Beiträge von Darkside

    Paris Est <-> Paris Nord

    ...Fussweg der kein Fahrkarte braucht und einem von der schwierigen Wahl 4 oder 5 entbindet :D


    PS. wäre nicht ein Bahnhof unter Zeil lustiger?! - Westausgang zur Hauptwache und Ostausgang zu

    Konstablerwache. Name "Frankfurt Konstablerhaupt" :D (von der Bahnsteiglänge müsste es passen)

    Ich sehe da eher den physischen Platz als Problem an.....und sich dadurch dann die Kosten

    zur südmainischen Variante relativieren, wo wahrscheinlich ein längerer Tunnel nötig wird.

    Mal überraschen lassen was da herauskommt.


    (Gedanke - wäre nicht nordmainisch und ein nördlicher Bypass um Hanau nicht eine Option?!

    dann könnte man vllt gleich 200-230 km/h trassieren)

    Mir ist beim Warten an einer Fussgängerampel bei einer Tramvorbeifahrt eine

    akkustische Unregelmäßigkeit aufgefallen, sodass ich dann mal mir die Stelle

    angeschaut habe von der die kam. Es sieht aus als wäre eine Thermitschweiss-

    stelle quasi "druchgebrochen". Lage an der Pfeilspitze:


    https://osm.org/go/0D0YJorkG?m=


    Bekannt dürfte es wohl sein so langsam wie die Tram drüberfuhr.

    Die Strecken nach HU Hbf und DA Hbf wurden für ein 20 Min Takt gebaut.

    Der 15/30 Takt wurde vom RMV gewünscht.....also war zu erst ein Fahrplan da,

    auf dem die Infrastruktur gebaut wurde und bis dahin war der Fahrplan nicht mehr

    gültig....

    7 Minuten Wenden bekommt die S-Bahn Rhein-Main auch problemlos hin.....

    ...aber wenn die planmäßige Wendezeit schon so kurz bemessen ist, wird halt

    die (Ankunfts)Verspätung weitergeschleppt.....

    Lustige Story zu den hohen Zahlen die es im IV in Städten gibt:

    Nachbarn fahren ihre Kinder zur Tramhaltestelle, damit diese

    nicht 5 Minuten laufen müssen.....selbiges andere Nachbaren

    machen Elterntaxi zu einer Schule die gleiche Distanz wie die

    Tramhaltestelle hat.....
    Da könnten so manch Umbauten dazu führen, dass solch Verkehr

    abnimmt, weil diese zu viel Zeit kostet..... :)

    oli - du fährst mit andere Zügen als die die du als Ausfall/Verspätet anfangs angeprangert hast - Du bist also

    von diesen gar nicht betroffen, sondern von anderen Zügen - und da gab es keine Ausfälle und nur zu 50%

    Verspätungen (im Gegensatz zu 25299, 25182, 25502, 25247, 25506 & 25249).

    Und für einen deiner verspäteten Züge gibt es doch auf Grund des Zeitablaufes keine Grundlage sich aufzu-

    regen, dass der Zug nach Mannheim zu erst gefahren ist.....du hattest nämlich nicht einmal erwähnt dass der

    Zug verspätet von Hanau kam....mit Weglassung kann man auch Fake News/falsche Eindrücke produzieren...

    Und es ist auch richtig, dass du an dem Mittwoch mit 20 ankamst - aber die Hälfte der Verspätung stammt

    von der Wartezeit in DA Ost auf den (relativ pünktlichen) Gegenzug - in Frankfurt ging es nur mit 13 Min weg.


    Betrachtet man das im Kontext, dann sieht die Situation schon ganz anders aus....

    -der Zug nach Mannheim hat nur wenige Minuten verursacht [war aber selbst pünktlich]

    -die verspätete Ankunft der vorherigen Fahrt hat viel verursacht

    -die Zugkreuzung hat viel Verspätung verursacht

    ...und du bist/wolltest mit keinem der Züge 25299, 25182, 25502, 25247, 25506 & 25249 gefahren?!

    VIAS-Bashing?!


    Wenn ich nachrechne - 5 der 10 Fahrten müssen wohl pünktlich gewesen sein.....


    Mittwoch war es die Fahrt die um 17:25?! Wenn der Zug aus dem Odenwald erst um 17:31

    ankommt muss der Lokführer erst mal Führerstandwechsel machen (Bremsprobe, Zugdaten

    eingeben, etc) und dann erfolgt die Fahrbereitmeldung. Der Zug nach Mannheim hat um

    17:34 Abfahrt. Der wird somit sicherlich schon die Zustimmung zur Fahrt gehabt haben, als

    dein Zug fahrbereit war - somit nicht weiters verwunderlich, dass der Zug nach Mannheim

    noch vorweg gefahren ist. Auch hatte er in der Abfahrt nur 13 Min Verspätung - bis DA Ost.

    Dort waren es dann 10 Min Standzeit bis es weiterging (und somit +23 die sich bis Erbach auf

    16 reduziert haben)

    Dünne Personaldecke ist ein generelles Problem: Bad Soden - Höchst wird gegenwärtig auch

    elektrisch gefahren.....

    Interessant ist die Konstellation der betroffenen Züge - beginnt in Hanau und endet in Darmstadt.....

    kein geschlossener Kreis.....wobei mit einer Gastfahrt kommt man auf ~7,5 Stunden (ohne Pausenabzug)

    Mal eine kleine Fahrplankonstruktion bei der die 1 den Taktknoten der Züge am Hbf besser

    andient, dadurch die Basislage für eine 7 im 10 min Takt und eine 6 die in den Lücken unter-

    wegs ist (im 10/20er Takt)



    Fahrzeugbedarf für 6 & 7 zusammen wäre dann 16 Trams.