Unpünktlich, dreckig, nervig

  • Hallo,
    Thema Darmstädter Echo:
    Hier gibt es in der Onlineausgabe einen Bericht über S-Bahn Fahrt von Raunheim nach Frankfurt und zurück. Da es wieder ein längerer Bericht ist, füge ich den Link bei:
    http://www.echo-online.de/sued…te_detail.php3?id=396530.


    Private Anmerkung von Martin13: Es ist nicht nur da so schlimm, sondern auch auf der S3. 7 Minuten mit dem Auto gefahren und dann mit der RB nach Frankfurt und man hat im Durchschnitt eine Stunde mehr Freizeit am Tag.
    Mfg martin13

  • ja..die böse Bahn


    Der Text gefällt mir nicht. Die DB kann nichts für den Dreck, für die Scheiben und dafür das die Jugend - und auch die ältere Generation - keine Erziehung hat kann sie noch viel weniger.


    Die alte Leier, immer die Fehler bei anderen suchen.


    Naja

    Einmal editiert, zuletzt von Just Married ()


  • Wo, um Himmelswillen, siehst Du denn in dem Artikel einen Angriff auf die DB?


    Hier wird lediglich der ganz normale taegliche Wahnsinn in den S-Bahnen von einem Fahrgast geschildert, der scheinbar nicht oft damit faehrt (denn dann wuerde er sich ueber solche Dinge nicht mehr wundern). Also: Bitte nicht dem Verfolgungswahn verfallen. Sonst muesste man ja sagen: "Der getroffene Hund bellt" Und das wollen wir doch nicht, oder?

  • Ist es denn auf der S8 echt so schlimm ? Verspätungen... ja das muß ich sagen, die kenne ich von früher, als ich nach Mühlheim gefahren bin, auch noch. Die waren dort häufiger, als ich sie von den anderen Linien kenne.
    Aber zum allgemeinen Zustand und dem Benehmen anderer Fahrgäste in den Zügen: wenn es da wirklich immer so ist (glaube ich nicht), dann möchte ich da nicht regelmäßig fahren. Der Artikel schildert fast alle Extreme, die ich schon erlebt habe. Allerdigns habe ich diese Extreme in 8 Jahren erlebt und nicht an einem Tag wie der Schreiber hier. (einen Rauchenden Fahrgast habe ich in 8 Jahren sogar noch kein einziges Mal erlebt)
    Mittlerweile auf der S1 nach Osten erlebe ich so gut wie überhaupt nichts negatives mehr. Die Züge sind ordendlich und sauber, die Leute benehmen sich (fast immer) und größere Verspätungen und Ausfälle sind auch nicht die Regel.

    Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

  • am artikel stößt mir am meisten das fazit auf:



    Zitat

    Das nächste Mal geht es mit dem Auto nach Frankfurt. Auch wenn die Parkgebühren dort horrend sind.


    So kann und wird die strasse nie entlastet werden.


    Zur erwähnten linie kann ich nichts sagen.


    Thomas : da gebe ich dir recht, die S1 im osten ist, seit die tunnelsperrung beendet ist, wieder in ordnung. lediglich die ansagen, die in einigen 423er noch falsch sind, sollten nun langsam wirklich korrigiert werden.

    Dieser Beitrag wurde umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen Spammails geschrieben und ist deshalb voll digital abbaubar!

  • Zitat


    Thomas : da gebe ich dir recht, die S1 im osten ist, seit die tunnelsperrung beendet ist, wieder in ordnung. lediglich die ansagen, die in einigen 423er noch falsch sind, sollten nun langsam wirklich korrigiert werden.



    vor zwei Wochen hab ich vom RMV die Info bekommen daß die
    Ansagen im Laufe des September nun endlich korrigiert werden sollen.
    Auch die Änderungen zum Fahrplanwechsel sollen schon beauftragt sein.
    Kann man nur hoffen daß dann keine gravierenden Schnitzer oder
    Hänger drin sind.



    Moderator-Edit: Zitat-Tags vervollständigt. - jadefalcon

    Einmal editiert, zuletzt von jadefalcon ()

  • Zitat

    Original von martin13
    Private Anmerkung von Martin13: Es ist nicht nur da so schlimm, sondern auch auf der S3. 7 Minuten mit dem Auto gefahren und dann mit der RB nach Frankfurt und man hat im Durchschnitt eine Stunde mehr Freizeit am Tag.
    Mfg martin13


    Ich kann den Zeitungsartikel leider nur bestätigen und fahre eigentlich auch nur noch mit der RB nach Frankfurt. Die S 3 vermeide ich, wann immer es geht - zu unpünktlich, zu dreckig, zu nervig eben.


    Und zu den Rauchern: Ich erlebe das immer wieder, dass geraucht wird und wenn man dann etwas sagt, wird frau noch dumm angemacht (ist mir aber auch schon in der RB passiert). X(

    "Ich will keine Eisenbahn! Ich will nicht, daß jeder Schneider und Schuster so rasch reisen kann wie ich!"


    König Ernst August von Hannover
    Begründung zur Ablehnung der Eisenbahn

  • also ich finde den Artikel etwas übertrieben, ich fahre oft mit der S-Bahn und ich habe so etwas nur selten erlebt.


    Aber gegen das Rauchen und den Vandalismuss kann ich nur die Videoüberwachung befürworten (vielleicht wird sie mal in der S-Bahn durchgeführt, weil die Bahn die Videoüberwachung ja verstärken will)

    der ET 420+ muss auch nach Frankfurt

  • Ich finde, bevor man einen solchen Leserbrief schreibt, sollte man ersteinmal nachdenken.


    1.Ich glaube nicht, dass die Deutsche Bundesbahn damals vermüllte und zerkratzte 420er vom Werk geliefert bekommen hat. Der Zustand von heute, ist auf die Reisenden zurückzuführen.


    2. Die DB kann üerhaupt nichts dafür, wenn irgendwelche "unsozialen" Leute mit der Bahn fahren, die ihr Füße auf die Sitze legen oder laut mit dem Handy spielen. Wenn es die leute stört, können sie ja die Jugendlichen darauf ansprechen. Ob es was hilft, ist eine andere Frage.


    3. Das die S2 und S3 die vermüllteste S-Bhnlinie ist, ist auch auf die Reisenden zurückzuführen. Ichglaube nicht, dass die Tfs die Sitze aufritzen oder Fenster raustreten. Wenn man abends auf der S3 nach Bad Soden fährt, braucht amn ab Niederhöchstadt nur aus dem Fenster gucken und man sieht, wie die Fenster rausfliegen.


    Fazit: Vielleicht sollte sich der Verfasser bei den Reisenden beschweren, die für diesen Zustand verantwortlich sind.



    (Bei Problemen der Auffindung der Verantwortlichen, braucht er nur abends in die S3 zu steigen.)


    Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie überlesen.

  • ich Danke Dir Bahnfreak, meine Meinung. Du hast eben etwas ausführlicher geschrieben.


    Wenn das kein "Angriff" auf die Bahn ist ... dann fress ich nen O 405er. :D

  • Zitat

    Original von Charly


    Aber bitte nicht meinen! :(


    Hast wohl nicht genug Appetit auf nen dreckigen 420er? ;)


    Deinen ? Ich dachte an den hinter Halle 16. Der ist Al Dente *gg*

  • Das kann ich an Reportern überhaupt nicht leiden. Sie begeben sich für einen sehr kurzen Zeitabschnitt in für sie anscheinend nicht alltägliche Situationen und meinen dann, objektiv darüber berichten zu können.


    Ich stelle seine Beobachtungen ja nicht in Frage, ich kenne die Zustände auf den 420er Linien. Aber ich finde, er hätte eine Stellungnahme der DB einfordern sollen.

  • Ja und was soll die DB dann machen? Sollen die extra für Herrn XY neue 423er einkaufen? Oder Herrn XY vielleicht einen privaten Zug zu Verfügung stellen? Vielleicht kann der RMV-Verein ja im Jahre 2013, wenn die Geschichte mit den Regionalisierungsmitteln vorbei ist, weitere Verstärkerzüge auf der S8 einsetzen.
    Wobei die Landesregierung von Hessen ist selber schuld, dass sie jetzt kein Geld für Regionalisierungsmittel haben. In Hessen liegt die Zweckentfremdungsquote der Zuschüsche bei ca. 24%. In keinem anderen Bundesland ist die Quote so hoch. Naja. Wir werden es schon überstehen. :(