Beiträge von heilbronner

    Der Vorführwagen wurde von MAN bereit gestellt, damit Garantiearbeiten an den MAN A21 zügiger und parallel abgearbeitet werden konnten und nicht nacheinander.



    "...kämpft man mit akutem Fahrzeugmangel"....ist dann doch sehr negativ geschrieben. Warum immer gleich so unberündet dramatisch, wenn die Gründe nicht bekannt sind. Mit solch einer Aussage wird ein Unternehmen immer gleich - zu Unrecht - abgestempelt, selbst wenn es seinen Laden im Griff hat :-/

    Bei Rack fährt schon seit einiger Zeit ein fabrikneuer MAN mit Münchner Kennzeichen auf der Linie 30.


    ...bist du dir da ganz sicher? ;-)
    Ich hab die letzten zwei Wochen nur einen Iveco Crossway LE Vorführwagen mit Münchner Kennzeichen dort gesehen.
    Ist ein Leihfahrzeug, da andere Ivecos in der Werkstatt sind.

    Bei dem gebrauchten Citaro C2 Ü bei Racktours (MKK RT 819) handelt es sich um den ehemaligen Wagen GN NR 42 der Fa. Noll, Bad Orb.
    Irgendeiner hat in der Vergangenheit den braunen Streifen teilweise nicht geklebt, sondern lackiert. Daher konnte der braune Streifen auch nicht einfach entfernt werden :D


    Ausserdem wurde noch ein roter Setra S 415 NF ex Flaschenträger beschafft (MKK RT 818 ex. AB WF 440).


    Von den neuen MAN A21 gibt es insgesamt vier Stück (RT 814 - 817). Der Citaro C2 Gelenkzug (MKK RT 820) ist ein Vorführwagen.


    Im MAN ServiceCenter Gießen standen vor zwei Wochen ne Menge nagelneue Solo- und Gelenkfahrzeuge für die RVMK. Die werden jetzt nach und nach ausgeliefert :thumbup:

    Da wir aber auch teilweise unbegründet und sehr pauschal negativ über die Viabus und das neue Buskonzept berichtet - teilweise ohne überhaupt die Hintergründe zu erfragen.


    Beispiel die in Neuberg stehengelassenen Schüler....wenn du als Fahrer eine Linie von A nach B fährst und die Kinder wollen aber nach C....ist das dann ein Fehler des Fahrers, die Kinder nicht mitzunehmen?
    Nein - man hat sich einfach im Vorfeld nicht informiert, weil es diese Verbindung nach C nicht gibt. Dafür kann dann weder der Fahrer noch das fahrende Unternehmen was.

    Zur MKK-33 gab es bislang nur die Vorabinformation. Eine Direktvergabe wird nicht erfolgen, aber eine Ausschreibung ist auch noch nicht veröffentlicht worden, wird sich aber nach derzeitigem Kenntnisstand wohl noch hinziehen.

    Anscheinend sind die neuen Busse bei Racktours bislang nicht aufgefallen ;-)


    Für die OF-99 sind acht MAN A78 Lion´s City beschafft worden. Die Kennzeichen sind MKK-OF 199 bis 899 und haben das neue Design der KvgOF erhalten.

    Es sind nicht nur 2.... :D


    Insgesamt sind 5 Iveco Crossway LE bei Racktours im Einsatz. Alle identisch mit dem gesichteten MKK-RT 903.
    Die Fahrzeuge kommen seit dem Fahrplanwechsel auf der MKK 30 + 31 + 32 zum Einsatz. Dort wurden durch die Linienteilung MKK 31/32 und der Verlängerung der MKK 30 zusätzliche Fahrzeuge notwendig.
    Die beiden Setra S 415 NF MKK RT400 + MKK-RT 600 sind dafür ausgeschieden.
    Die Linienbusse bei Racktours bekommen künftig die gelbe Lackierung, welche schon von der Gemeinschaftslinie bekannt sind, damit man die Fahrzeuge im Zweifelsfalle auch frei auf allen zu bedienenden Linien einsetzen kann.
    -> weiterer Vorteil: Bei Schäden muss nur noch eine Farbe vorgehalten werden :D

    Zitat

    Kann das sein das bei Rack Ausverkauf ist? Habe bei mobile.de einen S 411 HD und einen S 415 NF zum Verkauf stehen sehen


    Aufpassen, bevor hier Gerüchte in die Welt gesetzt werden!
    Es kennt keiner die Hintergründe, warum diese Fahrzeuge verkauft werden. Außerdem bekommt man über mobile.de meist mehr, weil direkt an den nächsten Besitzer verkauft wird und nicht beim Omnibusverkäufer in Zahlung gegeben wird. Möglicherweise steht für nächstes Jahr auch was neues ins Haus. Und die Alten braucht man über den ruhigen Winter nicht.

    @ Maintal-Bus


    Ich weiss nicht, warum Du hier so etwas schreibst.


    Die Busse des Stadtverkehr Maintal sind vorher nicht bei der Alpina gefahren, sondern neu beschafft worden. Warum auch? Alpina hätte die Fahrzeuge auch gebrauchen können.


    Bezüglich des Rack-Citaros: Bist Du schonmal mit anderen Citaros aus dem Beschaffungszeitraum gefahren? Wahrscheinlich nicht. Dann wüsstest Du, dass die ersten Citaros nicht gerade die besten sind, klappern und das Fahrwerk gerne mal Geräusche macht, auch wenn alles ok ist.
    Wenn der Bus kaputt wäre, dann wär er in der Werkstatt. Und würde auch nicht alle 3 Monate vom TÜV nen neuen Stempel bekommen.
    Es kann sich kein Unternehmen leisten, mit nem kaputten Bus durch die Gegend zu fahren.
    Der Bus wird im Herbst verkauft, weil er alt genug dafür ist und auch genügend Kilometer aufm Tacho hat.


    Btw, pass auf, dass Du nicht irgendwann ne Klage am Hals hast, wenn Du weiter solche Unterstellungen hier reinschreibst.

    Das Geld für gute Busse hätten andere Unternehmen auch - wenn die Anschaffung über den gesamten Zeitraum betrachtet wird. Dann ist durch gute Qualität, wenig Werkstattaufenthalte und günstige Ersatzteile (die von Volvo kosten verdammt viel Geld) der anfangs teurere Bus nach acht Jahren der Günstigste.


    Da aber in großen Unternehmen nur die aktuellen Bilanzen zählen und in acht Jahren nicht mehr der gleiche, erfolgsabhängig bezahlte Manager am Ruder steht, wird nicht mehr langfristig gedacht und vermehrt die Busse gekauft, welche im Kaufpreis günstiger sind.

    @ Jörg L. Laut der Tarifbestimmungen des RMV durfte der Fahrer die Fahrkarte einziehen. Dort heisst es nämlich unter § 7, Position 8, dass ungültige Fahrkarten eingezogen werden, die wegen Zeitablaufs verfallen sind. Da die Linie im RMV mit eingebunden ist, hat sich der Fahrer in diesem Fall vollkommen korrekt verhalten.

    @ Jörg: Das kann nicht dein Ernst sein - oder? Da muss ich meinem Vorredner recht geben. Wer mit einer Waffe hantiert und Fahrer und Fahrgäste bedroht, gehört bestraft. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Spielzeug-, Softair- oder echte Waffe handelt. Der Täter hat seine Mitmenschen bedroht und ich denke nicht, dass man es in diesem Falle austesten muss, ob nun wirklich eine Bleikugel aus dem Pistolenlauf kommt oder nicht.
    Ausserdem - ob er nun eine Bank überfällt und direkt Geld fordert oder eine Mitfahrt erschleicht, welche auch einen Geldwert hat ist im Grunde genommen gleich.


    Werden bei Dir Schwarzfahrer ähnlich kulant angesehen? Da hat derjenige sogar die Umwelt geschont, weil er ein Stück Papier "eingespart" hat.


    Tut mir leid - musste gesagt werden. Wo bleiben sonst Moral und Gerechtigkeit. Ausserdem kenn ich die weiteren Umstände dieses Vorfalls, so dass ich die Angelegenheit nicht gerade harmlos finde. Der Bus war mit Innenkameras ausgestattet und hat dementsprechende Aufnahmen geliefert.

    Der neue Bus von Racktours ist ein Setra S 416 UL mit dem Kennzeichen MKK-RT 700. Der Bus ist erst letzte Woche in Ulm geholt worden und noch nicht auf der Homepage eingepflegt, weil noch ein gutes Bild fehlt. Wird aber nächste Woche nachgeholt.
    Zur Info: Der neue Bus ergänzt den Fuhrpark - es ist kein anderer dafür ausgemustert worden.

    Was ist eigentlich gegen MB O 405 einzuwenden? So lange die Fahrzeuge gewartet werden und im einwandfreien Zustand sind, kann man diese doch im Fahrgastdienst einsetzen.
    Alt heisst noch lange nicht Schrott !! Und auf den O 405 lasse ich nichts kommen. Dies sind problemlose und sehr zuverlässige Fahrzeuge und schön zu fahren - im Gegensatz zu den ersten Exemplaren des Nachfolgemodells Citaro. Diese sind in der ersten Generation wesentlich klappriger. Ich weiss nicht, ob jemals einer von denen so alt wird wie die heutigen O 405.
    Nebenbei bemerkt - ich versuche jetzt weder eine Lanze für die RDG zu brechen, noch bin ich dort beschäftigt.


    Zu dem MKK-Linienbündel kann ich nur sagen, dass es früher einzelne Linien waren, die nun im Rahmen der Ausschreibungen regionsmäßig zusammengefasst wurden, damit die Unternehmen kostengünstiger anbieten können. Bis dieses Bündel in einer Ausschreibung neu vergeben wird, werden auch weiterhin verschiedene Unternehmen die einzelnen Linien bedienen.