Beiträge von Kuchengabel

    Zitat

    Original von fmm_de
    Der "Individualverkehr ... genug schikaniert..." :rolleyes:


    Zum Argument, daß der notleidende, arg "schikanierte" MIV vom ÖPNV-Vorrang in DA "befreit" werden sollte, ist es bei diesem Postat schon nicht mehr weit....
    fmm_de


    Oh oh, der Post ist geht schon wieder in Richtung Fleischkostüm und Schädeldecke... so einen Unsinn schreib ich ja nichtmal in meinen kühnsten LSD-Alpträumen. Na gut, da ich morgens um 6h ja so gerne auf sowas antworte:


    Ich weiß, dass sich hier Nahverkehrsfreunde aufhalten. Ich will auch keine Lanze für die Autofahrer brechen, allerdings habe ich weder etwas von Vorangsbefreiung noch sonstwas geschrieben, auch nicht annähernd.


    Es ist nunmal Fakt, dass man in dieser Stadt Autofahrer systematisch schikaniert und ihnen das Autofahren vermiesen will. Anscheinend ist hier dafür aber keine Objektivität vorhanden, habe ich ja eben bereits angemahnt.

    Zitat


    Glaubst Du ernsthaft, darüber macht sich jemand Gedanken, wenn er in DA selbst nachts von einer roten Ampel zur nächsten fährt, nachdem er 70€ für ne Tankfüllung gezahlt hat?
    Ich könnte jetzt mit Dir eine Diskussion starten, warum das Benzin z.B. nur bei uns so teuer ist, aber ich lasse es sein, da Du nicht objektiv bist.


    Es ist ja inzwischen bekannt, das Lady Gaga bei den MTV Music Awards ein Kostüm aus Fleisch getragen hat. Bei solchen Beiträgen kommt mir die Vermutung, dass der Verfasser es ihr gleichtut, statt am Körper trägt er das Gammelfleisch allerdings unter der Schädeldecke spazieren!

    Zitat

    Original von Baertram
    Du sollst ja auch nicht mit 100 Sachen drüberbrettern. Ich geniese solche abwechslungsreiche Sachen, egal, mit was ich unterwegs bin. Das der Indiviualverkehr leidtragend ist, ist ja politisch gewollt. Doch wie so oft in Darmstadt, nur halbherzig umgesetzt (siehe Berliner Allee, wo z. B. ein Bus der Linie H, dank der sinnlosen Schleife über HBF, viermal pro Runde mehr als 4 Minuten auf sein Zeichen warten muß).


    Schon klar, aber mit 30 Sachen ist es unbequem. Es kann aber auch nicht sein, dass die Autofahrer die schon genug schikaniert und abgezockt werden, immer die leidtragenden sind zugunsten des ÖPNV, schließlich sind die schon genug verarscht... Benzin, Steuer... gut, darum geht es jetzt nicht.


    So sinnlos finde ich die HBF-Schleife nicht, und das die Ampelschaltungen insbesondere Berliner Allee verbesserungswürdig sind, ist ja bekannt. Ist aber schon besser gewarten in letzter Zeit, man hat es zumindest hinbekommen, dass die 9 nicht mehr 7 Min. Ri. Griesheim warten muss.

    @ Baertram


    hätte, wäre, wenn. Es wird sich sicher jemand etwas dabei gedacht haben. Ich gebe zu, dass der gefunde Kompromiss nichts Halbes und nichts Ganzes ist.
    Zu der Lösung mit der Fahrbahn-Haltestelle: Es ist seitens des ÖPNV sicher eine Alternative, aber auch hier die Gegenseite: Bist Du schonmal mit dem Auto z.B. am Messplatz entlang gefahren?


    Es ist für mich persönlich absout unkomfortabel, ein seltsames Fahrgefühl, wenn man überhaupt fahren kann, da die Fahrgäste, insbesondere zu Zeiten des Schülerverkehrs, überall herumlaufen, nur nicht an der Haltestelle. Hier wäre also der Individualverkehr etwas leidtragend.

    Eine Behauptung, die jederzeit nachgeprüft werden kann.
    Egal jetzt. Ich unterhalte mich darüber nicht weiter. Es geht hier schließlich nicht um den Wahrheitsgehalt irgendwelcher Infos, sondern um die Baustelle an der Kirche.
    Hätte ich gewusst, das es wieder so einen Rattenschwanz nach sich zieht, hätte ich es unkommentiert gelassen.
    Ein schönes WE allerseits =)

    Ich habe Dich höflich gefragt, woher Du weißt, dass an der Kirche irgendwelche Haltepositionen verändert werden sollen. Es ist mir nämlich nicht bekannt, dass es so sein soll, deswegen würde ich Dich bitten, wenn Du vernünftige Quellen hast, diese zu nennen. Kann mir nämlich nicht vorstellen dass es stimmt, wenn doch hab ich kein Problem dazuzulernen.

    Zitat

    Original von O'rly


    Genau so ist es vorgesehen. Die einzelnen Triebwagen sollen weiter hinten halten, sodass im hinteren Teil stufenlos eingestiegen werden kann.


    Darf ich Dich fragen, woher Du diese Information nimmst?


    Zitat

    Original von Baertram
    [...] da hier praktisch der "gleiche Mist" wie in Arheilgen gemacht wurde. [...]Auch wurde hier der Ausstieg aus der 100-prozentigen-Barrierefreiheit beschlossen und festgemacht.


    So, jetzt denk doch mal bitte etwas weiter: Würdest Du es gut finden, wenn Du in Arheilgen oder meinetwegen an der Kirche Anwohner bist, sei es Mieter oder sogar Eigentümer, und Dir wird vor Deine Ein- und Ausfahrt eine Hochbordhaltestelle gesetzt? Vielmehr würde Dich das ziemlich abfucken...




    Zitat

    Oder es kommen doch noch 10 x SB 10, damit auch die Kurse der Linie 1 mit Beiwagen bestückt werden können.


    Ich nehme an, der Satz war Ironie? Es dürfte Dir inzwischen bekannt sein, das keine neue Bw bestellt werden und selbst wenn, die nicht auf der 1 eingesetzt werden, weil dort Bw überflüssig sind und sie außerdem teilweise mit der 3 verknüpft ist, wo ebenfalls keine Bw eingesetzt werden (dürfen).

    Zunächst einmal ist mir bekannt, was eine Barrierefreiheit ist und was sie für Auswirkungen hat. Ob das jetzt als freundliche Aufklärung oder doch als "auf den Arm nehmen" gemeint war, lasse ich mal unkommentiert.


    Zu dem ganzen Thema, was meinetwegen im Grundgesetz steht, zu mehr oder minder notwendigen Umbauten... ich hab meine Meinung, und die anderen haben ihre. Von daher: Eulen nach Athen getragen.


    Ob ich persönlich ebenerdig einsteige oder 5cm den Fuß hebe, ist mir egal.

    Zitat

    Original von Tobi88
    Was ist denn das für ein Unsinn?? Das passt ja kein Stück zu den bisherigen DFIs...


    Hab ich auch schon bemängelt.


    Zitat

    Hat die HEAG zuviel Geld und einfach mal irgendeine Marktneuheit gekauft? Wer weiß mehr?


    Die HEAG selbst kauft keine häßlichen blechernen Säulen.


    Bei der Neubauung von Haltestellen wird sowas mit abgeklärt, daher die neuen Säulen in Alsbach Hinkelstein oder Beuneweg. Bei weniger frequentierten Haltestellen die lediglich modernisiert werden sollen greift man eher auf elektrische Paddel zurück, z.B. Haltestelle Bessunger Strasse.


    Das an der Kirche eine Säule stehen wird, war also abzusehen. Das Edelstahl-Ding ist aber eher untere Preiskategorie. Offenbar hat es nach dem (ohnehin überflüssigen) Umbau auf Hochboard nicht mehr für was Gescheites gereicht.

    Zitat

    Original von LJL
    Lese ich recht? Es gibt dort keine Möglichkeiten Fahrpläne, Tarifinformationen, etc. aufzuhängen?


    Das ist richtig. Stattdessen ist dafür ja der Rufknopf dran, da kann man ja bequem nachfragen *hust* ich vermute mal, das wird dann im Haltestellenhäuschen ausgehangen.


    äh...ja. Die Säule ist wirklich absolut scheußlich.

    Zitat

    Original von fmm_de
    Fahren an der neu gestalteten (geradegezogenen) HSt. Kirche alle Bahnen noch durch?


    Jep.
    Nach jetzigem Stand wird dort am 27. September wieder gehalten.


    Als ich die Säulen gesehen habe, war ich verwundert. Das man an einigen Haltestellen Säulen hat (Landskronstr., Luisenplatz, Schloß etc.) und an anderen Haltestellen mehr oder weniger elektrische Paddel, ist ja noch in Ordnung.
    Warum man aber anstatt einer gewissen Einheitlichkeit jetzt anfängt silberne Säulen aufzustellen, die völlig anders aufgebaut sind, ist mit rätselhaft.


    Der hier angesprochene Rufknopf ist der größte Scherz, aber zumindest können ja morgens die Schüler ihre Scherze damit treiben. Wenn man sowas an zentralen Haltestellen anbietet, ist das eine andere Sache, dort überflüssig.

    Zitat

    Original von Tobias243
    [...] was ja auch normal ist das die 7 einen Soloverstärkerkurs hat.


    Das stimmt auch nicht. Wann soll denn dieser Verstärkerkurs der 7 fahren?
    Ich weiß echt nicht, woher Du das zu wissen glaubst...


    Zitat

    Original von Baertram
    Ich habe mal ein wenig sortiert und meine Wahl wäre hier: Beim Sonnenstudio/Lokales.


    Richtung Frankenstein durchaus ok, aber Richtung Modaubrücke denke ich das es bei bei kompletten Zügen (Tw & Bw) Probleme wegen der Zuglänge gibt, das ist einfach zu eng dort. Ich habs aber nich mit dem Meter nachgemessen ;)





    Zitat

    Zum Fahrzeugmangel (der von der Kuchengabel geleugnet wird, wenn ich ihn richtig verstehe). [...]


    Richtig. Es ist einfach kein akuter Mangel da, selbst wenn Bw umgebaut werden oder Tw ihre HU haben, wenn da mal ein Hänger mehr fehlt ist es kein gravierender Mangel, auch wenn Tobias das anders sieht.

    Zitat

    Original von manuel
    Den Solo-Kurs auf der 6/7 gab es schon vor den Sommerferien.


    Das haben wir ja jetzt schon geklärt.


    Zitat

    Ich kann Tobias243 eigentlich nur zustimmen.


    Wozu? Zum Fahrzeugmangel, den es nicht gibt?


    Bitte plappert doch nicht nach, was andere hier sagen die sich genausowenig richtig informieren. Mit Halbwahrheiten ist keinem gedient.

    Zitat

    Original von Tobias243
    Ich sag nur was ich aus Erfahrung mitbekommen habe das Mittags mal kein Solowagen da ist [...]


    Ich weiß nicht woher Du diese Erfahrung ziehst, wenn Du nicht grad im Betriebsgelände herumgeisterst und dort nachschaust...


    Zitat

    Original von olieisenbahn
    Verstärker 6 fährt mit Bw und der normale 7er Kurs ohne Bw. Fahrgastfreundlich ist die offensichtliche Änderung der "Behängung" nicht. Vor den Sommerferien waren die Kurse der 7 grundsätzlich mit Bw und die Verstärker 6 ohne. Zumal man sich über die Sinnhaftigkeit einiger 6er Verstärker mittags sowieso streiten kann.


    Ich hab die Verstärker nicht gesehen, von daher kann ich nicht bestätigen was auf ihnen eingesetzt war und was nicht und halte mich raus.


    Weiterhin bleibe ich bei meiner Meinung, dass diese Verstärker nur Pseudo-Fahrten an eine Enthaltestelle sind die man nicht braucht!
    Wenn nämlich wirklich eine größere Veranstaltung im Darmstadium ist, kommen diese Teilnehmer sowieso mit dem Bus.
    Da man aber für teures Geld nicht nur einen bekloppten Glaspalast sondern dazu noch eine genauso unnötige Strassenbahnhaltestelle da hinbaute, verlangt man nun, dass auch etwas da hinfährt.
    Gerüchte, denen zufolge da auch die ARGE ihre Hände im Spiel hatte, weil die eine Pseudo-Station für ihren Dampfzug brauchten, halte ich persönlich ja eher für abwegig...