Beiträge von Tommy

    Unterschiedlich. Am vergangenen Freitag waren zwei Kurzzüge 425 auf dem Flughafen-Shuttle. Vor zwei Wochen ein 425-Vollzug und ein 430-Kurzzug.

    Hier die Original-Presseinfo der VGF:

    Man kanns auch übertreiben und aus ner Kleinigkeit ne riesen Sache machen.


    Was ist denn so schwer im Navigator zu gucken, wann ne S-Bahn fährt, wenn man das nicht weiß?

    Nein, der Einwand von tamperer ist schon richtig. Es ist nicht schwer Stationsnamen auszuschreiben oder eben wie von Darkside weiter oben vorgeschlagen die gängige Abkürzungen zu verwenden.


    Wenn man von der Eisenbahn spricht sind die Abkürzungen eben ganz normal. Schonmal bei DSO vorbeigeschaut? Da gibt's nur Fahrzeiten oder ähnliches in Abkürzungen.

    Wir sind hier aber nicht bei DSO! Und selbst dort sind die Abkürzungen immer wieder mal ein Thema. Demnächst fangen dann die "VGFler" mit ihren Abkürzungen für die Stationen um sich zu schmeißen?

    Aber hey, dann lass ich das eben künftig komplett, wenn man durch meinen meines Erachtens nach verständlichen Beitrag ja absolut nichts versteht...

    Das hat doch keiner gesagt! Nimm es doch bitte als gut gemeinten Hinweis an und habe Verständnis für diejenigen, die die DS100-Abkürzungen nicht auswendig können.

    Und das nächste Türchen gibt uns wieder eine "Störung am Gleis" bei OF Ledermuseum.

    Natürlich mit allen bekannten Nebenwirkungen wie Entfall der Zwischentakte (und einiger Haupttakte) bei S1 und S2.

    Mein Erlebnis heute früh. Bezieht sich auf die Abfahrten in Kriftel:

    • 06:36 Uhr S2 nach Dietzenbach fällt aus
    • 06:51 Uhr S2 nach Dietzenbach erst +5, +10, +20, +30 und schließlich fällt aus. Grund technische Störung am Zug. (Schon die Leistung Richtung Niedernhausen hatte es nur bis Hofheim geschafft.)
    • 07:06 Uhr S2 nach Dietzenbach fällt aus
    • 07:21 Uhr S2 nach Dietzenbach erst lange überhaupt keine Ist-Zeit-Angabe, dann +15. Letztlich +17 und dann mit +28 an der Hauptwache.

    Heute Nachmittag ist der Fahrplan mal wieder das Papier nicht Wert auf dem er gedruckt ist. Zwischen Griesheim und Höchst gibt es eine Störung am Gleis, was auch immer damit gemeint ist. Die Zwischentakte der S2 fallen mal wieder ab Griesheim westwärts aus. Die Verspätungen schaukeln sich hoch. Zwischendurch fuhr hier in Kriftel mal ganz salopp für eine (!) Stunde keine S-Bahn, weil man die noch fahrenden S-Bahnen in Höchst vorzeitig enden lässt. Informationen sind wie immer Mangelware. Der DB Navigator und der DB Streckenagent helfen auch nur bedingt.


    Irgendwie geht zuverlässig anders. Schon heute morgen war bei meiner Bahn der Wurm drin. Noch relativ pünktlich Richtung Hofheim fahren gesehen. Mit +12 kam sie wieder zurück. Ohne wirklich ersichtlichen Grund.

    Die Linie 60 und die 72/73 sollen in Metrolinien umgewandelt werden

    Hilfe! Jetzt fängt man dem Quatsch hier auch noch an.

    Zur Buslinie 71 ist nichts zu lesen, ob die Ringlinie eingestellt wird, ist mir gegenwärtig unklar...

    Laut Vergabeunterlagen Seite 4 bleibt der 71er.


    Dumme Frage: was ist denn eine Metrolinie?

    Ich weiß nicht, ob es da einie wirkliche Definition gibt. :/ Ich halte das immer noch für einen Marketing-Gag. Dann haben wir dann demnächst neben den Stadtbus-, den Regionalbus, den Nachtbus (n)- und den Expressbus (X)-Linien auch noch Metrobus (M)-Linien. Fehlt nur noch, dass wir den Quatierbus-Linien ein "Q" voranstellen. :rolleyes:

    Im Bereich Flughafen fehlt die Linie RB58 nach Rüsselsheim und Opelwerk gänzlich. Sie existiert nur bis Frankfurt im Plan "G S9".
    Edit: Wenn bei dieser Linie "Hanau" aufgeführt ist, muss es auch Rüsselsheim bzw. Opelwerk sein

    Das ist aber eine Fahrplantabelle vom RMV und nicht von traffiQ. Der Plan "G S9" soll wohl nur die Linien zwischen Hanau und Frankfurt darstellen, nicht aber darüber hinaus. Die Weiterführung der RB58 bis Opelwerk findest du im Plan "G 55".


    traffiQ : Was ich allerdings schon seit Beginn der Baumaßnahme vermisse, ist der Baustellenfahrplan der Linie 25, auf dem auch in den neuen Fahrplanbuchseiten verwiesen wird. Auch eine generelle Anmerkung dazu: Die Fahrplanbuchtabellen sollten generell bei längern Bauphasen veröffentlicht werden. Eine entsprechende Kennzeichnung scheint ja auf der RMV-Seite möglich zu sein. So würde auch aktuell der Baustellenfahrplan der Linie 60 fehlen.

    Dadurch, dass die Schrift bei vierzeiliger Vorschau jetzt kleiner ist, muss man näher an die Anzeiger ran (wo oft noch mehr Personen im Weg sind), um die Zusatzinformationen zu lesen.

    Ich bin mir gar nicht so sicher, ob die Schrift wirklich kleiner ist. Bisher waren es drei Zeilen mit viel Platz dazwischen. Jetzt sind es vier Zeilen mit nahezu gar keinem Platz dazwischen. Ich habe auch nicht festgestellt, dass mehr Menschen dichter an den Anzeigern stehen als vorher. Was mich persönlich stört, ist die negativ angezeigte Liniennummer und der lange weiße Balken dahinter. Letzteres macht, finde ich, das ganze unleserlich.


    Insgesamt ist mir die letzten Tage, dass die angezeigten Zuglängen teiweise überhaupt nicht stimmen mit dem was real unterwegs. Statt dem angezeigten Vollzug kommt ein Langzug und umgekehrt. Dann gibt es die Laufschrift "Bitte beachten Sie die geänderte angezeigte Wagenreihung", die gar nicht zu dem passt was gerade einfährt. Heute beobachtet bei einer S3 nach Darmstadt und einer S8 nach Wiesbaden: planmäßig Langzug, angezeigt Vollzug, real fährt ein Langzug ein.

    Wie funktioniert denn das bisher auf der U5? Wie schieben die ein? Fährt der erste Zug von BB Ost über die U4-Strecke bis zum Hbf. und fährt dann nach Preungesheim? Oder macht der schon an der Konstablerwache Kopf? Oder gibt es auf der U5 noch Einschieber von Eckenheim aus oder von irgendwo anders her?

    Von Eckenheim schiebt die U5 nach Preungesheim ein und als Leerfahrt von Preungesheim nach Eckenheim aus. Von Ost schiebt sie über die U4 zum Hauptbahnhof ein und als Leerfahrt vom Hauptbahnhof nach Ost über die U4 wieder aus. Morgens gibt es glaube ich eine Fahrt, die als Leerfahrt nur bis Konstablerwache fährt und von dort als Fahrgastfahrt nach Preungesheim.

    U5-Tw 603 wirbt für die Löwen Frankfurt.


    Eine Visualisierung findet man in der Pressemitteilung von Siemens.


    Spannend finde wie vorausschauend die Bestellung wirkt, zumal die VAG gerade ihre 14 GT6N (Baujahr 1995, Adtranz/Siemens) und 26 GT8N (Baujahr 1999, Adtranz/Siemens) für weitere 15 Jahre bei der Iftec modernisieren lässt. Zum aktuellen Fuhrpark gehören noch 8 Variobahnen von Stadler, die 2007 und 2008 geliefert wurden.