Beiträge von marcd900

    Ich finde das ganze Konzept einen ausgemachten Blödsinn, der nicht die Druckerschwärze wert ist. Es sei denn .... der RMV vergleicht sich mit dem Taxi - sollen die Fahrpreise jetzt an die der Taxis angeglichen werden ? ?(


    Wenn ich also z.B. von Frankfurt Hauptwache nach Wiesbaden Hbf fahre, gibt es dann 3 verschiedene Fahrpreise, je nachdem, ob ich die S 1, die 8 oder die S 9 nehme ? ?( Die Fahrtstrecken variieren ja von 44 km (S 1) bis 50 km ( S 8) :D .


    ...


    Wenn schon mit Taxi vergleichen, dann richtig: Also nicht nur die Wegstrecke sondern auch die Fahrtzeit, d.h. steht die S-Bahn im "Stau", dann wird es teurer, da ich länger die bequemen Sitze oder Infotainment-Bildschirme nutzen darf. Ähnlich wie im Taxi :P


    *duck-und-weg*

    Nach kurzer Durchsicht der Pläne: Die Neugestaltung des WBP in dieser Form sehe ich als sehr sinnvoll an in Bezug auf den ÖPNV. Denn nur so erhält man bequemen Einstieg mit Bahnsteig und nicht dieses Wirrwarr mit den kreuzenden Gleisen mitten in der Haltestelle. Auch die Splittung in einen West- und einen Nord-Teil erachte ich als gut gelöst.
    Ob der Individualverkehr in dem Bereich WBP besser oder schlechter abschneidet, kann ich auf die Schnelle nicht erkennen. Finde es allerdings interessant, dass man das Fahren in Gegenrichtung am Mathildenplatz einplant (Westseite statt auf der Ostseite).

    Ich konnte am Sonntag auch nur ein paar am Lui und Darmstadtium warten sehen, unter der Woche sind es ein paar mehr.


    Im Januar werde ich ihn dann aber mal fleißig testen können. Bisher hielt mich es doch oft ab, dass man in den Tagesrandzeiten keinen guten Anschluss in die Innenstadt hatte und bei drei Fahrgästen mit Gepäck es auch nicht teurer war, ein Flughafen-Transfer-Taxi zu bestellen. Aber mit der Option der zwei Abfahrtsorte in der Innenstadt bin ich bisher mal begeistert. Bleibe dann auf die Umsetzung früh morgens gespannt, dass der auch pünktlich unterwegs ist.

    Das Zurücksetzen der Haltelinie in FR W-B-P wurde doch vermutlich wegen der Sperrung Luisenplatz-Schloss gemacht, damit die Busse beim Einfahren der ÖPNV-Spur in FR Luisenplatz keinen Bus/keine Tram im Weg haben. Aber mit dem AIR wird das ja nun zur Dauerlösung :)

    Mag ja sein, daß Du das schaffst - aber es schaffen nicht alle. Damit wird der Anschluß bei der Verbindungssuche
    nicht berücksichtigt.


    Bei der Verbindungssuche kann man ja glücklicherweise auf "Umsteigezeit zu knapp?" klicken und man bekommt die frühere Verbindung oder spätere angezeigt - zusätzlich. Die festgelegte Mindestumstiegszeit kann man damit aber nicht umgehen, da hilft dann nur eine schrittweise Suche.
    (Bezieht sich auf die rmv.de Seite. Apps oder andere mobile Lösungen haben das vielleicht nicht.)

    So etwas habe ich mir auch schon gedacht und wollte es die Tage schon posten, ob denn Langzüge nicht Verspätungen verursachen, denn tatsächlich benötigt ein Langzug länger über einen Bereich mit Geschwindigkeitsbeschränkung zu fahren. [...]


    Genau beim Erhöhen der Geschwindigkeit macht sich das ja bemerkbar.
    Ist der Zug 70 m lang, kann ich nach bereits 70 m nach einer Geschwindigkeitstafel z.B. von 40 km/h auf 100 km/h beschleunigen. Ist der Zug nun aber 200 m lang, muss ich noch weitere 130 m mit 40 km/h fahren (kann also etwa 12 s später beschleunigen).

    Upps, ja, meinte natürlich 180° Wende :D
    Klar, kann der Bus auch in der Bleichstraße halten, denke aber nicht, dass das geplant ist.
    Falls er um die Mittelinsel vom WBP herum fährt, sollte man auch dort eine Ersatzhst. erwähnen, so wie das früher schon gemacht wurde. Es gab manchmal eine Richtung Norden direkt an der Autostraße, Seite Arztzentrum.
    Vielleicht kann ja am Wochenende jemand berichten :)

    Und die machen dann am Willy-Brandt-Platz eine 360° Drehung...? Wie soll man sonst am WBP halten, wenn man vom Klinikum kommt und zum Mathildenplatz fahren will. (Der Unterschied ist: Linie L fährt vom/zum Luisenplatz über die Straßenbahngleise, Linie 751 fährt dort aber gar nicht hin.)

    Schade, dass ich mir den Linienverlauf der Linie 751 nicht ansehen kann an dem Wochenende - sieht mir etwas mysteriös aus vom Mathildenplatz zum WBP und dann zum Klinikum bzw. auch in der anderen Richtung. Und vorallen wie die Werner-Fahrer das hinkriegen.... :huh:

    Da ich es heute Vormittag mit der S3 aus Darmstatdt bis zur Hauptwache und heute Abend von der Konstablerwache nach Darmstadt zurück geschafft habe, ein kleiner Bericht:


    In Darmstadt entstanden dermaßen Verspätungen der S3, dass man sich entschloss die verspätete S3 an 10:25 nicht nach Bad Soden zu schicken, sondern gleich die nachfolgende. Das klappte mit regelmäßigen Durchsagen und Anzeigen am Fahrzeug und am Bahnsteig gut. Bis zur Hauptwache etwas Verzögerung vor der Ostendstraße zügige Fahrt.


    Zurück am Abend das reine Chaos an der Konstablerwache mit den beiden getrennten Bahnsteigen der S-Bahn. Am Gleis 2 Rtg. Süden/Osten S-Bahn Verkehr aller fahrenden S-Bahnen und am Gleis 3 kein Zugverkehr. Fahrgäste standen aber auf beiden Seiten wegen fehlender Anzeigen/Durchsagen oder Personal vor Ort. Digi-Else plärrte ständig etwas zu "Ausfall", "Verspätung", "fährt jetzt ein" auf beiden Bahnsteigen zusammen mit der U-Bahn Ansage, so dass niemand etwas verstehen konnte. Keine von Menschen gemachte Ansagen, an den ZZA teils falsche Zuginformationen zur einfahrenden S-Bahn im Wechsel zur Anzeige "Großstörung: ...". Keine Informationen an den Anzeigen in der B-Ebene oder am Bahnsteig über die nächsten S-Bahnen.
    Nachdem die S3 dann mal kam mit viel Verspätung (vielleicht so 20 Minuten), ging es Richtung Darmstadt. In Langen dann Fahrtende, um Verspätungen abzubauen. Umstieg war möglich auf pünktliche SE60 nach Heidelberg um 18:16, aber nur wer auch Darmstadt wollte. Wer vorher aussteigen wollte, hatte Pech, da die folgende S3 laut Ansage ebenfalls mittlerweile fast 25 Minuten Verspätung hatte.


    Betrieblich mag manches ja richtig gemacht worden sein, aber die Informationen an den Bahnhöfen, gerade in der Innenstadt schienen gegen Null zu gehen :thumbdown: