Beiträge von Combino

    auch trotzdem?

    Ohne für die Linke Partei ergreifen zu wollen: Diese Aussage ist doch völlig zusammenhangslos und lässt sich so überhaupt nicht einordnen. Wer ist diese Person, die das sagt? Ist das eine Bürgerin, die ihrem Unmut Luft machen wollte? Am Ende des Videos wird doch von jemandem auf der Bühne, den ich der Partei zuordne, die getätigte Aussage versucht zu relativieren, leider ziemlich unglücklich. Ich denke, im Publikum war man froh, dass dieser Aussage zumindest widersprochen wird.

    Es ist offensichtlich, dass es bei dem geplanten Projekt nicht einfach um den Neubau einer Straßenbahnhaltestelle geht, sondern um die Umgestaltung des gesamten Platzes inkl. der Verkehrsführung für nahezu alle Verkehrsmittel und Verkehrsteilnehmer.

    Das stimmt, aber das Frankfurter-Nahverkehrsforum ist eben kein ganzheitliches Mobilitätsforum. Das haben wir zum Beispiel an dieser Stelle oder auch hier ausführlich erklärt. Wenn sich eine Diskussion aber nur noch um die Benachteiligung des Fahrrads im Allgemeinen oder "Fahrrad vs. MIV" dreht, dann gehört die einfach nicht mehr hier her.

    Wenn man denn wirklich der Meinung ist, die besagten Posts hätten in diesem Thread nichts zu suchen, dann hätten sie zudem in einen anderen Thread (zur allergrößten Not im Off-Topic-Bereich) ausgelagert werden können, wie das in diesem Forum bislang Gang und Gäbe ist!!! Sehr schade um die interessanten Gedanken in diesen Beiträgen.

    Genau so haben wir es ja auch versucht, aber leider mit dem Ergebnis, dass unsere Haltung und Bitte geflissentlich untergraben wird. Sicherlich möchte man mit seinem Beitrag keine Diskussion zum Radverkehr im Allgemeinen starten, aber letzten Endes ist es doch genau das, was dann passiert. Und leider scheint es so, als ob man nur schnell genug eine Diskussion vom Zaun brechen muss, damit diese dann einfach aus einem Thema von uns mühevoll herausgetrennt werden muss, in der Hoffnung, dass es im Off-Topic-Bereich dann munter weitergehen kann oder, wenn das Thema geschlossen wird, zumindest weiterhin lesbar ist. Also: Ziel erreicht.


    Die Frage ist, sind wir überhaupt noch glaubwürdig? Wir geben Hinweise, bitten darum, Diskussionen über den Radverkehr hier und da nicht ausufern zu lassen, aber im Grunde scheint es ja dann doch gerne ignoriert zu werden. Und es ist ja keinesfalls so, dass wir sofort den roten Stift ansetzen, sobald das Wort "Fahrrad" irgendwo fällt, sondern wir verfolgen das Thema, wie jede andere Diskussion übrigens auch, aufmerksam und greifen ein, wenn es ausufert. Deswegen habe ich auch versucht, die Diskussion "Fahrrad vs. MIV" sinnvoll hier aus dem Thema herauszunehmen und deine Frage zum Kreisverkehr stehen gelassen.

    Schöner und interessanter Bildbericht! Vielen Dank!


    Ein kleiner Hinweis zu diesem Bild:

    Ein Blick von der Station National Stadium zum Umsteigeknoten Siam. Die Linien fahren hier im Richtungsbetrieb an zwei Inselbahnsteigen übereinander. Oben Richtung Nord/West, unten Richtung Süd/Ost. Außerdem erwischte ich einen der brandneu gelieferten CRRC-Züge noch ohne Werbung (In Bangkok selten)


    img_20200303_1507015pjdr.jpg


    Hier hast du einen neuen "A2" von Siemens gesehen. Leicht zu unterscheiden über die Lackierung im Bereich der Fahrerstandstür. Bei den neuen CRRC-Zügen ist der Schwarzanteil in diesem Bereich deutlich größer.

    Ich gebe zu, eine Schwachstelle sind die noch zahlreichen alten Hochflur-Trambahnen, z.B. in Genf und Zürich;

    Ich weiß nicht, welche "zahlreichen Hochflur-Trambahnen" du in Genf genau meinst. Aber sei's drum. Generell würde ich mir wünschen, dass man beim Thema bleibt und nicht anfängt Micro-Diskussionen zu Dingen führt, die mit dem eigentlichen Thema nur im Entferntesten zu tun haben. Was hat das alles mit der Bahnstrategie der Grünen zu tun? Wer hat sich das Papier überhaupt durchgelesen?

    Die BVG wird zukünftig in allen Verkehrsmitteln eine neue Stimme und ein neues Soundbranding einsetzen:


    Fahrgäste haben Türen grundsätzlich nicht eigenmächtig offen zu halten. An Endbahnhöfen kann es durchaus sein, dass aus betrieblichen Gründen eine Abfahrt vor fahrplanmäßiger Abfahrtszeit auf Anweisung der Leitstelle erfolgen soll. Und dann steht da so ein Schlaumeier in der Lichtschranke, weil er ja die Abfahrtsanzeige im Blick hat. Ein Fahrgast ist ein Fahrgast und so hat er sich auch zu verhalten.

    in welcher Breite werden die produziert? 2,65 m?

    ist das gesamte Kölner Niederflurnetz entsprechend angepasst und mit Bahnsteigen ausgerüstet?

    Ja, die neuen Fahrzeuge werden 2,65 m breit und sollen die K4000 ersetzen.


    Die KVB schreiben dazu:


    Die Langzüge sollen 124 Fahrzeuge der Baureihe K4000 ersetzen. Nach Ertüchtigung der Ost-West-Achse sollen auf der Linie 1 (und perspektivisch auch auf der Linie 9) rund 90 Meter lange Zugverbände fahren, welche sich jeweils aus einem Lang- und Kurzzug zusammensetzen.

    PERS_SIDE.jpg


    Quelle: https://www.alstom.com/de/pres…nd-kiepe-electric-mit-der

    Es geht aber auch anders, zielgerichteter und weniger absolutistisch, was auch in euer eigenem Interesse sein sollte, finde ich, als beruflich Moderierender (wenn auch nicht im Internetforum).

    Danke erst einmal für dein Verständnis. Natürlich ginge es auch zielgerichteter und weniger absolutistisch, aber der Unterschied ist eben, dass wir dieses Forum nicht beruflich moderieren, sondern in unserer knappen Freizeit (neben unserer Berufstätigkeit) und nicht immer optimale Umstände zum Moderieren herrschen. Vielleicht auch zum besseren Verständnis: Für den moderierenden Eingriff habe ich heute die Zeit genutzt, die mir auf der kurzen Fahrt zwischen zwei Terminen zur Verfügung stand (inklusive dem Lesen der Beiträge). Da Henning H. dankenswerterweise bereits mit seinem Hinweis versucht hat, einzulenken, die Diskussion zum Thema Fahrrad danach aber unbeirrt an Dynamik und Fahrt gewonnen hat, war aus meiner Sicht ein deutlicher Hinweis wichtig.

    Schienenhund


    Ich denke, du musst damit leben, dass wir als Administratoren entscheiden, für welche Themen wir unsere Plattform zur Verfügung stellen. Mit zunehmender Häufigkeit an Fahrradthemen sank das gemeinsame Interesse im Team an der Finanzierung und Fortführung dieses Forums. Also haben wir uns dazu entschieden, das Thema Fahrrad bewusst einzuschränken, um uns unsere Motivation zu erhalten. Wie man an dieser Diskussion sehen kann, verfallen wir keinesfalls sofort in Panik, sondern lassen aufkommende Diskussionen zum Thema Fahrrad wohlwollend zu, in der Hoffnung, dass es bei einem kurzen Exkurs bleibt. Leider arten Diskussionen zum Thema Fahrrad gerne aus, was uns bei anderen Verkehrsmitteln in dem Maß noch nicht aufgefallen ist.