Beiträge von Neoplan

    Wie läuft das eigentlich? Man sieht jedes Mal bei diesen Unfällen die berühmten Einsatzfahrzeuge der BF Frankfurt, die sich auf die Schienen setzen lassen aber wie will man die an der Konsti runter aufs Gleis bringen? Durch den Aufzug?


    Wo würden die im Notfall einfahren? Haben die noch anderes bahnspezifisches Equipment dabei - sonst würde ja an so einer Station ein "normaler" Einsatzwagen "reichen"


    Hoffe, jemand kann mich aufklären.

    Bus ist heute Mittag (mit mit drin) die ganz normale Strecke übern Heilsberg gefahren. Es besteht lediglich noch eine Engstelle von ca. 10 Metern, dort wird der Verkehr durch Baustellenampel abwechselnd vorbeigelassen (zwei gute alte roter Pfeil-weißer Pfeil Schilder hättens bei dem Verkehrsaufkommen - nämlich keins - auch getan).
    Vielleicht könnte man aber mal die Durchfahrt Verboten Schilder mit Zusatz "Zufahrt bis... frei" wegstellen - find ich irgendwie irritierend.


    Die Ersatzhaltestellen sind scheinbar auch bereits abgebaut.
    Allerdings sind die gelben "Diese Haltestelle wird... nicht angedient" Schilder nur per Klebeband durchkreuzt worden - vielleicht also nur über Wochenende? Keine Ahnung.


    Der Busfahrer meinte übrigens nach der Kreiseldurchfahrt nur vor sich hin "toller Kreisel..."

    Macht Sinn, die Alte Frankfurter hätte man ja die ganze Zeit anfahren können, hat das aber wohl nicht getan weil am Kreisel ja Chaos war und der Bus dann ja zwei Mal drin gestanden hätte...
    Da es am Kreisel eigentlich keine Probleme mehr gibt, kann man ja auch wieder einmal um die Haltestelle kreiseln (oh diese Kreiselei...).
    Die Baufirma wird sich über die "tote" Haltestelle gefreut haben, haben ja eh immer mehrere Fahrzeuge reingestellt.


    Durch den Kreisel passt ja tatsächlich sogar ein Gelenkbus, ich find das Ding sieht so schmal aus, ich hab echt dran gezweifelt. Jedenfalls fährt der Bus seeehr langsam durch, heute Abend hats ihn ein Bisschen die Kante hochgetragen, merkt man aber kaum dank der schrägen Dinger, wie auch immer sie genau heißen mögen.

    Charly : ;-) und danke!


    Hmm, also ich bin um 16:00 in Sachsenhausen losgefahren und mein Bus (Ankunft in BV ca. 16:50) ist nicht übern Heilsberg gefahren, die Absperrungen und Hinweisschilder (Zufahrt bis blabla frei usw.) standen auch unverändert. Es hat in der Zeitung ja auch geheißen, dass es zwei bis drei Wochen dauern würde.


    Sehe grad beim rmv.de steht inzwischen:


    "Wegen eines Wasserrohrbruches in Bad Vilbel wird die Buslinie 30 bis Freitag, 17. November 2006 (Betriebsende) umgeleitet."


    Heute wurde im Kreisel übrigens doch wieder geteert, diesmal die Spur von Frankfurt... die Polizei hat aber ganz gut dafür gesorgt, dass jeder nur kurz stehen musste.

    Hallo erst Mal, ist mein erster Beitrag hier im Forum.


    Gehöre übrigens selbstverständlich auch zur intelligenten Minderheit in B.V. (siehe oben) ;-)


    Im Lidl-Kreisel wurde heute die letzte noch fehlende Spur geteert, womit der Kreisel voll einsatzbereit ist und das Drama hoffentlich jetzt ein Ende nimmt. Die Baustellenampeln waren heute bereits von der Fahrbahn weggedreht worden, waren aber noch in Betrieb.
    Der Verkehr lief auch heute Abend absolut flüssig, einzig in Richtung Frankfurt gab es kurze Stockungen, weil die Spur schon befahren werden durfte während noch asphaltiert wurde, hier hat das Ordnungsamt dann ab und zu den Verkehr angehalten um die Dampfwalze etc. passieren zu lassen.
    Bin darüber äußerst froh, zwar gab es morgens nach FFM keine Probleme aber Abends nach BV... gestern hab ich mitm Bus knappe 20 Minuten nur an der Baustellenampel gestanden. Heute waren wir sogar zu früh in Bad Vilbel und mussten an den Haltestellen warten um den Fahrplan wieder aufholen zu lassen sozusagen.


    Die Ersatzhaltestellen werden scheinbar eher nach Zufallsprinzip angefahren oder auch nicht, Ende letzter Woche als es so furchtbar geschüttet hat, hat der 30er die Ersatzhaltestelle am Parkfriedhof trotz winkender Kinder an besagter Haltestelle kurzerhand übersehen und ist mit 70 dran vorbeigerauscht. Vorhin kam ich aus Enkheim und der 940er ist in Bad Vilbel an der Ersatzhaltestelle trotz Haltewunsch im Bus vorbeigefahren.


    Mein Vater hat kürzlich nach einem solchen Vorfall den Fahrer mal gefragt. Reaktion "Welche Haltestelle?", war ihm recht peinlich, dass er die übersehen hatte, der wusste einfach nichts davon.


    Ansagen bezüglich der entfallenden Haltestellen bzw. der Ersatzhaltestellen habe ich jetzt erst drei Mal gehört (und fahre jeden Tag mindestens einmal nach FFM und wieder zurück) und von der Ersatzhaltestelle am Friedhof würde ich bis jetzt noch nicht wissen, wenn der Bus da nicht morgens mal zufällig gehalten hätte.


    Auch der 940er scheint übrigens die Haltestelle Alte Frankfurter momentan NICHT zu bedienen - natürlich auch ohne Ansage (man merkts ja schließlich irgendwann) was z.B. vorhin dazu führte, dass im Kreisel ein Junge zum Fahrer ging weil er raus wollte und dann an der Kreuzungsampel rausgelassen wurde - nächste Haltestelle wäre ja erst am Berger Galgen gewesen.


    Also so schnell sie ja mit den Ersatzhaltestellen waren, die Infos für Fahrgäste UND Fahrer sind absolut unter jedem Niveau, einfache Papierzettel in den Bussen an die Scheiben geklebt hätten ja schon gereicht...


    Wenigstens der Kreisel scheint jetzt keine Probleme mehr zu machen *Daumendrück*