Beiträge von Wisibada

    Sind die Schnellbuslinien unter Auslassung von Haltestellen gefahren oder haben die Strecken abgekürzt wo eine

    Linien mal eine Schleife durch ein Wohngebiet gedreht hat? Wann waren die unterwegs? (nur Mo-Fr HVZ)

    Grundsätzlich haben die 20er-Linien einfach nur Halte ausgelassen, z.B. die Haltestelle Kleinfeldchen. Soweit ich das gerade überblicken konnte hielten diese in den ersten Jahren täglich ab 20 Uhr an allen Haltestellen. In den 80ern kamen dann die A-Linien abends dazu, die ebenfalls abends alle Haltestellen angefahren haben. Nach Einstellung der A-Linien Mitte der 90er hielten die 20er-Linien zuletzt abends und ganztägig am Wochenende an allen Haltestellen.


    Zusätzlich gab es die Expressbuslinien, die teilweise bis heute überlebt haben, die dann tatsächlich auch Abkürzungen genommen haben, wie z.B. die Linien 41 und später 45 und 47 in Dotzheim.


    Randnotiz zur Linie 10: Diese wurde, als es die A-Linien gab, abends durch zwei Linien ersetzt: Einmal durch die A5 auf dem Abschnitt Berliner Straße - Südfriedhof und einmal durch die A32 auf dem Abschnitt Nordfriedhof - Schwalbacher Straße (die dann weiter wie die 18 bis Hofgartenplatz fuhr).

    Zitat

    und meines Wissens damals mit alle 7 Minuten Wiesbadens einzige Linie mit einem sub-10-Minuten Takt war

    Das war tatsächlich nur bis Ende der 90er der Fall. Im Zuge der Abschaffung der Schnellbuslinien (20er) und Umstellung auf Gelenkbusse wurde die 7 auch auf einen 10-Minuten-Takt umgestellt.

    Genau genommen gab es zwei Phasen. Die 10 wurde von den Linien 6 und 16 übernommen und der Südast der 16 von der neuen 26 in Verbindung mit einer ganztägig verkehrenden 36 ersetzt. Im Jahr danach wurden dann beide Linien durch die 27 ersetzt, die ansonsten wie richtig beschrieben die westliche 7 ersetzt hat. Die neue 17 hat dann die ehemalige Linie 12 im Westen und die 7 im Osten ersetzt. Zusätzlich wurde die 37 eingeführt, die Teile der 12 und 12W ersetzt hat.

    Die Stammstrecke war Nordfriedhof - Strecke der heutigen 6 - Hauptbahnhof - Strecke der heutigen 16 - Südfriedhof. Bis ca. 2000 fuhr sie in der HVZ über den 2. Ring auch bis zur John-F-Kennedy-Straße (heute Raiffeisenplatz). Danach (bis zur Einstellung) fuhr jede zweite 10 als 10K ab Friedenstraße wie die heutige 45 zur John-F-Kennedy-Straße (heute Raiffeisenplatz).


    Fahrtweg Fahrplan 2003

    Wenn ich richtig informiert bin darf 4,5 Stunden ohne Pause gefahren werden. Würde demnach also passen. Wünschenswert wäre zumindest dass man jede Relation ohne Unterbrechung fahren kann, sprich z.B. von der Schiersteiner Straße zum Dernches Gelände.

    Hallo zusammen,


    auch ESWE hat nun die Änderungen zum Fahrplanwechsel veröffentlicht: Fahrplanänderungen


    Hier eine Zusammenfassung:

    • 4: Zusätzliche Fahrten insgesamt und speziell zum Simeonhaus und zum Langendellschlag
    • 5: Auch die Fahrten nach/von Rauenthal führen jetzt über die Oderstraße
    • 8: Auch am Wochenende Fahrten über die Richard-Schumann-Straße
    • 21: Zweistundentakt an Sonntagen über den Tannenring
    • 21/23/24: Bereits ab 8:00 Uhr Halbstundentakt an Sonntagen
    • 24: Bedient nicht mehr die Hockenberger Mühle
    • 33: Alle Fahrten an Wochentagen zwischen 07:00 und 20:00 Uhr enden/beginnen an der Fasanerie. Mehr Fahrten über den Petersweg
    • 37: Abschnitt Nordenstadt - Igstadt - Bierstadt in den Dauerbetrieb überführt. Keine Durchbindung mehr mit Linie 46
    • 38: Abschnitt Gym. Mosbacher Berg - Hauptbahnhof eingestellt, nur noch an Schultagen
    • 39: Zusätzliche Fahrt ab Dotzheim/Mitte
    • 48: Abschnitt Bismarkring - Nordfried eingestellt, an Sonntagen alle Fahrten zwischen Betriebsbeginn und 19:00 Uhr über Nordenstadt
    • AST24: Im Sommer neuer Ast zwischen Heßloch - Kloppenheim - Hockenberger Mühle - Alt Aringen; Weiterhin Verlängerung von Frauenstein nach Schierstein/Zeilstraße
    • N13: Neue Nachtbuslinie. Ringverkehr in der Innenstadt täglich alle 15 Minuten zwischen 1:15 und 4:15 Uhr
    • E: Mo-Fr zwischen 16:00 und 18:00 Uhr alle halbe Stunde zwischen Hauptbahnhof und Venatorstraße über Freizeitbad und 2. Ring (ehemalige Linie 11 lässt grüßen)

    Weitere Links:

    Hier der Fahrtverlauf der 147 (Fahrplanjahr 2007):

    57dd02-1574926212.png


    Sie ersetzte während ihrer Existenz zu großen Teilen die 47, die dann nur morgens in eine Richtung zwischen Frauenstein und Carl-Bosch-Straße gefahren ist. Manche Fahrten sind durchgebunden worden (erkennbar an der alternativen Starthaltestelle Luisenplatz der 147).


    Die 147 fuhr auch an Samstagen, was die 47 nachdem die 147 eingestellt wurde auch erstmals übernommen hat.

    Ach in der Tat, vielen Dank für den Tipp!


    Der Fahrtweg inkl. aller Haltestellen ist demnach: Hauptbahnhof - Scheffelstraße - Schiersteiner Straße - Paulinen-Klinik - Willy-Brandt-Allee - Waldstraße - Kahle Mühle - Straßenmühle - Willi-Werner-Straße - Dr.-Horst-Schmidt-Kliniken

    Das Thema scheint bisher noch nicht behandelt worden zu sein. Es ist geplant, eine neue Ringnachtbuslinie in Wiesbaden ab Dezember 2019 einzuführen. Diese soll täglich im Viertelstundentakt zwischen 1:15 und 4:00 Uhr verkehren und die Nummer N13 tragen. Weitere Informationen hier: Pressemitteilung auf wiesbaden.de


    Die Route soll folgendermaßen verlaufen:

    • Vom Wiesbadener Hauptbahnhof bis Dernches Gelände
    • Weiter bis Bismarkring
    • über den 1. Ring zurück zum Hauptbahnhof