Beiträge von Bahnfahrer13

    Gegen 14:45 ist mir auf der Heidelberger Landstraße Fahrzeug 22107 als Linie 8 Richtung Arheilgen entgegen gekommen. Das dürfte dann für dieses Fahrzeug auch der erste Einsatz im Linienverkehr sein, davor hab ich es immer nur als Fahrschule gesehen.

    Ersatzverkehr zwischen Eberstadt und Alsbach, weil Ausleger der Fahrleitungsmasten getauscht werden. Zusätzlicher Ersatzverkehr dann auch zwischen Luisenplatz und Eberstadt (und Alsbach), weil Fahrleitungsmasten erneuert werden, vermutlich auch der beschädigte Mast vom 2. September letzten Jahres, sowie Pflasterarbeiten in Eberstadt.


    Und im Übrigen finden diese Maßnahmen vor den Ferien statt, weil in den Osterferien die nächste große Baumaßnahme angesetzt ist, in dem der Betriebshof am Böllenfalltor vom übrigen Netz abgehängt ist und Eberstadt deshalb vollständig den kompletten Straßenbahnverkehr abwickeln muss. Wenn ich es richtig verstanden habe, finden dann Gleisarbeiten am Dreieck Karlstraße/Hügelstraße/Nieder-Ramstädter-Straße statt.

    Auch Sinn würde ergeben, wenn man 9872 vielleicht schon bald verschrottet, der steht ja auch schon seit 2016 rum.

    9872 hatte man doch Ende letzten Jahres am Böllenfalltor auf ein Gleis mit Arbeitsgrube gefahren beziehungsweise geschleppt und ihn anscheinend genauer begutachtet. Letzte Woche konnte ich beobachten, wie er von seinem Abstellgleis in die Werkstatt gefahren wurde. Auf Nachfrage erhielt ich die Auskunft, dass man das Fahrzeug wieder herrichten möchte. Wahrscheinlich sieht er nach den vielen Jahren der Stillstands besser aus als die meisten anderen ST13, was Karosserie und die Rost-Problematik angeht. Zumindest das klingt nach einer vernünftigen Entscheidung.

    Zusätzlich zu den diese Woche bekannten ST15 ist heute auch 22105 im Einsatz auf der Linie 9. Das dürfte das erste Mal 6 Fahrzeuge im planmäßigen Betrieb bedeuten.

    Das Fahrzeug scheint noch Probleme zu haben. Nach einer Runde auf der Linie 9 wurde 22105 am Vormittag wieder aus dem Fahrgastbetrieb genommen. 22101 war zwischenzeitlich auch nicht im Betrieb.

    Heute sind zum ersten Mal (wenn ich es richtig in Erinnerung habe), abgesehen von den Fahrten zu den Fußballspielen, an einem Samstag zwei ST15 auf regulären Linienfahrten unterwegs. 22101 auf der Linie 9, 22103 auf der Linie 8, später dann im Wechsel mit der Linie 6.

    Ich hab ihn (105) gegen 18:30 Uhr auf der Heidelberger Landstraße, Fahrtrichtung Norden, gesehen. Beschildert allerdings als "6 heag mobilo"; dahinter folgte ein ST13 oder 14 mit Beiwagen als weitere SL 6. Im ST15 habe ich keine Fahrgäste gesehen, in der folgenden Tram entsprechend schon.

    Und 5 Minuten hinter 22105 folgte dann korrekt beschildert als Werkstattfahrt 22109. Ich denke, dass die "6 HEAG mobilo" eher auf einen nicht richtig geschulten Mitarbeiter mit dem neuen System zurückzuführen ist und deswegen dieses Fahrzeug auch in der LiveMap aufgetaucht ist.

    22101 fährt entgegen der Aussage von TinaSt15 gerade als Fußballverstärker.

    Die Aussage hat ja lange gehalten! Man man man...

    Und im Übrigen standen heute zum Spielende einige HEAG-Mitarbeiter wieder vor der Abstellhalle am Böllenfalltor, um auf ihren Einsatz zu warten. Ich habe mich als interessierte Person zu erkennen gegeben und konnte ein paar Fragen stellen, u.a. zu 22101. Dieses Fahrzeug hatte anscheinend massive Probleme mit eigenständigen Zwangsbremsungen, was immer wieder zu Flachstellen an den Reifen führte und aufwändig beseitigt werden musste. Diesen Problemen musste man dann erstmal auf den Grund gehen, weswegen das Fahrzeug so lange nicht mehr eingesetzt wurde. Das erklärt natürlich, warum man es auch so lange nicht mehr fahrend gesehen hat. Dem Problem scheint man aber ja nun Herr geworden zu sein.

    ...zumindest am 08.01. (ab diesem Tag gingen die Temperaturen runter) konnte ich 1501 mit dem "Enteisungsbügel" an der Fahrleitung im Einsatz sehen.

    Ist das denn wirklich ein "Enteisungsbügel"? Ich nehme an, hier ist der zweite Stromabnehmer gemeint. Ich denke, dass dieser nur im Vorfeld Glycerin auf die Oberleitung auftragen kann, um das Einfrieren zu vermeiden. Bei den aktuellen Bedingungen sollte selbst das schwierig sein. Wobei ich 1501 heute mehrfach auf dem Eberstädter Ast fahren sehen habe.

    Die HEAG vermeldet auf Instagram, dass auch morgen bis in den Vormittag kein Verkehr zwischen Eberstadt und Alsbach stattfinden wird und dementsprechend auch der Schülerverkehr entfällt. Das liest sich nicht so, dass dort Enteiser-Fahrten stattfinden werden.

    Um mal wieder zum Thema zurück zu kommen: mit Fahrzeug 22106 ist gestern Nachmittag lange ein Stadler-Mitarbeiter mitgefahren, welcher auf Nachfrage meinte, dass es ein großes Software-Update gab, welches jetzt getestet wird und dann nach und nach bis zu 8 Fahrzeuge im Fahrgastbetrieb eingesetzt werden sollen.

    Die Liste der schwer beschädigten Fahrzeuge wird auch immer länger... 9864 im letzten Frühjahr mit dem LKW in Eberstadt, welcher mittlerweile extern zur Reparatur ist, 0780 mit dem LKW in Kranichstein, welcher noch in der Halle am Böllenfalltor sichtbar steht und nun 9858, der in Eberstadt vor der Halle gerade abgestellt steht. Man kann nur abwarten, wie viel Geld überhaupt noch für die ST13 in die Hand genommen wird, sicherlich vom jeweiligen Zustand abhängig.