Hohe Kursnummern ?

  • Zitat

    Original von Tommy


    Hmm, macht nicht wirklich sinn, da der 30er mittlerweile in der HVZ hauptsächlich mit Gelenkbussen unterwegs ist und auf dem 36er z. Zt. keine Gelenkbusse fahren können.


    Ob die 36 nicht mit Gelenkbussen fahren KÖNNEN, weiß ich nicht. Es ist halt recht eng im Westend. Aber früher - vor Einführung der Linie 30 - fuhren die auch (fast nur) mit Gelenkbussen zum Palmengarten.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Mit der alten Linienführung (also durch die Siesmayerstr) dürfte es kein Problem sein, dort Gelenkbusse durchzuschicken. Bei der jetzigen Linienführung ist es besonders im Westend ziemlich problematisch...

    Ich war Atheist. Bis ich gesehen hab dass ich Gott bin.

  • Zitat

    Original von Charly


    Anders in Dresden, dort haben die Linien Kursnummern z.b. von 1-10 oder 31-40, aber das hat im Gegnsatz zu Frankfurt System und die Züge sind auch heute noch in der Nm-HVZ sortiert.


    Was meinst Du mit "System"? Dass Kurs 14 den ganzen Tag hinter Kurs 13 herläuft und 13 hinter 12, oder wie? Das ist doch schon bei Linien mit Kurzkursen bzw. Zwischenendhalten hinfällig, auch bei Taktsprüngen gerät solches System "aus dem Tritt". Vermute aber Du meinst was anderes.?





    In nummerischer Reihenfolge zu bringen ist zwar auch ein "System", war aber nicht gemeint. Das hat etwas mit Tradition zu tun, oder ist für mich auch eine Art Visitenkarte eines Verkehrsbetriebes wenn zur Nm-HVZ, wo die meisten Züge einer Linie unterwegs sind die Kurse 1-10 in Reihenfolge fahren. Die Taktsprünge sind da kein Problem, Frankfurt hat das früher, Dresden noch heute und selbst ich bei meinen Simulationen bekomme das hin.


    Mit System waren die hohen Kursnummern gemeint. Da mittlerweile die Buslinien 30 und 36 ins Spiel gebracht worden sind, könnte es durchaus sein, dass hier das System "Dresden" angewandt wird.
    [quote]




    HCW


    Ich weiss das die VGF die Dienstfahrpläne erstellt und habe die auch nicht erwähnt. Wenn die Beispiele von Hotliner zutreffen sollten, dass die VGF für HVZ-Kurse unterschiedliche Kursnummern verteilen muß, weil die (TraffiqQ/RMV) zu blöde sind ihre Abrechnungen zu händeln, dann bleibe ich dabei.




    Gruß safadino

  • Hallo Freunde,


    ich hab die Tage die Kurse 31-33 auf der Linie 50 gesehen, konnte dabei einen flüchtigen Blick auf das Kursblatt werfen, nachdem die Fahrten auf der Linie 50 abgeschlossen sind, gehen die entsprechende Kurse auf eine andere Linie über. Ich vermute das es die Linie 55 ist.


    Gruß
    HCW

    Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

  • 5031 ist heute O405 61
    5033 ist heute ein 460er-Citaro


    Heute Abend kann sich ja mal jemand hinstellen und am Höchster Bahnhof gucken, wo die Busse hin sind :D

    Ich war Atheist. Bis ich gesehen hab dass ich Gott bin.

  • Hallo Freunde,


    seit dieser Woche hab ich Gewissheit über die hohen Kursnummern:


    3231 wird 3031 um 20:23 am Güterplatz, 20:51 ab Börneplatz
    3632 wird 3032 um 20:43 am ET, 21:16 ab Börneplatz
    3633 wird 3033 um 21:27 am ET, 21:56 ab Börneplatz


    5031 wird 5531 um 19:18 am Kolberger Weg, 19:45 ab Tor West
    5032 wird 5532 um 19:48 am Kolberger Weg, 20:25 ab Sindlingen Friedhof
    5033 wird 5533 um 20:16 am Kolberger Weg, 20:55 ab Sindlingen Friedhof


    Gruß
    HCW

    Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

  • Kaum ist das andere Problem gelöst, kommt ein neues Problem,
    auf der Linie 42 waren seit beginn der Main Mobil bis ca. Februar keine Kursschilder zu sehen. Danach gab es Kursschilder in BB Rebstock Format (gelb + schwarze Zahl), und Kursnummern wie damals bei Alpina auch (ab 1<X).
    Seit dieser Woche habe ich auf der 42 aber nur noch Kursnummern gesehen ab 80, diese Kursnummern sollten aber nicht die Funktion wie oben beschrieben haben, da eigentlich keine Doppellinien von den Bussen gefahren werden.
    Weiß einer mehr?

  • Die VGF nummeriert die Kurse von xx01 an durch; auf Linien, die nur jeweils eine Endstelle haben i. d. R. auch so, daß die Kurse immer in der Reihenfolge 01 - 02 - 03 - ... usw. bleiben. Die Verstärkungskurse für HVZ werden dann numerisch hintendran gehängt (wie oben schon beschrieben).


    Jeder Kurs schiebt dabei nur einmal pro Tag ein. Schiebt ein Kurz beispielsweise nach der Früh-HVZ aus und nachmittags wieder ein, erhält eine andere Nummer (z. B. früh xx12, spät xx19). Die Ursache liegt in der in Frankfurt verwendeten EDV; diese kann pro Kurs nur EIN ein- und ausschieben pro Betriebstag verarbeiten. Ein Kurs, der einmal ausgeschoben ist, kann am selben Tag nicht nochmal einschieben.


    Die Kurse ab xx30 sind Linienwechsler im Bus-Bereich z.B. Linie 36 auf Linie 30 oder von Linie 50 auf 55. Das gilt nicht für Linien, die immer wechseln, z. B. 33 / 35 oder 63 / 66; diese werden ganz normal durchnummeriert.


    Im Bereich MainMobil (Linien 38, 42, 43, 44) rühren die xx80-Nummer daher, daß die Fahrzeuge und das Personal bei MainMobil / OVB stationiert ist und die Kurs-Nummern sich auch in deren Schema einfügen müssen.


    In Offenbach sind alle Kurse von xxx01 bis xxx79 durchnummeriert; es gibt also nicht z. B. 101-01, 102-01, 103-01 usw. sondern die Kurse sind über alle Linien durchnummeriert, da es insbesondere bei den Solo-Kursen viele Linienwechsler gibt. Die im Auftrag der ICB gefahrenen Kurse schließen sich dann an den OVB-Bereich xxx01 bis xxx79 an, z. B. 3881, 3882, usw. bis xx99.

  • Zitat

    Original von isenburger


    In Offenbach sind alle Kurse von xxx01 bis xxx79 durchnummeriert; es gibt also nicht z. B. 101-01, 102-01, 103-01 usw. sondern die Kurse sind über alle Linien durchnummeriert, da es insbesondere bei den Solo-Kursen viele Linienwechsler gibt. Die im Auftrag der ICB gefahrenen Kurse schließen sich dann an den OVB-Bereich xxx01 bis xxx79 an, z. B. 3881, 3882, usw. bis xx99.


    Das ist aber nur in den Ferien so, dass die Kurse ab 80 nummeriert sind.
    An Werktagen beginnt man bei 4209.
    Die 38er werden ab 3801 zusammen mit Rebstock nummeriert (in der früh HVZ fahren dort 2 Kurse aus Rebstock)
    Enden tut man mit Kurs 4431.
    Somit fahren die zwei Kurse der Linie 44 immer mit Kurs 30 und 31.