Modernisierte Taunusbahnen sind da.

  • Hallo,
    ich habe gestern Morgen im Usinger Anzeiger gelesen das ein erster Prototyp der neuen Taunusbahnen in Königstein steht, naja die Front sieht irgendwie viel zu Gelb aus=)


    http://www.usinger-anzeiger.de…57&_adtag=localnews&_dpa=
    Naja wird dann mal Intressant wie das mit der ersten Klasse wird da sitzt bestimmt eh keiner drin wie bei den S-Bahnen auch, und die Züge der TSB sind sowieso alle total überfüllt zumindest bekommt man morgens ab Wehrheim keinen Sitzplatz mehr und wenn man in Bad Homburg net schon ne vierte Stunde vorher da ist meistens auch nicht mehr.

  • Ich finde die Modernisierung sehr gut und seit 15 Jahren überfällig. Von der 1. Klasse weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll. Allerdings sollen an der Taunusbahn die Bahnsteige verlängert werden, so dass in den Spitzenzeiten Vier-Wagen-Züge eingesetzt werden können. Dann werden überfüllte Züge hoffentlich der Vergangenheit angehören.

  • Der erste modernisierte VT2E ist nun vorgestellt worden, und es hagelt an Kritik, siehe in folgendem Artikel der Frankfurter Rundschau:


    http://www.frankfurter-rundsch…ad_homburg/?em_cnt=892057


    Ich habe zwar noch keine Bilder von der neuen Inneneinrichtung gesehen, vermute jedoch, dass man zu voluminöse Sitze eingebaut hat, wodurch die Bein- und Kniefreiheit (noch) geringer wird. Der Grundriss der Fahrzeuge ist ja schon recht eng. Die 1. Klasse halte ich in einem so kleinen Fahrzeug wie dem VT2E auch für nicht sinnvoll. Ich hoffe sehr, dass man sich die Kritik bei den folgenden Fahrzeugen zu Herzen nimmt!

  • Die Fotos der "1. Klasse" bestärken mich in meiner Meinung, dass dies im VT2E Schwachsinn ist. Breitere Sitze (auf Kosten der Breite des Mittelgangs) wären möglich und sinnvoll. Auf einem Bild scheinen auch noch einige Gepäckablagen zu fehlen. Die Zugzielanzeige in roter Schrift scheint mir auch nicht sehr gelungen, da wäre gelbe Schrift besser.


    Ich kann dem Pro Bahn-Artikel nur zustimmen: Noch ist es nicht zu spät, das Modernisierungskonzept zu überarbeiten!

  • Zitat

    Original von Rhein-Main-Flitzer
    Ich finde die Modernisierung sehr gut und seit 15 Jahren überfällig. Von der 1. Klasse weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll. Allerdings sollen an der Taunusbahn die Bahnsteige verlängert werden, so dass in den Spitzenzeiten Vier-Wagen-Züge eingesetzt werden können. Dann werden überfüllte Züge hoffentlich der Vergangenheit angehören.


    Du Träumer. ;-)


    Wenn ich mir den Pro Bahn Artikel ansehe gibt es da nun einen breiten Mittelgang und die Sitze sind dafür recht eng aneinander gequetscht.


    Irgendwie kommt mir das bekannt vor. Wie heisst denn die Kiste... Irgendwie wie ein Fisch,... Sardino oder so ähnlich.


    Breite Mittelgänge sind "Mega in" beim RMV. Denn dann kann man so tolle Sätze schrieben wie dass in einem Zug nur 50% der Stehplätze belegt sind und daher die Bezeichnung Sardino ungerechtfertigt ist.


    :-)

    "Bitte beachten Sie folgenden Hinweis. Auf Grund von Verzögerungen im Betriebsablauf verkehrt dieses Posting ohne Signatur mit Tiefgang... Vielen Dank."
    Ich passe mich nur dem RMV an :-)

  • Der Ausdruck "Sardino" ist auf der neuen Odenwaldbahn entstanden, weil die dort eingesetzten Fahrzeuge vom Typ "Itino" in der HVZ so überfüllt sind...


    Es ist in der Tat so, dass auf der Taunusbahn die Bahnsteige verlängert werden. Außerdem wird die Fahrzeugflotte noch 2006 um neue Lint-Triebwagen erweitert. Deshalb wird es in der HVZ Vier-Wagen-Züge geben, die heute noch nicht möglich sind. Dadurch werden die Züge nicht mehr ganz so überfüllt sein wie heute. Dass jedoch jeder Fahrgast einen Sitzplatz bekommt, wird wahrscheinlich wirklich Träumerei bleiben... X(


    Trotzdem bin ich der Meinung, dass die Nachteile durch einen etwas schmaleren Mittelgang weniger schwer wiegen als die Nachteile durch zu schmale Sitze.

  • Auf den ersten Blick sieht das recht gut aus, was man aus den VT2E-Kisten gebaut hat. Die Sitze scheinen die altbekannten Systemsitze aus GTW und LINT zu sein. Ein Neudesign dieser Sitze in breiterer Form wäre wahrscheinlich zu teuer gewesen.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass so eine Kiste in einer Woche oben in Königstein beim Bahnhofsfest steht...

    Ich war Atheist. Bis ich gesehen hab dass ich Gott bin.

  • Zitat

    Original von Daniel
    Auf den ersten Blick sieht das recht gut aus, was man aus den VT2E-Kisten gebaut hat. Die Sitze scheinen die altbekannten Systemsitze aus GTW und LINT zu sein. Ein Neudesign dieser Sitze in breiterer Form wäre wahrscheinlich zu teuer gewesen.


    Andere Aktion.
    Meine "geliebten" Sardinos als Beipiel.


    Man nehme Sitze, rüste sie mit Armlehnen aus aber klemme diese direkt ans Fahrzeugwand.
    Effekt. Sinnlose Armlehnen die nur Platz wegnehmen. Besser und bequemer ist den Arm auf die Einbuchtung des Fensters zu legen.
    Dazu sind die Sitze ohne zusätzlichen Abstandshalter verbaut. Dadurch sitzt man fast so eng wie im Bus nebeneinander.


    Mit etwas Abstand von der Wand (ca 3-4cm) und 5 cm Abstand zwischen den Sitzen (wie in der 1. Klasse für die Mittelarmlehne) wäre das optimal.
    Aber das nimmt knapp 16-18cm am Mittelgang weg und damit wieder kostbare RMV Stehplätze.

    "Bitte beachten Sie folgenden Hinweis. Auf Grund von Verzögerungen im Betriebsablauf verkehrt dieses Posting ohne Signatur mit Tiefgang... Vielen Dank."
    Ich passe mich nur dem RMV an :-)

  • Zitat

    Original von Rhein-Main-Flitzer


    So ist es im Typ U4 der VGF auch. Sie lernen's nie...


    Seit wann gibt es im U4-Wagen Armlehnen?


    Einige müssen noch lernen... ;)

    X
    X
    X

  • Zitat

    Original von Ingo
    Seit wann gibt es im U4-Wagen Armlehnen?


    Einige müssen noch lernen... ;)


    Von Armlehnen habe ich nichts geschrieben. Ich habe nur geschrieben dass im U4-Wagen die Sitze ebenfalls direkt an die Wand "geklemmt" werden.

  • Zitat

    Original von Rhein-Main-Flitzer


    Von Armlehnen habe ich nichts geschrieben. Ich habe nur geschrieben dass im U4-Wagen die Sitze ebenfalls direkt an die Wand "geklemmt" werden.


    Das ist in so gut wie allen Stadtbahn- und Straßenbahnfahrzeugen so. Damit soll verhindert werden, dass Zeitungen und Dreck zwischen Sitz und Innenwand geklemmt werden/kommt.

    X
    X
    X

  • Ich war am Freitag morgen mal bei HLB in Königstein. Ja die sitze sind die gleichen, wie beispielsweise in LINT der vectus. Aber, die Armlehnen sind das Problem, da sie nicht wie bei vectus außem am Sitz montiert sind, sondern oben drauf. Die ersten sechs sollen das wohl erstmal so montiert bekommen, alle weiteren werden die breiteren bekommen. Das problem mit der Kniefreiheit liegt aber am aufbau des Fahrzeugs. Unter den Sitzen sind wie beim 420 feste kästen zur warmluftversorgung. Diese können nur mit großem Aufwand verändert werden, was zu teuer geworden wäre. Daher die geringe Beinfreiheit. Ebenso soll die trennwand zum Fahrradabstellplatz, was Pro Bahn kritisierte, noch entfernt werden und bei den nachfolgenden nicht montiert werden. Zu den Gepäckablagefach, das ist so gewollt. Soweit ich weiß, kommen keine weiteren dazu. Der VT1 ist im Übrigen seit 20.Mai wieder in Königstein, diesmal aus eigener Kraft. Allerdings noch nicht im Fahrbetrieb. Er verweilt zur Zeit im alten Lokschuppen in Königstein.


    Foto vom Freitag, VT 1 trägt auch schon das HLB Logo


    Hier im vergleich, vectus Sitz mit rießen Beinfreiheit...


    Und hier VT 1

    Fahrdienstleiter, die einzigen Betriebsbremsen im Unternehmen Zukunft

  • Zitat

    Original von Vectus
    ...Ich war am Freitag morgen mal bei HLB in Königstein....


    Vectus : vielen dank für die fotos.


    ein bild sagt mehr als tausend worte.

    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails geschrieben und ist deshalb voll digital abbaubar!

  • Zitat

    Original von Vectus
    Ebenso soll die trennwand zum Fahrradabstellplatz, was Pro Bahn kritisierte, noch entfernt werden und bei den nachfolgenden nicht montiert werden. Zu den Gepäckablagefach, das ist so gewollt. Soweit ich weiß, kommen keine weiteren dazu.


    Dass man bei der Trennwand anscheinend doch lernfähig ist, ist ja gut :] Aber das mit den Gepäckablagen verstehe ich nicht. Wozu diese Lücke mitten über den Sitzreihen? Da würde leicht noch eine weitere Ablage hinpassen!


    Was mir allerdings nicht gefällt, ist das Muster der Sitze und die Tatsache, dass die Sitze der (überflüssigen) 1.Klasse noch nicht mal ein andersfarbiges Muster haben, geschweige denn weitere Ausstattungsmerkmale...

  • Ja und nein. Die Sitze haben schon unterschieliche Farben. in der zweiten Klasse Orange mit Roten und Grauen Streifen und in der ersten Graue Sitze mit Roten und Orangenen Streifen.

    Fahrdienstleiter, die einzigen Betriebsbremsen im Unternehmen Zukunft

  • Hallo


    VT1 wird jetzt auch im Fahrgastverkehr eingesetzt. Ist um 17.47 Uhr ab Frankfurt Hbf nach Königstein gefahren.


    Mathias

  • Das ist doch normalerweise der Umlauf, wo diese LVT-Schuhkiste zum Einsatz kommt.

    Ich war Atheist. Bis ich gesehen hab dass ich Gott bin.

  • Bestätigt; habe den Wagen als Solowagen am fühen Abend auch fahren sehen (kam mir in Höchst Richtung Hbf entgegen).


    Die gelbe Front leuchtet ja richtig.... fast wie ein Warnanstrich! - Da kann keiner mehr sagen, er habe den Zug nicht kommen sehen... um DAS zu übersehen, muß man schon blind sein oder absolut die Filzbrille aufhaben.

    Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.