Beiträge von Darkside

    >Ich wär dabei, da ich sowieso keine Lust habe
    >Weihnachten zu feiern


    Zweiter Punkt auch mein Fall, aber ich würde nicht für
    eine Fahrgastzählung spazieren fahren. Da gibt es
    besseres.


    >Linie V....Linienweg Heerstr. - Enkheim....verlängerte...67


    Auch eine Möglichkeit. Die 12 nur bis Prüfling, oder wird das
    sowieso gemacht?


    >unterschiedlichen Bahnsteighöhen


    War mir nicht bekannt. Dachte die Hochflurzüge haben
    teilweise ausfahrbare Stufen, mit denen das passen müsste.
    Vom Gleisplan wäre es aber möglich?

    >am Heiligabend in den Abendstunden auch eine
    >Fahrgastzählung durchführen


    Dann finde doch mal ein paar Leute, die die Zählung durch-
    führen würden. :-O Ausserdem wäre ja eine einmalige
    Zählung nicht Representativ, da ja die leiben Statistiker
    gerne den Durchschnitt von mehreren Zählungen nehmen.
    :-)



    Wäre es eigentlich Möglich die 16 von Ginnheim bis
    Heddernheim zu verlängern? Da könnte man auf der
    A-Strecke am Heiligabend die U2 & 3 bis Südbahnhof
    (ggf eine vorzeitig an Hauptwache oder Theaterplatz
    wenden) und die 16 bis Heddernheim fahren.


    U7 Hausen-Enkheim; U6 Heerstr-Industriehof
    Ostbahnhof wird von der Strassenbahn angefahren.
    Hat noch jemand Ideen?

    Die Anzahl der Jahre, in denen die Pforzheimer Str als
    Endstation nicht genutzt wurde, dürften geringer
    sein, als die mit Benutzung.
    Die meisten der Strablosen Jahre dürften in den letzten
    15-20 liegen.


    Einige Beispiel aus meinen Plänen:
    1957: 19 (Praunheim), 23 & 26 (Eschersheim)
    1974: A3 (Oberursel), A4 (Bonames)
    1985: Keine
    (Die Pläne bis Mitte 90er finde ich nicht [glaube vir längerem
    im Altpapier versenkt :-( ])

    Ich habe einen anderen Namen für den Halt mittlerweile
    gehört: Schwalbach Nord.
    Der müsste stimmen.


    > S-Bahnen dann in Niederhöchstadt geflügelt werden
    Mit den heutigen Fahrzeiten passt das Ganze nicht.
    Soden: (05) 20 (35) 50 // 09 (24) 39 (54)
    Niederh: (14) 29 (44) 59 // 00 (15) 30 (45)


    Viel verschieben geht auch nicht, da der Tunnel voll ist und
    zwischen Langen und Darmstadt eingleisig.
    Ebenso muss man mit der 4 aufpassen - beim Verschieben
    landet die Zugkreuzung auch schnell auf der eingleisigen
    Strecke (Fahrzeit Kronberg<->Niederhöchs 5+5)

    Ich habe gehört, daß innerhalb der nächsten 1-2 Jahren
    ein neuer Halt "Kronberger Hang"(?Name?) zwischen
    Niederhöchstadt und Schwalbach gebaut werden soll.


    Kann das jemand bestätigen?

    > keine Weichen zwischen den zwei Gleisen die OF-Hbf und
    >F-Süd verbinden und den beiden Gleisen zwischen Kaiserlai
    >und Mühlberg einbauen


    Geht schon, ist aber signaltechnihsc sehr aufwendig, da
    beide Abschnitte nicht im Bahnhof liegen und auf der S-Bahn
    kürzere Abstände zwischen den Signalen sind.
    Ausserdem wird dort Platz für einen Bahnsteig "F-Oberrad"
    freigehalten. Deswegen auch die Gleisverschwenkung.


    > am Mühlberg irgendwo noch einen Abzweig bauen
    Vorhanden Tunnel aufbrechen, ggf mit Unterbrechung des
    Verkehrs für mehrere Wochen...
    Ausserdem wer hat das Geld dafür?


    Zum Direktverkehr Flughafen-OF Ost:
    1) Die S-Bahnen würden Gleis 3&5 halten statt 6&7
    2) Der einzige eingleisige Abschnitt wäre OF Hbf-OF Ost
    3) Verspätungsanfälliger Kreuzungsverkehr in F Süd


    Für S7 sollte in Sportfeld ein Abzweigbauwerk wie in
    West entstehen, sonst hat man beim Einfädeln der
    Linie in den Tunnel auch verspätungsanfälligen
    Kreuzungsverkehr

    >Offensichtlich hat man 373 und 386 wieder getrennt
    Bastel doch mal unter BAHN (jbss.de) eine Linie mit
    Kurz-, Voll- und Langzügen mit nur einem langen
    Abstellgleis an jedem Endbahnhof, wo alle Züge nachts
    reinpassen [ausser Du lässte die die ganze Nacht
    durchfahren :-) ]. Du wirst sehr schnell feststellen, daß
    dadurch die ETs jeden Tag anders gekuppelt fahren.

    >korrekte Begriff ....: Central Station.


    Eigentlich "Main Station" (Haupt=Main;Bahnhof=Station),
    aber die Verwendung von "Central Station" ist aus meiner
    Sicht die bessere, da in Französisch das ganze in etwa
    so geschrieben wird:"Gare de Centrale" und in den
    Niederlanden "Centraal Station". Da das alles teilweise
    Ähnlichkeit hat und ein Engländer ja das Wort "central"
    versteht.

    Wäre eine Idee wieder einige alte stillgelegte Strecken
    neu zu bauen: Rödelheim, die 16 durch OF bis Bürgel
    und/oder Tempelsee, Zweig von U5 nach Berkersheim oder
    Querverbindung Ginnheim-Dornbusch->Berkersheim
    :-)


    >Rampe vom Danziger Platz zum Ostbahnhof


    >die nordmainische S-Bahn, die an den Siedlungsgebieten
    >vorbeiführe
    Wenn die Zweisystemzüge auf der Bahntrasse fahren, fahren die genauso wie die S-Bahn an den Siedlungs-
    gebieten vorbei?! Also: Ab Mainkur Stadtbahn auf
    eigener Trasse durch die Ort nach HU! :-)

    Ab Planwechsel fahren ICEs direkt Flughafen (Hoch)-Süd.
    Fahrzeit 8 min


    Es gibt mehrere Möglichkeiten von Flughafen(Tief) nach Süd
    zu kommen. Von den Gleisen, wo die S8/9 stoppt (6&7!)
    ist es nicht möglich, von allen anderen schon.

    >Die S1 und S2 beide über Ober-Roden nach Dieburg.


    Um im 7,5 min Abstand Luft zu fahren? Wenn ich auf die
    Karte schaue, würde mit einer Verlängerung der Strecke
    von Dietzenbach nach Ober-Roden nur ein Ort zusätzlich
    an die Bahn angeschlossen. Ob die Ausgaben sich dafür
    lohnen glaube ich nicht. Ebenso dürfte der Bedarf an
    einer Direktverbindung zwischen Ober-Roden und
    Dietzenbach/Heusenstamm nicht sehr gross sein.

    >S 1 auch nach Dieburg, Babenhausen oder gar Darmstadt,
    >Aschaffenburg oder Reinheim


    Babenhausen & Aschaffenburg wäre nur mit Kopf machen
    in einem Ausziehgleis Ri DA möglich. (dh Bstg ankommen;
    rausziehen; an anderen Bstg wieder rein)
    Verlängern würde ich die Dreieichbahn und das nach
    Möglichkeit auf der alten Trasse bis Reichelsheim.
    Von Buchschlag aus könnte diese dann nur mit Halt
    in Isenburg bis F durchfahren.



    >S4 in einer ersten Stufe parallel zur S3 nach Darmstadt
    Ohne zweigleisigen Ausbau ist ein 15 min Takt unmöglich.
    Falls mal die angedachte Verlängerung der S4 nach DA Ost
    kommt, gehe ich davon aus, daß durch den 15 min Takt zwi
    DA-Arh & Langen es bei Verspätungen ein schönes Chaos
    gibt.


    > Nach Babenhausen würde ich allerdings von Hanau aus
    >die S8 über Seligenstadt


    Dann muß die S-Bahn irgendwie in die Südseite von HU Hbf.
    Mit dem hohen Zugverkehr zur Nord-Süd-Strecke hin,
    nur kreuzungsfrei sinnvoll. (sehr teuer, wegen Main bzw
    Bfgleise)
    Einzige Chance für S-Bahn nach Babenhausen via HU
    wäre die nordmainische.