Beiträge von Darkside

    *facepalm*facepalm*facepalm*facepalm*pauseumtextzuschreiben*


    Gummiabrieb vs Stahlabrieb.....nur mal so als Orientierung.....die gummibereiften Metrofahrzeuge

    der Pariser Metro müssen öfter mal für nen Reifenwechsel in die Werkstatt als Stahlräder mal

    getauscht werden müssen.....und die Stahlräder tauscht man meist dann wenn durch Flachstellen

    diese nicht weiter abgedreht werden können. Kann mich nicht erinnern mal gehört zu haben, dass

    nen Stahlrad durch Abrieb zu klein geworden ist.....


    *undjetztwiederfacepalmweitermach*

    ....und der erste geltungsbedürftige Zweibeiner war auch schon an der Schallschutzwand....

    (naja...wenn man kein Selbstwertgefühl hat)


    Ich überleg nur ob die vor 2 Tagen noch schmierfrei war....


    [nicht wundern weil man aufm Bild nichts sieht....bin da diese Woche zweimal vorbeigekommen]

    Zitat: "Glaube, das hatten wir noch nicht: Interview mit dem Bad Vilbeler Bürgermeister in

    der FAZ. Er sagt, man fürchte sich vorm Erfolg der Straßenbahn und dass dann Pendlermassen

    aus den Kreisen FB und MKK in Bad Vilbel einfallen und dort an den Tramhaltestellen alles zuparken."


    *zumlachenmalindenkellergeh*

    ....schon blöd wenn man Personen braucht die Parkraumbewirtschaftung machen müssen....

    (je nach System auf Parkticketes oder Falschparker kontrollieren)

    ...macht nur Arbeit in der Verwaltung das zu organisieren und alle haben weniger Freizeit um

    die örtlichen Apfelweinwirtschaften zu besuchen.....

    Icvh weiss nicht was so problematisch an einen festen Radius um einen Punkt als Grenze für ein Ticket sein soll.

    Auf dem Ticket stehen Länge & Breite die man sich beim Kauf wählt als Mittelpunkt, zusätzlich noch als QR Code

    und bei eienr Kontrolle wird dann über aktuelle Position und Trigometrie die Luftlinie berechnet. Für Tunnelstation

    ist dann die Koordinate im Konrollgerät hinterlegt. In die Beförderungsbedingung kommt dann rein, dass das

    das äussere Limit ist, alle Halte der Route innerhalb des Radiuses liegen müssen udn fertig....und wie von

    anderne geschrieben.....Einzelfälle jammern laut....besonders je einzelner die sind.


    Letzebüerg ist ein Grossherzigtum und hat damit eine etwas andere überschaubarere Regierung als ein Föderalismusstaat

    mit 3 Ebenen die gerne gegeneinander arbeiten (Bund, Land Gemeinde). Da kann sowas anders gerelet werden. Auch hat

    die Hauptstadt dort sehr viele Einpendler aus den Nachbarstaaten (günstiger wohnen) und diese will man wohl so auch

    reduzieren. (Luftqualität)


    Nachtrag: glaube mich zu erinnern, dass zu Zeiten von Mehdorn der Nahverkehr auch schon von Auftraggebern wie RMV

    ausgeschrieben wurde/geordert wurde.....weiss jetzt nicht in wie weit dieser dann "kaputtgespart" werden konnte.

    Nimmt man vage gehaltene Phrasen, so kann man sehr einfach das Wort "Konflikt" benutzen.

    Ich weiss nicht wieso ich mich da auf irgendwas einigen soll, wenn ich doch nur aus deinen Beiträgen nur

    die geschriebenen Widersprüche herausziehe und selbst dazu keine konkreten Punkte gesetzt habe, da ich

    bisher keine abschliessende Meinung/idee gebildet habe, weil ich einfach Möglichkeiten wenn mir diese

    in den Sinn kommen erst mal von verschiedenen Seiten her betrachte und nur bei einem (fast) vollständigen

    Bild damit aufwarte.


    Aktueller Idee die mir im Kopf spukt:

    29 Euro - 1 Monat - Tram, Bus & U-Bahn deutschlandweit

    (ggf dazu einzelne S-Bahn-Abschnitte die man quasi als U-Bahn betrachten kann -> S-Bahn Berlin komplett; in

    HH alles ohne Neugraben - Stade; in F nur F West - F Süd/OF Ost; im M M Hbf - M Ost; L Citytunnel und S

    S Hbf - Schwabstr)

    OWE....und jetzt zurück auf "Los"....ähhh....Beitrag #171/#175/#176 ("ÖV für [pendelnde] Geringverdiener bezahlbar")


    Der Vorteil eines Forum im Vergleich zu einem Chat ist, dass man auf Schnellschüsse verzichten

    und erst mal über seinem Statement nachdenken kann bevor man das losschickt....

    Wurde das nicht erst problematisch mit der Umtrassierung aus der Kirchstrasse heraus?!

    ...und mit den damaligen Zweiachsern könnte man auch bis an die Sperrstelle fahren, wenn

    ein passender Gleiswechsel liegt.....(wie waren die damals verteilt?)

    OWE....äÄhm...in dem einen Beitrag steht von dir:


    "Ich stimme der Intention der Bundesregierung zu, den ÖV auch für Menschen mit geringem Einkommen bezahlbar zu machen."


    und jetzt dann


    " Ein Gedanke wäre, künftig solche Tickets zumindest auf stark durch Pendler ausgelasteten Strecken nicht in den Lastzeiten gelten zu lassen. "


    ....sollen dann Menschen mit geringem Einkommen morgens schon vor der HVZ auf Arbeit fahren und

    dann abends erst wenn diese wieder vorbei ist....?!?

    Zu dem Satz der FDP.....wenn man so will sind das einzige moderne "Verkehrsmittel" die Kinderroller die

    man mit nem Handyakku und Modelleisenbahnmotor ausgestattet hat.....allles andere (PKW, LKW, Seilbahn,

    Fahrrad, Flugzeug, Ochsenkarren,....) ist 100+ Jahre alt und somit nicht gerade die modernste Innovation....


    Wenn man so über die Fahrpläne schaut, dann wäre ne Tram zum Hainer Weg angebrachter....Samstags

    alle 5 min (30 & 36) ist viel. Die kann man ja dann an der Unfallklinik enden lassen - als Umstiegspunkt

    für die Busse von Bad Vilbel.

    zip-drive, du verwechselst da Tasten - um mit einer Rangierfahrt an einem Hp0 vorbeizukommen

    benutzt man "Befehl", um eine Zwangsbremsung wegzubekommen "Frei".

    Die "Frei" wird seit Einführung des Wechselgeblinkes erst städnig benutzt - vorher nur nach

    Zwangsbremsungen.

    Aus dem Aspekt könnte man den Pendel von der Zeit her so legen, dass die Fahrten zu den Taktlagen stattfinden

    und in Oberursel der Umstieg abgewartet wird. Wegen der durch die entstehende Verspätung (zu) kurze Wendezeit

    in F Rödelheim den Pendel mit 2 Lokführern fahren. Da hätte man wenigstens eine zeitlich akzeptable Reisekette.

    (bevor jemand das aufgreift und um ein Südpendel erweitern möchte....das ist nicht machbar wegen zu langer

    Belegung von Gleis 3)