Beiträge von Blanker Nahverkehr FFm

    Was genau kritisierst du? Dass der Streik an einem Tag ist, an dem es auch andere Einschränkungen gibt? Soll denn der Streik möglichst in einem Zeitraum passieren, in dem ihn niemand mitkriegt? Vielleicht nachts von 1 bis 5?


    Wann hättest / hattest du denn Verständnis für einen Streik?

    Ich kritisiere die kurzfristige Ankündigung der Betriebsversammlung obwohl man durch die Medien wußte, dass die Busfahrer an den genannten Tagen u. U. beabsichtigen zu streiken. Etwas mehr Vorlauf bei der Ankündigung der Betriebsversammlung wäre wohl angebracht gewesen.

    Genau darauf zielte meine Kritik ab Condor. Der Termin der Betriebsversammlung wird bestimmt schon einige Zeit zuvor festgestanden haben (Tage oder 1 Woche). Dann wäre doch nur fair gewesen den Termin auch der breiten Öffentlichkeit bekannt zu geben, da von U- und Straßenbahnen ja nicht fünf Hansel abhängig sind. Und das die Busfahrer diese Woche streiken wollen wurde ja wohl mehrfach in den einschlägigen Medien erwähnt. Außerdem war dies nicht das erst Mal, dass man so verfahren ist. Dann kann man schon auf den Gedanken kommen, dass hier eine gewisse Absicht dahinter steckt.

    Das war bei den bisherigen Betriebsversammlungen der übliche Umfang des Fahrtangebotes bzw der Einschränkungen. Daher könnten auch die zwei Tage ihren Ursprung haben. Unglücklicher Zufall nur der Termin, Dauer (bisher nur eintägig) und kurzfristige Bekanntmachung.

    Unglücklicher Zufall??? Die Betriebsversammlung steht ja wohl schon länger fest (seit mehreren Wochen bzw. vielleicht Monaten)). Und das diese bei den Busfahreren gestreikt wird ist jetzt auch wirklich nix Neues. Finde gelinde gesagt eine grantenmäßige Sauerei, dass die Fahrgäste so im Regen stehen lässt. Insbesondere solche die auf die Öffis angewisen sind, weil sie keinen Führerschein haben, machen durften oder fahrbaren Untersatz haben.


    Für so eine Öffentichkeitsarbeit habe absolut kein Verständnis mehr. Da geht auch das Verständnis für einen Streik verloren!

    Was ist denn das für einer? Nur Fußgänger oder auch für PKW?
    Kleinere Bauvorhaben (oder Reparaturen) ohne große Behinderungen gibt es laufend, ohne das es dazu eine größere Informationsverteilung gibt.



    Hallo Condor,


    danke für Deine Antwort.


    Es handelt sich um einen reinen Fußgängerübergang. Das hatte ich in meinem ursprünglichen Beitrag vergessen zu erwähnen.


    Dennoch hätte entweder in der Presse (FNP und dort Lokalteil) oder mittels gelbem Schild auf die länge hinweisen können. Selbst wenn es nur einige Tage dauert.


    So ist nicht klar wie lange diese Baumaßnahme dauert und was überhaupt gemacht wird.


    Nun ja, schauen wir mal

    Hallo


    seit Montag 06.03.2017 ist der erste Übergang an der U-Bahnstation Riedwiese-Mertonviertel stadtauswärts gesperrt. Man muss um auf die andere Seite der Gleise zu kommen den zweiten Übergang benutzen.


    Weiß jemand was dort gearbeitet wird und wie lange diese Maßnahme geht?


    Ich habe selbst versucht über die FNP bzw. die Internetseiten der RMV, VGF und TraffiQ heraus zu bekommen was da sein soll.


    Ergebnis: Fehlanzeige.


    Aber vielleicht hat ja hier im Forum jemand eine Ahnung bzw. weiß näheres


    Das wurde ja auch endlich Zeit. Ich dachte die VFG meinte 2013 vielleicht 2014 oder 2015 oder.... . Naja was lange wehrt wird endlich gut. :!: :!: