Beiträge von Hacker

    Zur Lesbarkeit würde es auch beitragen, wenn man sich nicht den Hals verrenken müsste um den in den Fahrzeugen an die Decke geklebten Plan zu lesen. :rolleyes:


    Hallo,


    ich hol den Thread nochmal hoch, da ich denke, dass man über diesen Punkt doch mal nachdenken sollte. Ich war vor kurzem in Stockholm. Dort hat man in der Tunnelbana die Netzpläne auf transparente Klebefolien aufgedruckt und auf einen Teil der Glasscheiben, die die Türbereiche von den angrenzenden Sitzplätzen trennen, aufgeklebt. Fairerweise muss man aber zugeben, dass der dort genutzte Plan lediglich 3 Farben für die 7 Linien verwendet.


    Viele Grüße,
    Christoph

    Hallo,


    ich habe die Petition auch unterschrieben. Ich glaube aber auch, dass man sich letztendlich gegen eine (eigentlich nur sinnvolle) Verlängerung in den Otskern von Rahnsdorf und für eine Stilllegung entscheiden wird.


    Was übrigens den Vorschlag der Zweirichtungsfahrzeuge betrifft, so müsste man auf die GT6N-ZR zurückgreifen, da die Zweirichter der Flexity-Serie nicht nach Köpenick kommen werden. Der Grund ist (lt. wiki) deren größere Breite im Vergleich zu den GT6N


    Viele Grüße,
    Christoph

    Hallo,


    in verschiedenen Freds wurde ja schon das Fehlen von Fahrten der Linien 675/5513 geschildert.
    Ein weiteres Problem trifft die Linien K55/56/85, deren Fahrten (insbesondere wohl die K55) auf den Anzeigern angezeigt werden (z.B. K55 Ueberau 7), dann aber für ein paar Minuten verschwinden, um letztendlich kurz vor Abfahrt wieder mit bspw. "K55 Ueberau 1" angezeigt zu werden.
    Auf Nachfrage wurde mir freundlicherweise mitgeteilt, dass das Problem durch den Betreiberwechsel entstanden sei und man an einer Lösung arbeite.


    Viele Grüße,
    Christoph


    Doch, von den Facelift-Solos hat die HEAG mobibus nur 232 (jetzt 344) übernommen. Das war der mit der Green Sheep Werbung ;) Der Rest ist an SLB gegangen, nur bei 211, 224 und 231 bin ich mir über den Verbleib nicht sicher.
    Bei den Gelenkbussen hat die HEAG nur 146 und 184 übernommen.


    Hallo,


    der 211 ist regelmäßig in Diensten von StadtLandBus unterwegs. Wem er letztendlich gehört, kann ich allerdings nicht sagen.


    Gruß,
    Christoph


    Ich denke mal in den Fahrzeugen spielt neben den Anti-Graffiti-Beschichtungen auch noch die Beschaffenheit der Oberfläche eine Rolle. Immerhin ist die Decke der U5-Wagen z. B. ergonomisch ganz anders gestaltet als bei den U2- und Ptb-Wagen.


    Hallo,


    dem Kleber ist es in diesem Fall egal, ob die Deckenelemente geschwungen oder eben oder sonst was sind. Wichtig ist lediglich die Vorbehandlung der Klebflächen. Das kann bei einer Anti-Graffiti-Beschichtung doch etwas aufwändiger werden.


    Gruß,
    Christoph


    Ich hab die Liste mal soweit ergänzt, wie sie mir Stand heute bekannt ist.
    Außerdem konnte angetroffen werden: GG-PM 161, ein silberner O530 G II, mit Citaro-Schriftzug an der Seite. Ein ex-Vorführer also. Wurde aber, wenn ich micht recht erinnere, bereits in einem anderen Thread gemeldet.


    Was ich mich derzeit noch frage, ist, warum die HEAG trotz der 10 angemieteten Gelenkbusse und der Übernahme einiger Solos vom HAV trotzdem noch "so viel" untervergeben hat...


    Viele Grüße,
    Christoph

    Hallo,


    damit nicht alles zu sehr durcheinander gemischt wird und zur Erleichterung des Auffindens möglichweise gesuchter Informationen, starte ich mal hier einen neuen Thread in dem die Fahrzeugeinsätze auf den ehemaligen HAV-Linien diskutiert werden können.


    Frisch von heute:
    Auf 5515/6 liefen von der HEAG mobibus 360, 376 und WI-RS 431 alias HEAG 257. Außerdem war ein Solo Citaro unterwegs, der in einem Blauton ähnlich HP-PF 35 (ex HAV 404) lackiert ist. Kann den jemand zuordnen?


    Auf K55/56 war folgendes im Angebot: DA-AK 132, 218, 225. Außerdem ein MAN Lion's City von Müller (GG-PM 382) mit einer schwarz-gelben Farbgebung, die mich an Postauto Schweiz erinnerte.


    Dank nicht funktionsfähiger Matrix nicht zuordnen konnte ich den DA-AK 231. Hatte nicht wer geschrieben, dass der für die HEAG im Einsatz sei? Müsste dann auf 675 oder 5513 gewesen sein.


    Zwei Bilder vom gestrigen Sonntag hab ich auch noch. Und zwar die bereits in einem anderen Thread berichteten DA-AK 221 und ERB-CL 72.



    DA-AK 221 war als K56 in der Bismarckstraße Richtung Hauptbahnhof unterwegs.



    Da ich erwartete, dass 221 auf die Rückleistung des K56 wendet, war ich vom Erscheinen des ERB-CL 72 doch etwas überrascht. Gemäß Beklebung ist der Wagen eigentlich für die Verkehrsgesellschaft Gersprenztal unterwegs, an der Sauter ja bekanntlich beteiligt ist. Die Anzeige zeigte übrigens an "K56 Lichtenberg/über Woog + Oberfeld.


    Viele Grüße,
    Christoph

    Hallo,


    Frisch vom K56:
    [...]
    VGG, ERB:CL81, Citaro Ü
    [...]


    Der Wagen lief unter HAV-Regie oder zumindest hat der Fahrer HAV-Dienstkleidung getragen. War am Freitag ebenfalls unterwegs.


    209, 225 und 229 sind heute ebenfalls auf K55/K56 unterwegs gewesen, sieht so aus als hätte StadtLandBus hier einiges übernommen.


    Außerdem 221 und ERB-CL 72, ein Citaro LE der Verkehrsgesellschaft Gersprenztal (Sauter).


    Die HEAG war unterwegs auf dem 5513 mit Wagen 339 und auf dem 5516 mit 369. Den/Die Kurs(e) auf dem 5515 kann ich leider nicht beitragen.


    Viele Grüße,
    Christoph

    Hallo,


    Ich bedanke mich auch für die Bilder und werde da auch noch was nachlegen; hab schließlich Freitag und heute nochmal für Nachschub gesorgt.


    WM auf dem Kennzeichen von DA-WM 150 (davor DA-AK 115, ex RAB) dürfte wohl in der Tat für Witali Minch gestanden haben.
    Was den DA-AK 139 betrifft, so war er nicht nur einer der sonder sogar der ex Neusser, der bis zum letzten Tag in der Original-Lackierung fuhr. Alle anderen fuhren ja relativ blaß durch die Gegend.


    SoundofN1 : Sehr schönes Foto vom 156 und dem Schriftzug :thumbup:


    Heute konnte man auf dem Betriebshof in der Bismarckstraße übrigens nur noch die Busse sehen, die mutmaßlich nicht weiter betrieben werden und die Region verlassen dürften:
    DA-AK 104, 114, 139, 142 (in der Halle - man konnte von der Seitenstraße einigermaßen durchs Tor schauen), 156, 164, 187, 230, 270, DA-DH 231, DA-FA 298 (mit Panzertape-Reperatur), DA-GA 286


    Den gleichen Weg dürften wohl auch DA-AK 125, 138, 140 und 144 gehen.


    Viele Grüße,
    Christoph

    Hallo,


    gestern in der nachmittäglichen HVZ gab es zwei Störungen im S-Bahn-Netz: Zunächst bekam ich an der Station Ostendstraße eine Durchsage über Personen im Gleis mit, die, gemäß der Durchsage, alle Linien beeinträchtige. Der RMV hatte eine Meldung zu den Linien S3-S6 online. Eine S5 oder S6 ist wohl auch ausgefallen, ansonsten hatten alle S-Bahnen (ich bin mir gerade nicht mehr so sicher, aber glaube, dass auch die nicht in der RMV-Meldung genannten Linien mit Verspätung durch die Gegend fuhren) 5-10 Minuten Verspätung. Das dürfte sich so schätzungsweise ab 15:00 Uhr oder 15:15 Uhr abgespielt haben.


    Gegen 16:00 Uhr wurde dann auch noch die Strecke Frankfurt - Darmstadt bei Dreieich-Buchschlag wegen Personen im Gleis gesperrt. Die S3 um 15:58 Uhr ab Südbahnhof Richtung Darmstadt fuhr schon im Tunnel ihrem Fahrplan mit +10 hinterher und wendete dann auch am Südbahnhof auf die folgende Bahn Richtung Bad Soden. Angezeigt wurde der Zug auf den Anzeigern am Südbahnhof auf Gleis 3 allerdings mit dem Fahrtziel Langen, was angesichts der Sperrung etwas sinnfrei erschien.
    Die folgende S4 kam immerhin schon bis nach Louisa (Fahrt vom Südbahnhof bis dorthin im Gegengleis), um dann dort auf den Gegenzug zu wenden. Gemäß Durchsage des Treibfahrzeugführers spielten Kinder auf den Oberleitungs- und Signalmasten.
    Die S3, die Frankfurt Süd planmäßig um 16:28 Uhr Richtung Darmstadt verlässt, war dann mit +10-15 die erste wieder durchfahrende S-Bahn. Auf den Fernbahngleisen fuhren schon ein paar Minuten früher die Züge wieder durch.


    Viele Grüße,
    Christoph

    Zu Foto 1: Das stammt nicht aus einer so viel besseren Zeit, sondern ziert den Bus erst seit Mitte/Ende 2013, wie den 193 (nicht 118, der ist vorne komplett blank) auf der Front. Welcher Bus das ist weiß ich natürlich, überlasse die Beantwortung aber mal den anderen. Sollte man aber an den Sitzen leicht erkennen. :P


    Edit: Bist du sicher, dass die GN2 in Folge des Brandes angeschafft wurden? Es gibt nämlich Bilder, die DA:AK174 (der meinen Infos nach ausgebrannt ist) und DA:AK164 nebeneinander zeigen.


    Danke für die Berichtigung mit 193. Hatte das nicht mehr so ganz genau im Kopf. Das die Aufkleber erst "spät" angebracht wurden, darauf hab ich eigentlich nie so geachtet. Das ändert aber nichts daran, dass sie eine andere Version des Logos zeigen als man es sonst so findet.
    Bezüglich der O405 hab ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt. Die Busse werden auch in einigen anderen Threads thematisiert, bspw. in HAV-Busse ex SWN/Neuss und [DA] Busdepot der HEAG in Flammen aufgegangen, womit ich meinen Ursprungsbeitrag auch korrigieren muss, denn der Brand fand 2009 und nicht schon 2008 statt.



    *bing* DA-AK 164? :D


    Wie ja schon von ST7DA aufgeklärt wurde, ist 164 richtig!

    Hallo,


    diesen Freitag wird der HAV bekanntlich seinen letzten Betriebstag haben. Am Samstag wird man dann ein weiteres hessisches Traditionsunternehmen nicht mehr im Busverkehr antreffen können. Das sehe ich als Grund genug an, hier eine Bilderserie zum Unternehmen zu starten, in der ich in den kommenden Tagen oder eher Wochen einige aktuelle Bilder und auch solche aus meinem "Archiv" (sofern ich sie denn finde :D ) zu zeigen. Da ich erst seit 2010 in gewisser Regelmäßigkeit mit dem HAV in Kontakt gerate, beschränken sich die Bilder überwiegend auf den Zeitraum von Oktober 2010 bis heute. Eventuell habe ich noch ein paar Bilder von 2007, welche aber im Grunde auch nichts anderes zeigen als die aktuelleren Bilder es tun.
    Die heutigen Bilder könnte man zum Teil unter den Titel "Licht und Schatten" stellen. Alle Bilder gibt's nach dem Anklicken auch in "etwas größer"! (Jeweils ca. 200 KB )




    Überbleibsel aus besseren Zeiten: Ein HAV-Logo. Insgesamt eher selten auf den Bussen zu finden, entspricht es auch nicht mal dem Logo, das man auf der Webseite des Unternehmens finden kann. Vor Kurzem konnte man auch noch einen Citaro G - ich glaube DA-AK 118 - mit dem Logo auf der Front sehen (eventuell immer noch). Kleine Quizfrage: Auf welchem Bus befindet sich das im Bild zu sehende Logo? Dürfte für die Darmstädter Busfraktion nicht allzu schwer sein. (Foto vom 12.02.2014)




    Modern trifft auf modern. Da ich, wie geschrieben, noch nicht so lange mit dem HAV unterwegs bin (oder halt auch nicht), kann ich die Vor-Citaro-Zeit schlecht einschätzen. Ich würde nach allem was ich so weiß aber mal behaupten, dass die Citaro Facelift mit ihrer Klimatisierung und Barrierefreiheit ein Quantensprung auf den bedienten Linien waren. Der Citaro G DA-AK 132 darf daher sicherlich zum "Licht" gerechnet werden. Hier kommt er gerade von der Linie KU. Der Fahrer hat schon längst auf die Linie 5516 nach Worfelden umgeschildert als er vom Schloßgraben in die Haltestellenanlage Schloß einbiegt. Wie der Schattenwurf auf der Fahrzeugfront schon andeutet, gab es mit den Citaros nicht nur Licht, sondern eben auch Schatten... (Foto vom 12.02.2014)




    Dieser Schatten in Form des Brandes im HEAG mobibus-Depot anno 2008 die Zerstörung etlicher fast neuer Busse. In der Folge wurden damals einige gebrauchte O405 GN II aus NRW angeschafft. Der DA-AK 164 ist einer der Vertreter, die die Fahne der O405-Serie in Darmstadt auch anno 2014 noch hochhalten; zumindest noch einige Tage lang. Ein Schatten, mit dem der HAV speziell in der letzten Zeit häufig zu kämpfen hatte, zeigt sich am Nachläufer des Gelenkbusses. Der Bus pausiert hier übrigens gerade an der Lichtwiese, während der Fahrer in die Uni gegangen ist. :P (Foto vom 12.02.2014)




    Licht und Schatten, die Dritte. Mit der Einführung des KU über Pützer- und Alexanderstraße durfte der HAV sich auch an der Kreuzung Alexanderstraße/Schloßgraben "erfreuen". DA-AK 140, ein weiterer Vertreter der NRW-O405 GN II, muss hier erst mal den zweifüßigen Individualverkehr abwarten, bevor es weiter Richtung Erzhausen geht. Vielleicht kam es mir nur so vor, aber irgendwie fand ich, dass die Umläufe zuletzt so aussahen, dass die O405 besonders in den Mittags- und Abendstunden auf dem KU bzw. der 5515/6 unterwegs waren, während man dort morgens häufig die Citaro-Facelift in der Gelenkausführung antraf. (Foto vom 12.02.2014)




    Einen Kurzen hab ich heute dann noch angetroffen. Da die Foto-Session heute eher spontan eingelegt wurde, hatte ich natürlich keine "richtige" Kamera dabei. Das Bild daher in galaktischer Smartphone-Qualität. DA-AK 231 stoppt auf dem Bild gerade auf dem Luisenplatz, um Fahrgäste einzusammeln, die mit der HAV-Stammlinie K55 Richtung Reinheim wollen. Falls übrigens irgendwer die Frontverkleidung vom DA-AK 146 vermisst - die ist jetzt mit Ausnahme der 46 am hier gezeigten Wagen 231. (Foto vom 25.02.2014)



    In den letzten Tagen standen hier im Forum übrigens noch zwei Dinge, die ich so vielleicht nicht unbedingt widerlegen, aber zumindest auch nicht bestätigen möchte:
    Zum Einen wurde berichtet, dass viele Wagen schon keine Eigentümer-Anschriften besitzen würden. Von den zehn heute von mir gesichteten Wagen habe ich lediglich bei einem keine Eigentümer-Anschriften erkennen können. Alle anderen hatten sie noch.
    Zum Anderen wurde berichtet, dass vermehrt Leistungen von Schüssler und auch schon von Sauter gefahren werden. Da ich nur im Bereich um den Luisenplatz unterwegs war und das Geschehen auch nur rund 30 Minuten beobachtet habe, haben meine Sichtungen natürlich nur begrenzte Aussagekraft. Von den Leistungen, die ich gesehen habe, war nur die reguläre Schüssler-Leistungen als Fremdleistung unterwegs. Außerdem konnte ich den HP-PF 35 antreffen, der wohl noch immer an den HAV vermietet sein dürfte. Alles andere wurde selbst gefahren.


    Ich würde mich freuen, wenn ihr euch hier mit Fotos, Erinnerungen, Berichten und gerne auch Korrekturen beteiligt!


    Viele Grüße,
    Christoph