse mit den traditionellen Farben blau/weiß.

  • Aber in anderen Regionen sieht man noch Transdevbusse mit den traditionellen Farben blau/weiß.

    Sind eventuell keine Neufahrzeuge. Im Internetauftritt findet sich die alte Connex-Farbgebung auch nicht sofort wieder.


    Ein von mir neulich gesichteter MAN A21 der INGmobil (Ingelheim) war auch nur weiß.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Darf man fragen wohler Diese Information stammen? Weil bisher wurde ja vom RMV noch nichts bekannt gegeben?

    Ich kenne einige Busfahrer vom Stroh die auf den Linien 551/X97 fahren und die haben es mir erzählt, da die intern schon die Information bekommen haben.
    Ich finde es sehr schade, dass der Stroh die Linien verloren haben, da der Stroh eine zuverlässige Firma ist, nur leider hat der Subunternehmer Balser mit kaputten Bussen und ständigen Fahrtausfällen verursacht haben.
    Mal schauen, was Transdev mit den Linien anstellt. Die X97 wird eh nur bis Ende 2023 geben.