Beiträge von bernem

    Die Störung in Frankfurt Süd besteht immer noch, ab heute darf die S5 wieder im 15er-Takt fahren - sie endet an Gleis 1 und beginnt an Gleis 4.


    Da die S6 wegen Bauarbeiten nur zwischen Bad Vilbel und Friedberg fährt (zwischen Bad Vilbel und Frankfurt fährt SEV und regulär Bus 30), kann die S5 die Kapazitäten über die Wendeanlage nutzen, die sonst für die S6 vorgesehen sind.


    Aber dennoch vergeht kein Tag ohne neue Einschränkungen, wegen Störung an einem Bahnübergang in Oberursel, kam es zu Verspätungen auf der S5.

    19.-23.07. & 26.-30.07.2021: Haltestelle Varrentrappstraße außer Betrieb (Linien 16 & 17)


    Für die Nachrüstung der neuen DFI-Anlagen, müssen in den kommenden beiden Wochen an der Varrentrappstraße die notwendigen Tiefbauarbeiten durchgeführt werden, die Straßenbahnen fahren ohne Fahrgastwechsel weiter, Fahrgäste die von Ginnheim zum Rebstockbad oder umgekehrt umsteigen möchten, fahren am Besten bis zur Haltestelle Ludwig-Erhard-Anlage und steigen dort in die jeweilige Richtung um. - Die Haltestellensperrung ist in folgenden Zeiträumen vorgesehen:

    • Montag, 19. Juli, ca. 9.30 Uhr, bis Freitag, 23. Juli, ca. 16 Uhr
    • Montag, 26. Juli, ca. 9.30 Uhr, bis Freitag, 30. Juli, ca. 16 Uhr

    Von Freitag, 23. Juli, ca. 16 Uhr, bis Montag, 26. Juli, ca. 9.30 Uhr kann die Haltestelle genutzt werden.

    18./19. & 19./20.08.2021: Nächtliche Bauarbeiten im Westend - Einschränkungen für U6 und U7 im Spätverkehr


    Wegen Bauarbeiten für den neuen Aufzug in der Station „Westend“, kommt es im August an zwei Abenden zu Einschränkungen auf den Linien U6 und U7...

    • Mittwoch, 18. August ab ca. 23:00 Uhr bis Betriebsende
    • Donnerstag, 19. August ab ca. 23:00 Uhr bis Betriebsende

    Wie der RMV Frankfurt (traffiQ) mitteilt, fährt die U6 an beiden Abenden nur zwischen Ostbahnhof und Zoo auf dem Gleis Richtung Hausen. - Die Linie U7 fährt auf dem kompletten Linienweg zwischen Enkheim und Praunheim Heerstraße, muss aber zwischen Hauptwache und Bockenheimer Warte im Gleiswechselbetrieb fahren, an den Stationen Alte Oper und Westend halten die Züge der Linie U7 in beiden Richtungen auf dem Gleis Richtung Enkheim.


    Zwischen Industriehof und Hausen können Fahrgäste mit den Metrobuslinien M72 und M73 ans Ziel kommen; am Zoo besteht dann Umsteigemöglichkeit zwischen U6, U7 und Tram 12 und am Ostbahnhof besteht Umsteigemöglichkeit zwischen Regionalzügen, U6, Metrobus M32 und SEV 11E.

    Die Störung ist laut RMV seit dem 10.7. 4 Uhr, also seit Samstag.

    Die Störung besteht seit Donnerstag, 08.07. - zunächst wurde nur Gleis 2 gesperrt und die S5 hatte keine Zwischentakter (Frankfurt Süd – Bad Homburg) mehr, erst als ab Samstag, 10.07. auch Gleis 3 gesperrt werden musste, wurde die S6 verkürzt bzw. wegen geplanter Bauarbeiten war sie ab Samstag, 10.07., 14:00 Uhr bis Montag Früh außer Betrieb und hatte den geänderten Laufweg ab Montag, 12.07..


    Da die S6 nun für zwei Wochen (bis 01.08.) ausfällt (Ersatz durch SEV) und danach für weitere zwei Wochen (02.-06.08. und 09.-13.08.) nur im Stundentakt fährt bzw. am WE (07./08.08. und 14./15.08.) ganz ausfällt, könnte die S5 wieder mit allen Fahrten eingesetzt werden, aber man scheint weiterhin nur den Grundtakt anzubieten...


    Zunächst wurde die Störung bis Sonntag, 18.07. angegeben, nun wird das Ende offen gelassen....

    Die Fahrplandaten für Tram 11, 12, 14 und Busse 31, N7, N11 und SEV 11E wurden nun eingespeist, viel Spaß beim ausrechnen der Kurse...:thumbup:

    19.07.-27.08.2021: Fahrplanänderungen für die Buslinie 31

    Zwischen Börneplatz/ Stoltzestraße und Daimlerstraße fahrenSEV-Busse via Hanauer Landstraße, in der Gegenrichtung kann die„Hanauer“ zwischen Ostbahnhof und Ostendstraße wegen derBauarbeiten nicht befahren werden, die Busse fahren Umleitung viaSonnemannstraße mit zwei Ersatzhaltestellen. - In RichtungBörneplatz werden auch die Nachtbusse N7 und N11 über dieSonnemannstraße umgeleitet und die Buslinie 31 ist aucheingeschränkt.

    Für die Buslinie 31 hat RMV Frankfurt (traffiQ) einen Sonderfahrplan (PDF), gültig von Montag, 19.07 bis Sonntag, 29.08.2021 veröffentlicht, da die Linie nur Montag-Freitag fährt, gilt der Plan eigentlich bis Freitag, 27.08.2021.


    Die Busse fahren von der Hugo-Junkers-Straße via Osthafen bis zum Ostbahnhof, dann weiter wie SEV 11E und nachts auch N7 und N11 via Sonnemannstraße mit Bedienung der Ersatzhaltestellen für Sonnemannstraße bzw. Ostendstraße, an der Kreuzung Hanauer Landstraße / Allerheiligentor fahren die SEV-Busse und die Nachtbusse von transdev (N7) bzw. DB (N11) nach links, die ICB-Busse der Linie 31 fahren nach rechts und bedienen die Nachtbus-Haltestelle Ostendstraße, anschließend geht es weiter zur Haltestelle Zobelstraße, ab dort wieder auf dem Linienweg bis Hugo-Junkers-Straße; durch die Umleitung entfallen die Haltestellen Zobelstraße, Ostendstraße und Zoo, ersatzweise können die Ersatzhaltestellen Ostendstraße in der Sonnemannstraße oder in der Hanauer Landstraße genutzt werden, außerdem besteht die Möglichkeit zwischen Ostbahnhof und Zoo die U-Bahn U6 zu nutzen.

    Weiterhin ist die Haltestelle Ostbahnhof / Sonnemannstraße / EZB Richtung Allerheiligentor in die Sonnemannstraße verlegt, die Originalhaltestelle kann nur Richtung Fechenheim bzw. von der M32 Richtung Westbahnhof bedient werden.


    Die letzte Fahrt von der Hugo-Junkers-Straße, die eigentlich am Zoo endet, hat als vorübergehende Endhaltestelle das Allerheiligentor (Ankunft: 18:46) – die letzte komplette Runde Hugo-Junkers-Straße > Ostendstraße > Hugo-Junkers-Straße endet in Fechenheim um 18:37.

    17.07.-15.08.2021: Fahrpländerungen auf der Buslinie 28


    Für die Buslinie 28 hat RMV Frankfurt (traffiQ) einen Sonderfahrplan veröffentlicht:

    • Buslinie 28: Fahrplanbuchseiten (PDF); gültig Samstag, 17.07.2021 bis Sonntag, 15.08.2021

    Bei der Buslinie 28 gibt es wegen der Betriebseinstellung der Linie 25 im Zusammenhang mit der Sperrung der Main-Weser-Bahnstrecke verlängerte Fahrten bis nach Nieder-Erlenbach und wegen Sperrung der U-Bahn fahren die Busse in der Gegenrichtung über Kalbach hinaus zur Riedwiese und im Nachtverkehr zum Riedberg. - Bei den Fahrten zur Riedwiese, fahren die Busse wie Linie 24 und 29 bis Heinrich-Lanz-Allee, dann zur Autobahn (BAB 661) und haben eine vorübergehende Endhaltestelle an der Riedwiese, von dort startet die U2 Richtung Südbahnhof (Einstieg erfolgt am Bahnsteig Gonzenheim).


    Im Nachtverkehr fährt die „28“ ihre „Schulfahrten-Route“ via Schule Kalbach und Johann-Beyer-Weg und endet auf dem Riedberg mit Anschluss zur dort startenden U8 Richtung Südbahnhof.

    Alternativ werden auch die Buslinien 28 und 29 empfohlen; dieLinie 28 hat einen Sonderfahrplan, wegen tlw. gleichzeitiger Sperrungder S6 und Betriebseinstellung der Linie 25, fahren die 28er-Bussevon Harheim weiter nach Nieder-Erlenbach, auf der anderen Seite wirddie Linie 28 von Kalbach bis Riedwiese/ Mertonviertel verlängert (imNachtverkehr am Wochenende bis Riedberg). - An der Riedwiese bestehtAnschluss zur U2 bzw. am WE im Nachtverkehr besteht auf dem RiedbergAnschluss zur U8.

    Für die Buslinien 28 und 29 hat RMV Frankfurt (traffiQ) Sonderfahrpläne veröffentlicht:

    • Buslinie 28: Fahrplanbuchseiten (PDF); gültig Samstag, 17.07.2021 bis Sonntag, 15.08.2021
    • Buslinie 29: Fahrplanbuchseiten (PDF); gültig Samstag, 17.07.2021 bis Sonntag, 29.08.2021

    Bei der Buslinie 28 gibt es wegen der Betriebseinstellung der Linie 25 im Zusammenhang mit der Sperrung der Main-Weser-Bahnstrecke verlängerte Fahrten bis nach Nieder-Erlenbach und wegen Sperrung der U-Bahn fahren die Busse in der Gegenrichtung über Kalbach hinaus zur Riedwiese und im Nachtverkehr zum Riedberg. - Bei den Fahrten zur Riedwiese, fahren die Busse wie Linie 24 und 29 bis Heinrich-Lanz-Allee, dann zur Autobahn (BAB 661) und haben eine vorübergehende Endhaltestelle an der Riedwiese, von dort startet die U2 Richtung Südbahnhof (Einstieg erfolgt am Bahnsteig Gonzenheim).


    Im Nachtverkehr fährt die „28“ ihre „Schulfahrten-Route“ via Schule Kalbach und Johann-Beyer-Weg und endet auf dem Riedberg mit Anschluss zur dort startenden U8 Richtung Südbahnhof.


    Bei der Linie 29 gibt es Fahrplan-Anpassungen, um Anschlüsse zum SEV U2E zu gewährleisten.

    FNP: Straßenbahnflotte soll größer werden


    Wie die FNP heute schreibt, soll Budapest nur 18 R-Wagen (R1) aus der ersten Serie bekommen, die zweite Serie (R2), also 20 Fahrzeuge soll in Frankfurt bleiben und dass passt auch zur Info von tamperer , der kürzlich hier mitgeteilt hat, dass die R2 mit einer „Fahrerstandsklimatisierung“ nachgerüstet werden...


    Insgesamt sollen mit R2, S, T30 und T40 140 bzw. mit Option auf +13, 153* Fahrzeuge im Zielkonzept zur Verfügung stehen, das neue Straßenbahnzielkonzept + Ringstraßenbahn benötigt dem Bericht zufolge 146 Fahrzeuge, damit hat man eine Reserve von 7 Fahrzeugen, diese soll an Stadiontagen ermöglichen, dass man keine Züge mehr von anderen Linien abziehen muss, wenn der Zusatzverkehr läuft.

    * = 20 R2 / 74 S / 46 T in zwei Varianten = 140 + 13 weitere T als Option = 153.


    Der Grünen-Politiker wolfgang Siefert (mutmaßlich ab 2023 neuer Verkehrsdezernent), bekräftigt, dass das beschlossene Straßenbahnkonzept auch von der neuen Koalition (Ampel +) mitgetragen wird, „beschlossen ist beschlossen“ und es wird kein Wagen verkauft, der noch gebraucht wird.

    Hallo.


    Ich gehe davon aus, dass der SEV ab Börneplatz / Stoltzestraße über Konstablerwache (Anschluss Linie 11), Seilerstraße und Allerheiligentor wieder auf die Hanauer Landstraße gelangt. Interessant ist sicher, wo der SEV in der Innenstadt seine Warteposition hat.

    Wenn es so wie bei einem SEV für die 14 im März 2018 gemacht wird, würden die SEV-Busse via Allerheiligenstraße in die Stoltzestraße fahren, dort eine Ersatzhaltestelle (Warteposition) haben und über die Battonnstraße geht es zurück Richtung Allerheiligentor, ab dort auf der Strecke der Linie N11 bis Daimlerstraße. - Fahrgäste zwischen dem SEV 11E und der Tram 11 können von der Stoltzestraße entweder zur Haltestelle Börneplatz laufen oder mit der 14 weiterfahren und auf die 11 nur umsteigen, wenn ihr Ziel an der Schwalbacher Straße oder zwischen Waldschul-/ und Zuckschwerdtstraße ist.

    19.07.-29.08.2021: Gleisbauarbeiten Zobelstraße - Umfangreiche Änderungen für die Straßenbahnlinien 11, 12 und 14


    Die umfangreichen Gleisbauarbeiten, die für Sommer 2019 angepeilt waren, finden nun zwei Jahre später statt, dies hat umfangreiche Auswirkungen auf den Linienverkehr der Straßenbahnlinien 11, 12 und 14:

    • Die Linie 11 wird zwischen Börneplatz und Daimlerstraße auf dem Weg der Linie 12 umgeleitet (via Konstablerwache, Bornheim Mitte und Eissporthalle/ Festplatz).
    • Die Linie 12 übernimmt für die „14“ die Bedienung der Wittelsbacherallee – die Züge verlassen an der Haltestelle Saalburg-/ Wittelsbacherallee den Linienweg und fahren weiter zum Zoo, dort wird durch die Schleife in Falschfahrt gewendet. - Zwischen Bornheim und Fechenheim kann die Linie 11 genutzt werden.
    • Die Linie 14 fährt von Gallus Mönchhofstraße bis Börneplatz/ Stoltzestraße und fährt weiter mit der Linie 18 zum Lokalbahnhof, dort können die 14er (w)enden. - Fahrgäste zwischen Börneplatz und Bornheim können mit der 11 + 12 weiterfahren und ab Konstablerwache mit U6 zum Zoo und Ostbahnhof oder mit U7 zum Zoo und Eissporthalle. Außerdem ist der Ernst-May-Platz für sechs Wochen ohne Schienenanschluss, bleibt aber mit der Buslinie 38 von Bornheim Mitte (Umsteigen von U4, 11, 12) weiter erreichbar.

    Zwischen Börneplatz/ Stoltzestraße und Daimlerstraße fahren SEV-Busse via Hanauer Landstraße, in der Gegenrichtung kann die „Hanauer“ zwischen Ostbahnhof und Ostendstraße wegen der Bauarbeiten nicht befahren werden, die Busse fahren Umleitung via Sonnemannstraße mit zwei Ersatzhaltestellen. - In Richtung Börneplatz werden auch die Nachtbusse N7 und N11 über die Sonnemannstraße umgeleitet und die Buslinie 31 ist auch eingeschränkt.


    RMV Frankfurt (traffiQ) hat weitere Informationen und eine VGF-Kundeninformation (PDF) veröffentlicht.

    17.07.-29.08.2021: Streckensperrung Riedwiese - Gonzenheim / Ersatzverkehr mit SEV sowie Buslinien 28 und 29


    Für die bevorstehenden Bauarbeiten auf der U2 in den Sommerferien (17.07.-29.08.2021) hat RMV Frankfurt (traffiQ) nun genauere Informationen veröffentlicht:

    • Die Linie U2 fährt nur zwischen Südbahnhof und Riedwiese/ Mertonviertel.
    • Die Linie U9 wird eingestellt.
    • SEV-Busse fahren ab Heddernheim via Riedberg, Kalbach, Bonames, Nieder-Eschbach und weiter bis Bad Homburg Gonzenheim.

    Alternativ werden auch die Buslinien 28 und 29 empfohlen; die Linie 28 hat einen Sonderfahrplan, wegen tlw. gleichzeitiger Sperrung der S6 und Betriebseinstellung der Linie 25, fahren die 28er-Busse von Harheim weiter nach Nieder-Erlenbach, auf der anderen Seite wird die Linie 28 von Kalbach bis Riedwiese/ Mertonviertel verlängert (im Nachtverkehr am Wochenende bis Riedberg). - An der Riedwiese besteht Anschluss zur U2 bzw. am WE im Nachtverkehr besteht auf dem Riedberg Anschluss zur U8.


    Von der VGF wurde eine Kundeninformation als PDF veröffentlicht: Juli/August 2021: U2 und U9 Streckensperrung Riedwiese - Gonzenheim

    Was man im Herbst 2019 nach anfänglicher Planung noch abgeblasen hat, realisiert man jetzt doch...


    Am ersten Juli-Wochenende und zu weiteren Sperrzeiten der Main-Weser-Bahnstrecke, wird die Linie 25 eingestellt und der Linienweg der Linie 28 von Harheim bis Nieder-Erlenbach verlängert - die Linie 28 bedient dann die Haltestellen der nicht verkehrenden Buslinie 25; die Haltestellen Sportanlage Harheim und Berkersheim Bahnhof werden nicht bedient.


    Im Folgenden die Pressemeldung von traffiQ (RMV Frankfurt):

    Ist euer Hinweis auf 23 Wagen die unterschwellige Bestätigung meiner schon seit ein paar Monaten reifenden Vermutung, dass es einer mehr werden könnte als die bestellten 22?

    Vor einigen Monaten hatte der nun bald ausscheidende Verkehrsdezernent Oesterling (SPD) in einem Zeitungsinterview mitgeteilt, dass die Auslieferung der U5-Mittelwagen (U5 KR), sich um geraume Zeit verzögert und deshalb eine Vertragsstrafe fällig würde; ob diese finanziell oder in „Menge + X“ abgegolten wird, wollte oder konnte nicht beantwortet werden; nun wissen wir dass es wohl die Plus-Lösung geworden ist, sehr erfreulich, dann hat die Verzögerung wenigstens noch einen positiven Nebeneffekt.

    Bombardier liefert als Kompensation für die verspätete Auslieferung ein zusätzliches Fahrzeug auf eigene Kosten.

    Wie die VGF im Störungstool für die Linie 11 mitteilt, wird die Strecke zwischen Nied Kirche und Zuckschwerdtstraße von Montag, den 05. Juli bis Betriebsbeginn am Mittwoch, den 14. Juli wegen „Gleisbauarbeiten im Bereich Ludwig-Scriba-Straße“ gesperrt; die Straßenbahnen fahren zwischen Fechenheim Schießhüttenstraße und Nied Kirche – weiter nach Höchst wird auf SEV-Busse verwiesen, auf die normalen Buslinien 51 (ICB) und 54 (DB) wird nicht hingewiesen, diese stehen aber auch zur Verfügung.


    Ob die Linien 11 und 21 in Nied Linienwechsel machen, ist den bisherigen Informationen nicht zu entnehmen, da es aber in der Vergangenheit schon gemacht wurde, könnte es auch jetzt wieder der Fall sein; falls es so sein sollte, fahren die Züge Schießhüttenstraße > Nied Kirche > Stadion > Nied Kirche > Schießhüttenstraße.

    Ludwig-Erhard-Anlage


    Wie die VGF im Störungstool für die Linien 16 (und 17) mitteilt, kommt es im Juli zur nächsten Haltestellensperrung, jeweils für fünf Tage in eine Richtung ab 8:00 Uhr am ersten Tag, durchgehend bis 16:00 Uhr am letzten Tag:

    • Von Montag, den 05. Juli bis Freitag, den 09. Juli
    • Von Montag, den 12. Juli bis Freitag, den 16. Juli

    In der ersten Juli-Woche ist die Haltestelle Richtung Ginnheim/ Rebstockbad gesperrt; in der darauffolgenden Woche Richtung Offenbach/ Neu-Isenburg. - Fahrgäste können jeweils eine Haltestelle in die „falsche Richtung“ fahren und dann an der Varrentrappstraße bzw. Festhalle/ Messe in die Gegenrichtung umsteigen...

    Wegen Tiefbauarbeiten der Netzdienste Rhein-Main (NRM) ist die Adalbertstraße Richtung Bockenheimer Warte seit gestern und noch bis einschließlich Freitag, den 25. Juni gesperrt; davon betroffen sind die Metrobusse M32 und M36 sowie der Nachtbus N16 (alle ICB).


    Die Metrobusse fahren vom Westbahnhof gemeinsam mit der M73 zum Schönhof, dann weiter wie M34 via Kirchplatz zur Sophienstraße, dort fahren die Busse der M34 geradeaus, die M32 und M36 biegen ab und fahren zur Ersatzhaltestelle Juliusstraße, anschließend findet die M32 mit der Haltestelle Botanischer Garten auf ihren Linienweg zum Ostbahnhof - die M36 fährt weiter wie 50 (und 75-Leerfahrten) zur Haltestelle Falkstraße, danach können die Busse ab Bockenheimer Warte auf dem Linienweg zum Hainer Weg fahren.


    Die Nachtbusse fahren ab der Straßenbahnhaltestelle Adalbert-/ Schloßstraße via Schloßstraße zum Schönhof, ab dort gemeinsam mit der M34 bis Markus-Krankenhaus und weiter auf dem Linienweg zur Endhaltestelle Ginnheim.


    In Fahrtrichtung Westbahnhof (M32/M36) und Hbf. > OF-Stadtgrenze (N16) können die Busse normal durch die Adalbertstraße fahren, gleiches gilt in beiden Richtungen für die Straßenbahnen.


    Durch die Umleitung entfallen auf der M32 folgende Haltestellen:

    • Adalbert-/ Schloßstraße
    • Bockenheimer Warte

    Außerdem wird die Haltestelle Kurfürstenplatz an die gleichnamige Haltestelle der Linie M73 verlegt.


    Auf der M32 werden folgende Haltestellen zusätzlich bedient:

    • Schönhof, Kirchplatz und Sophienstraße (alle Linie M34)
    • Juliusstraße (Ersatzhaltestelle in der Sophienstraße; früher war dort mal die Nachtbushaltestelle der n1)



    Durch die Umleitung entfällt auf der M36 folgende Haltestelle:

    • Adalbert-/ Schloßstraße

    Außerdem wird die Haltestelle Kurfürstenplatz an die gleichnamige Haltestelle der Linie M73 verlegt.


    Auf der M36 werden folgende Haltestellen zusätzlich bedient:

    • Schönhof, Kirchplatz und Sophienstraße (alle Linie M34)
    • Juliusstraße (Ersatzhaltestelle in der Sophienstraße; früher war dort mal die Nachtbushaltestelle der n1)
    • Falkstraße (der Linie 50 und N16)



    Durch die Umleitung entfallen auf der N16 folgende Haltestellen:

    • Bockenheimer Warte
    • Juliusstraße
    • Frauenfriedenskirche

    Außerdem wird die Haltestelle Adalbert-/ Schloßstraße an die gleichnamige Haltestelle der Linie 16 verlegt.


    Auf der N16 werden folgende Haltestellen zusätzlich bedient:

    • Schönhof, Kirchplatz, Sophienstraße und Universitäts-Sportanlagen (alle Linie M34)

    Rückbau Behelfsbrücke - Neue Streckensperrung in der Homburger Landstraße


    Um die Behelfsbrücke abbauen zu können und den Verkehr auf das neue Brückenbauwerk zu leiten, muss die Homburger Landstraße ab Freitag, den 18. Juni bis vsl. Mittwoch, den 21. Juli 2021 für den Verkehr zwischen Berkersheimer Weg und Bahnhof Frankfurter Berg gesperrt werden.


    Die Buslinie 27 fährt auf zwei Abschnitten:

    • Preungesheim <> Berkersheim Am Neuenberg
    • Nieder-Eschbach <> Frankfurter Berg Bahnhof

    Schulbusfahrten der Linie 27 werden via Berkersheimer Weg und Bonameser Straße zur Haltestelle Nordpark umgeleitet und fahren ab dort weiter nach Nieder-Eschbach; durch die Umleitung ändern sich die Fahrzeiten.


    Die Buslinie 66 bietet Zusatzfahrten zwischen Berkersheim Am Neuenberg und Eschersheim Weißer Stein an; diese fahren vor dem eigentlichen Betriebsbeginn bzw. nach 22:30 bis ca. 1:00 Uhr jeweils alle 30 Minuten - während der regulären Betriebszeit fahren die Busse im Regelangebot.

    Umfahrungsmöglichkeit:

    • Preungesheim - Eschersheim Weißer Stein >> Buslinie 63
    • Berkersheim Am Neuenberg - Eschersheim Weißer Stein >> Buslinie 66
    • Eschersheim Weißer Stein - Bonames Mitte - Nieder-Eschbach >> U-Bahnlinie U2
    • Nieder-Eschbach - Bonames Mitte - Frankfurter Berg Bahnhof >> verkürzte Buslinie 27

    Innenanzeigen U4-/U5-Wagen


    Wie ich in den letzten Tagen festgestellt habe, hat man offensichtlich den Bug mit der Großschreibung der Stationsnamen in den U4-/U5-Wagen nach mehreren Jahren lösen können...


    Bisher werden auf den Anzeigen im Wagen 1 die Stationsnamen in normaler Groß-Klein-Schreibweise dargestellt, in den Wagen 2 bis 4 tritt der Fehler auf, also alles wird in Großbuchstaben angezeigt. - In den letzten Tagen war ich in verschiedenen Fahrzeugen unterwegs, da trat der Fehler nicht mehr auf, nur einzelne Wagen hatten ihn noch, ich vermute mittels Update wird das Problem nun schrittweise abgestellt. :thumbup: