Beiträge von olieisenbahn

    Zitat

    Original von Rhein-Main-Flitzer
    Ob drei zusätzliche Fahrzeuge reichen, die Kapazitätsengpässe im Berufsverkehr zu beseitigen? Wann sollen die denn geliefert werden?


    Der RMV hat es erstmal nur vorgeschlagen. Alle beteiligten Landkreise und die Gremien müssen erstmal zustimmen. Es wird also noch dauern, bis die zusätzlichen ITINOS kommen .


    Die drei Fahrzeuge reichen erstmal - aber wenn die Fahrgastzahlen weiter steigen, wird es auch dann sehr schnell wieder eng werden.


    Zitat

    Original von Holger Koetting
    Ich finds insofern lustig, weil, da gibt's ja so einen bösen Verein, der wollte ja immer nur die Odenwaldbahn schlechtreden und mit völlig überzogenen Forderungen nach mehr Fahrzeugen, obwohl doch alles genau berechnet sei undsoweiterundsofort... Und nun das


    Und es gab auch noch so böse Fahrgäste, die haben - wörtliches Zitat vom September 2005 - "die Flöhe husten hören...."


    (Originalzitat des Pressesprechers der OREG gegenüber dem Darmstädter Echo)

    Danke für die Infos zur Straßenbahn - dies war mir so nicht bekannt. Ich vermute auch mal, dass mehr Fans mit der Straßenbahn gefahren sind, als bei Eintracht-Spielen.


    Fairerweise muss man nochmal sagen, dass es nach Spielende am Stadionbahnhof wirklich kaum Wartezeiten gab.


    Aber noch ein Vorschlag: Wenn die Linie 20 nach Spielende am Oberforsthaus durchfahren würde - ohne Halt - dann würde sich das ganz vielleicht noch mehr entzerren. Damit könnte man auch die Fans "erziehen" die nicht am Stadion einsteigen, sondern zum Oberforsthaus laufen - um sich dort in die volle Bahn zu quetschen. Das werd ich nie kapieren.

    Zur Anreise zum Spiel England - Paraguay wurde ja der ÖPNV empfohlen.


    Die Realität heute:


    Abfahrt in Darmstadt um 11.30 Uhr nach FFM. Der RE besteht - wie immer - aus sechs Wagen, die schon an normalen Wochenenden nicht reichen. Der Zug ist völlig überfüllt.


    Weiterfahrt mit der Straßenbahn. Alle zwei bis drei Minuten wie angekündigt, fährt die Straßenbahn nicht. Okay, um diese Zeit (12.00 Uhr) auch noch nicht erforderlich. Aber wenigstens eine Doppeltraktion anstelle der Einfachtraktion hätte man doch einsetzen können, oder?


    Rückfahrt mit der Straßenbahn. Die Abfertigung am Stadionbahnhof geht schnell. Von einem Beschleunigungsprogramm ist aber weit und breit nichts zu sehen. Die Bahn zockelt von roter Ampel zu roter Ampel. Außerdem wäre es vielleicht sinnvoll, wenn die Sicherheitsleute nur so viele Leute in die Bahn lassen, dass die Türen auch an den nachfolgenden Haltestellen noch problemlos zugehen.


    Rückfahrt mit dem RE um 18.07 Uhr nach Darmstadt. Wiederum keine Doppelstockwagen, wieder ist der Zug proppenvoll.


    Fazit: Die VGF ist zumindest fürs Viertelfinale weltmeisterschaftstauglich, die DB Regio und das angebliche Beschleunigungsprogramm für die Straßenbahn beim besten Willen nicht.

    Zitat

    Original von Tobi88
    Ja, der Stationsname hat sich in "Bad-König Zell" geändert, doch die DB hat bis jetzt meines Wissens die Schilder an den Bahnhöfen nicht umbeschriftet und auch in den Fahrplännen der DB tauschen noch die alten Bezeichnungen auf.


    Die "Schilder an den Bahnhöfen" werden erst im Zuge der Bahnhofs- bzw. Bahnsteigsmodernisierung geändert.



    Gruß


    Oliver

    Zitat

    Original von Holger Koetting
    Ansonsten: Auch wenn die Möglichkeiten zum Eingreifen denkbar schlecht sind, trotzdem Meldung an die Dadina bitte. Man kann dort zumindest die Vorfälle sammeln.


    Man sammelt die Vorfälle - aber danach passiert nichts.


    Nur ein weiteres Beispiel:


    Die aus dem Umland kommenden Linien sind verpflichtet, an der Regionalbushaltestelle am Ostbahnhof DA Fahrgäste mit Ziel Innenstadt aufzunehmen. Während die VU und die Fa. Winzenhöler immer halten, fahren die Busse der HAV (K 55, K 56) öfters vorbei. Dies ist der DADINA bekannt. Unternommen wird aber nichts.


    Es gibt mittlerweile so viele Vorfälle mit Bussen und Fahrern der HAV, dass es meines Erachtens möglich wäre, das RP einzuschalten.

    Zitat

    Original von Holger Koetting
    Lediglich Viasco müßte abschnittsweise einen zweiten Tf einteilen.


    Die Vias braucht ohnehin einen zweiten Tf. Denn nach Ankunft in Frankfurt fährt der erste Itino als SE um 06.22 Uhr nach Wiebelsbach zurück und der zweite fährt um 06.38 Uhr als RE über Hanau nach Wiebelsbach zurück.

    Es ist keine Leerfahrt zurück in den Odenwald, sondern ein zusätzlicher SE.


    FFM ab 06.22 Uhr
    Da Nord ab 06.37 Uhr
    Da Ost 06.42/06.54 Uhr
    Ober-Ramstadt 07.02 Uhr/07.04 Uhr
    Reinheim 07.10 Uhr/07.15 Uhr
    Wiebelsbach 07.23 Uhr


    Dadurch steht der schnelle Odenwälder nach Darmstadt um 07.00 Uhr 4 Minuten in Ober-Ramstadt und wartet die Kreuzung ab. Der Anschluß an die RB nach Langen um 07.24 Uhr in Darmstadt geht dadurch verloren.


    Typisch RMV: Anstelle zusätzliche ITINOS zu beschaffenm, wird am Fahrplan rumgemurkst.


    Nur am Rand: In der Presseerklärung ist von der Rhein-Neckar-Bahn (statt Main-Neckar-Bahn) die Rede, und im neuen Fahrplan fehlen die Bahnhöfe Lengfeld und Nieder-Ramstadt Traisa (Mühltal).


    http://www.oreg.de/nahverkehr/pdf/Fahrplan.pdf

    Laut Aussage der Fahrdienstleiterin in Darmstadt Ost ist die Strecke von der Polizei gesperrt worden.


    Folge: SE 15.49 Uhr ab Darmstadt Ost stand in Da/Ost bis 16.45 Uhr. Von diesem Zug habe ich noch die Rücklichter gesehen. Nach dessen Ausfahrt fuhr kurze Zeit später der RE nach Erbach (planmäßig ab 16.14 Uhr) ein und gegen 16.55 als Sardino (einteilig) wieder aus. Der Tf. hatte übrigens nicht gemerkt, dass die Ausfahrt frei war und musste von der Fahrdienstleiterin zur Ausfahrt aufgefordert werden. (Gleis 1: Ausfahrt steht!!!!)


    Gegen 17.03 Uhr kam dann der SE nach Eberbach (planmäßig 16.49 Uhr) als dreifach Traktion und erhielt dann überraschenderweise auch gleich Ausfahrt. Hinweis der FDL: Dieser Zug hält überall und auf allen Bahnhöfen....


    Die fast einstündige Verspätung des SE um 15.49 Uhr hat dann weitere Verspätungen verursacht. Da ein Teil der Garnitur nach sieben Minuten Wendezeit in Erbach um 16.52 Uhr als RE nach Darmstadt zurückfährt und von dort um 18.05 Uhr als RE wieder nach Erbach zurückfährt, waren logischerweise auch diese Züge beträchtlich zu spät.


    Dass die VIAS keine Betriebsreserve hat, ist ja hinlänglich bekannt. Fairerweise muss man sagen, dass auch die DB Regio bei Verspätungen keine zusätzlichen Züge eingesetzt hat.

    In Darmstadt Ost haben am Montag die Bauarbeiten für die Modernisierung des Hausbahnsteiges begonnen. Angekündigt war der Beginn der Arbeiten schon für Dezember 2005, aber immerhin geht es jetzt los.


    Laut Infobrief zur Odenwaldbahn sollen dann als nächstes Lengfeld, Wiebelsbach-Heubach, Bad König und Höchst modernisiert werden. Diese Bahnhöfe/Haltepunkte sollen bis September - zumindest was die Bahnsteige angeht - modernisiert sein.


    Gruß


    Oliver

    Mal schauen, ob die Planer bei der HEAG mobilo dazu gelernt haben.


    Am Samstag (01.04.2006 - kein Aprilscherz) waren alle Züge auf der Linie 2 ohne Beiwagen unterwegs. Dies, obwohl der HEAG eigentlich bekannt ist, dass Samstags das Fahrgastaufkommen zwischen Luisenplatz und Böllenfalltor einen Beiwagen erforderlich macht. Die Folge: Nicht nur Stehplatzzwang, sondern Sardinenbüchsengefühl - und die Beiwagen standen im Depot.


    Schön wäre es, wenn man für den SEV der Linie 9 zwischen Hbf. und Griesheim Fahrpläne aufstellen würde, die auch einzuhalten sind. Am 01.04. fuhren die Busse hoffnungslos dem Fahrplan hinterher. Als Folge war auch der Fahrplan der Linie 2 - zumindest Richtung Böllenfalltor - reine Fiktion.

    Zitat

    Original von LJL
    und das Beste: Meine Züge waren pünktlich (RE 7.09 ab Bad König und SE 15.44 ab Darmstadt Nord.) Auch hatten beide die gewohnte Traktion (RE Doppel und SE doppel bis wiebelsbach) konnte heute also trotz Verkehrsfunk nicht klagen.


    Der SE 08.03 ab Nieder-Ramstadt Traisa wurde heute nur mit einem Itino (normalerweise Doppeltraktion) gefahren. Dafür hatte der SE 16.25 Uhr ab FFM Dreifachtraktion - für mich nach den Radiomeldungen überraschend.


    Mal schauen, was morgen passiert.

    Zitat

    Original von LJL
    warum holen die 2 min von nieder-ramstadt nach darmstadt ost auf? aber gerade mal 3 minuten von michelstadt bis darmstadt ost.


    Weil die Fahrtzeiten gemäß Fahrplan des SE Wiebelsbach-Da/Nord-FFM nicht der Realität entsprechen.


    Beispiele:


    Reinheim - Ober-Ramstadt 7 Minuten, schafft der ITINO in 5 Minuten


    Ober-Ramstadt - Nieder-Ramstadt/Tr. 4 Minuten, schafft der ITINO in etwas mehr als zwei.


    NRT - Da/Ost 5 Minuten, bei der Geschwindigkeit am Freitag waren es letztlich nur 3 1/2 Minuten...


    Re465  
    Montag und Dienstag war der SE 16.25 ab FF nur eine Doppeltraktion, am Donnerstag wieder Dreifachtraktion, die Umläufe bleiben ein Rätsel.

    Man erlebt auf der Odenwaldbahn jeden Tag was neues.


    Heute früh konnte man wieder die Fahrkünste eines VIAS Tf. bewundern. Der SE 06.49 Uhr nach FFM raste mit beträchtlicher Geschwindigkeit in den Hp. Nieder-Ramstadt Traisa und kam nur mit einer Vollbremsung zum stehen. Dies, obwohl der Zug fahrplanmäßig wie jeden Morgen fast zwei Minuten zu früh war.


    Kaum war es 06.49 Uhr wurde der Motor wieder hochgejagt und dann - Entschuldigung - raste der Zug weiter Richtung Darmstadt Ost, wo er bereits um 06.52 Uhr statt um 06.54 Uhr ankam. Statt vier Minuten halt sechs Minuten Aufenthalt, bevor es weiter geht.


    Bei so einem Fahrstil ist es kein Wunder, dass die ITINOS so nach und nach alle ihren Dienst versagen...


    In der nachfolgenden RB nach Eberbach (Planmäßig 14.47 Uhr ab FDO) ähnliches Durchsagen-Chaos. Weil der RE noch das Gleis blockiert, Ankunft in FDO + 7. Durchsage des Tf: Wegen einer Störung im Betriebsablauf verzögert sich die Abfahrt um 15 Minuten. 2 (!) Minuten später - nachdem der RE Ober-Ramstadt erreicht hat - gings dann schon weiter. Díe Abstimmung zwischen Tf., VIAS-Leitstelle und den Fdl auf der Odenwaldbahn ist offensichtlich eine einzige Katastrophe.

    Zitat

    Original von Alf_H
    BTW: Weiß jemand wieviele Fahrzeuge (nicht Züge) von den 22 Itinos zur Zeit in der Spitzenzeit gleichzeitig unterwegs sind ?


    Wenn alles nach Plan läuft sind 21 Itinos in der Spitzenzeit unterwegs. Es ist nur einer als Reserve vorgesehen.