Beiträge von HappyMutant

    Und zwar mit denen, die ebenfalls so etwas betreiben, aber eben nicht todkrank sind. Ich denke nicht das man diese Aktionen herabwürdigen kann, sie sprechen auch für sich selber und jeder muß sehen, was er davon hält. Okay, Egoismus hin oder her, aber die Konsequenzen waren ihm nun mal relativ egal.


    Ich denke es ist so oder so müssig das Thema weiter auszubreiten, aber ich halte es weiterhin für unverantwortlich und es ist nicht so das man weil man wahrscheinlich keine Konsequenzen mehr für sich befürchtet nicht weniger folgenreich.


    Im übrigen zweifel ich auch so an der Geschichte, das hört sich nämlich (inklusive getragener Musik natürlich...) so schön plausibel an. Nur Selbstinszenierung kennt auch im Netz keine moralischen Grenzen mehr und von daher halte ich alles für möglich. Und naja gibt offensichtlich genug Videos von der Sorte auf Youtube und das ist die Ego-Plattform schlechthin. Wer auch immer das dort eingestellt hat, glaubt nicht alles.


    Übrigens weil da vor einem Jahr hier drüber gerätselt wurde: der Teil mit den VT 2E, ist auf der Taunusbahn zwischen Saalburg und Köppern.

    Ah, netter Ausflug mit Freunden also? Abschiedstournee? Junge, Junge, es gibt einen Haufen gefährliche und trotzdem legale Möglichkeiten sich das Leben angenehm zu gestalten. Mag ja sein, daß ihm alles scheißegal war, nur das gibt ihm keinen Grund andere dann den Dreck aufräumen zu lassen, den er und seine Freunde hinterlassen hätten wenn den Unsinn schief gegangen wäre.


    Das diese Story nun anderthalb Jahre später auftaucht und das man vorher zwar großartig darüber berichtet hat, aber natürlich nicht über die angeblichen Beweggründe macht mich etwas stutzig. Dann diese Grütze noch zu glorifizieren weil er womöglich unheilbar krank war, ist natürlich toll. Es gibt Millionen Menschen die zu früh sterben aus welchen Gründen auch immer und warum soll man jemand der z.B. lebensmüde auf der Autobahn spazieren geht mehr würdigen als jeden x-beliebigen anderen? Und darf man keine Kritik üben, zumal in Unkenntnis der Beweggründe, wenn jemand es vollkommen idiotisches unternimmt?


    Und ich hoffe das du nicht meinst, daß es nur die zwei Möglichkeiten gibt um auf sich aufmerksam zu machen. Möglichst spektakulär aus dem Leben zu scheiden mag zwar durchaus ein Wunsch sein, den man nachvollziehen kann. Vergessen werden möchte man weder zu Lebzeiten noch nach dem Tod. Aber da gibt es genug Dinge die wesentlich sinnvoller und weniger egoistisch und traumatisierend für zufällig Anwesende sind.


    Da du ihn scheinbar kanntest, mein Beileid, aber nicht mein Verständnis.


    Edit: Ach ja natürlich ist das eine Profilierung vor anderen. Er will sich von der Masse abheben, er dreht die Videos, stellt sie ins Netz usw. Das ist Profilierung, wenn auch aus anderen Gründen wie manch Andere.