Beiträge von Johony

    Heute ab DA 16:0x (RE80) auch nur ein VT, mit einer laufenden Anlage. Laut ZB'in eigentlich zwei (kam aus Pungscht). Darmstadt Nord über Gleis 4, da wir den Gegenzug nach Ffm abwarten mussten, mit Halt vor der Einfahrt in den Bahnhof. Gleis 1 und 2 in DA Nord scheinen aktuell gesperrt zu sein (Gleis 1 aus Richtung Hbf jedenfalls mit Sperre und Signal (rote Scheibe, rechteckig, weißer Rand, mir fehlt gerade der Begriff). Im Bhf aber auch Gleis 2 mit deutlichen Rostanhaftungen.


    Vor ORam am Esig Halt, da im Bahnhof noch ein liegengebliebener Zug stehe. Nach einiger Zeit dann Fahrt auf Gleis 1(!). Ob mit Ersatzsignal konnte ich leider nicht erkennen. ;-)


    Somit wieder bis in den Abend der Fahrplan ohne konkrete Bedeutung.

    Also ich habe noch nie Einfahrten aus DA nach Gleis 1 erlebt. Wenn in ORam gewendet wurde, fuhren die Züge immer auf Gleis 2 ein, um dann als Rangierfahrt über die östliche Einfahrt nach Gleis 1 zu wenden. Hier begann dann die neue Zugfahrt. Ich dachet auch, dass Zugfahrten nach Gleis 1 eh nicht ohne weiteres möglich wären?


    Und ich meine erlebt zu haben, wie die Arbeitszüge ohne Halt den Bahnhof durchfahren haben. Nur wegen des Übergangs soll das nicht gehen? Ich dachte die Vmax-Begrenzung wäre dafür u. a. ausgelegt, dass man eben mit reduzierter Geschwindigkeit durchfahren kann.

    Hallo in die Runde,


    ich hole mal dieses Thema heraus, da es das aktuellste zum Thema Odenwald ist.


    In den letzten Tagen und Wochen fallen mir vermehrt wieder abgeschaltene Motoranlagen sowie teils massive Verspätungen am Nachmittag auf. Bei drei Fahrten am heutigen Tag waren bei zwei Doppeltraktionen je eine Maschine pro Einheit abgeschaltet. Bei einem Solo-Tw (RE80 ab 15:0x ab DA Hbf) lief auch nur eine Anlage; entsprechend schwer schien er mit den vielen Fahrgästen zu beschleunigen und baute nochmals mehr Verspätung auf. Vielleicht war es Zufall, aber erstaunlich oft waren die Maschinenanlagen der Nachliefer-Fahrzeuge mit den FPT-Motoren aus.


    Hat noch jemand ähnliche oder weitere Beobachtungen? Gab es schonmal eine so hohe "Schadlage" bei den Fahrzeugen?

    Waren nicht früher auch S415 LE von Winzenhöhler auf der 671, weil soweit ich weiß, müssten welche auf der ERB 30 sein und auf dem 671 sind entweder der Sparkasse Dieburg Citaro und mehrere S419 LE und mehrere Mercedes Benz Citaro Gelenkbusse


    1. Achte bitte mal auf deinen Satzbau.


    2. Auf der 671 und X71 fahren seit einigen Jahren und nach wie vor S 415 LE


    3. Was sind S 419 LE? Und seit wann fahren dreiachsige Solobusse auf den Winzenhöler-Linien?

    Zufällig wurde mir bei Youtube ein Video angezeigt, in dem es um eine neue Eisenbahnlinie in Indien geht. Auf dieser werden Doppelstock-Containerzüge eingesetzt, welche mit E-Loks bespannt werden (sogar mit Zwischenloks!). Einem Video nach sollen die Züge gut 1,5 km lang sein und aus bis zu 90 Wagen bestehen. Ich hoffe ich bekomme die Verlinkung hin und wünsche viel Freude beim Ansehen der doch recht spektakulären Züge.


    Video 1


    Video 2

    LED-Tagfahrlicht und vier Räder haben sie auch!


    Dachluken lassen sich schon bei älteren Baujahren elektrisch öffnen... Außerdem kann ich mir bei der Deckenhöhe der LE nicht vorstellen, dass das bei den bereits fahrenden Fahrzeugen anders sein soll.

    Immerhin entspannt sich die Lage des IV an der Kreuzung Cooper-/Franklin- und Heidelberger Straße etwas. ^^

    Ebenfalls interessant: Die Trasse soll auf die heutige Cooperstraße. Die Cooperstraße wird verschoben. So gesehen benötigt die neue Strecke also nur wenig Wald. Der Waldverbrauch kommt dann durch die neue Straße.


    Ist das nicht nur im unteren Bereich der Fall? Dem Plan nach scheint der obere Teil nördlich der aktuellen Cooperstraße zu verlaufen.


    Bezüglich der Lage der neuen Haltestelle Lichtenbergschule: was bringt eine von zwei Seiten befahrbare Schleife, wenn die Endhaltestelle dahinterliegt? Laut Plan sind in der Schleife keine Bahnsteige angelegt. :/ Oder sollen keine Kurse an der Schule enden?

    Warum sollte es die alte 3 nicht mehr geben, wenn die Schleife erhalten bleibt? Gerade für die Schulverstärker kann sie ja erhaltenswert sein. Oder "Kurzläufer". Oder es gibt eine neue zusätzliche Linie die analog zur SL 1 eben den Umweg über Bessungen fährt oder oder oder. Wurde ja auch schon divers diskutiert.

    Unabhängig von der Wendezeit fehlen Dir in Babenhausen auf der 3557 Signale, die eine Wende am Bahnsteig ermöglichen würden. Auf den durchgehenden Hauptgleisen ist nur Richtungsbetrieb. Wahlweise könntest Du zwar ein- aber nicht in der Gegenrichtung ausfahren bzw. nicht ein- aber in der Gegenrichtung ausfahren.


    Wäre hier hypothetisch ein Tausch der Gleisbelegung mit der Odw.-Bahn möglich, um eine Wende zu ermöglichen?

    Was fragst du denn ab? ... Sollte es Frankfurt HBF nach Darmstadt HBF sein ist es bei bahn.de völlig normal, dass die um x:47 fahrenden S3en nicht ausgegeben werden (mindestens bei "schnelle Verbindungen bevorzugen") ... Grund: die x:47 fahrenden S3en werden zeitlich von den y:06 fahrenden RB67/68 auf dieser Strecke "zeitlich überholt"


    So habe ich gesucht ja. Und die 47er-Abfahrten wurden mir bis auf eben die eine angezeigt. Das hatte mich ja so verwundert.