Beiträge von SoundofN1

    Die Hoffnung, dass dies ein Aprilscherz ist, dürfte sich bei den andauernden (Informations-)Verschlimmbessrungen der Deutschen Bahn wohl nicht in Erfüllung gehen. - zumindest, was die Lesbarkeit aus der Entfernung anbetrifft.


    Da sind andere Anzeigenmodelle fleißg dabei, das immer filigraner zu machen. :thumbdown:


    Im Falle der hier thematisierten DFI könnte man die auch dreifach so hoch (wie die alte) bauen. Da bleibt keiner mit dem Kopf hängen.

    Es gibt doch jedes Jahr immer wieder einen Spielverderber. :rolleyes:

    Tröste Dich: Ich habe Freitag so aufgepasst, aber den Beitrag zum T-Wagen-Einsatz erst gerade gelesen (da ich nicht immer alle Themen sofort und überhaupt verfolge). Es gab am Freitag wohl nur ein Aprilscherzthema, was ich aber auch noch nicht geselen habe.

    Hier zum T-Wagen bin ich reingefallen. Kurze Enttäsuschung, dass ich den vermeintlichen Einsatz verpasst habe und bei der Erwartung von Sichtungsfotos über die Auflösung lachen musste. Guter Scherz:thumbup:

    In Wiesbaden musste man ja auch den Carport abreißen, da die Feuerwehr dort keine Ladesäulen mehr erlaubt hatte.

    Ich hatte mir die Tage mal überlegt, wie man einen eBus (unabhängig der Kosten) sicher laden könnte:


    Jeder einzelne Bus wird in einer feuerfesten Box geparkt, der Fahrer vergewissert sich, dass kein Mensch mehr in der Box ist. Die Box wird geschlossen und erst dann wird das Ledegerät unter Strom gesetzt. Anzeigen für den Ladezustand gibt es außen und Feuerfeste Sichtfenster lassen eine Sichtkontrolle zu, wenn z.B. irgendwelche Sensoren in der Box Alarm auslösen.

    Löschsystem optional.


    Wo befindet sich nochmal das Patentamt?

    Ja, wäre super, wenn es ein diesbezügliches Thema eröffnet wird und bitte Neuigkeiten dann eingestellt werden, sobald diese vom Termin festgelegt bekannt sind.


    Meldungen, wie "Am kommenden Wochenende geht es / gibt es / findet ..." ist viel zu spät informiert. Diese Aktionen werden sicher Wochen und Monate im Voraus geplant und fixiert. Da kann maan Termine auch nach außen geben, denn auch private Personen müssen im Jahr einiges vorplanen und sitzen nicht jeden Morgen frisch Ausflugsbereit vor dem Rechner und starten nach der Meldung sofort los.


    PS

    Beim letzten Teil habe ich natürlich übertrieben (so ist die HSF nicht), aber viele Zeitungsartikel über interessante Fahrzeugvorstellungen, Tage der offenen Tür, Sonderfahrten, letzte Ereignisse usw. leider schon.

    Über @baeuchles Kommentar musste ich herzlich lachen. Aber jetzt habe ich doch noch eine Themenbezogene Frage durch das viele Denglisch, bei dem ich vermehrt nicht mehr mitkomme, was genau gemeint ist.


    Das Wort "Gadget" kenne ich aus einer Autosendung, bei welcher ich damit bisher Zubehör (z.B. für das Auto) assoziiert habe, was man nicht unbedingt braucht, aber wer mag, kann damit den Alltag etwas erleichtern oder aufpeppen, sofern die Qualität der Herstellerversprechen überhaupt erreicht wird. Von Top bis Flop ist alles dabei.

    Bei der bisherigen Diskussion um die Müncher "Gadget"-Bahn habe ich sofort eine negative Assoziation gehabt. Das scheint jetzt nach diesem Thema wohl nicht ganz korrekt zu sein.


    So habe ich mal nachgesehen:

    "Gadget" bedeutet "Gerät"


    Was ist nun das Besondere an einer "Gadget"-Bahn, dass sie diesen Namen verpasst bekommen hat?

    Ich konnte gestern 8210 mit einem beigen Beiwagen (ohne Feuerwehr) sichten. Vor lauter Enttäuschung, dass ich nicht in 8210 einsteigen konnte (ich dachte beim Heranfahren zur planmäßigen Zeit der Linie 5 an eine Linienfahrt und sah den Beiwagen erst beim haltlosen vorbeifahren), habe ich nicht darauf geachtet, was für ein Bw das war.

    Das ist eher ein Vorteil, da die Werksfeuerwehr von infraserv nicht weit ist. Glaube da gibt's deutlich kritischeres da im IPH

    Na ja, wenn die Gesamtumstände dann auch eine risikoarme Bekämpfung zulassen können.

    Selbst, wenn, dann ist eine Verhinderung eines Schadens durch eine optimale Anlage eines neuen Hofes immer noch besser.

    Mutig, ein Depot für Elektrobusse in die Nähe von Chemischer Industrie zu bauen, da es vermutlich noch keine abschließende Erkenntnis darüber gibt, wie Depots mit Elektrobussen sehr sicher angelegt werden können.


    Ich beziehe mich auf etwa 6 Monate alte Zeitungsberichte über Depotbrände, bei denen Elektrobusse beim Laden mit im Spiel waren und in denen (Berichten) über die künftige Ausarbeitung sicherer Höfe Thema war.

    Sehr aufwändig. Besser: Das eigene Auto wird für die Masse abgeschafft. Die autonomen, lokal emmissionsfreien Kabinen in Form von Straßenfahrzeugen kommen auf Bestellung vor sehr viele Haustüren gefahren und können die Passagiere auch an sehr viele Stellen transportieren. Durch viele Fahrtaufträge sind die Wagen mehr untwerwegs und brauchen in Summe wenig Abstellfläche, sondern nur Ladestellen/Tankstellen und Betriebshöfe.

    Schienenstrecken mit Zügen übernehmen Massentransport für beliebte Verbindungen (nah und fern).

    Alpina's Wagen #311 wirbt mit einer Vollwerbung für mehr Demokratie, Grundfarbe schwarz foliert.


    Warum ein altes Fahrzeug, dessen Einsatzort und -zeiten nicht so regelmäßig zu sein scheinen, wohl so eine aufwändige Beklebung erhalten hat?


    Man kann damit verstecken, dass das Fahrzeug nicht in SVB ist. So kann man schnell mal ein Fahrzeug als Reserve einsetzen, ohne, dass es gleich auffällt, dass es kein "echter" Frankfurter ist :-))

    Auf dem Terminalshuttle konnte ich folgende Citaro 2 G sichten:

    #740 #741 #742 #745


    #732 Solaris Urbino II 18


    Als Ersatz war #311 Lion's City A23, ex Pforzheim unterwegs. Ich spare mir jetzt den Eintrag bei "Außerplanmäßige Fahrzeugeinsätze Bus", damit ich das Fahrzeug nicht gleich drei mal melde ;-)

    die ersten beiden neuen Urbino IV mild hybrid der neune, insgesamt 16 Fahrzeuge umfassenden Lieferung seit ca. zwei Wochen in Hanau angekommen sind.

    Danke für die Meldung. Sind das die ersten mild-hybriden bei den HSB-Solaris Bussen?

    Bisher habe ich noch nirgendwo keinen mh von Solaris bewusst wahrgenommen.


    Die beiden neuen sind doch Solos, oder?


    Dann dürfte Wagen 90 noch etwas (aber nicht mehr lange) bleiben.

    Ich konnte DA-SR 2080 auf der Linie X78 sichten. Er ist wohl noch nicht auf Winzenhöler umgemeldet oder umbeschriftet.


    Ein Lion's City A23 hat die Wagennummer 261. So weit ich hier gelernt habe, erhalten ältere Fahrzeuge 200er Nummern. Ist dieser Ummeldeaufwand wirklich so wichtig? Es sind doch genug Zehnerblöcke frei, wenn man mal bei 350 beginnt und bei 450 ankommt, kann man wieder bei 350 anfangen.