Beiträge von Ursella

    Ich hoffe ich wärme jetzt nicht ein uraltes Thema auf (das Forum warnt mich), aber habe gerade in der Info-Vitrine in Rödelheim gesehen, dass am 10. und 11.10. Schienenersatzverkehr auf Teilen der S-Bahn in Rödelheim herrscht, für Testfahrten am Homburger Damm.

    Bin gespannt ob sie die Strecke noch dieses Jahr freigeben, und ob die RB der HLB dann auch den neuen Teil befährt. Ich vermute ja.

    Ich denke der richtige Thread wäre dieser gewesen: 2-gleisiger Ausbau des Homburger Damms

    Ich habe die Liste mal auf die 21 hessischen Projekte durchgeschaut:


    01 Hanau – Aschaffenburg (viergleisiger Ausbau, Geschwindigkeitserhöhung, niveaufrei Abzweige)

    02 Gießen – Kassel (neue Weichenverbindung Cölbe)

    03 Kassel – Gießen / Bebra (neue Bahnsteiggleise + neue Weichenverbindungen)

    04 Mainz – Frankfurt Flughafen (drittes Gleis Mainz-Bischofsheim – Abzw. Mönchwald + niveaufreie Anbindung)

    05 Mainz – Frankfurt Flughafen (zweigleisiger Ausbau Abzw. Mönchhof – Abzw. Mönchwald + niveaufreie Einfädelung)

    06 Knoten Wiesbaden (Reaktivierung des 2. Gleises der Strecke 3528 zwischen Wiesbaden Ost und Wiesbaden Salzbach + zusätzlich Weichenverbindung)

    07 Knoten Wiesbaden (parallele Weichenverbindung auf der Strecke Wiesbaden Hbf – Abzw. Wiesbaden Kinzenberg)

    08 Gießen – Frankfurt (Frankfurt West: Achsverschwenkung um eine Achse nach Westen, um Gleis 4 für Puffern der Züge von der S-Bahn-Strecke (3684) auf die Strecke 3900 nutzen zu können)

    09 Gießen – Fulda (zweigleisiger Ausbau Grünberg – östlich Grünberg)

    10 Gießen – Fulda (neuer Kreuzungsbahnhof Burg- und Niedergemünden)

    11 Gießen – Fulda (zweigleisiger Ausbau im Bereich des Kreuzungsbahnhofs Zell-Romrod)

    12 Gießen – Fulda (zweiter Bahnsteig Wallenrod)

    13 Gießen – Fulda (zweigleisiger Ausbau westlich des Kreuzungsbahnhofs Großen Buseck)

    14 Gießen – Fulda (Ausbau mit Streckenbeschleunigung zwischen Reiskirchen und Grünberg)

    15 Knoten Hanau (Überwerfung im Ostkopf von Hanau Hbf)

    16 Darmstadt – NBS R/M-R/N – Mannheim (eingleisige Südanbindung von Darmstadt an SFS Rhein/Main – Rhein/Neckar mit niveaufreier Einbindung)

    17 Frankfurt – Fulda / Gersfeld – Fulda (geänderte Weichenverbindung im Bft Fulda-Bronnzell)

    18 Offenbach West Abzw. – Hanau Nordseite (zusätzliche zweigleisige Strecke Offenbach West Abzw. – Hanau Nordseite mit bis zu 200 km/h¹)

    19 Fulda – Erfurt (diverses)

    20 Mainz-Bischofsheim – Darmstadt Hbf (niveaufreie Kreuzung der Strecken Mainz – Aschaffenburg und NBS Nordanbindung Darmstadt)

    21 Groß-Gerau-Dornberg – Klein-Gerau Eichmühle (zweigleisiger Ausbau)


    ¹ Maßnahme kann ersetzt werden durch eine zweiseitige Anbindung (nordmainisch und südmainisch) auf der Ostseite des Fernbahntunnels Frankfurt

    In dieser Karte von 1910 ist der Abzweig zum Bahnhof Goldstein auch zu erkennen. Es sieht aber so aus, als sei er nur aus Richtung Schwanheim zu befahren gewesen. Sozusagen die Anbindung von der Siedlung Goldstein an den entlegenen Bahnhof Goldstein.

    FÜ Eschersheimer Landstraße - Maybachstraße Standort


    Die Fußgängerüberführung an der ehemaligen „Batschkapp“ befindet sich ebenfalls in Bau. Es ist davon auszugehen, dass sie genauso wie die "Am Grünen Graben" ausgeführt wird. Das Bauwerksverzeichnis sagt dazu folgendes:


    Die bestehende Fußgängerbrücke in Stahlkonstruktion an der ehemaligen „Batschkapp“ in Frankfurt wird zurückgebaut und anschließend an gleicher Stelle und gleichartiger Konstruktion wieder aufgebaut.

    Die alte FÜ hatte auch nur Treppenstufen. Siehe Photos vom 29.03.2018:


    07f6jye.png


    08q1j7w.png


    Photos von heute:


    0555ja7.png


    06kek5t.png


    Die Fußgängerüberführung ist also seit mehr als 3 Jahren gesperrt/abgerissen. Hier wird also nur der damalige Zustand wieder hergestellt...

    Nachdem die Machbarkeitsstudie bereits bestätigt hat, dass der Fernbahntunnel realisierbar ist, erfolgte heute der offizielle Planungsstart.


    Zu diesem Anlass hat die Deutsche Bahn die schon bekannte Infoseite Fernbahntunnel Frankfurt mit weiterem Inhalt gefüllt.


    Unter anderem gibt es jetzt auch ein Informationsvideo.


    Zudem findet heute Abend ab 17:00 eine online Infoveranstaltung statt, in der die "Machbarkeitsstudie Fernbahntunnel" vorgestellt wird.

    Zur Reaktivierung der Aartalbahn gab es auch diese Woche am Mittwoch, den 9. Juni 2021 eine Online-Veranstaltung.


    Die Präsentation und eine Aufzeichnung der Veranstaltung findet man auf der folgenden Seite:


    Veranstaltungsrückblick | Reaktivierung der Aartalbahn


    Ziel:

    • Südabschnitt wird auf die gleiche Gutachtenbasis gebracht wie sie schon für den Nordabschnitt vorliegt (Machbarkeitsstudie 2019/2020).
    • Fundierte Entscheidungsgrundlage für eine Reaktivierungsuntersuchung der Gesamtstrecke

    vorläufiger Zeitplan zur Machbarkeitsstudie:

    • 2. Quartal 2021: Ausschreibung und Vergabe

    Haltepunkt Bad Vilbel Süd


    Als Ersatz für die vorhandene Fußgängerüberführung (erstes Bild) und die Unterführung bei der Kläranlage (bereits verfüllt) ist eine neue Fuß- und Radwegunterführung in Bau.


    Bild vom 4. September 2020:


    20200904_113019v4ki5.jpg


    Bilder vom 25. September 2020:


    20200925_1239186xj68.jpg


    20200925_12390580k26.jpg


    20200925_123915gukpc.jpg


    Bilder vom 27. November 2020:


    20201127_095124c6j5p.jpg


    20201127_095044smj77.jpg


    20201127_09511552jub.jpg

    Hier ein Beitrag der FNP über den Umbau der Abstellanlage am Bahnhof Oberursel.


    - künftig Platz für 16 U-Bahn Wagen

    - dauerhafte Lösung, nicht wie ursprünglich geplant als Übergangslösung

    - Investitionsvolumens von 3,4 Millionen Euro

    - neues Gebäude mit Aufenthaltsraum + WC und PKW-Parkplätze für die Fahrer

    steg6a.jpg

    "Diverse Zugfahrten" waren durch die Sprechanlage der Rufschranke "Am Lachweg" angekündigt.
    Weiß jemand, was das für ein Stahlgestell im Hintergrund ist?

    Das dürfte eine provisorische Schutzwand sein. Dahinter wurde nämlich eine Betonmauer errichtet und da der Abstand zur Bahnstrecke sehr gering ist, wurde vorher die Schutzwand eingezogen.


    20200409_11220541k9q.jpg