Beiträge von Akryzazel

    richtig, die EVI haben sich das so gewünscht, das der Stockheimer bis zu 5 Minuten warten darf.

    Warum nicht 15 Minuten? Also der Slot von den Zwischentakten.

    das passt in Friedberg nicht mit den Gleisbelegungen, aufgrund des Bahnsteigumbaus, und im

    Südbahnhof würde das nicht passen, entweder die wenden werden zu kurz(-> verspätete Abfahrten, wir gewinnen also gar nichts), oder man macht ne überschlagende Wende, dazu braucht man aber wieder ein Umlauf mehr(-> mehr Kosten, also nein)

    ja stimmt, nur fährt die HLB 2 Minuten vor Ankunft der S-Bahn ab, also hat man mind. 28 Minuten Wartezeit. Deswegen plant der Navigator den Umstieg in Friedberg, weil die Wartezeit auf dem Bahnsteig dann kürzer ist

    Frankfurter Rundschau meldet heute in der gedruckten Ausgabe, dass es keinen Regionalverkehr mehr zwischen Frankfurt und Gießen gebe und man mit Umsteigen in Friedrichsdorf und Friedberg fahren müsse. Demnach müsste es jetzt auch eine Sperrung Hanau-Friedberg geben. Wer weiß mehr dazu?

    nicht ganz richtig, die Mittelhessen-Expresse fahren aktuell nur bis Offenbach Hauptbahnhof, weil in Süd durch Bahnsteigarbeiten nicht genug Gleise zur Verfügung stehen. Der RE 30 müsste aber meines Wissens nach noch bis F-Hauptbahnhof fahren

    Grade von der Maybachbrücke gesehen, dass im Gleis von Berg nach West Lf1/2 Tafel mit 20 km/h aufgestellt wurden, in beiden Richtungen... vielleicht fahren ja morgen zumindest die S-Bahnen im 30 min Takt, dann eingleisig zwischen Berg und West

    Heißt das, dass es noch passieren kann, dass der gesamte Bahndamm abrutscht? = Neuer Bahndamm muss dann her?

    Nein, der Bahndamm ist erstmal durch große Mengen Kies und durch die vom THW gelegte Drainage gesichert. Es muss aber der Damm dauerhaft verdichtet werden, und das verlorengegangene Material aufgefüllt werden. Dazu muss der Oberbau natürlich etwas weichen.

    Noch ein letztes Update zum Mittag:

    S-Bahn ist wieder eingegleist, und wird in Kürze mit Schrittgeschwindigkeit und unter ständiger Beobachtung der Fachkräfte Richtung F-West gezogen. Für den Bahndamm sind über mehr als 100 m „Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen“ nötig und eine Belastungsprüfung der kompletten Strecke notwendig...

    Das geht nur, wenn du die Wagenheber auch irgendwo daraufstellen kannst. Da das Gleis aber an der Stelle praktisch schwebt, weil über 10 m fast der ganze Schotter unter den Schwellen fehlt, geht das natürlich nicht. Außerdem ist sowieso der eine OL-Mast ebenfalls abgesackt, die OL muss also auch repariert werden.


    https://youtu.be/9PbZyqhibuA


    Ab Minute 9, dort lässt sich in der Aufnahme sehr gut die Stelle erkennen, und wie drastisch die Stelle abgesackt ist. Man beachte die feste Abperrung, die nach wie vor am Gleis montiert ist, und somit auch die Lage des Gleises wieder gibt... sieht nicht schön aus.


    Zurzeit befindet sich wieder der Aufgleis-Hilfzug an der Unfallstelle, im Gleis Ri. West, im Bf F-West stehen zwei 218er bereit, um die S-Bahn abzuschleppen, weil die OL nicht wieder eingeschaltet werden darf.


    Der ganze Bereich(Feldwege usw.) ist großräumig abgesperrt worden, Fotos lassen sich praktisch nur noch von der Maybachbrücke machen

    Die S-Bahn fährt demnach schon auf den neuen Gleisen, zukünftigen Ferngleisen?

    Sind denn alle vier Gleise schon an der Stelle soweit fertig?

    seit August wird auf den Äußeren der bald 4 Gleisen gefahren, zwischen der niedwiesenstraße und dem Ginnheimer Wäldchen- Biergarten liegt die Verschwenkung. Dort existiert auch eine Awanst („Zehn Ruten“) um ins alte Gleis, nun ein Baugleis hinein zu gelangen. Dort werden tagsüber gerne Baumaschinen abgestellt, um nachts schneller an der Baustelle zu sein. Dieses Gleis endet aber nach glaube 150m, der Rest ist abgebaut und wird demnächst komplett neu gebaut, um von dort aus dann das neue Fernbahngleis Ri F-Berg zu bauen. Im besagten Bereich der fotografierten SSW liegen also gerade nur zwei Gleise (altes Gleis Ri Berg und neues Fernbahngl. Ri West), ein alter Gleisunterbau und ein Graben für das neue FB-Gleis Ri. Berg.

    Das finde ich eine richtig gute Idee; wird aber wahrscheinlich an der Unflexibilität der DB scheitern: Weißkirchen/Steinbach ist ein Bahnhof, mit Weichen, Ein-/Ausfahrsignalen; das würde wahrscheinlich einen zu großen Eingriff in die Anlagen mit sich bringen (im Gegensatz zu einer Verschiebung eines tatsächlichen Haltepunktes). Aber wer weiß.

    naja, ein Bahnhof muss keinen Bahnsteig haben... man könnte Weißkirchen einfach als (Betriebs-)Bahnhof belassen, nur den Bahnsteig weg und ein Haltepunkt Steinbach Ost