Beiträge von Setra

    Heute konnte ich gegen 16:30 Uhr in der Wächtersbacher Straße richtung Heinrich-Kraft-Park einen Vorführwagen sichten, welcher vermutlich zur Zeit bei Alpina im Einsatz ist.
    Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um einen Volvo 7700 Hybrid. Das Auto ist weiß lackiert und hat einen rot/rosa Streifen. Kennzeichen war. HN-V xyz.
    Besitzt war er mit ein paar Personen, war vermutlich eine Testfahrt.


    Wäre halt sehr bedauerlich, wenn Alpina die Absicht hat, solch komische Fahrzeuge zu beschaffen.

    Zitat

    Original von Gregor
    Mercedes ist in Berlin schon führend - zumindest was die Anzahl der ausgebrannten Exemplare angeht.


    Das die Fahrzeuge abgebrannt sind, lag jedoch nicht an Problemen seitens des Herstellers, sondern an mangelhafter Wartung seitens der BVG-Werkstatt, was bei Nachforschungen herausgefunden wurde und auch in der Presse bekannt gegeben wurde.


    Zudem bestellte die BVG 150 Mercedes-Benz O 530 LE (Citaro) beim Marktführer, was wohl deutlich für die ausgezeichnete Qualität und dem guten Preis-Leistungsverhältnis steht.


    Zitat

    Original von Gregor
    Aber mal zu den Klimaanlagen der Solaris. Bei der BVG sind Exemplare der Firmen Konvekta und Webasto verbaut. Wenn sie denn in Betrieb sind, kann man sie auch deutlich hören bei dieser Hitze.
    Das Problem scheint jedoch nicht an der Kühlung selbst, sondern an den Auslaßöffnungen zu liegen. Während man an den Fenstern eher an ein Solarium erinnert wird, sind die Plätze am Gang doch schon recht gut gekühlt.


    Egal, bei welchem Fahrzeugtyp die Klimaanagen der Hersteller Spheros (ex Webasto), Webasto, Carrier Sütrak usw. verbaut sind, wird deren Funktionstüchtig sehr stark von der Wartung dieser Anlagen beeinflusst. Deswegen ist es unerlässlich, diese Anlagen jedes Jahr zu warten.
    Denn das keine kühle Luft bei gut funktionierender Anlage in den Fahrgastraum strömt, liegt oftmals an zugesetzen Filtern oder das die Motoren der Umluft-, Frischluftklappen defekt sind. Natürlich gibt es noch etliche weitere, die ich jetzt bewusst nicht aufführe, da dieser Beitrag ansonsten zu lange wird. Aber die Leute vom Fach kennen diese ganzen Fehler, denke ich, sowieso.


    Was du deutlich bei Betrieb der Anlage hörst, sind die Kondensatorgebläse und das ist völlig normal und kein Grund zur Beunruhigung.

    Der dritte und bis jetzt letzte gebraucht erworbene Citaro G ex VGF bei Alpina hört auf F-VV 3713 und ist ex F-ZZ 358.


    Nun nochmal alles zusammen, da die Daten in diesem Thread jetzt etwas versträut stehen.


    F-VV 3713 (Wg. 713) - Mercedes-Benz O 530 G (Citaro) - ex VGF F-ZZ 358
    F-VV 3714 (Wg. 714) - Mercedes-Benz O 530 G (Citaro) - ex VGF F-ZZ 365
    F-VV 3715 (Wg. 715) - Mercedes-Benz O 530 G (Citaro) - ex VGF F-ZZ 359


    Sämtliche Fahrzeuge kommen auf dem Pax-Verkehr (Passagiertransport) auf dem Flughafen zum Einsatz. Zudem konnte auch einer von den drei schon auf den Umläufen der Erlebnisrundfahrten am Flughafen gesichtet werden.

    Zitat

    Original von VEB
    Schade ist es um den Kom 21 ( O 405 G ), der läuft aufgrund nicht vorhandener Computerisierung spitze und störungsfrei und hat erst 400 000 km auf dem Buckel.


    Da muss ich dir recht geben, der Wagen 21 ist in der Tat noch ein sehr gutes Fahrzeug.
    Leider genügt er den heutigen Ansprüchen eines modernen ÖPNV nicht mehr. Z.B. Niederflurigkeit usw. Zumal das Fahrzeug dieses Jahr seinen 13 Geburtstag hat ist nun die Zeit gekommen, um ihn aus dem Fuhrpark auszuscheiden zu lassen, da er mittlerweile abgeschrieben ist, sein Geld verdient hat und wie oben schon angesprochen, den heutigen Standards nicht mehr entspricht.
    Wobei ich dazu sagen muss, dass auf den Umläufen, wo er zu 90% zum Einsatz kommt, dieser Wagen vollkommen ausreicht, da es sich dabei hauptsächlich um Schülerfahrten handelt, die von und zu einer Schule in Langenselbold führen, die nicht gerade einen guten Ruf genießt, was das Verhalten der Schüler im Bus angeht. Aber das ist ein anderes Thema.


    Zitat

    Original von NGT DG 12 DD
    manlionscity :


    Deine Beiträge hier sind leider nicht gerade von Objektivität gekennzeichnet :( .


    Da ich die Kreiswerke und deren Fuhrpark nicht gut genug kenne, verkneife ich mir weitere Erläuterungen oder Mutmaßungen, aber jemand anderes wird Dir sicher noch was dazu sagen (können).


    Da muss ich NGT DG 12 DD leider recht geben.
    Ich könnte dir (manlionscity) jetzt genau sagen, welche Fahrzeuge nicht mehr sonderlich in Schuss sind und welche noch wunderbar in Ordnung sind, aber über solche Äußerungen halte ich mich in der Öffentlichkeit sehr zurück, da ich es nicht für richtig halte, solche Angelegenheiten jeden wissen zu lassen, da man es selber ja auch nicht möchte, dass so etwas über sein Unternehmen, insofern man eines hat geschrieben werden.


    @All
    Ende der letzten KW konnten die Fahrzeuge nun zu gelassen werden und werden nun auf ihren Linieneinsatz für nach den Sommerferien vorbereitet.


    Kennzeichen und Wagennummern der neuen Fahrzeuge finden sich wie gewohnt hier: http://www.oepnv-mkk.de/verkehrsunternehmen_rvmk.html

    Zitat

    Original von 420 281-8
    Was, bitte, ist ein INIT EFAD Integral? ?(


    Das ist der Frankfurter Fahrausweisdrucker ;-)
    Init ist der Hersteller EFAD steht für Elektronischer Fahrausweisdrucker und Integral ist das Modell.

    Zitat

    Original von Combino
    Ist das ein Citaro G mit Edelstahl-Griffstangen?


    Klar! Ist ein 2000er von der VGF. Die ganzen Aufkleber von der VGF usw. sind schon entfernt und die Segmüller-Werbung wurde auch bereits entfernt, wobei man es dem Auto natürlich ansieht, wenn es solange diese Werbung drauf hatte, denn der Lack darunter wird von der Folie nicht besser.


    Das und weitere Fahrzeuge ex VGF waren übrigens bei mobile.de zum Verkauf inseriert.

    Bei diesem Fahrzeug handelt es sich um Alpina Wg.-Nr. 715, ergo Kennzeichen F-VV 3715. Ist übrigens ein alter VGF Gelenkzug, der ging wohl über den Omnibushandel Flensburg von der VGF zum Alpina.


    Ich glaube eher kaum, dass der Wagen planmäßig auf der 73 war, denn dazu bräuchte er eigentlich RBL oder?

    Zitat

    Original von Kevin Schöffler
    Aber warum mustert die BVG nen Facelift Citaro aus?


    Die können gar keinen Citaro G der 2. Generation ausgemustert haben, da diese gar keinen hatten ;-)


    Der oben abgebildete Citaro G würde auch garnicht den KSW der BVG entsprechen.
    Woher könnte er dann stammen? Neu lackiert ist er scheinbar, oder er hatte einen Unfall, ansonsten wäre der Stern noch schwarz hinterlegt und der Citaro Aufkleber wäre ebenfalls noch dran.

    Eigentlich wollte ich auf solche unqualifizierten Beiträge gar nicht mehr antworten, damit aber keine Missverständnisse oder irgendwelche Vermutungen angestellt werden, nun doch ein Beitrag von mir.


    Mit der Aussage: "Hinter dem Gelenk wäre alles abgebrannt!" Wäre ich mal sehr vorsichtig, bevor ich solche Geschichten in die Welt setze.
    Denn wenn DU (manlionscity) Geschäftsführer eines VU währst, und einer solche Geschichten über dein Unternehmen erzählen würde, dann würdest du das glaube ich auch nicht so toll finden. Das gilt übrigens auch für den Beitrag über die neuen Anhängerzüge für den RVMK.


    Nun aber zu dem Fahrzeug. Es handelt sich bei dem beschädigten Fahrzeug um einen Setra SG 321 UL, welcher auf das Kennzeichen FB-LA 202 hört.
    Und nein, der Hinterwagen ist nicht abgebrannt, das Fahrzeug ist halt im Bereich des Motors etwas beschädigt. Es hält sich aber im Rahmen.


    Ich hoffe, somit ist das hier geklärt ;-)

    Zitat

    Original von ryosuke
    hallo,


    funktioniert die absenkung wirklich nur bei türfreigabe automatisch? mir kommt es öfter mal so vor, dass sich die busse auch an ampeln absenken, bzw. dass der fahrer irgendwelche knöpfe betätigt um das zu verhindern. oder täusche ich mich da?


    gruß
    ryo


    Bei welchen Bussen du das gesehen weiß ich nicht, jedoch ist dafür bei Fahrzeugen des Herstellers EvoBus die "Automatische Niveauregulierung" verantwortlich. Diese gleicht bei unebenen Fahrbahnen beim Fahrzeugstillstand die Schräglage des Fahrzeuges über das Fahrwerk aus. Damit der Fahrgastraum immer gerade ist.
    Die Knöpfe die der Fahrer laut deiner Beschreibung betätigt, ist wohl einzigst der Schalter für die Haltestellenbremse, denn die ANR kann man nicht per Schalterbetätigung stoppen.

    Zitat


    Gut möglich, dass Sack neue Fahrzeuge beschafft hat, immerhin wurden diese drei Fahrzeuge nur für den Übergang verwendet, da Fraport bestimmt neuere Fahrzeuge fordert.
    Immerhin sind zwei davon aus dem Jahrgang 1999, was auch nicht mehr so das Neueste ist.


    Der von mir zitierte Bus ist übrigens einer von den Opel-Live Fahrzeugen.

    Hallo zusammen!


    Nachdem ich dieses Thema mit Schmunzeln gelesen habe, möchte ich nun auch mal einiges dazu beitragen.


    Es ist sehr richtig, dass der RVMK am Montag, den 11.05. bei Göppel in Ehrenhain seine neuen Anhängerzüge in Empfang nehmen konnte.
    Alle Fahrzeuge stehen derzeit zur Ausrüstung mit EFAD, Funkanlagen usw. in der Betriebswerkstatt in Wächtersbach.
    Nein, es ist bis dato heute noch kein eines der Fahrzeuge angemeldet, was sich auch noch etwas hinziehen wird. Zur Zeit stehen alle Fahrzeuge noch mit Überführungskennzeichen auf dem Hof.


    Sobald die Fahrzeuge ihre Sondergenehmigung zum Einsatz im Linienverkehr erhalten haben, werden sie im Nordspessartbündel eingesetzt. Genauer gesagt auf den Linien 63 und 64.


    Sobald es Neuigkeiten zum Einsatz gibt, und mir Bilder vorliegen, werde ich dies auf meiner Webseite und hier im Forum bekannt geben.


    manlionscity
    Welche der Fahrzeuge ausgemustert werden, wird sich noch in den nächsten Tagen entscheiden. Vorraussichtlich werden folgende Fahrzeuge aus dem Fuhrpark ausscheiden: O 405 G (Wg. 21), drei O 405 und ein NG313.

    Zitat

    Original von Rhein-Main-Flitzer
    Mit oder ohne Smiley - was ist daran so abwegig, dass der in die rot-weiße Ursprungsfarbgebung zurückversetzte 303 noch in den Liniendienst geht?


    Was daran so abwegig ist?
    Nun, es wurden in der letzten Zeit ja schon einige Wagen abgestellt, da immer mehr U5-Wagen in den Liniendienst gehen und eben nicht mehr so viele U2-Wagen benötigt werden.
    Außerdem würde die traffiQ dann bestimmt wieder jammern, dass der Wagen nicht in SVB ist.
    Mir ist durchaus bewusst, dass noch alte Wagen in orange/hellelfenbein/grau unterwegs sind, aber mal davon abgesehen.


    Und außerdem ist nun endlich mal die Zeit gekommen, dass die 40 Jahre alten Wagen ausgemustert werden, denn diese sind zum Teil schon sehr abgenutzt und entsprechen nicht mehr den Anforderungen des heutigen ÖPNV.

    Zitat

    Original von Kevin Schöffler
    Dreischmeier gibts nich mehr ;-).


    Aber der Sack aus HG (Ein Unternehmen von Arriva) fährt mit einigen der alten Dreischmeier Busse in der alten Lackierung.

    Zitat

    Original von Hajü
    Benz wird aber wohl zu teuer sein.


    Wieso?
    Ein Citaro kostet zwar in der Anschaffung etwas mehr, wie das billig Gedöns aus dem Nachbarland, aber im Laufe der Betriebsjahre sind diese Fahrzeuge bei den Life-Cycle-Costs (LCC) günstiger, was von großem Vorteil ist.
    Dazu kommt eine sehr schnelle Ersatzteilversorgung, schon am Folgetag oder per Expresskurier sogar noch am Tag der Bestellung, somit werden die Standzeiten der Fahrzeuge verringert, was man bei Solaris wohl nicht wirklich hinbekommt, wenn ich da so Geschichten höre, dass man auf alltägliche Teile fast bis zu vier Wochen warten muss.
    Zudem bietet kein anderer Hersteller ein so dichtes Servicenetz wie der Hersteller EvoBus. Vergleich Solaris, Sitz und Werkstatt in Berlin, mehr muss ich dazu nicht sagen, denn die DAF LKW-Werkstatt in Kalbach, welche teilweise die Solaris der VGF wartet ist kein Busfachbetrieb, d.h. alle Arbeiten können dort nicht durchgeführt werden.
    Und wenn man die ganzen Punkte jetzt über die Einsatzdauer des Fahrzeuges zusammen rechnet, dann hat man da sicherlich vorteile.


    Aber das Problem ist, dass bei so großen VU nur die Anschaffungskosten zählen.