Beiträge von runer

    Bis die Politik sich in Hessen entschieden hat, fahren die City-Link dann vielleicht auch in Chemnitz mal. Das Zusammenspiel der Technik muss wohl relativ kompliziert sein. Auch wenn ich nicht verstehe, was so schwer daran ist, einen Dieselgenerator mit sich umzufahren. :rolleyes:

    Hallo,


    Mir ist die letzten Wochen aufgefallen, dass die Bahn auf der Strecke der RB75 zwischen Dieburg und Darmstadt-Kranichstein, links und rechts der Strecke auf ca. 10m Breite jeden noch so kleinen Strauch entfernt.
    Die übersteigt den, sonst üblichen, jährlichen Winterschnitt um einiges.


    Weiß jemand, warum da dieses Jahr in so einem breiten Streifen freigeschnitten wird?

    Mir sind Zebrastreifen auch lieber und auch in Darmstadt halten die Leute, wenn man selbstbewusst und zielorientiert drüber geht. Eine ältere Dame, die erst noch ihren Rolli richten muss, hat dann in Deutschland wirklich Probleme.
    Würde mich übrigens in französischen Städten nicht trauen, einfach über die Straße zu gehen. Zur Not hupen die einen dann rüber....

    Ich finde das jetzt nicht unbedingt schräg.
    Bessere Vergleichsobjekte, bei denen eine Strecke lediglich grundsaniert wurde, gibt es in der näheren Umgebung sonst nicht.


    Und ein Neubau aller Riedbergstrecke ist es ja wirklich nicht (die ist wohl eher mit der Mainzelbahn u.a. auf Grund fehlender Bebauung) zu vergleichen

    Mir erschließt sich noch nicht so ganz, wieso man nun noch einen Monat testen muss. Andere Betriebe lassen eine Strecke abnehmen und fahren am nächsten oder sogar selben Tag (nach Frankfurt schiel).
    Und bis auf 10 Meter Gehweg und Glasscheiben für die Haltestelle fehlt ja wirklich nichts mehr.


    Genauso wenig versteht Edit warum die Busse sich noch durch die Mornewegstraße schieben, obwohl die Straße entlang der Schienen offen ist.

    Ich war zwar die letzten zwei Wochen nicht mehr in der Nähe des Baufeldes, aber bin doch etwas verwundert, dass die Baustelle "rechtzeitig mit einem Jahr Verspätung" fertig wird.
    Bei meinem letzten Besuch haben durchaus noch einige Meter Gleis gefehlt.

    Das heißt ja dann aber auch, dass die zulassenden Behörden näher am Geschehen sind, als beispielsweise eine deutschlandweit agierende Behörde wie KBA oder EBA.
    Das würde für mich wiederum eine einfachere Zulassung begründen, da die Bürokratie dann meist einen geringeren Umfang hat.

    Von der Genehmigungspraxis habe ich leider keine Ahnung, aber unterscheidet sich bei sowas die Zulassung von Bussen und Straßenbahnen stark?


    Schließlich werden überlange Capacitys ja mittlerweile auch problemlos in diversen Städten für diverse Linien zugelassen?

    DA-AB wird /wurde auf 76 cm ausgebaut, wie zu letzt der Bahnhof Babenhausen (hier für die RB75 76 cm und die RB64 55cm). Soweit ich weiß sind Messel und auch Darmstadt Nord als nächste Bahnhöfe auch mit 76 cm geplant.
    Die derzeitigen Dostos sind auch allesamt keine Tiefeinstiegswagen, da sich lediglich im Steuerwagen die Tür NICHT über den Drehgestellen befindet.


    AB-WÜ wird derzeit auch auf 76 cm ausgebaut, u.a. alles was mit dem neuen Schwarzkopftunnel auch nur entfernt zu tun hat (Hösbach, Laufach, Heigenbrücken (neu) und auch Partenstein) sind oder werden auf 76 cm ausgebaut.

    Wie wäre es denn, daraus mal eine Umfrage zu basteln?


    Ich muss auch sagen, dass mir 4er Plätze wesentlich lieber sind als Reihenbestuhlung. Vor allem wenn es voll ist und man am Fenster sitzt, finde ich des teilweise doch recht beklemmend, wenn mir dann eine relativ große Person den Weg zum Ausgang versperrt. Und die Wahrscheinlichkeit, dass in einem 4er 3 große Personen sitzen, ist doch deutlich geringer.
    Wenn man nicht gerade unter Verfolgungsängsten leidet, dann macht es einem auch nichts aus, dass das Gegenüber einem ins Gesicht schauen kann. Spätestens nach 20-30 Sekunden wird das eh langweilig und die Menschen schauen aus dem Fenster. ^^

    Etwas Ot: seit wann werden eigentlich im der App bei der Bahn (nicht beim rmv) für einen Umstieg in Darmstadt hbf 7 Minuten mindestens benötigt? Rmv rechnet noch immer mit 3 Minuten. Somit werden in der Bahn App neben den oben genannten Umsteigen auch sämtlich x:30 Verbindungen gekappt.

    Also wird der "Deckel" nur zwischen 1 und 4 Uhr abgehoben.
    Da das alles sowieso in "offener Bauweise" errichtet wurde, liegen die Decken vollumfänglich auf den Seiten auf und wurden lediglich nachträglich abgedichtet.

    Ich finde, dass große Teil der Diskussion mittlerweile etwas Off-Topic sind.


    Ich finde es allerdings gut, dass die Bahnübergänge nun tatsächlich mal in Augenschein genommen werden. In der Pampa sollte es, speziell im Winter, wohl möglich sein, ein ausreichendes Sichtdreieck für wenige km/h Geschwindigkeit zu schneiden. Und um eine Sicherung innerhalb von Ortschaften wird man wohl in absehbarer Zukunft nicht drumrum kommen.

    Da es hier in der Ecke auch die Sonderregelung für Studenten gibt, ist es den Zugbegleitern wohl egal, wem sie eine Fahrkarte im Zug verkaufen. :)


    Und habe mich wohl gestern etwas falsch ausgedrückt.
    Ich kann als Student im Zug jederzeit eine Fahrkarte Aschaffenburg-Großkrotzenburg bzw. umgekehrt kaufen, egal ob der RE auch dort hält oder nicht.
    Geht leider nicht als Anschlussticket sondern als Einzelfahrt durch.