Beiträge von Spirit

    Die drei Fahrzeuge stehen gewöhnlich im Betriebshof Ost bzw. in der Wendeanlage Seckbacher Landstraße.

    Am Wochenende fand wohl eine Probefahrt statt, welche die Wagen auch auf die A-Strecke führte, von der sie bei der Sichtung gerade zurückgekehrt sind.


    In Gutleut wird weiterhin gebaut, außerdem besteht für U3-Wagen ein Fahrverbot ab Adalbert-/ Schloßstraße Richtung Hauptbahnhof. Somit kommt als Fahrtweg ohnehin nur die Strecke von und nach Ginnheim zur A-Strecke in Betracht.


    Gruß
    Spirit

    [...] Das hat zur folge, dass jeder Zug dieses Stück komplett im Schritttempo fahren muss. Ein Hinweisschild dazu konnte ich nicht sehen. [...]

    Die Schilder (Ankündigung und Beginn der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 10 km/h) liegen unmittelbar vor dem Bahnübergang Zeilweg. Das Ende-Schild befindet sich am Bahnsteigende.


    Gruß

    Spirit

    Ermittlungen gegen den Fahrer

    Zurück zum Straßenbahn-Unfall in Rostock: Wie der NDR berichtet, wird nun gegen den Fahrer der aufgefahrenen Bahn ermittelt. Wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung soll er als Beschuldigter angehört werden.


    Gruß

    Spirit

    Auf der 15 einen oder zwei Pt-Wagen anzutreffen, ist verhältnismäßig "sicher".


    Auf der 17 hingegen kann es durchaus vorkommen, dass alle im Fahrplan als Hochflurbahnen gekennzeichneten Fahrten mit R- oder S-Wagen besetzt werden - dies ist beispielsweise in der heutigen Nachmittags-HVZ der Fall gewesen.


    Gruß

    Spirit

    Konnten nicht die U3-Wagen als einzige "Altwagen" auch alle Türen zentral öffnen, wenn der Fahrer die gelbe Taste mit dem durchgestrichenen Punktkreis und die rote Türfreigabetaste daneben gleichzeitig gedrückt hat? Irgendwas war da, meine ich mich dunkel zu erinnern.

    Nein, bei den U3-Wagen war dies nicht möglich. Der U4-Wagen ist tatsächlich das erste Stadtbahnfahrzeug, bei dem die Türen ohne Fahrgastbedienung geöffnet werden können.


    Gruß

    Spirit

    25.11. bis 07.12.2019: Bauarbeiten in Ginnheim - U1 fährt bis NWZ, U9 wird eingestellt, U8 verlängert und SEV-Busse fahren nach Ginnheim

    Für die o. g. Arbeiten wurden jetzt im Störungstool weitere Informationen veröffentlicht:

    Die Baumaßnahme wurde zwischenzeitlich abgesagt und auf nächstes Jahr verschoben. Entsprechend wurden die Infos auch von der VGF-Internetseite entfernt.


    Gruß

    Spirit

    Bekannt dürfte es wohl sein so langsam wie die Tram drüberfuhr.

    Aus diesem Grund ist dort auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 10 km/h angeordnet und beschildert. Diese erstreckt sich vom Wasserhäuschen an der Galluswarte bis zum Bahnsteigende der Haltestelle Richtung Hauptbahnhof.


    Gruß

    Spirit

    Bei den ICB-Bussen sind mir die Wagen 433 und 435 aufgefallen, ob die jeden Tag auf dem SEV 1 fahren oder mit anderen Fahrzeugen getauscht werden, weiß ich nicht, da aber nicht alle Gelenkbusse der ICB mit den SEV-Plakaten ausgestattet wurden, spricht viel dafür, dass die Fahrzeuge nicht zwischen SEV und regulärem Einsatz (z. B. auf den Linien 30, 32 und 34) getauscht werden.

    Möglicherweise findet aber doch ein Tausch statt, da heute auch der Hybrid-Solaris (Wagen 400) der ICB auf dem SEV1 seine Runden drehte. Bisher konnte ich das Fahrzeug dort noch nicht sichten.


    Und apropos Tausch:


    Wer dafür vom Osten nach Norden umgezogen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

    "Ganz neu" auf der A-Strecke war heute die U5-50-Garnitur 901/902 (Vollwerbung "Divercity") im Verband mit Wagen 630 auf der U9 unterwegs. Schon länger im Einsatz für Heddernheim ist auch die U5-50-Garnitur 893/894.


    Gruß

    Spirit

    Die Linie 20 hält bekanntlich als Doppeltraktion stadteinwärts nicht an der Niederräder Landstraße. Kurz nach Verlassen der Station Triftstraße stellen sich die Außenanzeigen bei den S-Wagen auf "20 Bitte nicht einsteigen" um. Nach Verlassen der Station stellt sich die Anzeige wieder auf "20 Hauptbahnhof" um.

    Weiß jemand, ob diese Umschaltung auch dann erfolgt, wenn die Linie 20 mit Solowagen gefahren wird, und theoretisch dann die Haltestelle angefahren werden könnte?

    Nach meinem Kenntnisstand gibt es für den Einsatz von Solowagen auf der 20 eigene Routen, die Richtung Hauptbahnhof auch einen Halt an der Niederräder Landstraße beinhalten.


    Gruß

    Spirit

    Wegen Straßenbauarbeiten auf der Eschenheimer Anlage, fährt die Linie 36 von Freitag, den 17. Mai, ab 16:42 Uhr bis Montag, den 20. Mai, ca. 1:30 Uhr zwischen Scheffeleck und Hynspergstraße Umleitung via Eckenheimer Landstraße, auf der Umleitungsstrecke werden die SEV-Haltestellen Musterschule und Glauburgstraße zusätzlich bedient, dafür entfallen die Haltestellen Unterweg, Eschenheimer Tor, Bornwiesenweg und Adlerflychtplatz.


    Die Haltestellen des Ersatzverkehrs werden nicht bedient, sondern es wurden zusätzliche Haltestellen eingerichtet. An der Glauburgstraße befindet sich diese beispielsweise vor der Kreuzung in Höhe der ehemaligen Station der Linie U5.


    Gruß
    Spirit