Beiträge von PMZ

    Schon vor dem Hackerangriff einmal und heute wieder war einer der neuen Solobusse auf der Linie 80 unterwegs..an einem Wochentag um ca. 18:30 am Laubenheimer Bahnhof, und da noch rappelvoll (weiß nicht wie es bis zum Bahnhof aussah). Kenne natürlich die internen Abläufe nicht und es wird schon einen Grund geben warum ein Solobus eingesetzt wird, aber wundert mich schon dass es ausgerechnet auf dieser Linie sein muss? Richtung Mombach bzw. Ingelheim wird es ja auch öfter mal voll.

    Heute in der App zum ersten Mal gesehen, dass eine S6 um 16:42 von Wiesbaden Hbf Richtung Mannheim fährt, weiß jemand seit wann es diese Fahrt gibt, schon länger oder erst seit dem letzten Fahrplanwechsel? Finde ich aber allgemein super und hätte ich davor einige mal gebraucht (momentan eher weniger).

    Auch mit der Extra-Begründung im FAQ hätte ich eine Verlängerung der 54 nach Ginsheim für sinnvoller gehalten..aber gut. Hoffe dass man einige Änderungen nicht nach einem bzw. anderthalb Jahren aufgrund geringer Nachfrage direkt wieder aufgibt.

    Im neuen Fahrplanjahr fährt morgens um 6:56 und nachmittags um 17:22 von Mainz Hbf. nach Mannheim Hbf. (und umgekehrt Ankunft 06:38 und 17:08 in Mainz Hbf.) eine S-Bahn-Linie S7, statt der üblichen S6. Weiß jemand warum diese so bezeichnet wird, und ist es nicht ein bisschen unnötig verwirrend für die zwei Uhrzeiten, oder ist es evtl. einfach ein Fehler? Also auch wenn man zB von Bodenheim aus schaut ist die Bezeichnung S7, manchmal ändert sich ja die in der Fahrplanauskunft angegebene Bezeichnung der Linie je nach ausgewähltem Abfahrtsort (Mannheim um 4:25 nach Mainz in der Auskunft als S9, ab Worms als S6).

    Also ich verstehe schon dass (und warum) diese Nummeränderungen bei der S-Bahn Rhein-Neckar üblich sind, nur nicht warum sie ab Mannheim/Worms/etc immer noch die Bezeichnung S7 trägt, und nicht einfach S6 wie fast alle anderen.

    Schade, hätte mir ne Verbindung von Ginsheim-Gustavsburg zum Globus in Bauschheim gewünscht, eventuell ist dafür aber einfach die Nachfrage nicht groß genug, die Linie 23 ist immerhin etwas, hab mich immer gewundert warum es keine ÖPNV-Verbindung zu den südlichen Kreisnachbarn gibt (eventuell ebenfalls keine große Nachfrage).

    ^^Habe jetzt selbst nicht den absolut genauen Überblick über die Nachfrage in diesen Orten, aber das war auch mein erster Eindruck als ich die Fahrpläne gesehen habe: wieso ein 15-min-Takt für die 66 (wobei der ja nicht ganztägig ist) und wieso nur alle 30min ein Bus am Großberg. Die Zeit, die die 65 spart indem sie den Schlenker über den Großberg auslässt lohnt sich mMn nicht wirklich. Aber das wird sich ja durch die Erschließung des Heiligkreuzareals hoffentlich nochmal ändern.

    Auch die 64 in der Schwachlastzeit hätte ich über Laubenheim/Bf. zur Rüsselsheimer Allee geführt und nicht zur Hans-Zöller-Straße.

    Hoffe dass sich auch die Situation für Ginsheim nochmal verbessert, eventuell mit einer Verlängerung der 54 (oder ein dritter Linienweg für die 61 über Laubenheim nach Ginsheim..aber das wäre vmtl. zu kompliziert und nicht wirklich attraktiv für die Ginsheimer)

    Persönlich habe ich erst eine schlechte Erfahrung seit der Einführung gemacht, und zwar als die S6 Richtung Mainz ausgefallen ist und anschließend fast der gesamte Bahnsteig zum neuen Haltebereich der Linie 61 am Bahnhof gelaufen ist...und der Bus leider einfach vorbei gefahren ist. Aber gut, Fehler passieren und das ist vor allem an den ersten Tagen der Umstellung nachvollziehbar.

    Sehe ich das richtig dass der derzeitige Takt nach Am Polygon und Waldfriedhof bzw. auch Mombacher Hauptstraße demnach ausgedünnt wird? Und nach Ginsheim ebenso?