Beiträge von Baertram

    Die Linie 6 hatte bereits am 16. April 1998 ihre Atraktivität verloren, als mit dem ersten Betriebstag des ST 13 der Fahrscheinverkauf durch den Straßenbahn-Fahrer abgeschafft wurde.

    Und das der HEAG (bzw. Stadt Darmstadt) 4 Minuten für die Fahrgäste im Grunde genommen sch...egal ist, zeigt die Buslinie H seit dem 1. Oktober 2002 mit der sinnlosen Schleife über den Hauptbahnhof auf ihren Weg aus der Stadt zur Heimstättensiedlung - und das obwohl die Kreuzung Berliner Allee/Goebel-/Rheinstraße angeblich ach so sehr überlaufen ist.

    Stimmt. Meine Begegnung mit den Tw 9860 standen seither aber unter keinem guten Stern: Entweder im Betriebshof Böllenfalltor oder aus einiger Entfernung, die nicht mal einem Sichtungsbild entsprechen würden.

    Frage: Wann ist das Bild (Tw 9867 am Schloß) entstanden?

    Ein ST 14 hat eine neue Werbung erhalten:

    Heute, Samstag, den 15. Juni 2019, habe ich den Tw 0783 mit Bw 9432 "Griesheim" auf der Linie 5 vor Erreichen der haltestelle Eissporthalle abgefangen.

    Der Wagen wirbt für MAAS, dem automatischen Fahren ohne Straßenbahnfahrer.

    Korrigiert mich, wenn ich etwas falsch verstanden habe.


    Außerdem unterwegs: Tw 9867 mit der Werbung für die Mathildenhöhe, die ein Welt Kulturerbe werden soll. Merck unterstützt das. Leider habe ich den Tw 9867 nicht gesehen.

    So HEAG Mobilo hat keine Euro 5 Solobusse mehr.


    Sie haben Wagen 341, 342, 346 und die ex NVS Busse verkauft. Diese Busse kamen als Sub für die NVS zuletzt zum Einsatz. Ich finde es schade, dass 341 und 346 schon wieder weg sind, diese Wagen waren die einzigen letzten 2 Türigen Solowagen.

    Ich habe ein Frage: Nummer 346. Was war das für ein Bus?


    Wenn Du uns zeigst, wie das geht, ohne mit den Bussen die komplette Einrichtung des Luisenplatz abzuräumen, keine wartenden Fahrgäste umzufahren, nicht in den Gegenverkehr zu geraten (der heute etwas stärker ist als vor 100 Jahren) und sonstwie keine gegenseitigen Blockaden zu erzeugen, wird die Heag Mobilo sicher gerne Deiner Idee folgen.


    Das mit dem Zeigen ist schon ein Problem: Ich darf das nicht, weil ich nicht der Bildautor war/bin. Das Bild hatte ich bei flickr gefunden.


    Nebenbei: Heinerfest als Argument fällt schon mal aus, weil es da keine gegenläufigen und querstehenden Fahrbeziehungen im engen Schenkel des Gleisdreiecks gibt.


    Linie 2 und 3 fahren durch das Heinerfest. Warum fällt es das Argument aus?

    Durch die neu errichtete Baustelle in der Hügelstraße zwischen Ausfahrt City-Tunnel und Kirchstraße steht dort seit heute nur noch eine der drei Spuren zur Verfügung. Derzeit staut sich der Verkehr durch den kompletten City-Tunnel über die Zeughaustraße/Bleichstraße hinaus bis zum Willy-Brandt-Platz, und entlang der Hügelstraße ab Tunneleinfahrt bis zur Hindenburgstraße. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Buslinien, die derzeit durch den City-Tunnel fahren. Der Fahrplan der Linie H ist heute Nachmittag reine Theorie, die Busse sind teils mit bis zu 30 Minuten Verspätung unterwegs. Aufgrund der 12 Minuten Standzeit an der Endhaltestelle Alfred-Messel-Weg kann aber zumindest dort ein Teil der Verspätung abgebaut werden. Wenn nächste Woche die Schulferien zu Ende sind, wird die Situation auf der Hügelstraße aber vermutlich noch schlimmer werden.


    Die Älteren unter uns können sich bestimmt noch daran erinnern: Als vor 42/43 Jahren der Tunnel eingebaut wurde, hielten die Busse der Linien H und F ebenfalls an der Haltestelle der Linien 7 und 8 nach Arheilgen. Allerdings bogen sie gleich rechts ab (also Haltestelle der Linie 3 zur Lichtenbergschule) um dann weiter zum Schloß zu fahren. Zurück praktisch auf gleichem Weg. Diese Führung war auch abmarkiert.
    Nun stellt sich also die Frage:
    Warum geht das heute nicht mehr, obwohl diese Praxis bei jedem Heinerfest (allerdings Willy-Brandt-Platz <-> südlich der Ludwigssäule <-> Rhein-/Neckarstraße und ohne Abmarkierung) gehandhabt wird?

    meine Vermutung: Ausgleich von Verspätungen (durch Gleisparker in Bessungen z.B.). Ich habe mir auch den Fahrplan der Linie 1 angesehen: Da werden tatsächlich 3 Triebwagen für die Linie 3 erwähnt. Wenn man bedenkt, das sonst unter der Woche 4 Kurse unterwegs sind, liegt jetzt tatsächlich doch eine Einsparung vor.
    Sehen wir das doch mal von der anderen Seite - In der Vergangenheit: 1985 - 2000 war die Linie 3 in der SVZ (30-Minuten-Takt) mit einem Kurs zwischen Schloß und Lichtenbergschule unterwegs. So gesehen kämen wir mit zwei Kursen heute hin. Ob das damals eine "Rennerei" gewesen war, wissen vielleicht die Profis (Straßenbahnfahrer) unter uns. Und aus den Grund heraus vielleicht doch besser mit 3 Kursen?

    Ein Freund hatte davon im Radio gehört. Ich schaute gleich nach den üblichen Medien: Weder RMV noch DADINA oder gar die HEAG selbst zeigten keine Störung an. Kann auch an der Uhrzeit liegen: Ich habe davon etwa 16:35 davon erfahren - Und wann war die Entgleisungdes Tw 9871? Und wo war die zweite Entgleisung?

    Naja das ist doch der Jetzt-Zustand bei den Gelenkbussen in Darmstadt: Die Fahrgäste können im hinteren Wagenteil die Tür-auf Taste drücken, aber die Tür öffnet sich erst nachdem der Busfahrer die Freigabetaste gedrückt hat.
    Wenn ich den Beitrag von ET 403 richtig deute, dann kritisiert er eben genau dieses und fordert stattdessen eine echte Selbstbedienung der hinteren Tür(en), ohne Zutun des Fahrers. Damit die Fahrgäste den Bus ohne Stress verlassen können, und nicht immer Angst haben müssen dass der Busfahrer genau an ihrer Ausstiegshaltestelle wieder einmal verpennt, die Freigabetaste zu drücken.
    Vielleicht habe ich ihn aber auch nur falsch verstanden .... :S


    Für mich klang das eher, das die "Türfreigabe" nicht gegeben wurde. Es wurde von dem Fahrer offenbar nur die von ihm zu bedienende Türen geöffnet.

    So, Holger hat den Test bestanden. War mal wieder ein typischer Kopierfehler bei mir.
    Demnach sieht es so aus:
    9855: hessische Finanzverwaltung (Popwerbung)
    9856: HEAG auf Social-media
    9857: ohne Werbung
    9858: ohne Werbung
    9859: REWE (Popwerbung)
    9860: ohne Werbung
    9861: ohne Werbung
    9862: loop 5 (Popwerbung)
    9863: ohne Werbung
    9864: ohne Werbung
    9865: ohne Werbung
    9866: Farbenkrauth
    9867: ohne Werbung
    9868: ohne Werbung
    9869: ohne Werbung
    9870: ohne Werbung
    9871: ohne Werbung
    9872: ohne Werbung
    9873: Gewerbeverein Eberstadt (Popwerbung)
    9874: Luisen-Center (Popwerbung)
    Tw 9859, 9871 und 9872 hatte ich am Dienstag nicht gesehen, daher ist der Stand hier älter.
    Hiermit bitte ich vielmals um Entschuldigung. Aber dennoch lehne ich die Hinrichtung meiner Person ab.

    SB13? Soweit sind wir noch nicht, und werden es wahrscheinlich auch nie sein.


    Es gab verschiedene Varianten die zu deiner Beschreibung passen, du solltest dich noch mal informieren und dann genau erzählen was du nun meintest.


    Es gab 9857 in gelb und grau für das Echo.
    Dann gab es 9870 in gelb und rot für das Echo.
    Dazu gab es dann jeweils einen Beiwagen: 9429 Bzw. 9454.


    Tw 9857 war der erste Tw der Niederflurgeneration. Er war Gelb und kam damit den Tw 21 und 26 am Nächsten.
    Dann kam Tw 9870. Bei dem waren die verschiedenen Zeitungen an der Dachkante angegeben. Realtiv schnell kamm Bw 9429 mit der selben Aufmachung - lediglich die Fenster blieben frei. Kurz darauf kam dann Bw 9454 (für den Tw 9857), der dem Bw 9829 glich. Tw 9857 erhielt aber nie die verschiedenen Zeitungen an der Dachkante.
    2003 erhielten dann Tw 9857 und Bw 9429 die Popwerbhungen in Grau.
    2004 folgte Tw 9870 und Bw 9454 in Rot.
    2009 wurde die Popwerbung beim Tw 9857 und Bw 9429 gelöscht.
    2016 war der zweite Zug wieder in normalen Farben unterwegs. Lediglich Bw 9454 hat die alten "Blocknummern" am Bug.

    Baertram, der Doorn is nicht nakkt - die 38% Alkohol heissen Doornkaat ;)


    Das ist sowas von typisch für mich, das die Finger ganz woanders sind als der Kopf. :S;( Und dann werden die Buchstaben verdreht. Kann ich jetzt leider nicht mehr ändern. ;(

    Dann lasse ich das mal hier wieder aufleben. Vielleicht kann ein Administrator das "Schönste" aus der ersten Überschrift wegnehmen.


    Aus dem Thread über die Pop- bzw. Vollwerbungen der Straßenbahn:


    Das könnte damit zusammenhängen, dass die mobilo ihre Fahrzeugwerbeflächen wieder selbst vermarktet und nicht mehr über KWS.



    Das halte ich für eine gute Entscheidung. Die KWS war mit den überzogenen Preisen einfach nicht gut für die Staßenbahn.
    In Mannheim, Frankfurt, Kassel. Überall haben die Straßenbahnen (und auch Busse) Werbungen. Nur in Darmstadt nicht. Von den 67 Fahrzeugen, die ich gestern gesehen hatte, hatten nur 17 Werbungen. Tw 9859 und Bw 9443 (wären Nr. 18 und 19) habe ich nicht gesehen. Der Tw müßte die REWE-Popwerbung noch haben, aber beim Beiwagen bin ich mir bei dessen Traficboard jedoch nicht sicher, weil ein anderer Beiwagen diese Werbung zwischenzeitlich geändert/verloren hatte. Also 59 von 78 werbefrei - das wäre in den letzten 3 Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts ein Ding der Unmöglichkeit.
    Während mir Werbungen überall auf die Nerven gehen - Bei der Straßenbahn begrüße ich sie. Macht sie die Straßenbahnen etwas bunter. Wer erinnert sich noch an die die "Brackelsberg"-Werbung des Tw 97 oder "Dielmann-Schuhe" von Tw 26. Ein Freund erinnert sich an die "Kosakken"-Werbung des Tw 18 (?). Doornakkt-Werbung an den Dächern der ST 6 - 8. Sie waren pregnant. "Michelsbräu", das war der Tw 24. Und um genau dieses "aus der Ferne erkennen" der Fahrzeuge geht es mir bei den Straßenbahnen - und sei es nur um den Kreis der Wagen einzuengen.

    Heute habe ich mir mal einen Überblick über die Werbungen verschafft:
    0775: ohne Werbung
    0776: Entega (Popwerbung)
    0777: ohne Werbung
    0778: ohne Werbung
    0779: ohne Werbung
    0780: ohne Werbung
    0781: ohne Werbung
    0782: ohne Werbung
    0783: ohne Werbung
    0784: PSD-Bank (Popwerbung)
    0785: ohne Werbung
    0786: ohne Werbung
    0787: ohne Werbung
    0788: ohne Werbung
    0789: ohne Werbung
    0790: ohne Werbung
    0791: ohne Werbung
    0792: ohne Werbung
    Tw 0778, 0786 und 0787 habe ich nicht gesehen, daher ist der Stand hier älter.

    Heute habe ich mir mal einen Überblick über die Werbungen verschafft:
    9855: hessische Finanzverwaltung (Popwerbung)
    9856: HEAG auf Social-media
    9857: ohne Werbung
    9858: ohne Werbung
    9859: REWE (Popwerbung)
    9860: ohne Werbung
    9861: ohne Werbung
    9862: ohne Werbung
    9863: ohne Werbung
    9864: ohne Werbung
    9865: ohne Werbung
    9866: Farbenkrauth
    9867: ohne Werbung
    9868: ohne Werbung
    9869: ohne Werbung
    9870: ohne Werbung
    9871: ohne Werbung
    9872: ohne Werbung
    9873: Gewerbeverein Eberstadt (Popwerbung)
    9874: Luisen-Center (Popwerbung)
    Tw 9859, 9871 und 9872 habe ich nicht gesehen, daher ist der Stand hier älter.

    Heute habe ich mir mal einen Überblick über die Werbungen verschafft:
    9425: ohne Werbung
    9426: ohne Werbung
    9427: ohne Werbung
    9428: ohne Werbung
    9429: ohne Werbung
    9430: REWE (Popwerbung)
    9431: Lincoln-Siedlung / Bauverein (Trafficboard)
    9432: ohne Werbung
    9433: HEAG-App (Trafficboard)
    9434: ohne Werbung
    9435: interhyp (Trafficboard)
    9436: ohne Werbung
    9437: ohne Werbung
    9438: HEAG-App (Trafficboard)
    9439: Entega (Popwerbung)
    9440: Farbenkrauth (Popwerbung)
    9441: ohne Werbung
    9442: ohne Werbung
    9443: HEAG auf Social-media (Trafficboard)
    9444: ohne Werbung
    9445: ohne Werbung
    9446: ohne Werbung
    9447: ohne Werbung
    9448: ohne Werbung
    9449: RMV (Trafficboard)
    9450: Werbung auf Busse und Bahnen (Trafficboard)
    9451: Vedes / Faix (Popwerbung)
    9452: ohne Werbung
    9453: HEAG-App (Trafficboard)
    9454: ohne Werbung
    Bw 9435, 9443 und 9452 habe ich nicht gesehen, daher ist der Stand hier älter.
    Zum Bw 9435 ist noch zu sagen, das der Taunahme nicht zu sehen ist