Beiträge von tobi

    Zitat

    Original von 420 281-8


    Was ist beim Citaro besser im Vergleich zum LC?


    Das würde mich nun auch mal interessieren... :D Die Zahl der verkauften Fahrzeuge zählt dabei aber nicht ;)


    Beide Fahrzeuge haben Stärken und Schwächen wobei die einfachen "Fahrgäste" die wieder woanders sehen als die Leute, die sich auch mit der Technik der Fahrzeuge befassen. Und bevor man über ein Fahrzeug urteilt, sollte man auch mal ins Detail sehen.

    Zitat

    Original von Alf_H


    In anderen Städten (z.B. Würzburg) habe ich auch schon Original MAN-Sitze gesehen, die zwar nicht weich, aber doch um einiges bequemer waren.


    Es kommt immer darauf an, was man bestellt. Der von mir oben erwähnte Unternehmer hat z.B. 2007 einen Citaro Ü und den besagten Lion's City bestellt. Der Lion's City basiert zwar auf einem Stadtbusfahrgestell, hat aber ansonsten die Ausstattung eines Überlandbusses:


    - Klimaanlage
    - Überlandbestuhlung von Kiel
    - Thermoverglasung
    - 6 Gang ZF Getriebe
    - Halogen-Spots im Bereich der Konferenzbestuhlung
    - Beschallung des Fahrgastraumes über Radio & CD Wechsler
    - Kühlschrank für den Fahrer


    Weitere Kleinigkeiten:
    - Rückfahrkamera
    - Reifendruckkontrollsystem
    - Bremsbelagverschleisanzeige
    - elektrisches Sonnenrollo


    Den 2007er Citaro Ü hat er auch 3x in Mannheim stehen lassen, bis alle Fehler und Mängel behoben waren. Vor allem ist es lachhaft wenn man einen grünen Bus bestellt, kommt zur Abholung und die Kiste ist gelb...
    Im Jahr 2008 hat er dann noch einen Citaro gekauft, auch auf Stadtbusfahrgestell, aber mir Überlandausstattung. Der letzte Neuwagen kam vor 2 Wochen, ein Luxus-Citaro Ü.


    Übrigens: die etwas "dickeren" Polster im MAN Lion's City Stadtbus müsste von Vogel stammen, während die brettharte Sparbestuhlung und die Überlandsitze (die mit der hohen, breiten Lehne) von Kiel kommen. Aber auch hier gibt es Variationsmöglichkeiten. Die Sitze in den Citaro stammen meist von Kiel.


    Was Neoplan angeht, wo es früher ja wirklich so, dass so ziemlich jeder Bus ein Unikat war. Man hat 3 gleiche Busse bestellt - und dennoch war bei jedem Wagen was anders. Oft waren zB die Maße der Fensterscheiben nicht nur unterschiedlich, sondern so seltsam bemesse, dass oft Maßanfertigungen als Ersatz her mussten. Und auch die Schaltpläne waren nur bedingt bindend. Heute ist das anders, dank Modularer Bauweise zum Beispiel. Im übrigen finden sich auch im Citaro MAN Komponenten und umgekehrt.

    Zitat

    Original von Charly


    Dann bist Du noch nicht mit dem 962 von Alpina gefahren.


    MAN hat wieder gut nachgebessert, Mercedes lässt es hingegen in der letzten Zeit wieder ein wenig schleifen. Ein befreundeter Unternehmer war nach Mannheim gereist, um einen neuen Citaro Ü abzuholen. Er kam aber wieder mit dem Zug zurück - er das Fahrzeug nicht abgenommen. Mercedes muss jetzt nachbessern, ansonsten tritt er vom Vertrag zurück.


    Er hat aber sowieso vor, sich noch einen MAN zu kaufen. Mit seinem Lion's City (A21 NL 313) ist er sehr zufrieden, der Wagen braucht zwar etwas mehr Sprit als seine Citaro, aber dafür kommt der LC ohne andere Zusatzstoffe aus und erfüllt dennoch Euro 4. Die neuen MAN erfüllen ja sogar die EEV Norm ohne Schafspisse. Komisch, dass die Mannheimer das nicht hinbekommen...


    In der Tat ist es aber so, dass das meiste Geklapper von den teilweise maroden Straßenverhältnissen her rührt - da speilt die Marke keine Rolle. Und außerdem gibt es kaum einen Hersteller, der nicht mal eine schlechte Bauserie heraus bringt. Oder wie war das bei den ersten Citaro Bauserien?


    Moin,


    das stimmt so nicht ganz, bzw fehlen einige, teils nicht zu verachtende Typen:


    SL I & SL II Fahrzeuge usw:
    SL - Standard-Linienbus
    SG - Standard-Gelenkbus
    SÜ - Standard-Überlandbus
    SD - Standard-Doppeldeckerbus
    SM - Standard-Midibus


    [ÜL - Überland-Linienbus (Nur Hochflur, meist als Kombibus genutzt)]


    Niederflur 1. Generation (NL 202, ab 1992 MAN A10 usw.)
    NL - Niederflur-Linienbus (ab 1992 A10)
    NG - Niederflur-Gelenkbus (ab 1992 A11)
    NM - Niederflur-Midibus
    ND - Niederflur-Doppeldeckerbus
    EL - Europ-Linienbus
    EM - Europa-Midibus
    ÜL - Überland-Linienbus (Nur Hochflur, meist als Kombibus genutzt)


    Niederflurbus 2. Generation inklusive Vorserie (MAN A20 usw.)
    NL - Niederflur-Linienbus (A21)
    NL - Niederflur-Linienbus 15m (A26)
    NG - Niederflur-Gelenkbus (A23)
    NM - Niederflur-Midibus (A76 u.a.)
    NÜ - Niederflur-Überlandbus (A20)
    NÜ - NIederflur-Überlandbus 15m (A25)
    SÜ - Standard-Überlandbus (A72 - hatte mit Standard aber irgendwie rein gar nichts zu tun, wurde später dann Lion's City TÜ, jedoch kein Low-Entry Fahrzeug)
    ÜL - Überland-Linienbus (Nur Hochflur, meist als Kombibus genutzt)


    Niederflurbus 3. Generation (MAN Lion's City A20 usw.)
    Lion's City (A21) - normaler NL
    Lion's City (A37) - NL, stehender Motor
    Lion's City LL (A26) - NL, 15m
    Lion's City Ü (A20) - normaler NÜ
    Lion's City ÜLL (A25), NÜ, 15m
    Lion's City G (A23) - normaler NG
    Lion's City GL (A23) - NG, 18,75m lang
    Lion's City GXL (A43) - NG, 20,50m lang - Bau eingestellt
    Lion's City M (A76) - NM, Göppel Aufbau 9,3m
    Lion's City M (A66) - NM, Göppel Aufbau 10,5m
    Lion's City M (A35) - NM, Göppel Aufbau mit stehendem Motor 9,7m
    Lion's City M (A47) - NM, Aufbau von MAN mit stehendem Motor, 10,5m
    Lion's City DD (A39) - Niederflur-Doppeldecker
    Lion's City LE (Ü) (A78) - EL, hier für Low Entry Bus. Bis 2008 auch als Lion's City T/TÜ bekannt.


    Als Kombibusse (Überlandhochflur) dienst nun der MAN Lion's Regio.


    Aus den gängigen Kürzeln wie zum Beispiel NG 313 kann man ableiten, um was für ein Fahrzeug es sich in etwa handelt. Die Zahlen hinter der Bezeichnung sagen aus, welche Motorisierung das Fahrzeug hat und aus welcher Serie es stammt. Nehmen wir gerade mal das Beispiel NG 313: NIederflur Gelenkbus, 310 Ps aus der 3. Bauserie - also ein Fahrzeug der 2. Generation Niederflur, ein A23. Anderes Beispiel: NL 232 CNG. hier handelt es sich um einen Niederlfurbus mit 230 PS und Erdgasantrieb, die 2 am Schluss verrät, dass es sich einen Wagen der überarbeiteten, 1. Niederflurgeneration handelt (Abgesenkte Fensterlinie, podestfrei ect.). MAN ist sich aber im Moment irgendwie selbst nicht so sicher, was die Zahlen der Fahrzeugbezeichnung angeht. So wurden z.b: Lion's City Ü zum Teil als MAN NÜ 320 (320 Ps) und zum anderen Teil MAN NÜ 323 (320 Ps, 3. Bauserie) ausgeliefert. Muss man nicht verstehen?!?


    Ich hoffe, ich konnte alle Klarheiten beseitigen :D

    Zitat

    Original von Charles
    *hust*
    Nachdem diverse Vollwerbungen wieder ab sind, trägt 375 eine neue für Em-eukal:



    (Handyfoto)


    Im übrigen wurde der Linienkasten links wieder ein Mal vergessen...


    Ah, das war die MMS... :D


    Stimmt, die Grundfarbe erinnert an Neunkirchen, die überklebte Linienanzeige links findet man aber eher in Saarbrücken bei der Saarbahn... :D

    So, nun gibts auch mal ein paar Bilder von mir. Sie sind nicht die Besten, weil ich auf alles vorbereitet war - nur nicht auf eine Sonderfahrt ;)


    Legen wir los mit dem Pt 190 bei der Wende am Südbahnhof:


    Offenbach Stadtgrenze:


    Am Zoo in Fahrtrichtung Bornheim:


    An der Messe:


    Es werden wohl noch 2 Bilder folgen, aber id emuss ich erst noch verkleinern und hochladen. Wegen der langsamen Leitung ist das leider eine langwierige Sache.... X(


    Ich hoffe, die Bilder gefallen... Die Gegebenheiten waren nicht die einfachsten, weil die Ausrüstung unvollständig war und die Kamera nciht so wollte wie ich. Ich war wie gesagt auf alles vorbereitet - nur nicht auf eine Sonderfahrt.


    HIer bei DB Regio Südwest gibts solche Variationen öfter, vor allem wenn mal wieder nicht genügen ET's verfügbar sind. Einen 426 ersetzt man mit einer 143 + Bn Steuerwagen, einen 425 mit einem Dosto Steuerwagen. Ist keiner da, dann nimmt man einen normalen D(A)B und schraubt den zwischen 2 Loks. Zum Umsetzen der Lok am Zielbahnhof wäre zu wenig Zeit... Was solls, gibt nette Motive.

    Zitat

    Original von BOWLXAM
    Jop, war schon eine kleine, aber feine Fahrt. :]


    Wie wahr, wie wahr. War mal was überraschend anderes - ich bin ja auch extra rund 200 Kilometer nach Frankfurt gefahren, um dabei zu sein. Es war klasse! Meine Bilder wurden leider nicht so gut wie die bisher gezeigten. Ich muss die Bilder noch fertig sichten und verkleinern, dann wird es auch von mir ein paar Aufnahmen zu sehen geben.


    Grüße
    Tobi

    Zitat

    Original von Stationsvorsteher


    Haben Sie für Ihre anderen Aussagen Belege?


    Ja, ich hab ne Zeit lang Triebwagen (612, 628, 643 & SNCF VT's) betankt und mich auch mit Lieferanten und den entsprechenden Stellen darüber unterhalten. Aber hab bitte Verständnis dafür, diese mir kein Rezept für Bahndiesel überlassen wollten.


    Aber ich muss erst mal entwirren, ich habe mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt: ich habe doch nie geschrieben, dass der Diesel der Bahn schlechter ist. Er hat einen höheren Bio-Anteil als normaler Diesel, ist also wesentlich agressiver als normaler Diesel. Außerdem hat er eben mehr Schwebstoffe (das Wort fehlte mir), diese Interessieren aber die Fahrzeuge nicht, weil Tank und Motor ja vorgeheizt werden. Die Maschinen verbrennen das bisschen eben einfach mit. Und die Maschinen müssen übrigens immer vergeheizt werden, ein sogenannter Kaltstart darf nur auf besondere Anordnung erfolgen. Und einen eben solchen Kaltstart hat auch mal einen 218er außer Gefecht gesetzt - Motorschaden.


    Was Lkw Diesel angeht: es kommt an, wo man tankt. Mengenrabatt ist an größeren Tankstellen normal, wenn ich in meinen R 420 mal eben 1000 Liter Diesel reinschütte, hat der Pächter eh Dollarzeichen in den Augen. Korrekt ist, dass man die Zapfsäulen beschleunigen kann, weil man ewig rumsteht. Richtige Lkw Zapfsäulen haben dieckere Zapfhähne, die nur in Tanks großer Nutzfahrzeuge passen.

    Nein, der Diesel, der in den Loks und VT's verfeuert wird ist für Pkw oder andere Fahrzeuge dieser Art nicht brauchbar, um nicht zu sagen das Todesurteil. Zum einen ist der Bio-Anteil höher als im Automobilbereich, zum anderen ist der Diesel nicht so sauber, der mehr "Teilchen" enthält. Deswegen müssen die VTs und Loks regelmäßig getankt werden - fährt man die Tanks leer, zieht das Einspritzsystem den abgelagerten Schlamm vom Boden des Tank an. Nichts desto trotz handelt es um einen umweltfreundlichen, schwefelarmen Diesel, den die Bahn nutzt. In den großen Motoren gehen die kleinen Teilchen, die im Spritstrom mitschwimmen, quasi unter und werden komplett verbrannt.


    Nur eben der Schlamm am Tankboden...


    Der Diesel für Pkw und Nutzfahrzeuge ist wesentlich reiner was Festanteile betrifft, der Bio-Anteil ist auch geringer. Die Heizungsanlagen der VTs und Loks werden mit Heizöl betrieben.


    Im übrigen gibt es auch für Lkw spezielle Tankstellen, an der Diesel billiger, aber eben mit mehr Feststoffen versetzt ist. Den großen Maschinen tut das nicht ganz so weh, wie einem 4 Zylinder TDI in nem Golf.

    Zitat

    Original von 420 281-8
    Sehr schön!
    Und mit jedem der gezeigten Wagen - bis auf den Ebbel-Ex - bin ich gestern unterwegs gewesen ... :]


    Ich wäre froh, wenn ich das dieses Jahr auch sagen könnte... ;( Aber Dank meiner Freunde und dem Forum kommen wenigstens die Bilder des Events zu mir. :D Danke dafür!

    Von den Farben her gefällt mir die neue Seite, an die Aufteilung muss man sich gewöhnen. Bei einigen Fahrzeugen unter "Fuhrpark" stehen die Angaben plötzlich auf Englisch da anstatt auf Deutsch, so zB beim Pt oder beim Cito. Abgesehen davon ist die Auflistung nicht wirklich aktuell. Und nach dere Angaben fahren die R Wagen nur auf den Linien 11, 14, 16 und 17. Rührt wohl noch aus der Zeit, als es auf der 21, 15 und der 12 noch Pt Wagen gab.


    Die Bilder sind in der Tat etwas klein, die Schrift in den Untermenüs sollte auf jeden Fall vergrößert werden. Eigentlich wäre es am besten die Sete so zu programmieren, dass die Schriftgörße von jedem besucher eingestellt werden kann. Da wird dann auch niemand benachteiligt.


    Man sollte als hier und da ein bisschen nachbessern. :O


    Grüße aus dem Saarland

    Zitat

    Original von K-Wagen


    Gilt diese Nachschulung für alle P-Schein Inhaber oder nur für KOm Fahrer (Fahrzeuge mit mehr als 8 Sitzplätzen)?


    Alle die, die gewerblich Personen im KOM oder Güter transportieren. Da gehört ales zum Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz, welches seit September 2008 für Busfahrer und seit September 2009 für Lkw Fahrer gilt. Wer dann den Lappen für C/CE oder D/E neu machen möchte, muss zusätzlich zur Fahrschule mit Prüfung eine Grundqualifikation bei der IHK erwerben und nochmal eine Prüfung bei der IHK ablegen. Wer den Schein schon hat, hat Bestandsschutz bis 2013. Die Weiterbildung muss im übrigen alle 5 Jahre nachgewiesen werden, wenn der Führerschein verlängert wird.


    K-Wagen : Ich würde mit weniger Gedanken über den Verbrauch der Lkw auf der A5 machen, mein Sattelzug rollt bei 42 Tonnen mit knapp 32 Litern auf 100km. Frag lieber mal die Herren mit den richtig dicken Karren, die mit Tempo 200 und mehr andere Autos über die A5 schieben was deren Autos dann verbrauchen. Und der Schadstoffausstoß der modernen SCR, EGR oder gar EEV Maschinen in Bussen & Lkw dürfte geringer sein als der mancher Pkw, die hier durch die Gegend rollen.

    Frag doch einfach mal bei der BF an, bzw. schau auf deren Homepage. Tante Google hilft da sicher weiter. Meist werden solche Dinge wie Fotos von Übungen zur Öffentlichkeitsarbeit verwendet.

    Hallo zusammen,


    wie Ende Mai bekannt wurde ist in Trier derzeit ein besonderer Bus unterwegs: ESWE Wagen 179, einer der neuen Lion's City G. Der Wagen quasi als Vorführfahrzeug im Einsatz, die ersten Eindrücke sind durchaus positiv. Zuletzt wurden in Trier Citaro beschafft, nun denkt man scheinbar auch wieder über die Beschaffung von MAN Lion's City nach. Nähere Informationen und Infos zu diesem Thema gibts hier: KLICK!


    Grüße ins Forum
    Tobi

    Ich war heute mal wieder auf der Seite der Busgrafiken - da gibt's ja allerhand neues. Der Nachbau der aktuellen, mordernen Modelle gestaltet sich sicherlich schwieriger, oder? Wenn ich da so an den Lion's City oder den Citaro Facelift denke..


    BEKU : im Saarland wartet jemand auf ne Rückmeldung von dir wegen einer Werbung auf einem Neunkircher SL 200 ;)