Beiträge von beffan

    Moritz,


    das Ergebnis der Ausschreibung ist noch nicht offiziell bekannt gemacht worden und Du fragst nach Fahrzeugen und am besten VIN´s. Hab noch etwas Geduld dann werden wir das sicher wissen, alles andere ist reine Spekulation.


    Ich vermute das sowohl ESE als auch ALV mit Bestandswagen aus anderen Bündeln starten werden und diese ersetzen werden sobald Neuwagen zur Verfügung stehen. Wenn ich die Schlüsse aus der letzten Vergangenheit ziehe dürften in den ESE Bündeln Iveco Solowagen und MAN Gelenkbusse zum Einsatz kommen, in den ALV Bündeln wohl alles von Iveco. Aber wie gesagt das ist reine Spekulation.

    Die Sieger sollen feststehen, es wurden insgesamt 7 Lose vergeben von denen ein Bieter maximal drei Bündel gewinnen konnte.


    Die Lose 1 und 3 sollen wohl an ESE Staufenberg (Erletz und Schwalb) gehen, die Lose 2, 4 und 7 wohl an die DB Regio Bus Mitte aus Mainz und die Lose 5 und 6 wohl an die ALV aus Marburg. Somit können sowohl ESE als auch die ALV Leistungsverluste im heimischen Bereich wieder ausgleichen.

    In der Marburger Ecke hat sich etwas getan in Sachen X-Bus Fuhrpark:


    Nau hat die übernommenen Lyst Fahrzeuge inzwischen umgemeldet und setzt sie auch auf anderen Linien ein. Die Busse haben folgende neue Zulassungen bekommen:


    MSP-LY 320 ->> MR-AZ 18
    MSP-LY 321 ->> MR-AZ 26
    MSP-LY 322 ->> MR-AZ 39
    MSP-LY 323 ->> MR-AZ 43
    MSP-LY 324 ->> MR-AZ 51
    MSP-LY 325 ->> MR-AZ 54
    MSP-LY 326 ->> MR-AZ 61


    Auf der X35 ist Nau ja bekanntlich im Auftrag von Käberich unterwegs, für diese Linie wurden vier neue Iveco Crossway LE 12M beschafft und im X-Bus Design beklebt. Die Fahrzeuge haben die Kennzeichen MR-AZ 176, 177, 178 und 179.


    Auf den X-Bus Linien 37, 38, 40 und 41 setzt die ALV selber Neufahrzeuge ein, ebenfalls Iveco Crossway LE 12M. Diese wurden auf MR-AZ 320, 321, 322, 323, 325, 326, 327, 328 und 331 zugelassen.


    Auch andere Betriebe haben Probleme Personal zu bekommen und es zu halten, das hängt nicht nur mit der Pandemie zusammen, sondern auch mit den Arbeitsbedingungen. Fahrer sind nicht mehr bereit viele Kilometer mit ihrem PKW zu ihrem Bus zu fahren bei immer weiter steigenden Energiekosten. Hinzu kommen unregelmäßige und geteilte Dienste. Das scheint das Fahrpersonal zu ermutigen sich eine Krankmeldung zu besorgen oder ganz den Job an den Nagel zu hängen.

    Ich denke das Du Dir Deine Briefe an den RMV, die KVG und die Gemeinde Linsengericht sparen kannst. Denen ist die Situation bewusst und kurzfristig für Besserung können die auch nicht sorgen. Ich würde mich an Deiner Stelle mal ans Fernsehen wenden, z. B. Hessenschau, RTL Hessen oder SAT 1. Dann bekommt es ein breites Publikum mit und wenn die dann beim RMV eine Stellungnahme anfordern hat das eine ganz andere Gewichtung.

    Also ich kann sagen, das es in den Landkreisen Gießen und Marburg leider keine solchen Fahrzeuge mehr gibt, da bedingt durch die Ausschreibungen wesentlich jüngere Fahrzeuge gefordert werden. Die meisten Schulbusse sind heute in den Linienverkehr integriert. Freigestellter Schulverkehr ist die Ausnahme. Und für die Unternehmen macht es keinen Sinn für solche Verkehre alte Busse im Fuhrpark einzusetzen.

    Der älteste Bus der Marburger Verkehrsgesellschaft, ein Mercedes Citaro CNG aus 2003 wurde vor Kurzem aus dem Liniendienst entlassen und wird derzeit umgebaut zum "Fotobus" für die 800-Jahr-Feier von Marburg: https://www.marburg800.de/kale…ng-mit-marburg800-fotobus

    Neuigkeiten aus dem Marburger Hinterland:


    Lyst Reisen verkauft sein Linienbündel "X-Bus Mittelhessen" an die ALV Marburg. Voraussichtlich ab August werden die Linien dann durch die ALV übernommen. Der Standort in Dautphetal bleibt erhalten.


    Auch das Linienbündel "LMR Marburg Nordost" wird von der ALV gekauft. Somit kommt es dort zum Fahrplanwechsel im Dezember doch nicht zu einem Betreiberwechsel.

    Und damit hat der Wagen folgende Herkunft:

    09/02-10/06 Stadtwerke Pforzheim PF-2974 Nr. 204

    10/06-??/15 Stadtverkehr Pforzheim GmbH PF-VB 6204 Nr. 204

    ??/15-??/20 Palatina Bus GmbH SÜW-P 1750

    Der Bus fuhr heute SEV zwischen Marburg und Stadtallendorf bzw. Treysa. Laut Fahrer und Inhaber von Stoll Reisen ist der Bus nicht Eigentum von Stoll sondern "nur" von der ORN in Mainz angemietet für die Dauer der Schienenersatzverkehre. Danach wird er wieder an die ORN zurück gehen.