Beiträge von cloudsurfer

    Ich bin heute vormittag mal die Strecke mit dem 34er gefahren.


    Zuerst war ich überrascht das die Haltestelle Rödelheim Bahnhof nochmal etwas verlegt wurde, sie befindet sich, wie hier an anderer Stelle berichtet nun direkt vor der Haltestelle des 72ers.


    Die Durchfahrt der Umleitung ist für den Bus kein Problem wenn:


    1. keine "Sprinter" oder ähnliche Fahrzeuge in der Alexanderstr. parken.


    2. wenn keine Fahrzeuge im Einmündungsbereich im Halteverbot stehen und der Bus dadurch fast nicht um die Ecke kommt. (sowohl beim Einbiegen in die Alexanderstr. als auch am Ende derselben). Das schlimme daran ist die Uneinsichtigkeit der Autofahrer, hier wurde doch glatt noch der Busfahrer beschimpft weil er sich durch Hupen bemerkbar machte, das er durch will.


    Und in der Reifenbergerstr. haben ganz frech zwei PKW's im Halteverbot geparkt als gäbe es die entsprechenden Halteverbotsschilder nicht.


    Das wäre ja mal ne Sache fürs Verkehrsdezernat, dort verstärkt Kontrollen anzuordnen, und die Fahrzeuge abschleppen zu lassen.

    Zitat

    Original von 420 281-8


    Das ist im Prinzip die einzige Möglichkeit, die für eine Umleitung in Frage kommt. Aber kommt der Bus tatsächlich problemlos durch diesen Teil der Alexanderstraße? Denn eigentlich ist die Straße dort noch enger als im Abschnitt zwischen Lorscher Straße und Bahnhof.


    Er bekommt zumindest mindestens 2 min Verspätung drauf, denn schnell kommt er nicht dadurch und es wird teilweise richtig eng. Interessant wird es sicherlich, wenn einige Behinderten-Transportfahrzeuge am Rehazentrum stehen, denn es passen nur 2 Stück komplett auf die Rampe.

    Der 34er in Richtung Bornheim Mitte fährt durch die Alexanderstr. direkt am Sozial- und Rehazentrum West vorbei, und die Haltestelle Thudichumstr./Sozial und Rehazentrum befindet sich direkt vor der Einmündung auf den normalen Linienweg. Bin bereits diese Umleitung mitgefahren.

    Der 248 war heute mittag auf dem 103er unterwegs. Irgendwie sind das meiner subjektiv empfundenen Meinung nach von der Optik in der Form her die schönsten Busse, die in Frankfurt unterwegs sind. Da kommen weder Citronen noch Solarien geschweige denn die Schweden dran.

    Zitat

    Original von John2
    ... Nur eine Minderheit nutzt die Durchbindung der U5 oder gar die Verlängerung der U4 nach Enkheim, unter den aktuellen Rahmenbedingungen ist beides nicht sinnvoll.
    ...


    Es stimmt überhaupt nicht mehr das nur eine Minderheit die U4 von und nach Enkheim benutzt. Zur HVZ hast du bereits an der Seckbacher Landstraße fast keine Möglichkeit mehr, einen Sitzplatz zu bekommen.


    und das Straßenbahnproblem hat ja Charly schon deutlich erklärt.

    Also ich schließe mich Colaholiker an mit der Meinung das ein S-Bahn Halt Oberrad am alten Bahnhof einen positiven KNF schaffen würde.


    Die Idee mit der Quartierbuslinie finde ich sehr gut, allerdings nicht wie OWE zum Offenbacher Marktplatz (warum dorthin, an der Stadtgrenze gibts genug Umsteigemöglichkeiten nach Offenbach Marktplatz). Dann schon eher nach Bornheim, der 103 fährt zu selten und kommt außerdem aus Richtung Mühlheim über die Kaiserleibrücke. Nach meiner Ansicht könnte man sich den dann sparen.

    Zitat

    Original von Torben


    Wenn alles nach Plan läuft, ja. Die Regel ist aber ein Stau auf der Rampe. Dazu bist wahrscheinlich zu jung... genauso wie ich, aber ich finde die Erfahrungsberichte aus dieser Zeit als die U5 an der Konstablerwache endete sehr glaubhaft.



    Den Stau auf der Rampe hast du recht schnell. Es braucht nur eine Bahn Verspätung haben, dann steht die erste folgende auf der Rampe und wartet das die verspätete wieder aus der Konsti rausfährt. Dauert dieses noch etwas dann steht die zweite nach der Musterschule an der Kreuzung zur Rampe. Und wenn es noch etwas dauert dann steht die nächste Bahn womöglich noch vor der Haltestelle Musterschule.


    Man hat nun mal nur ein Gleis in der Konsti zum Wenden.

    Es sind nicht nur die Baumaßnahmen Fischstein und Rödelheim Bf.


    Verkehrstechnisch problematisch sind auf der 34 Richtung Bornheim Mitte auch der Bereich um die Bundesbank bis zum Dornbusch.


    Desweiteren Richtung Mönchhofstr. die Friedberger Warte. Hier ist es gerade im Berufsverkehr schwer, von der Haltestelle aus auf die linke Abbiegespur zu kommen. Da müssen die Fahrer teilweise ganz schön mutig sein und einfach mal in den Verkehr reinfahren, sonst stehen sie 5 bis 10 Minuten dort.



    Interessanterweise kann ich Hajüs Problem nicht verstehen, ich habe sowohl auf der 43 als auch auf der 34, und dort bin ich täglich zu verschiedenen Zeiten unterwegs, wenn es viel war vielleicht 2 oder 3 Mal einen Raser gehabt.


    Vielleicht empfindet er es gerade auf der 43 als Rasen wenn der Fahrer mit 30 über die Wilhelmshöher fährt. Denn selbst bei dem Tempo wird man die letzten Monate schon recht deutlich durchgeschaukelt durch die Unebenheiten der Straße.

    Zitat

    Original von Combino


    Das gleiche Problem habe ich auch! Außerdem sind meine Beine für die hinterste Sitzbank zu lang! ;) Ansonsten habe ich nur kleine Verbesserungsvorschläge, die meinen positiven Gesamteindruck nur minimal trüben.


    Ich weiß ja nicht wie groß du bist, allerdings macht mir das teilweise schon bei 1,75 m Probleme.

    Das einzige was mich momentan an den Solaris stört ist folgendes:


    Wenn man auf der rechten Seite auf der vordersten Sitzreihe beim Fahrer innen sitzt, bekommt man an den Haltestellen die Sperren voll ans Knie gedonnert, wenn jemand dort einsteigt.


    Ansonsten kann ich persönlich den Solarien nichts schlechtes abgewinnen. Da ist das klappern der Volvos schon unangenehmer.

    Zitat

    Original von Pt190
    Hajü,
    hasst du dir mal überlegt, dass der Fahrer beim zweiten Unfall nicht umbedingt schuld ist? Ja, es ist blöd, das du dann eine halbe Stunde warten musst. Dann finde ich es blöd, dass du die In-der-City-Bus wegen des zweiten Unfalls schlecht machst, obwohl du nicht weisst (oder doch) was passiert ist.


    Es lohnt sich nicht, Hajü darauf aufmerksam zu machen, er nörgelt immer an den Busfahrern rum, normalerweise sind es die auf der 43. Bei ihm gibt es nur rasende Busfahrer bei In-der-City-Bus.


    Ausserdem sind die meisten Fahrer von 38,42,43,44 von Mainmobil oder von den OVB und nicht von ICB.


    Ich bin gestern mittag Abfahrt 11.26 ab Industriehof in einem gutbesetzten 34er gefahren indem der Fahrer zügig aber nicht rasend gefahren ist, er war freundlich zu den Fahrgästen und hat dazu auch noch Rücksicht auf geheingeschränkte Fahrgäste genommen. Und dazu hat er 3 Minuten Verspätung aufgeholt, er hatte +6 am Industriehof und +3 in Bornheim Mitte.


    Gewiss mag Alpina näher an 38,42,43,44 dran sein, aber Offenbach von wo die Busse kommen ist immer noch kürzer als wenn die Busse vom Römerhof kommen müssten.

    Ich hab mir mal die Mühe gemacht und nach den freien Kennzeichen im F-ZZ Bereich geschaut. Danach müssten folgende Busse noch in Betrieb sein:


    von den Gelenkbussen: 345,346,348,349,350,352-356,360-364,366
    von den Citaros: 439,441-443,447,448,450,451,455,458,461-463,467,468,477-480,484,485


    Die von Charles als ausgemustert angegebenen 454 und 459 sind die Kennzeichen noch nicht frei, vielleicht aber auch schon neu vergeben.


    Alle Busse, die mit F-VG angegeben sind, sollten noch in Betrieb sein, da die Kennzeichen nicht frei sind.