Beiträge von Lichtgrauorangegelb

    Ich bin mal gespannt, wie die Bahnsteigunterführung historisch korrekt gestaltet wird. Es gibt ja diverse wieder zum Vorschein getretene "historische" Reklamen. Mal sind es alte Veranstaltungshinweise mit Hinweisen mit FVV-Verbindungen und Preisen in DM. Da müssen den Nostalgikern das Herz aufgehen, mir als alter Höchster Bub (ich bin 55, ich wurde 1961 im Klinikum Frankfurt Höchst zur Welt gebracht) selbstverständlich auch. :thumbsup: Vielleicht stammen die alten Reklamen noch aus der Zeit des Wirtschaftswunders (50er bis 60er Jahre) des 20. Jahrhunderts. :thumbup: Probeweise hat man in zwei verschiedenen Grautönen Abdeckungen am Nordausgang angebracht. Übrigens habe ich einen Vormerkkalender des Jahres 1961 antiquarisch erwerben können. An einem Montag um 4.48 Uhr wurde ich zur Welt gebracht. 8) So viel kurz zu meiner Person. Ich freue mich, wenn die Bahnsteigunterführung im historischen Kleid wieder zum Strahlen kommt. Am Nordausgang soll ja die Treppe durch eine flach geneigte Rampe ersetzt werden.

    Noch ein letzter Gedanke zu meiner "HKX-Probefahrt" nach Düsseldorf mit dem Schönes-Wochenende-Ticket : es war etwas anstrengend, einen freien Platz im Zug zu finden. Ich bin durch den ganzen Zug gelaufen und mußte ja schauen ohne Reservierung, wo die freien Plätze sind. Ich hatte noch die Platzeinteilung der IC-Züge der Bundesbahn im Kopf. Wie gesagt, es ist empfehlenswert, mal mit oder auch ohne Reservierung mit dem HKX zu fahren. Mit einem Stadtplan von Düsseldorf will ich mir mal das Verkehrsunternehmen von Düsseldorf, die Rheinbahn, anschauen und fotografieren. Viel Spass für alle FNF-User, die das gleiche vorhaben! 8) Internettipp www.rheinbahn.de .

    Ich vermute sicher richtig, dass es vom Wagentyp Ptb keinen Museumswagen geben wird. Dafür gibt es ja den Museumswagen 748 vom Wagentyp Pt. Der Wagentyp Ptb wurde in den Jahren ab 1997 und 1998 ins Leben gerufen, um einen Mischbetrieb mit U3-Wagen zu realisieren. Ab Januar 1998 fährt die Linie U5 ja vom Hauptbahnhof über Konstablerwache nach Preungesheim. Das war und ist sicher eine gute Idee gewesen. Grüße ins Forum L.g.o.g.

    Ich finde, dass Du ein sehr schönes Foto an der Schwabstraße in Eckenheim gemacht hast. Ich habe im Jahr 2016 dreißigjähriges Fotojubiläum. Bisher habe ich noch wenig Bilder in der Öffentlichkeit gezeigt. Es gibt zum Beispiel Bilder von mir zum fünfzigjährigen Jubiläum des Betriebshofs Rebstock aus dem Jahr 2009. Diese sind in einer Ausstellung im Verkehrsmuseum Schwanheim zu sehen. :)

    Zum Stand der Aufzugsanlagen : Ich vermute, dass alle Aufzüge am Bahnhof Frankfurt-Höchst "mit einem Schlag" in Betrieb genommen werden. Die Aufzugsanlagen an den Gleisen 1 bis 4 sind ja prinziell in Betrieb, wenn auch zur Zeit "ausser Betrieb". Zum Bahnsteig 5 : der Königsteiner Bahnsteig ; wenn zu Pfingsten wieder die Dampfloks der HEF fahren, könnte dieser Aufzug eventuell schon betriebsbereit sein. Ich freue mich schon auf den "Plandampf" nach Königstein. Grüße ins Forum Lgog . 8) ;)

    Ich bin bestürzt über das schlimme Zugunglück. Mir tun am meisten die zehn Toten leid. Aber das ist ein absolut unvorsehbares Ergebnis. Zugfahren ist in Deutschland auf einem sehr hohen Sicherheitsniveau. Aber ... es kann trotzdem passieren. Ich habe den Bericht in der FR über das Zugunglück gelesen, der Bericht der FR erklärt dem geneigten Lesern kurz und knapp die technischen Hintergründe. Grüße ins Forum

    Mein Arbeitsplatz liegt ja an der U5, jeden Tag freue ich mich einerseits auf die neuen U5-Wagen, andererseits weine ich den Ptb-Wagen als alte Haudegen schon eine Träne nach. Die Ptb-Wagen sind mit ihren alten roten oder aber auch blauen Sitzen doch recht bequem. Es gibt ja auch Wagen mit und ohne Tischchen für ein Heißgetränk namens Kaffee. :S :S Und es gibt ja noch die guten alten Klappfenster. Grüße ins Forum L.g.o.g.

    Also ich habe heute meine "HKX-Probefahrt" von Frankfurt (Main) Hbf bis Düsseldorf Hbf mit dem bekannten weil preiswerten Schönes-Wochenende-Ticket gemacht und bin angenehm überrascht, wie viele Fahrgäste mit diesem HKX-Zug unterwegs sind. Das Innenleben des heute zehn Reisezugwagen umfassenden Zuges mit der Zugnummer HKX 1802 (Abfahrt heute in Frankfurt (Main) Hbf 8.30 Uhr) stimmt nicht mit dem überein, was an den Waggons als Bauartenbezeichnungen für Reisezugwagen in Deutschland angeschrieben steht. Der heutige HKX-Zug war bis auf wenige frei verfügbare Sitzplätze für Fahrgäste ohne Reservierung, also für Spontanfahrer wie mich, sehr gut bis gut besucht. Die Ansagen des HKX-Zugpersonals hat auf mich einen sehr kompenenten Eindruck gemacht und erinnert mich an die Zeit, als ich vor einundzwanzig Jahren ( = 1995) selbst mal die Landeshauptstadt Düsseldorf als Eisenbahn- und Straßenbahn-Hobbytourist besucht habe. Der Laufweg des heutigen HKX-Zuges von Frankfurt (Main) Hbf nach Hamburg-Altona stimmt mit dem hier geposteten Weg bis zum ersten HKX-Halt Bingen (Rhein) Hbf überein. Der HKX fährt vom Frankfurter Hauptbahnhof von Gleis 1 ab und fährt über Frankfurt-Höchst, die sogenannte "Mainzer Umgehungsbahn" (siehe einen eigenen Wikipedia-Artikel über diese "Mainzer Umgehungsbahn") über den Rhein auf der sogenannten "Kaiserbrücke", also der Eisenbahnbrücke über den Rhein zwischen Mainz und Wiesbaden, die neben zahlreichen Güterzügen auch von den Zügen der Linie S8 und der Regionalbahnlinie 75 befahren wird. Dann zweigt der HKX in Richtung Mainz-Mombach ab und erreicht hier die Linke Rheinstrecke, in deren Verlauf er ja bis Köln Hbf folgt. Interessant sind auch die Zuglaufschilder in den Türen des HKX in spiralgehefterer Form anstatt den bekannten Blech- oder Kunststoffversionen, die ich in dieser Form noch nicht gesehen habe. Die Spiralheftung kenne ich sonst nur von Stadtatlanten, einer preiswerten Form von Stadtplänen für eine größere Region. Insgesamt bin ich vom HKX sehr angenehm überrascht und hoffe hier im FNF einiges zur Klärung von Sachverhalten wie dem genauen Zuglauf, benutzte Eisenbahnstrecken beigetragen zu haben. Grüße ins Forum L.g.o.g.

    Ich habe heute morgen einen weiteren Mercedes-Benz Citaro Gelenkbus der BVH mit FOM Ganzreklame gesehen, und zwar den Wagen mit dem Kennzeichen GI BV 9402 auf der Linie 55. Ich habe die BVH-Betriebsnummer nicht zur Hand. Beim näheren Betrachten dieser Ganzreklame fällt der nur sehr geringe Farbunterschied zwischen der in grün gehaltenen FOM-Ganzreklame und der in subaru Vista blue belassenen Frontpartie auf. Grüße ins Forum L.g.o.g.