Schrankenwärter in und um Frankfurt

  • Hallo,


    im Frankfurter Burgfrieden kenne ich noch zwei echte Schrankenwärter:
    - westl. des Bahnhofs Griesheim befindet sich noch eine Schranke mit Seilzug und einem richtigen Schrankenwärterhäuschen mit Aussichtskanzel richtig wie "aus alten Zeiten".
    - an der Oeserstr. (östl. Höchst auf der Fern- bzw. Taunusbahn)befindet sich seit Jahren (Jahrzehnten?) ein Bahnübergang mit einem provisorischen Unterstand für den Schrankenwärter.


    Kennt Ihr noch mehr Schrankenwärter in und um Frankfurt?
    Was für Eisenbahnnostalgiker sehenswert ist, ist für den unromantischen Nutzer doch eher lästig; an beiden BÜs habe ich jeweils schon mehr als 10 Minuten gewartet. Sollen diese BÜs vielleicht irgendwann einmal beseitigt werden?


    Holger

  • Zitat

    Original von tramholger
    Sollen diese BÜs vielleicht irgendwann einmal beseitigt werden?


    Schön wärs. Scheitert allerdings am Geld und an der Straßenführung.

    Ich war Atheist. Bis ich gesehen hab dass ich Gott bin.

  • >Schön wärs. Scheitert allerdings am Geld und an der Straßenführung.


    Ist relativ....Einfach Mauer quer über die Strasse ziehen - fertig. :D

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Der Bahnübergang Oeserstraße ist schon lange in der Hitliste der zu ersetzenden Bahnübergänge. Es gibt Schwierigkeiten wegen der Anbindung der Birminghamstraße. In der Presse gibt es immer wieder Artikel zum Bahnübergang Oeserstraße. Es scheint, dass der Bahnübergang Oeserstraße noch lange besteht.

    25 Jahre Durchmesserlinie 11 Höchst/Zuckschwerdtstraße - Hauptbahnhof - Fechenheim/Schießhüttenstraße ab dem Sommerfahrplan 1991. -- Zehn Jahre Verkehrskreisel am Höchster Dalbergplatz 2007 - 2017 an der Königsteiner Straße. -- Bahnhof Frankfurt-Höchst seit 2016 barrierefrei mit fünf Aufzügen für neun Gleise : zweitgrößter Bahnhof in Frankfurt vor dem Südbahnhof.