Beiträge von Güjomo

    Um die gesamte Situation etwas zu klären, steuere ich mal die FW bei.

    Wir sehen von der Firma Wiedenhoff aus Burscheid und Solingen den Wagen 267 in Solingen am Graf-Wilhelm-Platz (GWP) am 25.03.2005. Der GWP hatte sich in den letzten Jahren kräftig gewandelt, so daß nicht nur der Bus nicht mehr existent ist.


    Der Ergänztbeidersichtungvonälterenaufnahmendiedazugehörigenzweitbuchstabenzudenbildinformationengünter

    Naja, entsprechende Infrastruktur wird natürlich auch benötigt. Nicht nur Ladestationen, welcher Art auch immer, sondern aller Wahrscheinlichkeit müssen auch dafür Stromkabel gelegt werden. Es wird nicht ausreichen, dafür Straßenlaternen anzuzapfen.

    Eben, warum also das Rad neu erfinden, wenn es kompetente Betriebe gibt, die das Rad schon erfunden haben. Selbst in Köln hat das funktioniert! Und zwar so gut, daß die KVB weitere 51 E-Busse von VDL gekauft wurden, die im Jahr 2022 ausgeliefert werden.


    Oder Hermes in Eindhoven: Dort wurden 32 Fahrzeuge der neuen E-Generation bestellt. Man kann also auf bewährte und weiterentwickelte Technik zugreifen, wenn man will.

    Die Beschaffungszahlen stammen aus dem NaNa-Tickern (NaNa = Nahverkehrsnachrichten) verschiedener Tage dieses Monats.

    Und das anlegen von Infrastruktur geht auch relativ einfach. Die Straßenlaterne nicht, aber es wird wohl im gesamten Elektrizitätsnetz von Darmstadt genug Verteilpunkte geben, an denen man Ladepunkte anschließen kann oder? Und wenn es im Rahmen von zukunftsfähigen Infrastrukturerhaltungsmaßnahmen durchgeführt wird. Das Kind braucht einfach nur einen förderfähigen Namen.

    Der Siehtdasproblemmitdenladestationennichtsoschwerfälliggünter

    ... Mit der Entega und der TU Darmstadt werden wieder Möglichkeiten erörtert, wie man die Busse unterwegs an zentralen Haltestellen und vor allem an Endhaltestellen zwischenladen kann.

    Da wären doch einfache Gespräche mit Betrieben, die die Praxis schon kennen, eine einfachere Möglichkeiten. Guggst Du nach Münster oder Osnabrück. Alternativ gäbe es noch viele Betriebe in den Niederlanden, die schon mit größeren elektrischen Flotten unterwegs sind.

    Aber vielleicht gibt es wieder unnötige Landesmittel in Hessen zu kassieren?

    Der Schütteltdenkopfgünter

    So einer is'es: klick

    Der war vor Kurzem bei der RVK Regionalverkehr Köln, die zwischendurch immer wieder mal einen Wasserstoffbus testen. Dort sind schon in zwei Betriebsteilen Fahrzeuge von Van Hool, die zusammen mit der WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH beschafft wurden. Zur Zeit wird eine gemeinsame Serie von Solaris bei beiden Betrieben erwartet. Es sind somit nicht solche (Alt-)Fahrzeuge, wie in Wiesbaden.

    Der Hättedenportugiesenauchinwuppertalgernegesehengünter

    Neue Aktualisierung:


    Wagen 15 wurde inzwischen geliefert.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz. Wagen 14 und 15 in der Montage


    Wagen 9 ist inzwischen vom Gerüst genommen und Wagen 16 ist weiterhin Ersatzteilspender für die Baureihe 72 und gilt als ausgemustert.


    Zwischenstand Baureihe 72: 01, 13, 15, 17 - 18, 20, 22 - 28. Ersatzteilspender: 16. Ausgemustert: 02 - 12, 14, 16, 19, 21.


    Der Hälteuchweiteraufdemlaufendengünter

    Im Grunde schon, musst sie nur im Browserfenster anschließend korrigieren: http://schwebebahn-wtal.de/verladung-gtw-72/2018-gtw7.html

    Hier fehlt noch ein dickes Dankeschön für die Berichtigung. Der ursprüngliche Link hatte anfangs funktioniert.


    Aktuelle Situation seit gestern:


    Wagen 14 wurde gestern geliefert.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz. Wagen 14 in der Montage


    Wagen 16 ist Ersatzteilspender für die Baureihe 72.


    Zwischenstand Baureihe 72: 01, 09, 13, 15, 17 - 18, 20, 22 - 28. Ersatzteilspender: 16. Ausgemustert: 02 - 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Der Hälteuchweiteraufdemlaufendengünter

    Nun ist Wagen 7 der Baureihe 72 ausgemustert. Somit gibt es folgenden Zwischenstand:


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz.


    Zwischenstand Baureihe 72: 01, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Fotos zum Thema Schwebebahn, kombiniert mit den aktuellen Ereignissen gibt es hier: hier



    Der Hatmaleineschwebebahnhobbyseitebeigefügtgünter

    Nun ist ja hier schon über ein Jahr nichts mehr gewesen. Keine weiteren Neufahrzeuge wurden geliefert und keine weiteren Altfahrzeuge wurden ausgemustert. Nun gibt es eine Veränderung: Wagen 12 und 13 sind seit letztem Samstag im Einsatz und sind somit die ersten beiden Gelben, die durch Wuppertal schweben.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 13 im Einsatz.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 06, 08, 10 - 12, 14, 19, 21. Weitere Wagen werden nun in rascher Folge das Tal der Wupper erreichen.


    Nun zur Erläuterung sei geschrieben, daß mit den Farben der Fußboden gemeint ist. Die ersten 11 TW haben grüne, die nächsten 10 TW werden gelbe und die letzten 10 TW werden rote Fußböden haben. Dementsprechend sind die Sitze auch mit grünen, gelben oder roten Streifen gestaltet.


    Der Wirdweiterüberdiefuhrparkveränderungenberichtengünter

    Ich war dann mal in Mülheim an der Ruhr. Dort ist die 1695

    in Form eines O 530 Citaro2 im Fuhrpark der MVG Mülheimer Verkehrs AG.


    Doch, dieses Bild vom 27.08.2017 ist schon als historisch einzustufen, weil es die MVG in Mülheim nicht mehr gibt, weil sie mit der EVAG Essener Verkehrs AG zur Ruhrbahn GmbH fusioniert ist. Übrigens wurden die Mülheimer Busse alle auf essener Kennzeichen umgemeldet. Somit ist die Kennung vor der 1695 auf dem Blechdokument nun E-MH. Achtung für die Fuhrparklistlinge, 4 Fahrzeuge der MVG wurden auf E-RB umgemeldet.


    Der Hatauchmalwiederetwasfürdiewagennummernkettegünter

    Und wieder eine Aktualisierung. Wagen 13 ist Anfang der Woche angekommen.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 11 im Einsatz, Wagen 12 und 13 werden für den Fahrdienst vorbereitet.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 06, 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Noch eine Bitte an die Administratoren: Bitte die Überschrift in WSW mobil GmbH - Schwebebahn umbenennen, da das Thema nun mehr als nur eine Presseschau ist. Danke im Voraus.


    Der Hatmalwiederergänztgünter

    Sind langfristig verschiedene Linien geplant? :D

    Es wird in Wuppertal tatsächlich an einer neuen Linie gedacht, die durch die Lüfte geht. Allerdings nicht als Einschienenhängebahnsystem, sondern als Seilbahn! Vom HBF zur Uni. Die Ideen gehen aber zur Zeit durch den politischen Fleischwolf!


    Ich assoziiere den Zweck mit der Prager Metro, wo jede Linie eine eigene Farbe hat, welche sich an den Türen der Wagen wiederfindet. Mir hat das damals geholfen, dass ich somit feststellte, in die falsche Linie gestiegen zu sein.

    Jetzt mal im Ernst ;) , im Dabbeljuapperwällie ist das nicht so gedacht.


    Wozu das mit den unterschiedlichen Farben des Fußbodens?

    Antwort im KKP (Kurz, Knapp, Präzise): Gewollte Abwechslung nach dem Motto: Warum nicht?.


    Der Müsstejetztfürdieendgültigebegründungirgendwielangesuchengünter

    Es gibt wieder Veränderungen im Furhpark. Nach den 11 grünen Schwebebahnen ist nun der erste Gelbe, Wagen 12, gekommen. Bevor hier eine Diskussion beginnt, dass die Neufahrzeuge doch alle Bäibiblau sind, sei der Hinweis gestattet, dass es sich um die Innenraumgestaltung des Fußbodens im Fahrzeuginneren handelt. Nach den 11 "Grünen" kommen nun 10 "Gelbe". Ist Wagen 21 angeliefert, beginnt die Lieferung der "Roten".


    Inzwischen tragen viele der Neufahrzeuge auch Werbung, die sich aber auf das Fahrzeugmittelteil und den Fahrzeugboden (außen!) beschränkt.


    Somit ist folgender Zwischenstand vorhanden:


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 11 im Einsatz, Wagen 12 wird für den Fahrdienst vorbereitet.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 06, 08, 10 - 12, 14, 19, 21.


    Der Hatmaldenaktuellenstandeingestelltgünter

    Die FNP berichtet heute, mal wieder, über die Idee, einen Schrägaufzug in der Station „Westend“ bauen zu lassen. – Der Verkehrsdezernent Oesterling (SPD) hat eine Machbarkeitsprüfung angekündigt.

    Der sollte, nicht nur nach Bochum, sondern auch mal in das größte Dorf der Welt fahren. Dort gibt es einige Schrägaufzüge, die seit Jahrzehnten an U- beziehungsweise Stadtbahnstationen der Rheinbahn in Betrieb sind.


    Der Istauchschonmiteinemsolchenmitgefahrengünter

    Eine neue Aktualisierung:


    Inzwischen sind alle 11 Neufahrzeuge in Betrieb. Altwagen 14 hat das Gerüst und auch die Schwebebahnwerkstatt verlassen und wird sich die Zukunft als CVJM-Bistro erhalten wissen.


    Zwischenstand Generation 14: Wagen 01 - 11 im Einsatz.


    Zwischenstand Altwagen: 01, 06, 07, 09, 13, 15 - 18, 20, 22 - 28. Ausgemustert: 02 - 05, 08, 10 - 12, 19, 21.


    Der Hatjetztwiederallesaktuellgünter