Beiträge von StVo

    Zitat

    Original von F.-Fighter


    Und wo steht da das man in einem Stau den Motor abstellen MUSS?


    Im Winter lässt man den Motor laufen für die Heizung im Sommer für die Klimaanlage.
    Man soll den Motor nur nicht übermäßig und auch nicht unnötig laufen lassen.


    Du kannst Dich ja gern einmal im Winter in einen Stau stelllen wie ich seinerzeit in der Münchberger Senke (runde 16 Stunden im tiefsten Winter). Vor uns ein Massenunfall, hinter uns auch und wir mitten drin.


    Motor laufen lassen war also notwendig wenn man nicht erfrieren wollte. Es kam sogar das THW vorbei und schüttete regelmäßig 5 Liter nach.


    Es ist also nicht verboten auf der Autobahn in einen Megastau den Motor laufen zu lassen. Lediglich die unnötige und vermeidbare Nutzung ist untersagt.


    Soweit sollte man schon differenzieren können.

    Zitat

    Original von 0815-Lokführer
    Streckenhöchstgeschwindigkeit S5: Maximal 120 km/h
    Höchstgeschwindigkeit zwischen km 18 - 15,3 sowie km 14,9 - 11,9 (stadteinwärts) 423 Herbst: 100 km/h
    Höchstgeschwindigkeit zwischen km 18 - 15,3 sowie km 14,9 - 11,9 (stadteinwärts) 420 ganzjährig: 110 bzw 120 km/h


    Als Interessierter hätte ich dazu eine Frage.


    Ist der Fahrplan auf der S5 so auf Naht genäht? Denn der Unterschied für die beiden hier genannten Streckenabschnitte liegt zusammen bei 27 Sekunden zwischen den unterschiedlichen Baureihen. Und im Grunde ist es ja noch ein wenig weniger, da man noch die Beschleunigungszeit und die größere Bremszeit wegen der höherer Geschwindigkeit beachten muss.


    Im ganzen dürte es sich also um einen Faktor von 15 bis 20 Sekunden handeln.


    Sind diese wirklich so relevant?

    Zitat

    Original von S-Wagen 201


    Auf der Straßenbahn, gab es aber nie nur einen Wagentyp.


    Auf der Straßenbahn? Das verstehe ich nicht.


    Und für meine erste Anwort, hast Du noch ein Versuch, denn darauf wollte ich nicht hinaus.

    Zitat

    Original von S-Wagen 201
    drawnboy21 :


    Ich will nicht irgenetwas gegen deine Signatur sagen, ich mein es ist ja jedem selber überlassen was er da rein schreibt, aber wenn überall nur noch 423-er wie in München fahren würden, fände ich das etwas langweilig.


    Sagst ja doch etwas. ;)


    Aber nach Deiner Argumentation müsste heute noch die Pferdetram unterwegs sein.


    Und ob man mit so einer Einstellung bei der Tram jemals bis zum S-Wagen gekommen wäre, dass darf man doch stark bezweifeln.

    Zitat

    Original von F.-Fighter
    Das unterzeichnen von falschen Prüfprotokollen, auch auf Anweisung von oben, ist etwas, was auch dem "kleinen Betriebsdienstler" nicht zu verzeihen! Jeder der so etwas abzeichnen darf muss genug Sachverstand haben um zu wissen, dass er damit die Sicherheit der Züge beeinflusst und nicht nur seine Unterschrift verweigern sondern zusätzlich z.B. das EBA darüber informieren.


    Das sehe ich ganz genau so. Keiner kann sich rausreden und sagen, dass das aber von "oben" angeordnet wurde.


    Denn das mindeste was ich von einen Menschen erwarten kann dem ich meine Sicherheit anvertraue ist, dass er sein Hirn einschaltet.
    Niemand muss in Deutschland Anweisungen ausführen die gegen geltende Gesetze, Verordnungen etc. verstoßen.

    Zitat

    Original von s-bahn_schrauber
    Die Medien bringen eben Berichte, die von Leuten verfasst werden, die keine Ahnung haben. Und die Berichte werden von Leuten, die genauso wenig wissen, auch noch geglaubt. Kein Wunder, dass es so ist, wie es ist. :rolleyes:


    Die "Medien" schreiben nur die PM der Bahn ab.


    Man wird also noch Schilderungen aus dem Unternehmen als Sachunkundiger für bare Münze nehmen dürfen, oder?


    Loyalität zum Arbeitgeber in allen Ehren, aber Nibelungentreue ist in diesem Falle -S-Bahn Berlin- nun wirklich nicht angebracht.

    Ich stelle es erst einmal hier ein. Wenn jemand vom Team einen besseren Platz findet - meinen Segen habt ihr. ;)


    Heute wurde in Dubai ein erster Teil der neuen Metro eingeweiht. Das ist im Grunde erst einmal nichts besonderes.


    Aber dieses Metrosystem wird komplett (78 Kilometer) ohne Fahrer auskommen.


    Wer mehr darüber erfahren möchte der kann [URL=http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,647893,00.html]HIER[/URL] und HIER etwas darüber lesen.

    Eine Frage mal an die Kundigen vor Ort.


    So wie es es verstanden habe, war die S-Bahn Berlin immer noch nach einen eingeschränkten Fahrplan unterwegs, oder waren alle Züge schon wieder fit?


    Somit dürfte das doch eigentlich der Notfahrplan zum Notfahrplan sein.