Beiträge von LicherFan

    Warum sollte es durch neue Linien Vorteile im Tarifsystem geben? Warum sollten sich Tarifgebiete ändern? Ob es eine Tariferhöhung im RMV / im Dezember geben wird, habe ich bisher nicht gefunden. Meistens ist der RMV-Tarif im RMV-Gebiet der beste, da einzigeTarif.


    Ob die Linie weniger Tarifgebiete nutzt oder mehr kommt drauf an, wie man aktuell fährt. Im Wesentlichen ändert sich an Linienwegen aber wenig. Bei der Büdinger Linie wirds wohl zum Beispiel bei PS 5 bleiben.

    Stört den Nahverkehrsfreund sicher nicht und wenn es den Auftraggeber auch nicht stört, dann ist ja alles gut :D


    Weiß man schon, wo der ex Offenbacher eingesetzt wird? Also eher Rhein oder drüben an der Bergstraße?

    Darin geht es auch um die 53/54:


    Zurzeit kooperieren bei der Verbindung zwischen Babenhausen und Aschaffenburg (Linien K53 und K54 bzw. 53 und 54) die beiden Betreiber, die Fa. Spahn und Roth und die Verkehrsgesellschaft Untermain zur jeweiligen Durchbindung der Verkehre. Hier wird erneut eine Kooperation angestrebt.

    Im Juni gab es einen Zeitungsartikel im Mainm-Echo: https://www.main-echo.de/regio…en-verhindern-art-7314290


    Demnach würden 53 und 54 in Ringheim bzw. Wenigumstadt enden und nicht mehr bis Babenhausen fahren. Das wollten der Landrat und der Bürgermeister von Großostheim aber noch verhindern.


    Wie es sein kann, dass Politiker das nur zufällig mitbekommen... Allerdings ist die Kappung da auch nicht 100% sicher behaupte ich mal. Da steht nur das ginge nicht eigenwirtschaftlich, wenn die DADINA-Linien in Hessen ausgeschrieben seien.

    Und nach allen Ausschreibungen für das kommende Fahrplanjahr wieder eine Aktualisierung.


    Keller übernimmt die Linien X57, X64, X93, X94 und X95 falls es zu keinem Einspruch kommt!

    DB Regio Bus Mitte übernimmt die Linien X14 und X15.

    Käberich übernimmt die Linien X33, X35 und X39.

    WeFra übernimmt die Linie X17.


    Die ALV hat die Linien X37, X40 und X41 von Lyst übernommen zum 01. August und übernimmt statt Lyst die Linie X38 im Dezember.


    X14 Darmstadt - Walldorf DB Regio Bus Mitte 12/2021-
    X15 Darmstadt - Walldorf - Flughafen DB Regio Bus Mitte 12/2021-
    X17 Hofheim - Flughafen - Neu-Isenburg Sippel -12/2021
    X17 Hofheim - Flughafen - Neu-Isenburg WeFra 12/2021-12/2029
    X18 Dietzenbach - Neu-Isenburg - Flughafen - Walldorf KreativTours 12/2021-12/2029
    X19 Obertshausen - Neu-Isenburg - Flughafen BRH ViaBus -12/2021
    X19 Obertshausen - Neu-Isenburg - Flughafen KreativTours 12/2021-12/2029
    X26 Wiesbaden - Königstein - Bad Homburg DB Regio Bus Mitte -12/2024
    X27 Königstein - Karben - Nidderau DB Regio Bus Mitte Ohly&Weber -12/2024
    X33 Alsfeld - Bad Hersfeld ALV -12/2021
    X33 Alsfeld - Bad Hersfeld Käberich 12/2021-12/2029
    X35 Alsfeld - Stadtallendorf - Marburg Käberich 12/2021-12/2029
    X37 Gladenbach - Herborn ALV
    08/2021-12/2028
    X38 Gladenbach - Marburg BuB -12/2021
    X38 Gladenbach - Marburg ALV 12/2021-12/2028
    X39 Alsfeld - Treysa ALV -12/2021
    X39 Alsfeld - Treysa Käberich 12/2021-12/2029
    X40 Gladenbach - Biedenkopf ALV 08/2021-12/2028
    X41 Dillenburg - Biedenkopf ALV
    08/2021-12/2028
    X53 Höchst - Zeilsheim - Sindlingen - Flughafen 12/2022-12/2032
    X57 Hanau - Maintal - Frankfurt BRH ViaBus -12/2021
    X57 Hanau - Maintal - Frankfurt Keller 12/2021-12/2029
    X58 Höchst - Flughafen DB Regio Bus Mitte -12/2022
    X58 Höchst - Flughafen 12/2022-12/2027
    X61 Frankfurt Südbahnhof - Flughafen ICB -12/2030
    X64 Hanau - Obertshausen BRH ViaBus -12/2021
    X64 Hanau - Obertshausen Keller 12/2021-12/2029
    X65 Bad Vilbel - Bad Homburg 12/2023-12/2030
    X69 Darmstadt - Reichelsheim Winzenhöler 12/2021-12/2029
    X71 Darmstadt - Groß-Umstadt - Wiebelsbach Winzenhöler -12/2021
    X71 Darmstadt - Groß-Umstadt - Wiebelsbach Winzenhöler 12/2021-12/2029
    X72 Limburg - Wiesbaden NVG Engelhardt -12/2023
    X74 Darmstadt - Ober-Roden DB Regio Bus Mitte -12/2023
    X76 Nastätten - Wiesbaden NVG Engelhardt -12/2024
    X77 Frankfurt Südbahnhof - Cargo City ICB -12/2030
    X78 Darmstadt - Groß-Zimmern - Semd DB Regio Bus Mitte -12/2023
    X79 Bad Schwalbach - Walluf NVG -12/2024
    X83 Langen - Neu-Isenburg - Offenbach DB Regio Bus Mitte Transdev Rhein-Main -12/2021
    X83 Langen - Neu-Isenburg - Offenbach KreativTours 12/2021-12/2029
    X89 Weilburg - Grävenwiesbach Medenbach -12/2026
    X93 Erlensee - Hanau BRH ViaBus -12/2021
    X93 Hanau - Erlensee - Neuberg-Ravolzhausen Keller 12/2021-12/2029
    X94 Hanau - Erlensee - Neuberg-Rüdigheim Keller 12/2021-12/2029
    X95 Büdingen - Bruchköbel - Frankfurt-Enkheim Keller 12/2021-12/2029
    X97 Offenbach - Bad Vilbel Stroh Balser, Eberwein -12/2022
    X97 Offenbach - Bad Vilbel 12/2022-12/2023

    Ich bin mal gespannt, was da für Fahrzeuge an den Start gehen, denn für viele Neufahrzeuge werden die knapp 5 Monate nicht mehr reichen.

    Im Ausgangspost hatte ich schon geschrieben: Gefordert werden Diesel-Hybrid-Antriebe. Die Neufahrzeuge müssen spätestens Ende April 2022 kommen.


    Becker dürfte doch noch genug MANs rumstehen haben, zum Beispiel vom Stadtbus Langen. Wäre mir nicht bekannt, dass da welche verkauft wurden. Hain dürfte ja einige Subleistungen für BRH Viabus fahren aktuell. Da werden dann vermutlich Citea frei und auch sonst habe ich da das Gefühl, sie hätten Busse übrig. Stroh ist da sicher die schwierigste Nummer, aber die kriegen ja laufend Mercedes, vielleicht rollen da die Hybriden schon im Dezember.

    Fahrpläne gibt es nicht, aber Gewinner!


    Das Bündel LOF-West 2 mit den Linien OF-91 und OF-92 in Neu-Isenburg, Dreieich und Langen wird ab Dezember mit 17 Bussen, davon ein Gelenkbus und ein Reservebus, von Becker aus Langen bedient werden.


    Das Bündel LOF-Mitte 1 mit den Linien OF-95 und V95 zwischen Rödermark, Urberach und Dietzenbach wird ab Dezember mit 11 Bussen, davon zwei Reservebussen, von Hain aus Rödermark gefahren werden.


    Das Bündel LOF-Mitte 2 mit den Linien OF-96 und OF-97 u.a. in Heusenstamm, Dietzenbach, Langen, Rodgau und Offenbach wird ab Dezember mit 12 Bussen, davon zwei Reservebussen, von Stroh aus Altenstadt gefahren!


    Quelle: https://www.had.de/ Refernz: 990/488


    Interessant finde ich, dass Lang nicht zum Zuge kommt (oder sich nicht beworben hat). Dafür Stroh neu im echten OF-Verkehr. Zur Erinnerung: Jedes Unternehmen konnte nur ein Los gewinnen.


    In zwei, drei Wochen dürfte dann auch bekannt werden wer das RMV-Bündel LOF-West 1 mit der 652, 653 und 662 gewonnen hat.

    Ich bin kein Wiesbadener.


    Lasst mich kurz mal versuchen zu verstehen, wer eigentlich die Salzbachtalbrücke braucht. Nutzer der B 42 aus dem Rheintal, Nutz der B 260 aus Schlangenbad. Andere aus dem Taunus aus Schwalbach oder Taunusstein können ja sicher besser über die A3 umfahren.


    Wenn man es schafft, den Pendlern Rheintal - Frankfurt den ÖPNV schmackhaft zu machen, sollte die Sperrung doch eigentlich ganz gut abzufangen sein.


    Und vielleicht steht es auf den sieben Seiten irgendwo, wo ich es überlesen habe. Um welche Ortskerne soll es jetzt gehen beim Thema Salzbachtalbrücke?

    "Das Busunternehmen mit Sitz in Hofheim-Wallau wird den Geschäftsbetrieb bis Ende des Jahres fast komplett einstellen. Das teilte Geschäftsführer Frank Silzer mit. Nur ein kleiner Auftrag werde danach noch erfüllt."


    Heißt also, es wird nicht zum 31. Dezember das Unternehmen aufgegeben, wenn der Wortlaut der FR stimmt.


    Es scheint als bleibe die Autobus Sippel GmbH also noch erhalten und fährt noch für die LNVG oder die US-Schulbusverkehre.

    Das schon, von der Haltestelle zum Ziel, mit mindestens 1,30 Euro Aufschlag.

    Was aber, wenn der Weg zur Haltestelle am Anfang der Reisekette steht? Dann stehen gleich 3,30 Euro an, nur für die Fahrt zur Haltestelle.

    Werden auch Fahrscheine verkauft?

    Das Zauberwort heißt im Zweifel RMV-App.


    Am Ende dürfte KNUT immer billiger sein als ein Taxi. Und soll ja auch anregen, den klassischen ÖPNV mehr zu nutzen, weil du eben viel näher an die Haustür kommst. Und wenn SeniorInnen im Zweifel zuhause wohnen bleiben können, weil sie mit KNUT noch einkaufen fahren können ohne lange Fußwege, dann ist das vermutlich immer noch preislich im Rahmen, verglichen mit einem Pflegeheim zum Beispiel.

    Am ehesten ginge das ganze vermutlich in Wiesbaden Hbf, das ist ja genau die Strecke, die Jörg im Halbstundentakt als DoTra fahren lassen wollte. Dort hat man sieben bzw. fünf Minuten Aufenthalt. Da sollte sich mit den Flirts, wenn sie analog zu den HLB-Flirts funktionieren, das Schwächen/Verstärken gut machen lassen. Gibt ja sicher auch jetzt schon Züge, die einen Teil dort lassen.


    Leider passen die Fahrzeiten nicht ganz, da sich beide Richtungen genau dort treffen. Wenn Richtung Rhein um .10 kommt und um .15 fährt, dann wäre .40 nach Frankfurt ne gute Sache.


    Auf "freier Strecke" hast du ja quasi keine Chance wie Holger sagt. Ob das ganze mit 19 Triebwagen oder mit Fahrplänen allgemein hinkommen kann, keine Ahnung.

    Die Frage bleibt auch, ob die VIAS das personalmäßig überhaupt stemmen kann. Im Odenwald sieht man ständig neues Personal in der Ausbildung bzw Einweisung (erst am WE wieder erlebt). Die Frauenquote erhöht sich derzeit sehr stark. Aber mehr Personal wird es wegen der starken Fluktuation leider nicht. Wohin die Personale abwandern, erschliesst sich mir aber nach wie vor nicht.

    Ganz einfache These, es wird in ganz Deutschland mehr Personal gebraucht und es gehen - vor allem bei der DB - viele 1950er in den Ruhestand.

    Zum Thema Fraport-Busse verleihen: Mal abgesehen von der Zulassungsgeschichte sind die Busse oft auch innen anders ausgestattet. Je nach Verwendungszweck ist ihre Aufgabe ja "nur", die Flugpassagiere vom Terminal zum Flugzeug zu bringen, dass dann irgendwo draußen auf dem Rollfeld steht, so dass man nicht über eine normale Fluggastbrücke direkt vom Terminal aus- und einsteigen kann.

    Bei den Bussen können dann z. B. Sitzreihen fehlen und stattdessen gibt es vielleicht mehr Gepäckablagen fürs Handgepäck etc. Das bedeutet, dass die Busse u. U. nur sehr begrenzt für den normalen Linienverkehr geeignet wären. Da könnte ein mit mehr Sitzplätzen ausgestatteter Reisebus doch die bessere Alternative sein.

    Exakt. Und es ging ja meist um zwei, vier Fahrten pro Tag bei den Corona-Verstärkern. Die Reisebusse inklusive Fahrern waren vermutlich in der Nähe und verfügbar. Ob die Fraport-Buslenker im ÖPNV fahren könnten/dürften, keine Ahnung. Müssten aber eben auch erstmal nach Hanau kommen etc.