Studentendemonstrationen

  • Zitat

    Ein brennder Muelleimer ist Sachbeschaedigung und damit eine Straftat. ... Umso weniger kann ich verstehen, dass diese 90% die restlichen 10%, die nur auf Krawall und Provokation aus sind nicht selbst unter kontrolle halten koennen.


    Krawallmacher werden von solchen Großveranstaltungen doch magisch angezogen. Das selbe gibt es bei Fußballspielen, Jahrmärkten und und und. Das ist natürlich klar zu verurteilen, eine Demonstration muss auch meiner Meinung nach komplett gewaltfrei verlaufen. Nur ist es falsch die Kontrolle auf die Studenten schieben zu wollen, in Deutschland als Demokratie hat nämlich eindeutig der Staat das Gewaltmonopol und ist allein berechtigt für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Gerade dafür gibt es die Polizei.


    Zitat

    WIR sind der Staat!! D.h. die Studenten nicht, da sie noch keine Lohnsteuer zahlen.


    Die Studenten deswegen nicht als Staat zu bezeichnen, geht nun wirklich total an der Sache vorbei und ist populistisch. Sind Deiner Meinung nach Arbeitslose dann auch nicht zugehörig, nur weil sie keine Lohnsteuern zahlen? Lächerlich. Staatszugehörigkeit definiert sich in Deutschland zum Glück immer noch nach dem Abstammungs- und nicht nach dem Steuerzahlerprinzip. Mal ganz abgesehen, dass die meisten Studenten nebenher in oft miesen (aber steuerpflichtigen!) Jobs zu abenteuerlichen Zeiten arbeiten und mit Vorlesungen, Lernen etc. oft weit über die üblichen 40 Stunden in der Woche kommen. Daneben zahlen sie genau wie jeder andere auch Mehrwertsteuer und alle anderen Verbrauchssteuern.

    Freue mich über Euren Besuch auf meinem Kanal für Bahnvideos in HD auf YouTube

    Einmal editiert, zuletzt von Horst Honig ()

  • Zitat

    Original von Horst Honig


    Krawallmacher werden von solchen Großveranstaltungen doch magisch angezogen. Das selbe gibt es bei Fußballspielen, Jahrmärkten und und und. Das ist natürlich klar zu verurteilen, eine Demonstration muss auch meiner Meinung nach komplett gewaltfrei verlaufen. Nur ist es falsch die Kontrolle auf die Studenten schieben zu wollen, in Deutschland als Demokratie hat nämlich eindeutig der Staat das Gewaltmonopol und ist allein berechtigt für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Gerade dafür gibt es die Polizei..


    Ich will keinesfalls das Gewaltmonopol des Staates in Frage stellen und die Kontrolle auf die Studenten abschieben. Vielmehr geht es mir darum, dass die grosse Mehrheit der friedlichen Studenten diese Krawallmacher von sich aus isoliert anstatt sie aus dem Schutz der Masse heraus Straftaten begehen zu lassen und dabei zuzusehen. Denn es kann mir keiner erzaehlen, dass er nicht mitbekommt wenn Krawallmacher neben ihm Feuerwerkskoerper werfen, etc und sie dann in der Masse untertauchen koennen und sich so dem Zugriff der Polizei entziehen. Das waere dann das gleiche, was hier im Forum immer verurteilt wird: Die Wegguckmentalitaet.
    Im uebrigen gibt es auch bei anderen Grossveranstaltungen Ordner - ohne Polizeibefugnisse.


    Zitat

    WIR sind der Staat!! D.h. die Studenten nicht, da sie noch keine Lohnsteuer zahlen.


    Zitat

    Original von Horst Honig


    Die Studenten deswegen nicht als Staat zu bezeichnen, geht nun wirklich total an der Sache vorbei und ist populistisch. Sind Deiner Meinung nach Arbeitslose dann auch nicht zugehörig, nur weil sie keine Lohnsteuern zahlen? Lächerlich. Staatszugehörigkeit definiert sich in Deutschland zum Glück immer noch nach dem Abstammungs- und nicht nach dem Steuerzahlerprinzip. Mal ganz abgesehen, dass die meisten Studenten nebenher in oft miesen (aber steuerpflichtigen!) Jobs zu abenteuerlichen Zeiten arbeiten und mit Vorlesungen, Lernen etc. oft weit über die üblichen 40 Stunden in der Woche kommen. Daneben zahlen sie genau wie jeder andere auch Mehrwertsteuer und alle anderen Verbrauchssteuern.


    Leider hast du meinen Smily nicht mit kopiert oder ueberlesen. Natuerlich sind Studenten auch Staat und gerade weil ich weiss wie schwer sie es haben bin ich ja gegen diese Gebuehren. Ich haette vielleicht noch ein "Ironie ein/aus" dazu machen sollen.

  • Zitat

    Original von nobo
    Denn es kann mir keiner erzaehlen, dass er nicht mitbekommt wenn Krawallmacher neben ihm Feuerwerkskoerper werfen, etc und sie dann in der Masse untertauchen koennen und sich so dem Zugriff der Polizei entziehen. Das waere dann das gleiche, was hier im Forum immer verurteilt wird: Die Wegguckmentalitaet.


    Da stimme ich durchaus mit Dir überein. Die Frage ist nur, wie man das praktikabel umsetzen kann. Eine große durchlässige Masse in einen Block von friedlich und unfriedlich zu unterteilen halte ich schlechterdings für nicht machbar, die Randalierer haben ja keine äußeren Erkennungszeichen und nur wenige sehen die Taten. Weiterhin sind solche Randalierer oft sehr gewaltbereit. Also wie gesagt: im Grundsatz Zustimmung, aber in der Durchführung meiner Meinung nach schwer möglich.


    Zitat

    Leider hast du meinen Smily nicht mit kopiert oder ueberlesen. Natuerlich sind Studenten auch Staat und gerade weil ich weiss wie schwer sie es haben bin ich ja gegen diese Gebuehren. Ich haette vielleicht noch ein "Ironie ein/aus" dazu machen sollen.


    Den Smily habe ich schon gesehen, aber trotzdem lag die Ironie gerade auch wegen des inhaltlichen Umfelds nicht direkt auf der Hand, aber das ist ja jetzt geklärt.

    Freue mich über Euren Besuch auf meinem Kanal für Bahnvideos in HD auf YouTube

  • Es gibt Versuche aus der Studierendenschaft, "Krawallmacher" zu isolieren und zu verurteilen, das finde ich kontraproduktiv, wenn erstmal angefangen wird, zu spalten, hört das nicht mehr auf. Dafür ist die Studierendenschaft in sich und auch ihre Unterstützer von allen Seiten einfach zu verschieden.
    Der Mülleimer hat übrigens überlebt, der rauchte nur ein bisschen vor sich hin, nach 3 Minuten stand ein Polizist mit Feuerlöscher vor sich hin. Ansonsten hätte die FES den Verlust eines blauen Abfalleimers verkraftet. Hätten wir keine Gesetze übertreten oder Polizisten überrannt, wären wir nicht auf die "Autobahn" gekommen.


    Vielleicht sollte man -- die Exkurse abschließend(?) -- festhalten: Hier geht es nicht um Spaziergänge oder Ostermärsche, sondern um beabsichtigten zivilen Ungehorsam.


    Ansonsten dürften wir uns (um mal ein bisschen was halbwegs zum Thema hineinzubringen) hier spätestens nächsten Mittwoch wieder lesen, das Protest-Plenum beschloss gestern eine erneute Vollversammlung am 24.5.
    Am 31.5. ist schon seit geraumer Zeit eine Großdemo angemeldet. Außerdem ist am 24.5. auch in Darmstadt die TU mobilisiert.
    Bin gespannt.

  • Zitat

    Original von Charles
    Somit ist das Thema schon mal komplett aus dem Ruder...


    Total unnötiger Kommentar. Das Thema trägt die Überschrift "Studentendemonstrationen" und beinhaltet das entsprechend Angekündigte. Außerdem ist diese Diskussion, neben dem Thema über die Verwerfung der Pläne DII-Strecke, eines der interessantesten Themen der letzten Tage.

    X
    X
    X

  • Und genauso unnötig ist auch dein Kommentar zu meinem Kommentar.





    Heute wurde der vollig zerkratze Mast, den die Studenten zweimal herumgetragen hatten, am Baseler Platz aufgestellt und befestig, die nächste Demo wird ohne herumliegende Masten stattfinden.

  • Zitat

    Original von Charles
    Heute wurde der vollig zerkratze Mast, den die Studenten zweimal herumgetragen hatten, am Baseler Platz aufgestellt und befestig, die nächste Demo wird ohne herumliegende Masten stattfinden.


    Erinnert mich an den Kommentar meines Vaters, bei dem ich zufällig war, als er den Hessenschaubericht über die erste Demo am 10.5. schaute: Er lachte und meinte "Selbst schuld, wenn da auch Stahlträger neben den Gleisen rumliegen..."


    Da wurde mir klar, wie absurd sich das für jemanden anhört, der von den Hintergründen (Umbau am Hbf) nichts weiß. Das wurde ja nie erklärt, wo die eigentlich herkamen...

  • Im Normalfall interessiert es ja niemanden was so alles neben den Gleisen so liegt.


    Einmal lag ein zerflattertes Heft neben den Gleisen, beim genaueren Hinsehen stellte ich fest, dass es sich um ein Pornoheft handelte, in der laufenden Woche kam ich dort nochmal mehrmals vorbei, dort schauten sich dann immer mehr Leute die Stelle an und lachten drüber.

  • Zitat

    Original von Sebastian
    Und ich dachte, das hier wäre das einzige Forum der Welt, wo man davon ausgehen dürfte, dass der Unterschied zwischen dem BVerfG und der BVG bekannt sein sollte :P


    Hä? Abkürzungen, die man halb ausschreiben muß, sind keine Abkürzungen mehr. Außerdem bin ich kein Jurist oder ähnliches. :-P


    Ansonsten könnte man es auch die ZAfaS nennen.



    (Zentrale Anlaufstelle für allen Scheiß)

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Zitat

    Original von Sebastian
    Ansonsten dürften wir uns (um mal ein bisschen was halbwegs zum Thema hineinzubringen) hier spätestens nächsten Mittwoch wieder lesen, das Protest-Plenum beschloss gestern eine erneute Vollversammlung am 24.5.
    Am 31.5. ist schon seit geraumer Zeit eine Großdemo angemeldet. Außerdem ist am 24.5. auch in Darmstadt die TU mobilisiert.
    Bin gespannt.


    Für mich ist das ganze Thema heute ad absurdum geführt worden, als mir auf der Friedberger Landstraße ein PT entgegen kam (Nummer habe ich im Vorbeifahren nicht sehen können), auf dem groß "Gegen Gebüren" (ja, genau so geschrieben) geschrieben stand. Wer nicht einmal das Wort "Gebühren" richtig schreiben kann, kann meiner Meinung nach nicht genug bezahlen, um Zutritt zu einer Hochschule zu bekommen. (Irgendwie erinnerte mich das ganze an eine Szene aus "Das Leben des Brian", wer den Film kennt, weiß sicher, was ich meine.)

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.


  • Das sehe ich nicht so. Lies dir das bitte nochmal in Ruhe durch und vorallem: denk bitte mal darüber nach.


    Studentenbewegungen haben keineswegs viel mit zerfledderten Pornoheftchen, die neben den Gleisen liegen, zu tun (soviel zum Thema "aus dem Ruder laufen").

    X
    X
    X

  • Hallo,
    heute ist zwar Dienstag.....
    es läuft wieder ein Demonstrationszug Studenten Richtung Uni. Im Moment zwischen Platz der Republik und Messe.
    Sie werden von der Polizei escortiert und wurden auch schon mehrmals aufgefordert nicht auf den Straßenbahnschienen zu laufen.
    mfg
    Martin13

  • Nachtrag:
    Mittlerweile gibt es eine größere Blockade vor dem Hauptbahnhof. Polizei ist mit jede Mengen Autos vor Ort.
    Ort des Geschehens: Staßenbahnhaltestelle HBF und Bahnhofsvorplatz.
    Mfg Martin13

  • Jetzt laufen sie wieder Richtung Pl.d.Rep. ...


    Edit:
    Jetzt laufen sie grad die F-Ebert-Anl. hoch, der Bereich HBF ist wieder frei.
    Teilweise Verspätungen auf den Linien 11, 12, 16, 17 und 21 (ist ja klar).

    Einmal editiert, zuletzt von Charles ()

  • Jetzt ist der Friedrich-Ebert-Anlage-Kreisel dicht, die Linien 16 und 17 fahren über die Messe-Schleife zurück nach Offenbach bzw. Pforzheimer Str.


    Die Linie 32 wendet an der Bockenheimer Warte.

  • Hallo


    Das ganze ging so um 13.35 los, zuerst blockierten die Studenten die Schienen Richtung Messe an der Haltestelle Platz der Republik, in Gegenrichtung konnten noch Trams fahren.


    Es waren ungefähr 5 - 6 Polizeiautos da.



    Grüße

  • Die 50 fährt jetzt auch nur zwischen Kolberger Weg und L.-d.-Vinci-Allee.


    Die Th.-Heuss-Allee, der Kreisel und die Senckenberganlage und die Friedrich-Ebert-Anl. sind teilweise gesperrt.

  • Die Polizei hat die Theodor-Heus-Allee gesperrt, Autos die Stadteinwärts fahren müssen an der Kreuzung Varrentrappstr wenden und wieder Stadtauswärts fahren. Fahrzeuge die vom Maritim/DB-Netz aus der Tiefgarage kommen, werden von der Poliei gegen die Einbahnstraße auf der südlichen Fahrbahnseite bis zur Kreuzung Varrentappstr geschickt, der 50er Bus fährt allerdings Stadtauswärts noch, auch wenn sonst keine Auto von der Friedrich-Ebert-Anlage aus kommen. Neben der Polizeifahrzeugen zur Absperrung/Verkehrslenkung stehen auch einiges an Bereitschaftspolizisten in voller Ausrüstung an der Kreuzung bereit.

    Das ist dein Moment komm und lebe und erfüll dir deinen Traum, das ist dein Moment komm und fliege wie ein Stern durch Zeit und Raum.
    [SIZE=3].[/SIZE]
    Wo ich meine Träume fand und immer find, bei dir sind alle Sorgen frei, böse Worte werden gut und fein, du hast das Glück gebucht und niemals Langeweile.


    Nur Mut, schwächt das Böse seid stark, wenn ihr ihm begegnet - dort oben...
    [SIZE=3].[/SIZE]
    ten - nine - IGNITION SEQUENCE STARTS - six - five - four - three - two - one - zero -ALL ENGINES RUNNING...