Beiträge von Jeff

    Um diese allgemeine Neugier endlich zu befriedigen: Bei diesem Gerät handelte es sich um eine sog. Fahrplan-Uhr. Diese Uhren waren immer mal wieder im Einsatz und wurden dann wieder für einige Jahre außer Betrieb genommen. 1972 wurden diese nochmals in moderner und rein runder Form letztmalig bis ca. 1974 in Betrieb genommen. Die Uhren besaßen eine Art Zifferblatt, worauf die wichtigsten Haltestellen sowie die Endstationen vermerkt waren. Der zusätzlich vorhandene Zeiger zeigte die fahrplan-mäßige Ankunftszeit an. So konnte das Fahrpersonal sehen, ob der Zug Verspätung oder Verfrühung hatte. Ich meine sogar, dass solch ein Gerät im Schwanheimer Verkehrsmuseum ausgestellt ist. Heute übernimmt das das ITCS-System. Liebe Grüße ins Forum


    Jeffrey

    Hallo Allerseits,


    Wenn Ihr etwas zum Schmunzeln haben wollt, dann schaut Euch mal die RMV-Nachrichten auf der RMV-Homepage an. Dort stehen zwei lustige Meldungen: Die erste besagt, dass alle Zeitkartenbesitzer an diesem Wochenende ohne Anschlussfahrkarten das gesamte RMV-Gebiet befahren können.


    Der zweiten Meldung kann man entnehmen, dass ab Montag, den 03.04.2017 auf den Bahnen ein separater Schlafwagen angehängt wird. Ich habe mich köstlich amüsiert.


    Gruß Jeff

    Kann mir hier jemand mal erklären, welchen verkehrspolitischen Sinn die Glauburgstraße noch macht? Auf diesem Abschnitt findet kein Linienbetrieb mehr statt, in der Eckenheimer Landstraße können an den Hochbahnsteigen keine Straßenbahnwagen einen Fahrgastwechsel durchführen und in einigen Jahren soll die Abstellanlage Eckenheim abgebaut werden. Wozu der teure Einbau der Weichenanlage auf der Kreuzung Eckenheimer Landstraße/ Glauburgstraße? Für das Lieschen wollte man kein Geld für eine Weiche an der Stresemannallee locker machen.

    Hier noch eine Info, falls es noch nicht bekannt sein sollte: Seit Anfang der Woche ist der U5-50 - Zug 831-832 getrennt worden. Entweder der 831 oder der 832 ist jetzt mit dem 821 zusammengekoppelt. Sieht lustig aus: halb Popwerbung, halb neutral...

    Tja, die Sache hat nur einen kleinen Haken: Man hat ja nur selten unterwegs ein netbook oder Laptop dabei. Und auf Smartphones (außer evtl. auf dem Betriebssystem Windows Phone 7) kann man das Haltestellen-Widget mit den aktuellen RBL-Ankunftsdaten nicht installieren. Gruß Jeff

    Hallo Mirco,


    nun gut, ich finde aber keine Updates für die städtischen Nahverkehrsverbindungen. Zudem müsste ja erst von der CD-ROM die Regio-Version auf das Smartphone überspielt werden. Und diese Version ist erstmalig überhaupt nicht auf der CD angegeben. Das Update funktionierte ja nur für einen regulären PC. Dort habe ich ja auch die bundesweiten Nahverkehrsdaten per Update aufgespielt. Ich brauche die Fahrplandaten aber auf meinem Handy (Smartphone). Ich habe auch schon die Fa. HAFAS in Hannover per Mail angeschrieben. Das wäre der Hammer, wenn eine Installation der städtischen Nahverkehrsunternehmen auf das Handy nicht mehr möglich wäre. Über das Internet wäre dieser Spaß auf Dauer ganz schön kostspielig.


    Jeff

    Hallo Allerseits,


    habe mir in der vergangenen Woche die neue CD-ROM von HAFAS für 2010 gekauft. Erstmalig gelingt es mir nicht, DB-Regio (Bus, Straßenbahn und U-Bahn) auf meinen Pocket-PC bzw. mein Smartphone- Betriebsssystem Windows mobile 6.0- aufzúspielen. Ich kann definitv auf der CD-ROM keine Software hierfür finden. Lediglich der DB-Fahrplan für Deutschland und Europa lässt sich auf mein Smartphone installieren. Weiß jemand einen Rat für mich?
    Danke für Eure Antworten.


    Liebe Grüße Jeff

    Hallo, weiß jemand von Euch, ob indiesem Jahr anlässlich des Wäldchestages das Lieschen fährt? Ich kann auf der VGF-Homepage definitiv darüber nichts finden. Oder ist es etwa in diesem Jahr wegen dem Turnfest zum Opfer gefallen? Danke für schnelle Antworten.


    Liebe Grüße Jeff

    Hallo Combino,


    schön, dass es Menschen wie Dich gibt, die auch den Tieren ein Recht auf Leben zugestehen. Ich habe leider schon öfter in diesem Forum geschmacklose Kommentare von einigen Mitgliedern lesen müssen, wenn Tiere von Straßenbahnen oder Zügen getötet wurden.


    Gruß Jeff

    Das ist noch längst nicht alles! Auch die Buslinie 69 (Weißer Stein - Albert- Schweitzer-Siedlung - Hügelstraße) wurde in eine Straßenbahnlinie umgewandelt. In der Fahrplan-CD-ROM von Hafas ist die Linie 69 seit dem vergangenen Fahrplanwechsel zum 14.12.2008 ebenfalls als Straßenbahnlinie bezeichnet. Ihr seht also: Eschersheim erhält ein großes Straßenbahnnetz! Gruß Jeff

    Auf der Linie 20 fuhren die L-Wagen bis zu ihrer Ablösung zum Sommerfahrplan 1978 durch die M-Wagen grundsätzlich im Spätverkehr - ab ca. 20.00 Uhr- sowie an Sonn- und Feiertagen solo. In der übrigen Zeit waren sie mit ka-Beiwagen - gelegentlich, wenn zuwenig ka-Bw vorhanden waren, sogar mit l-Beiwagen behängt. Auf der HVZ-Linie 5 fuhr planmäßig ertmalig ab Winterfahrplan 1970/71 der L-Tw 201, jedoch immer ohne Beiwagen.
    Aus technischen Gründen konnte der L 201 ab 1970 bis zu seiner Modernisierung im Jahre 1975 überhaupt keine Beiwagen im Fahrgastbetrieb mit sich führen.


    Gruß Jeff

    Prima, nun müssten nur noch ein paar Innenaufnahmen des m-Beiwagens ins Forum gestellt werden. Ich würde ja gerne einige Fotos vom Innenraum anfertigen, doch weiß ich leider nicht, wie man Digitalfotos in ein Forum einstellt. Zwar ist ein Bild-Button in diesem Forum vorhanden, doch erscheint nur:"Bitte geben Sie einen Text ein." Nun, toll! Und dann? Eigentlich müsste nun der Win-Explorer erscheinen und das betreffende Laufwerk mit Ordner, in dem man das Digitalbild gespeichert hat. Doch dem ist leider nicht so. Also ist bei mir weiterhin große Ratlosigkeit angesagt.
    Aber ich denke, dass bald jemand von den Forumsteilnehmern einige Innenaufnahmen des 1813 ins Netz stellen wird.


    Da ja auf dem Foto von Norby einige Besucher in dem m-Bw zu erkennen waren, denke ich, dass das Café doch täglich geöffnet hat?


    Gruß Jeff

    Nun, dummerweise waren bei meiner Digikamera die Batterien allesamt leer, so dass ich heute noch keine Fotos von dem m-Beiwagen machen konnte. Aber ich denke mir, dass bald einige Fans dies nachholen werden. Übrigens vergaß ich in meinem Infobericht zu erwähnen, dass noch nicht ganz genau bekannt ist, wann das Cafè künftig geöffnet sein wird. Ob nur an Wochenenden oder gar täglich konnte mir ein Kirchenmitglied noch nicht sagen. Er äußerte halt nur die Hoffnung -die wir wohl ja alle haben - dass das Cafè gut angenommen werden wird.


    Übrigens kommt mir bezüglich Fotos noch eine Idee: Man sollte sich mal im Nahverkehrsfreundekreis - insbesondere bei den älteren Fans - mal erkundigen, wer Fotos aus den Einsatzjahren des 1813 besitzt. Es wäre vielleicht schön, natürlich nur, wenn es die Kirchenmitglieder ebenfalls wünschen sollten, Fotos des m-Beiwagens seit seiner Inbetriebnahme am 30. Januar 1961 auf all seinen Linieneinsätzen auf einer Präsentationstafel darzustellen. Diese Tafel sollte irgendwo im Beiwagen für die Besucher gut sichtbar angebracht sein. Besonders reizvoll wären auch Fotos aus der "mt-Zeit", wo der 1813 10 Jahre lang ganz in der Nähe der Kirche, nämlich ab 1968 auf der Eschersheimer Landstraße auf den Linien 23, 24 und 25 und ab 19.12.71 bis zum 27.05.1978 auf den Linien A3 und A4 Dienst tat.


    Jeff