Beiträge von denn120

    Der 269er ist aber nicht der verkürzte 169er. Wikipedia ist hier schlicht falsch. Kurzläufer haben in Berlin keine eigene Nummer. Wie von

    Ich finde für Kurzläufer wird im Belgischen/Französischen Raum eine ganz gute Schiene gefahren. Dort wird die Linie wenn sie auf ihrer Normalen Strecke verkehrt normal in der Matrix angezeigt, während wenn sie als Kurzläufer verkehrt, erscheint die Nummer in der Matrix durchgestrichen. Dazu muss man aber auch erwähnen dass in Frankreich/Belgien fast alle Busse voll LED Anzeigen haben (d.h Linien können farbig dargestellt werden). Dadurch kann man Linien besser voneinander unterscheiden und man kann auch schon von weitem eher erkennen zu welcher Linie der jeweilige Bus gehört. Nachteil an den durchgestrichenen Liniennummern kann aber auch sein, dass der durchschnittliche Fahrgast von einer Leerfahrt ausgeht anstatt von einer normalen Fahrt.

    Normale Fahrt:
    maxresdefaultmoes0.jpg

    Kurzläufer:
    maxresdefault1dvd1n.jpg

    Wäre eventuell noch der Stadler WINK eine Alternative zum FLIRT Akku oder würde er in diesem Fall rausfallen da es theoretisch ein Bi-Mode Zug und kein kompletter BEMU ist

    Erklärungsversuch: Das kommt auch darauf an, wer die Linie bestellt.
    Die Linie 65 (klassifiziert als Lokalbuslinie) bestellt die Stadt Frankfurt bzw. die Traffiq, bei der (vermutlich) die Nachbarkommunen einen gewissen Beitrag der Traffiq zusteuern, dass die Linie auch außerhalb von Frankfurt Haltestellen bedient. Im ländlichen Raum würde man das kreisüberschreitende Linie nennen.

    die X95 (regionale Schnellbuslinie) wird im Gegensatz dazu vom RMV direkt bestellt und vergeben.

    Und da jetzt im Dezember die X65 kommt, wird diese die 65 größtenteils ersetzen, oder?

    Mal ne konkrete Frage in die Runde zum 9€ Ticket. Wenn ich mit meinem RMV Schülerticket Hessen in der Hamburger U-Bahn fahren möchte: Geht das ohne weiteres, wird mein Ticket automatisch als 9€ Ticket anerkannt und wie kann ich das ignoranten Kontrlleuren erklären?

    Soll die neue dauerhafte denn auch dafür ausgelegt sein? Dann könnte man den 25er dauerhaft mit bedarfsgerechten Fahrzeugen bedienen, die Kleinbusse sind dem Fahrgastaufkommen ja oft nicht gewachsen (bzw. es müssen zwei hintereinander fahren).

    Soweit ich weiß ist es geplant nach dem Abschluss der Bauarbeiten die alte Brücke wieder herzurichten. Die provisorische wurde ja nur über die alte rübergeschoben

    Was genau ist eigentlich die Idee hinter der X65? Wird die Linie dann den exakt selben Weg wie der "normale" 65er fahren der ja eh schon relatilv selten hält oder wird künftig nicht mehr bis Ober-Erlenbach durchgefahren?

    Nebenbei: Welche Regelungen wurden eigentlich für Einsatzdienste wie Polizei und Feuerwehr und Landwirte getroffen ? Müssen die jetzt auch über Bonames fahren ?

    Das war bis jetzt auch nie das Problem. Das Einsatzgebiet der FF Harheim geht bis hoch zu dem Haus vor der Schranke und das der FF Berkersheim geht halt bis zur Schranke selbst aber auf der Berkersheimer Seite. Und die BF wird nie die Bahn queren müssen da Harheim, Nieder-Erlenbach usw von der Wache 10 in Nieder-Eschbach bedient werden und Berkersheim wird von der Wache 1 in Eckenheim bedient

    Die dortige B-Ebene hat es auch definitiv nötig mal aufgefrischt zu werden. Besonders dort gewinnt man den Eindruck, dass seit der Eröffnung, abgesehen von der Beschilderung wenig bis gar nichts verändert wurde

    Planfestgestellt ist eine EÜ, also die Unterquerung der Bahngleise im Zuge des Lachwegs. Dafür gabs auch schon eine Planung städtischerseits. Am 16.2.2021 hat die Bahn im OBR 9 über die Ausbaumaßnahme informiert. Bei dieser Gelegenheit ist eine Präsentation gezeigt worden, auf deren Seite 21 zu lesen steht:



    Vermutung: vermutlich hat die Stadt für die Unterführung Fördermittel beantragt, was den Geldgeber veranlasst hat, vielleicht nach einer weniger kostspieligen Lösung zu suchen, von der wir bisher nichts wissen. Nur deshalb, weil die Stadt ein Problem mit ihrem Part an dieser Stelle hat, anzunehmen, der BÜ-Ersatz werde entfallen, ist vielleicht ein bißchen gewagt. Andererseits will natürlich niemand eine Straßenunterführung vor seinem Haus, d.h. Alternativen liegen nicht auf der Hand, will sagen: kann dauern.

    Gibt es so eine Präsentation eigentlich auch für den Bereich Frankfurter Berg/Berkersheim. Außerdem wurde in Berkersheim jetzt endlich mal angefangen zu bauen. Das dreieckige Grundstück wurde freigeräumt und hier stehen aktuell große Holzstapel (Vermutlich für die Brücke) Zudem ist der Bahnsteig in Richtung Frankfurt an einer Stelle verengt. Die neue Haltebucht für den 25er ist auch aktuell im Bau. Wird diese eigentlich schon zum jetzigen Fahrplanwechsel freigegeben oder erst später?

    Wie wolltest du sonst fahren? Der direkte Weg ist nur für den Linienverkehr freigegeben - sind diese "subventionierten Taxis" so klassifiziert?

    Das ist halt die große Frage. In der Printversion der FNP wurde Ende September ein Artikel veröffentlicht worin der "Bus" auf einer Probefahrt über die Berkersheimer Bahnstraße "auf Harheimer Seite" fuhr welche eigentlich nur der direkte Weg sein kann

    Ich hab heute mal KNUT getestet. Grundsätzlich ist es ein echt guter Service, aber einige Routenführungen sind noch etwas fraglich. Z.B wird man wenn man von Harheim aus nach Berkersheim zur S-Bahn will über Bonames, den Frankfurter Berg und die BPol Kaserne geleitet und den Fahrern ist es verboten eine alternative Route zu fahren. Außerdem sind anscheinend noch nicht alle Vitos ausgeliefert und daher werden einige Fahrten noch von Nissan Navaras aus Berlin übernommen

    Also, die Urbinos die noch da sind, sind glaube ich alle Bj 2012-2013. Diese werden in de vorhersehbaren Zeit auch erst mal nicht wegkommen, da 3 bzw jetzt 4 C2 Solos einfach nicht ausreichen. Einerseits müssen die 71 und die 87 bedient werden, und dann kommen noch die ganzen Schülerfahrten auf den Linien 28,29 und 60 dazu. Diese müssen alle mit Solos betrieben werden. Es ist meines Wissens nach glaube ich nicht geplant die 87 auf Midibusse umzustellen, da die Linie zum Bündel A gehört, während die ganzen Midilinien dem Bündel G zugeteilt sind