Frankfurt-Mainkur

  • Frankfurt-Mainkur


    Bei einem Ausflug ab Frankfurt-Mainkur fiel mir auf, daß es im Bahnhof
    keine Aushangfahrpläne gibt. Die Abfahrtzeiten kann man nur erraten.
    Zumindest am Empfangsgebäude gab es einen Aushangfahrplan.

    25 Jahre Durchmesserlinie 11 Höchst/Zuckschwerdtstraße - Hauptbahnhof - Fechenheim/Schießhüttenstraße ab dem Sommerfahrplan 1991. -- Zehn Jahre Verkehrskreisel am Höchster Dalbergplatz 2007 - 2017 an der Königsteiner Straße. -- Bahnhof Frankfurt-Höchst seit 2016 barrierefrei mit fünf Aufzügen für neun Gleise : zweitgrößter Bahnhof in Frankfurt vor dem Südbahnhof.

  • Tja, "Harti" fördert in meinen Augen zur Zeit völlig unwichtige Dinge, aber um wichtiges, wie z.B. Aushangfahrpläne oder provisorische LAs die bereits zur Normalität geworden sind, kümmert er sich selten, bessergesagt, macht die Gelder dafür nicht locker.

    Grüße,
    Ptb-Superman

  • Bei solchen Sachen immer der 3-S-Zentrale bescheid geben, deren Nummer hängen aus.
    Aber was bitte hat Mainkur mit der S-Bahn zu tun?

    Nahverkehrsforum Südwest

    Die Community zum Thema Bus & Bahn im Saarland, Rheinland-Pfalz sowie den angrenzenden Regionen von BaWü, Frankreich und Luxemburg

    Einmal editiert, zuletzt von tobi ()

  • Naja, das kann man so nicht sagen. Die Gelder sollten in erster Linie für die Wartung und die Instandhaltung der Fahrwege genutzt werden und nicht für aushangfahrpläne doer sonstwas. Die bringen dir nämlich rein gar nichts! wenn die Strecke so heruntergekommen ist, dass nichts mehr geht.

    X
    X
    X

  • ...und außerdem gibt es 3 Stellen an dennen der Bahnsteig eingebrochen ist.


    Die Unterführung ist mit unmöglichen Parolen beschmiert.
    Dafür sind aber der Bahnsteig und die angrenzenden Anlagen eine Freude für jeden Botaniker.


    Wenn man überlegt das dieser Bahnhof das "Frankfurter Ostkreuz" sein könnte kommen einen die Augen in die Tränen.


    Im näheren Umfeld der Mainkur fahren Staba 11, Bus 44, Hu 23, Hu 25,28 ,939,940,945. Man müßte das alles ein bisschen besser koordinieren und die Zu und Abgänge attraktiver gestalten (Abgang nach Norden..riesen Umweg oder illegal über lange nicht mehr genutztes Gleis gehen) . Freifläche für einen Busbahnhof gibt es auch direkt am Bahnhof.


    Nordmainische S-Bahn schnell bauen ist auch gut für die Konjunktur.

    Mehr Mobilität für Hanau, Maintal und Frankfurt

  • Hallo Leute!


    Das ist mein erster Beitrag, also seid nachsichtig mit mir... :-)


    Ich wohn direkt in der Nähe des "Mainkur Bahnhof", der seinen Namen auch meiner Ansicht nach nicht verdient! Die Vernachlässigung betrifft aber nicht nur den bahnhof, insofern kann ich euch beruhigen, ich habe vielmehr den Eindruck als herrsche bei den Verantwortlichen so eine Mentalität nach dem Motto: Da ist eh alles verkommen, sollen die doch erst mal die Strassen, Gehwege und die gesamte Infrastruktur renovieren bevor wir hier was mit dem ÖPNV machen. Auf 40 % der Strassen in der Umgebung findet sich noch Kopfsteinpflaster, die Gehwege bestehen aus Asphaltflicken und der 44er fähr alle 30 min und bis 22:00 !!! Vielleicht denk man sich ja auch: Da wohnen eh nur Assis und Ausländer, lieber nix neu machen!Isss eh gleich kaputt!
    Hoffe ich konnte irgendwie informieren oder unterhalten.....


    ÖPNV lebt weiter!