Beiträge von denn120

    Was du mit den zusätzlichen Bussen meinst, wurde glaube ich mittlerweile in Kooperation mit einem Taxiunternehmen und den Transport durch Vitos/Taxen gelöst. Woran liegt es eigentlich, dass jeweils die Linien 31 und 45 die beide potentielle Anbindungen an den neuen Standort darstellen so schlecht bedient sind? Der 45 fährt ja nur an Wochenenden bis zur Osthafenbrücke bzw nach Kaiserlei und die 31 wird zwischen 10 und 13:00 gar nicht bedient

    Wieder mit dem Disclaimer, dass ich seit 5 Jahren nicht mehr involviert bin: die Europäische Schule hat ziemlich viele Schulbusse; so viele, dass alleine deren Abwicklung am aktuellen Standort schon ein Problem darstellt und mehr (gewünschte und sinnvolle) Busse nicht bestellt werden können (bzw in 2015 konnten).

    Hier ein Schüler der Europäischen Schule: Wir haben insgesamt 4 Schulbuslinien jeweils betrieben mit Reisebussen. Die Abwicklung ist eigentlich kein Problem, hab jedenfalls noch nie einen durch die Schulbusse ausgelösten Stau miterlebt. Für uns ist eher das Problem die Kapazität der öffentlichen Busse. Morgens gibt es gefühlt ständig Verstärker der 72 die bereits am Industriehof enden, nachmittags sind diese nicht vorhanden. Vielleicht um ca 13-14:00 aber wir haben meistens um 16:00 Schluss also bringen sie für uns relativ wenig. Die Einführung von Gelenkbussen ab Dezember wird die Lage zwar etwas entspannen, aber es gibt auch schon ziemlich häufig Fälle bei denen zwei direkt aufeinanderfolgende 72/73er trotzdem noch einige Leute am Industriehof zurücklassen müssen, die dann 15 min auf den nächsten Bus warten müssen. Da würde eine RTW zum Nordwestzentrum die Lage deutlich entspannen. Zum Standort am Mainwasen: Die Haltestelle Osthafenbrücke mit der Linie 45 würde den Standort eigentlich ganz gut abdecken, nur müsste man diese Linie auch unter der Woche und nicht nur Freitags Nachmittags fahren lassen

    Wahrscheinlich wird er jetzt fest in FFM bleiben, da er jetzt auch die "Ab 21:00 beim Fahrer einsteigen" Beklebung hat und da im Innenraum Halterungen bzw Rahmen für die Infomonitore angebracht wurden. Es scheint aber noch keine Vorbereitung für das IBIS bzw den Ticketdrucker zu geben

    Der erste Ebusco für die 60 ist in Frankfurt angekommen. Heute morgen fuhr er auf dem Schülerumlauf der Linie 28 zum Riedberg. Von innen hat er überraschenderweise nicht traffiQ-Konforme grüne Haltestangen und einen Liegemotor. Interessanterweise hat er ein Bad-Kreuznacher Kennzeichen. Ich vermute mal, da es auf 3994 endet, dass dieses entweder provisorisch ist bis der Solaris 994 ausgemustert ist oder alle zukünftigen TD Busse werden in KH zugelassen. Komfortmäßig ist der Bus meiner Meinung nach angenehmer als ein eCitaro. Der Innenraum bzw das allgemeine Design ist eine Mischung aus Solaris Urbino IV und New MAN Lions City. Und nun ein paar Bilder:

    20200925_072508z6k14.jpg


    20200925_073607h5k0d.jpg


    20200923_072821p8k9l.jpg

    Wenn ich mich an den Teamstar damals erinnere, hätte ich wirklich Bedenken bezüglich eines 12m-Busses, ob er die Wende am Bahnhof schafft. Eine Umstellung des 39 auf Midibusse ist allerdings auch keine Alternative.


    Warum wurde der 27 eigentlich damals zurückgenommen? Zu geringe Auslastung und damit einfach kein Bedarf? Wäre interessant für die Diskussion.

    Eine Verlängerung des 25 bis Berkersheim (oder vielleicht sogar bis Gravensteiner-Platz als Anbindung zur 18 ?) würde die Verbindung allerdings in jedem Fall wieder herstellen.

    Ich meinte eher, dass man die Haltestelle Bhf Südseite reaktiviert und den 39er bis dahin verlängert. Ob Standardbusse durch die Hangstraßen passen ist natürlich eine andere Frage.

    Was ist eigentlich das große Problem am Queren des BÜ's. Ich meine U-Bahn BÜ#'s werden in der Innenstadt ja uch täglich gequert und platzmäßig passen die Sprinter der 25 definitv durch Berkersheim

    Wäre nur schön wenn man heutzutage den 39er zum Bhf verlängern würde damit man auch aus Ginnheim/Preungesheim nach Berkersheim oder Harheim kommen kann. Es ist ja laut Ausschreibung des G-Bündels sowieso geplant den 25er nach Berkersheim-Mitte zu verlängern wenn "es die Infrastruktur in Berkersheim erlaunt" Was auch immer das heißen soll. Den 39er zum Bahnhof zu verlängern wäre doch eigentlich eine simplere Alternative die theoretisch schon im Dezember umgesetzt werden könnte

    Mehrmals? Das betraf doch nur sehr kurze Zeit die Linie 27. Kann ich Dir aber leider nicht aus eigener Anschauung beantworten, vielleicht erinnert sich noch jemand daran?

    Der beschriebenen Wende der Wagen durch die beiden Seitenstraßen nach zu urteilen, müsste die aber entweder am Anfang der Straße "Am Hohlacker" gewesen sein, oder direkt in der Berkersheimer Bahnstraße, noch oberhalb vor der Abzweigung.

    Auch die 29 fuhr mal zum Bahnhof Berkersheim

    Ich weiß nicht ob es dieses Thema schon mal gab, hab es über die Suchfunktion nicht gefunden.


    Es gab glaube ich bis ca 2010 im A-Bündel eine Linie 26. Diese wurde aber allen Anschein nach eingestellt/aufgegeben. Wie verlief diese Linie bzw warum wurde sie eingestellt? Gäbe es heutzutage Gründe die Linie wieder in Betrieb zu nehmen.

    Hört sich interessant an. Würde es nicht mehr Sinn machen die Linie bis runter nach Kalbach zu führen, da dort ja die meisten "Nordlinien" halten. Mit einem Endpunkt in N. Eschbach hätte die Linie für Fahrgäste aus Bonames/Kalbach/Harheim wenig Sinn, da diese zusätzlich noch für eine Haltestelle in die U2 einsteigen müssten um dann den Bus raus nach Friedrichsdorf zu erwischen