Beiträge von K-Wagen

    Ich denke schon, dass man erkannt hat, dass mehr Kapazität und Komfort erforderlich ist und hier auch etwas tut:

    Main-Weser Bahn

    "Nordmainische"
    RTW

    Rhein-Main Plus

    U5 Verlängerung an,- beiden Enden

    Kinzigtalbahn

    Elektrifizierung Taunusbahn

    WLAN in der S-Bahn

    Verlängerung der U2 in Bad-Homburg

    S-Bahn Nachtverkehr

    U-Bahn Nachtverkehr


    Ja,- das ist noch nicht ausreichend.

    Es fehlen:
    Längere Züge. Zumindest sollten sie immer die Kapazität haben die bestellt wurde.
    Pünktlichkeit. (gegen Selbstmörder ist auch die Bahn nicht gewappnet)

    Bessere / dichtere Taktung. (Hier fehlt es vermutlich an Trassen)

    Eine Gesetzgebung die es ermöglicht Schienenprojekte schneller "ins Werk umsetzen" zu können.

    Attraktive Bedingungen für das Personal, das den Zirkus am laufen hält.

    Saubere, ansprechende Bahnhöfe.

    Die FR berichtet, dass die Stadt prüft, ob sich die Europäische Schule auf dem Gelände der Ernst-Reuter-Schule erweitern lässt.

    Das wäre blöd für die ursprünglich geplante Trasse.

    Denn es gab ja Spekulationen, dass mit einem Umzug der Europäischen Schule die Trasse wieder frei werden könnte.

    Das hängt wohl stark vom Anteil der Tunnelstrecken ab.

    Der ist überschaubar im Vergleich zum gesamt Netz (s. Open Railway Map) Man ist in die zweite Ebene gegangen und hat eine Hochbahn gebaut (s. goggle Streetview). Ohne Schattendach.;)


    The MM-93 cab, debuted during the opening of the Line 2, including full-closed windows, and an air-conditioning system, and following the expansion of Line 2, Metrorrey adquired 16 cabs based in an evolution of MM-90 / MM-90/2F cab. Also, Metrorrey are planingto buy remanufacturated trains from Frankfurt Metro to solve the over-crowding issues that started to affect Metrorrey since the early-2000's.

    " full-closed window" trifft nun fast auch auf den U3 Wagen zu.

    Da steht nix von Klimaanlage? Diese dürfte doch in diesen Breitengraden Voraussetzung sein.

    Aber schön, so kommt auch der zweite Frankfurter U-Bahn Typ auf den amerikanischen Kontinent.:)

    Zumindest gestern Abend stand der Güterzug mit Schotterwaggons (für den Streckenausbau ?) in Fahrtrichtung Norden auf dem westlichsten Gleis, also auf der "Rödelheimer" Seite der Schönhofbrücke. Dieses mündet nach einigen Metern in ein anderes Gleis, das von Regional- und Fernzügen in südlicher Richtung befahren wird.

    Jep, dort stehen regelmäßig Güterzüge die auf "ihre" freie Trasse warten.

    Mindestreichweite 190 km (Gelenkbus) bzw. 170 km (Standardbus)

    Reicht das für den ganzen Tag,- Betriebsbeginn bis Betriebsende? Ich konnte keine Kilometerangaben der Linienlängen in Frankfurt finden.

    Sind diese Ladesäulen eigentlich einheitlich, d. h. könnte man dann auch die 5 E-Urbinos dort laden oder brauchen die ihre eigene Säule?

    Beantwortet das nicht diese Frage: ?

    Zitat

    Ladung auf dem Betriebshof über Combo 2 CCS-Stecker


    Oder liefern Ladesäulen unterschiedliche Stromstärken, die auf den zu ladenden Akku angepasst sein müssen?

    Danke,- den Plan hatte ich auch gefunden,- wusste ihn aber nicht zu deuten. Ich nehme an, dei Vorplanungen / Vermessungen sind erledigt, dafür wurde wohl das Buschwerk damals zurückgeschnitten.
    Die Baustraße verläuft parallel zum Bahndamm und hat eine Rampe um auf die Höhe des Gleises zu kommen.

    Nachtrag: denkbar ist auch, dass an den Masten der Höchstspannungsleitung gearbeitet wird. Einige dieser Masten werden durch Auflegen zusätzlicher Kabel für eine 380 KV-Leitung verstärkt, erhöht oder ersetzt; das könnte die Baustraße auch erklären.

    Auch interessant,- vor ein paar Wochen wurden die X Abstandhalter der Seile mit Hilfe von Gondeln ausgetauscht.
    Ich denke aber, besagte Baustrße hat etwas mit der Brücken Erneuerung zu tun.

    Etwas hier.....

    dsc05721.jpg

    .....wurde parallel zum Bahndamm eine Baustraße eingerichtet. Im Rücken ist die Brücke über die A5.

    Vor ein - zwe Jahren wurde dort auch das Buschwerk zurückgeschnitten,- mittlerweile ist es wieder recht üppig.

    Weiß jemand genaueres? Soll die Brücke erneuert werden? Ist, wie es mal war auch eine Querung für Fußgänger geplant?

    Ich fuhr heute Nachmittag mit der U4 von Bornheim Mitte zur Konsti.

    An der Station Höhenstraße stieg ein Mann ein, der nüchtern und nicht geistig verwirrt wirkte

    und bot beste spontane situations Comedy.

    Schon mal gesehen?

    Im schlimmsten Fall kann das bedeuten, alle Korridore sind noch im Rennen.

    Ich denke, dass Oesterling

    Zitat


    . Auf jeden Fall sei eine gute Anbindung des Campus Westend (für) unverzichtbar.

    hält, sind nicht mehr alle Trassen im Spiel.;)

    , dass in der Überarbeitung des städtebaulichen Konzepts für den Bundesbank-Campus das Dreieck östlich des Geldmuseums, worauf mal eine Kita eingezeichnet war, jetzt nicht mehr bebaut ist, könnte das die Annahme rechtfertigen.

    Das ist das Eine,- das Andere ist, dass die Amis nichts von ihrem Gelände hergeben möchten. Die Trasse der GK würde eine Einfahrt zum Logistik Zentrum "benötigen", was der Amerikaner wohl nicht möchte.

    Um die Ungenauigkeiten der Pressemeldungen hinter uns zu lassen, schaut gleich in die Primärquellen.

    Nur leider ist es das, was das Wahlvolk wahrnimmmt. Wenn dann auch noch ein Gietinger in die Kerbe haut, werden gleich Millionen für nur 8 Minuten verschwendet.:rolleyes:
    Kein "Laie" wird sich in den verlinkten Dokumenten schlau machen um zu einer anderen Meinung zu kommen. DII ist da so ein trauriges Beispiel.
    Von daher würde ich mir, insbesondere von der FR eine andere Darstellung wünschen,- gerade weil sie ihren Angestellten zum groß angekündigten "Klimastreik" frei gibt.

    So,- jetzt wieder zur sachlichen Diskussion.;)

    Nun hat der Fernbahntunnel auch die Presse (FR) erreicht.

    Die Presse sollte mehr heraustellen, dass es nicht "nur" um 8 Minuten Fahrzeitverkürzung des Fernverkehrs geht, sondern auch um mehr Fahrplanstabilität und Erhöhung der Kapazitäten des Nahverkehrs.

    Frage an die Experten: Unterscheidet sich die Kilometer-Laufleistung der U5-50 in Ost erheblich von denen in Heddernheim?

    Nun,- vergleiche er selbst,- Südbahnhof - Hohemark bzw. Gonzenheim mit Heerstraße - Enkheim. Hausen - Ostbahnhof / Südbahnhof -Ginnheim lassen wir da mal außen vor.;)

    Da wäre noch Bockenheimer Warte - Enkheim.

    Da die Heddernheimer Strecken (gefühlt) länger sind, mehr Linien bedient werden,- setze ich auf Heddernheim (1, 2, 3, 8, 9). OK,- die 9 ist eher selten mit U5/50 unterwegs.

    Ost wären 4, 5, 6, 7. Ist die 6 überhaupt mit U5/50 unterwegs?