Beiträge von Güjomo

    Neue Aktualisierung:


    Wagen 15 wurde inzwischen geliefert.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz. Wagen 14 und 15 in der Montage


    Wagen 9 ist inzwischen vom Gerüst genommen und Wagen 16 ist weiterhin Ersatzteilspender für die Baureihe 72 und gilt als ausgemustert.


    Zwischenstand Baureihe 72: 01, 13, 15, 17 - 18, 20, 22 - 28. Ersatzteilspender: 16. Ausgemustert: 02 - 12, 14, 16, 19, 21.


    Der Hälteuchweiteraufdemlaufendengünter

    Im Grunde schon, musst sie nur im Browserfenster anschließend korrigieren: http://schwebebahn-wtal.de/verladung-gtw-72/2018-gtw7.html

    Hier fehlt noch ein dickes Dankeschön für die Berichtigung. Der ursprüngliche Link hatte anfangs funktioniert.


    Aktuelle Situation seit gestern:


    Wagen 14 wurde gestern geliefert.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz. Wagen 14 in der Montage


    Wagen 16 ist Ersatzteilspender für die Baureihe 72.


    Zwischenstand Baureihe 72: 01, 09, 13, 15, 17 - 18, 20, 22 - 28. Ersatzteilspender: 16. Ausgemustert: 02 - 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Der Hälteuchweiteraufdemlaufendengünter

    Nun ist Wagen 7 der Baureihe 72 ausgemustert. Somit gibt es folgenden Zwischenstand:


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz.


    Zwischenstand Baureihe 72: 01, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Fotos zum Thema Schwebebahn, kombiniert mit den aktuellen Ereignissen gibt es hier: hier



    Der Hatmaleineschwebebahnhobbyseitebeigefügtgünter

    Nun ist ja hier schon über ein Jahr nichts mehr gewesen. Keine weiteren Neufahrzeuge wurden geliefert und keine weiteren Altfahrzeuge wurden ausgemustert. Nun gibt es eine Veränderung: Wagen 12 und 13 sind seit letztem Samstag im Einsatz und sind somit die ersten beiden Gelben, die durch Wuppertal schweben.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 06, 08, 10 - 12, 14, 19, 21. Weitere Wagen werden nun in rascher Folge das Tal der Wupper erreichen.


    Nun zur Erläuterung sei geschrieben, daß mit den Farben der Fußboden gemeint ist. Die ersten 11 TW haben grüne, die nächsten 10 TW werden gelbe und die letzten 10 TW werden rote Fußböden haben. Dementsprechend sind die Sitze auch mit grünen, gelben oder roten Streifen gestaltet.


    Der Wirdweiterüberdiefuhrparkveränderungenberichtengünter

    Ich war dann mal in Mülheim an der Ruhr. Dort ist die 1695

    in Form eines O 530 Citaro2 im Fuhrpark der MVG Mülheimer Verkehrs AG.


    Doch, dieses Bild vom 27.08.2017 ist schon als historisch einzustufen, weil es die MVG in Mülheim nicht mehr gibt, weil sie mit der EVAG Essener Verkehrs AG zur Ruhrbahn GmbH fusioniert ist. Übrigens wurden die Mülheimer Busse alle auf essener Kennzeichen umgemeldet. Somit ist die Kennung vor der 1695 auf dem Blechdokument nun E-MH. Achtung für die Fuhrparklistlinge, 4 Fahrzeuge der MVG wurden auf E-RB umgemeldet.


    Der Hatauchmalwiederetwasfürdiewagennummernkettegünter

    Und wieder eine Aktualisierung. Wagen 13 ist Anfang der Woche angekommen.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 11 im Einsatz, Wagen 12 und 13 werden für den Fahrdienst vorbereitet.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 06, 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Noch eine Bitte an die Administratoren: Bitte die Überschrift in WSW mobil GmbH - Schwebebahn umbenennen, da das Thema nun mehr als nur eine Presseschau ist. Danke im Voraus.


    Der Hatmalwiederergänztgünter

    Sind langfristig verschiedene Linien geplant? :D

    Es wird in Wuppertal tatsächlich an einer neuen Linie gedacht, die durch die Lüfte geht. Allerdings nicht als Einschienenhängebahnsystem, sondern als Seilbahn! Vom HBF zur Uni. Die Ideen gehen aber zur Zeit durch den politischen Fleischwolf!


    Ich assoziiere den Zweck mit der Prager Metro, wo jede Linie eine eigene Farbe hat, welche sich an den Türen der Wagen wiederfindet. Mir hat das damals geholfen, dass ich somit feststellte, in die falsche Linie gestiegen zu sein.

    Jetzt mal im Ernst ;) , im Dabbeljuapperwällie ist das nicht so gedacht.


    Wozu das mit den unterschiedlichen Farben des Fußbodens?

    Antwort im KKP (Kurz, Knapp, Präzise): Gewollte Abwechslung nach dem Motto: Warum nicht?.


    Der Müsstejetztfürdieendgültigebegründungirgendwielangesuchengünter

    Es gibt wieder Veränderungen im Furhpark. Nach den 11 grünen Schwebebahnen ist nun der erste Gelbe, Wagen 12, gekommen. Bevor hier eine Diskussion beginnt, dass die Neufahrzeuge doch alle Bäibiblau sind, sei der Hinweis gestattet, dass es sich um die Innenraumgestaltung des Fußbodens im Fahrzeuginneren handelt. Nach den 11 "Grünen" kommen nun 10 "Gelbe". Ist Wagen 21 angeliefert, beginnt die Lieferung der "Roten".


    Inzwischen tragen viele der Neufahrzeuge auch Werbung, die sich aber auf das Fahrzeugmittelteil und den Fahrzeugboden (außen!) beschränkt.


    Somit ist folgender Zwischenstand vorhanden:


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 11 im Einsatz, Wagen 12 wird für den Fahrdienst vorbereitet.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 06, 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Der Hatmaldenaktuellenstandeingestelltgünter

    Die FNP berichtet heute, mal wieder, über die Idee, einen Schrägaufzug in der Station „Westend“ bauen zu lassen. – Der Verkehrsdezernent Oesterling (SPD) hat eine Machbarkeitsprüfung angekündigt.

    Der sollte, nicht nur nach Bochum, sondern auch mal in das größte Dorf der Welt fahren. Dort gibt es einige Schrägaufzüge, die seit Jahrzehnten an U- beziehungsweise Stadtbahnstationen der Rheinbahn in Betrieb sind.


    Der Istauchschonmiteinemsolchenmitgefahrengünter

    Eine neue Aktualisierung:


    Inzwischen sind alle 11 Neufahrzeuge in Betrieb. Altwagen 14 hat das Gerüst und auch die Schwebebahnwerkstatt verlassen und wird sich die Zukunft als CVJM-Bistro erhalten wissen.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 11 im Einsatz.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 06, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 05, 08, 10 - 12, 19, 21.


    Der Hatjetztwiederallesaktuellgünter

    D.h., der Kaiserwagen bekommt an einer Stelle nun auch einen Glasboden, natürlich im Stil, der um 1900 angewendet wurde? :thumbsup:

    :thumbsup::thumbup: Gute Idee.


    Zwei Fragen zum Drücken: Dürfen im drückenden 72er dann Fahrgäste mitfahren?

    Nein. Die Drückfahrt wird ausschließlich ohne Fahrgäste. Die TW vor dem Drückzug müssen auch die Strecke freimachen. Diese fahrenbei Störung die Fahrgäste in den nächsten Bahnhof. Dort steigen die Fahrgäste aus.


    Wie wird das Drücken fahrmäßig durchgeführt? Der 72er Fahrer fährt drückend seinen 72er und der "Fahrer" des 14er guckt nur nach vorn und kann notfalls dem 72er "bremsen" zufunken und selbst seinen 14er bremsen? Wobei der 14er nicht zu stark bremsen darf, sonst wird ja einer der Wagen vielleicht von der Schiene gehoben. Was wieder dafür spricht, dass im 72er besser kein Fahrgast mitfährt.

    Zur Technik kann ich leider keinen Beitrag leisten. Sicher ist nur, dass jede Fahrerin und jeder Fahrer bereits in der Fahrschule das drücken lernt. Der zu drückende TW kann ja theoretisch komplett außer Funktion sein. So ist das alleinige Steuern durch den hinteren TW möglich.


    Fotos von einem Drückzug sind beim Peter Bosbach seie Seite : Schwebebahn-Wtal zu sehen.


    Der Hofftzumindestdiefahrgastfragegeklärtzuhabengünter

    ...Zu sehen sind alte und neue Züge und auch Sonderfahrten der historischen Züge,...

    Kurze Hinweise: 1. Es gibt nur eine historische Züge. Es sind die Wagen 5 und 22 der Baureihe 1900, die zusammen einen Zug bilden. Das Fahrzeug wird bei jeder HU zukunftsfähig gemacht und wird auch den Wechsel von 600V auf 750V mitmachen. Der Begriff für dieses Fahrzeug lautet Kaiserwagen. Somit ist zumindest ein gemeinsames Fahren des Kaiserwagen.


    Die Baureihe 72 wird wohl komplett vom Gerüst verschwinden, wobei auch der Erhalt eines TW geprüft wird. Hier ist es eine Kostenfrage, die noch nicht abschließend gerechnet wurde. Es müsste dann zumindest eine gleichartige Nutzung wie beim Kaiserwagen gewährleistet werden. Da leben wir in Wuppertal frei nach dem Motto des alten niederländischen Philosophen, wie hieß er noch mal?, ach ja, Rudi Carell: Laß Dich überraschen ;).


    Nebenbei bemerkt, ich hatte es verjesse, ähh, vergessen: Das Nebeneinander geht noch eine kleine Weile länger, da neue Fahrzeuge vorerst nicht geliefert werden und somit die älteren Wagen etwas länger im Einsatz bleiben. Die nächste Lieferung frühestens nach den NRW-Sommerferien => also ab Anfang September. Die Gründe sind 2 an der Zahl.


    Der erste Grund ist ein Türproblem. Durch das temporäre Nichtschließen der Türen (zum Glück nur in den Schwebebahnhöfen) bei den Neuwagen (das kennt man doch von neuen Zügen, egal ob Straßen- oder Eisenbahn) kommt es zu Betriebsstörungen. Die Fahrgästinnen und -gäste müssen dann den Triebwagen verlassen und es kommt zu einer sogenannten Drückfahrt. Der nachfolgende TW, in der Regel ein 72er, schiebt dann den Neuwagen in die Wagenwerkstatt. Die ist in Vohwinkel. Somit kann es zu einer langen Drückfahrt kommen, wenn die Störung in Höhe Vohwinkel in Fahrtrichtung Oberbarmen passiert. Das ist dann eine fast komplette Runde (Streckenlänge 13,3 KM je Richtung). Und wenn ein Altwagen den Neuwagen schiebt (drückt) ist das sogar eine Meldung in der Presse wert. Die Kinderkrankheiten, insbesondere bei den Türen, sollen vom Hersteller auch softwareseitig beseitigt werden.


    Der zweite Grund ergibt sich aus dem ersten Grund. Die älteren Wagen fahren wegen der vorhergenannten Störungen zuverlässiger. Da es im Tal der Wupper wegen Stellwerksarbeiten der DB. Es fährt nicht nur ein Zug nach Nirgendwo, sondern es fährt kein Zug durch Wuppertal. Es gibt einen riesigen Ersatzverkehr, für den die Bahngesellschaften (DB, Abellio, Eurobahn und National Express) einen über 80seitigen SEV-Fahrplan erstellt haben. Dann wird, wenn auch nicht im SEV-Fahrplan erwähnt, ein großteil des Passagieraufkommens im Tal die Schwebebahn über die Wupper nehmen. Und da sind dann Tür- oder Softwareprobleme doch möglichst zu vermeiden.


    Es hat sich somit keine Veränderung im Fuhrpark der Schwebebahn nach meiner letzten Meldung ergeben.


    Der Ausdemtalderwupperrechtherzlichgrüßtgünter

    Oh, habe die Aktualisierung vergessen:


    Wagen 09 ist im Einsatz und Wagen 11 (beide Generation 14) hängt am Gerüst:


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 09 im Einsatz, Wagen 10 und 11 in Vorbereitung für Testfahrten.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 06, 07, 09, 13 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 05, 08, 10 - 12, 19, 21 (zur Zeit keine Veränderung).


    Der Derrechnetmiteinerkurzfristigenabstellungeineszweiundsiebzigersgünter

    Wagen 10 (Generation 14) hängt am Gerüst und Wagen 12 (72) ist heute außer Betrieb genommen worden. Somit ergibt sich mit Stand heute folgende Situation:


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 08 im Einsatz, Wagen 09 und 10 Vorbereitung für Testfahrten.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 06, 07, 09, 13 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 05, 08, 10 - 12, 19, 21


    Der Meldetsichimkommendenmonatwiedergünter

    Und wieder Veränderungen im Fuhrpark:


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 08 im Einsatz, Wagen 09 Vorbereitung für Testfahrten.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 06, 07, 09, 12 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 05, 08, 10, 11, 19, 21


    Der nun abgenommene TW 11 war übrigens der Versuchsträger für die neue Fahrbgebung, jedoch noch in einem etwas kräftigeren Blau.


    Der Hatmalwiederaktualisiertgünter

    Also, wie in Berlin, wo man manchmal (leider auch) das Jahr der Ausschreibung oder Auftragserteilung in die BVG-internen Serienbezeichnungen übernimmt.

    Ist aber nur für die Schwebebahn so durchgeführt worden. Somit die Ausnahme von der Regel.


    Noch eine Ergänzung zu meiner Meldung vom 08.02.. Am Nachmittag war ich nochmal, aber ungeplant in Vohwinkel. Dort gab es neben der Anlieferung des neuen TW 9 den Abtransport des Alt-TW 3. Mein Bild zeigt beide Situationen auf einmal:

    Rechts zwei LKW aus Spanien mit Zeilen des Neufahrzeugs, links der Tieflader aus Wuppertal mit dem Abtransport mit einem Teil Altfahrzeug.


    Zur Erläuterung: Anlieferung der neuen TW mit 3 Sattelzügen aus Spanien. Je ein Sattelzug für Bug- und Heckteil, ein Sattelzug für Mittelteil und Drehgestelle geschützt unter Plane. Ablieferung ebenfalls 3 Fahrzeuge, jedoch Tieflader mit gleicher Aufteilung, ohne Plane.


    Der Hatmalwiederergänztgünter

    Zwei Meldungen. Zunächst trifft gerade der TW 09 aus Spanien ein.


    Die zweite Meldung betrifft eine Berichtigung zum Beitrag #18 in diesem Faden. Die neue Baureihe wird in der Öffentlichkeit als Generation 15 beschrieben, weil die ersten Fahrzeuge im Jahr 2015 geliefert wurden. Intern ist sie jedoch Generation 14. Somit sind die Funk-/Wagennnummern 14xx für die Neuwagen.


    Der Hatmalwiederergänztundeinmalberichtigtgünter