Frankfurter Nahverkehrsforum

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Wasserstoffzug für den Landkreis Stade 57

      • Musterschüler
    2. Antworten
      57
      Zugriffe
      11k
      57
    3. K-Wagen

    1. Offenbach stilllegung 78

      • tramfan
    2. Antworten
      78
      Zugriffe
      9,5k
      78
    3. tohoku91

    1. Elektrobusse für die ICB 79

      • tunnelklick
    2. Antworten
      79
      Zugriffe
      11k
      79
    3. dortelweiler

    1. Sammelthread: Bauarbeiten auf der A-/D-Strecke - Linien U1 bis U3 und U8/U9 366

      • bernem
    2. Antworten
      366
      Zugriffe
      49k
      366
    3. Ost-West-Express

    1. Nordostumgehung gekippt - Anbindung Ostbahnhof und Roßdorf 454

      • Combino
    2. Antworten
      454
      Zugriffe
      61k
      454
    3. bob013

Letzte Aktivitäten

  • K-Wagen

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Henning H.)

    Vielen Dank Henning H,- demnach handelt es sich um einen ETA, der sein "Kraftwerk" mit sich führt um die Batterien zu laden aus denen er die Antriebsenergie bezieht. Daher sei ein Vergleich zu den ETAs gestattet. Sicherlich ist…
  • tohoku91

    Hat eine Antwort im Thema Offenbach stilllegung verfasst.
    Beitrag
    Ich habe mir mal ein paar Gedanken darüber gemacht, wie eine sinnvolle Verknüpfung der Straßenbahn zwischen Frankfurt und Offenbach aussehen könnte. Anders als die Politik in Offenbach habe ich den Hafen dabei mal außenvor gelassen, da diese Idee…
  • mueschel

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    Das Hauptproblem bei den großen Strömen ist die (lokale) Erwärmung der Zellen, verbunden mit einer gewissen Trägheit der Temperaturüberwachung. Da Rekuperation bei voller Leistung immer nur wenige Dutzend Sekunden dauert, ist das ein kleineres Problem.
  • 4nti4sin4

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    (Zitat)

    Beim Entladen ja, beim Laden sind die Hersteller da sehr vorsichtig...
    In diversen Elektro-PKW versucht man sich auch relativ strikt an die 1C-Begrenzung beim Laden zu halten. Aber wie schon gesagt - es passt ja eigentlich auch so.
  • mueschel

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von tunnelklick)

    Aus welchem Grund? Die "volle Ladung in einer Stunde" (genannt 1C) von 4nti4sin4 gelten im wesentlichen für Dauerleistungen. Kurze stärke Belastungen (egal ob Laden oder Entladen) können entsprechend konstruierte Akkus…
  • Condor

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    Gibt es eigentlich schon technische Daten zu den zukünftigen iLINTS? Es können ja durchaus auch "größere" Akkus zum Zuge kommen.
  • 4nti4sin4

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    Naja, Zwei Brennstoffzellen zu 200 kW sind 400 kW.
    Dann muss der Akku im schlimmsten Fall 400 kW zu den 400 kW der Brennstoffzelle dazugeben. Das schafft ein 350 kWh-Akku löcker, sogar fast eine Stunde lang. Das würde auch ein 100kWh-Akku noch…
  • tunnelklick

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    In diesem Artikelaus dem vergangenen Jahr ist zu lesen:

    (Zitat)

    Das heißt doch, dass die mitgeführte Akku-Kapazität noch deutlich höher sein muss, als in den Vorbeiträgen angenommen, oder?
  • Condor

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    Der Fahrdraht ist eher theoretisch, da bei 15kV noch einiges an Ausrüstung (=Gewicht) dazukommen würde. Gut, habe keine Ahnung, wie viel Einbauplatz in den TW zur Verfügung steht. Aber das Gewicht muss halt auch bergauf mitgenommen werden.
    Unmöglich…
  • mueschel

    Hat eine Antwort im Thema Wasserstoffzug für den Landkreis Stade verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von MdE)

    Von Höchst nach Königstein geht es von 100m auf 350m Meereshöhe. Der Lint 54 wiegt voll beladen vielleicht 140t. Das macht dann nach E = g m h etwa 100 kWh an zu leistender Arbeit zusätzlich für den Anstieg, entsprechend einem…