Beiträge von Helmut

    Hallo.


    Bei den neuen Ansagen gibt es einen gravierenden Fehler:


    Ich fuhr gestern um 20:39 ab Taunusanlage mit der S1 nach Hause.


    Aufgrund der gestrigen Störung im Tunnel war die vorher um 20:29 fahrende S9 genau 10 Minuten verspätet, fuhr also genau zum Zeitpunkt der folgenden S1.


    Bei Einfahrt der S9 wurde als Abfahrtszeit nicht die Planzeit, sondern die Echtzeit angesagt (20:39 statt 20:29).

    Ich traute meinen Ohren nicht, aber bei der nachfolgenden S1 wurde 20:44 statt 20:39 angesagt und somit der gleiche Mist.

    Gerade bei Zügen mit dem gleichen Ziel (Wiesbaden Hbf) sind die neuen Zeitangaben absoluter Unsinn und für mich untragbar, da die Planzeiten auf den Aushängen stehen, und größere Verspätungen sich darauf beziehen sollten.


    Bei Blechelse kam früher immer die Ansage mit der Planzeit und dem Hinweis "Abfahrt ursprünglich 20:29" für die verspätete S9.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    Hallo.

    Corona hat Einzug gehalten auf den Bus-Werbungen!

    Am Heck vom F-VG 2388 wird mit roter Vollwerbung originell auf die Abstandsregelung hingewiesen. Der korrekte Mindestabstand beträgt demnach

    20 Handkäse! :D
    Das müsste bei 7,5 cm Durchmesser sogar hinkommen.

    Die Sichtung erfolgte heute an der Konstablerwache auf einem Kurs der Linie 30. Gerochen habe ich bei dem Bus nichts besonderes.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Wer es eilig hat und nicht warten will, sucht beim RMV (Website oder App) die Haltestellenauskunft, sucht eine Haltestelle aus und gibt ein Datum mit Uhrzeit nach dem Fahrplanwechsel ein. Dann gibt es verschiedene Abfragemöglichkeiten.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo

    Eine Abänderung der Tageskarte in 24 Stunden Karte wäre vielleicht ganz sinnvoll.....

    Dann bräuchte man aber auch eine sinnvolle Regelung für 9-Uhr-Zeitkarten. Dort braucht man ein Gültigkeitsende am Folgetag, bis die Karte um 9:00 wieder gilt.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Bei R-Wagen 002 wurde die Werbung für die Veranstaltungen in der Alten Oper entfernt. Der Wagen war gestern (Mittwoch) als 1801 im Einsatz.
    Den R-Wagen 001 mit der identischen Werbung habe ich gestern nicht gesehen.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.


    Da ich bisher keine Pressemeldung von ver.di finde, zitiere ich FFH:


    Am kommenden Samstag soll es einen weiteren Warnstreik im hessischen ÖPNV geben.


    Meldung von Hit Radio FFH


    Dort sind alle ÖPNV-Gesellschaften in Hessen aufgelistet, die betroffen sein sollen.

    Eine Gewähr für die Richtigkeit der Meldung habe ich nicht.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    Hallo.


    Eine Bitte:


    Wenn über derartige Unglücke berichtet wird, schlage ich vor, dass die Originalmeldungen der Polizei verlinkt werden, die auf den Presseportalen veröffentlicht werden.


    Ich habe nichts gegen die schreibende Presse, aber dort könnten eventuell Mutmaßungen dazu erfunden werden.


    Zum Unglück der S2 bei Dietzenbach:


    Pressemeldung der Bundespolizei


    Sollte das so erscheinen:

    Ich habe nichts gegen die Kommentierung von aktuellen Informationen hier im Forum.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    Hallo.


    Nachts und am frühen Morgen fuhr Frabus mit Solobussen den SEV zwischen Hauptbahnhof und Westbahnhof.


    Berberich und F - TT 436 fuhren ausschließlich Hbf - Kaiserlei, die anderen genannten Busse fuhren nach Griesheim.


    Die Bauarbeiten waren erst gegen 18:00 beendet, und noch bis vor 30 Minuten (Stand 20:20) gab es auf der S1 und der S8 noch Verspätungen. Ich war selbst betroffen.


    Bis 14:30 liefen im Tiefbahnhof manuell gesprochene Ansagen über die Sperrung. Danach nahm Blechelse wieder die Regie, und das Ansagechaos begann.

    Vor allem am Tiefbahnhof war ab 14:30 die Informationspolitik der DB wieder gleich Null. Dort wurde z. B. die S8 nach Offenbach Ost um 14:44 abweichend von Gleis 21 angesagt, obwohl diese Bahn dort wendete und sofort wieder nach Wiesbaden Hbf zurück fuhr.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    Hallo.

    Du sprichst von den Kinder-Anzeigen an kleinen Bahnhöfen? Ich fände da Anzeigen mit mindestens 3 Zeilen sinnvoll, bei denen zwei Zeilen jeweils dauerhaft die nächsten Abfahrten anzeigen. Aber das war es der DB leider wohl nicht Wert.

    Auf allen Transdev-Automaten der "kleinen Bahnhöfe" im RMV stehen dreizeilige Angaben zu den nächsten Abfahrten mit Richtungs-, Gleis- und Zeitangaben, entweder Planzeit oder Wartezeit in Minuten. Gibt es davon Abweichungen, werden sie normalerweise angesagt und auf der Laufzeile angezeigt, auch zum Teil mit Angaben zum Störungsgrund. Beispiele hierfür sind Verspätungen aus vorheriger Fahrt, oder eine technische Störung an einem Bahnübergang. Diese stehen dann auch so im DB-Navigator, bzw. werden in der RMV-App von der DB übernommen. Die Anzeigen sind betreiberübergreifend. So werden z.B. in Bad Soden chronologisch die Abfahrtszeiten der S3 und der RB11 angezeigt.
    Diese Anzeigen finde ich aktueller als das, was früher angezeigt wurde - nämlich nichts, wo es keine Fallblattanzeigen gab.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.


    Mal ganz dumm gefragt:


    Hat das neue Wohngebiet inzwischen einen Namen?


    Die Siedlung "Taunusblick" gibt es seit den 1950-er Jahren in Zeilsheim, also lange nach der Eingemeindung Zeilsheims nach Frankfurt, und sogar eine ÖPNV-Anbindung mit der Buslinie 57.

    Daher steht m.E. der Name Taunusblick für das neue Wohngebiet nicht zur Verfügung.

    Der Rastplatz an der A5 reicht sicher nicht für die Namensgebung aus.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    Hallo.


    @IKEA, Wallau:
    Montags bis freitags verkehrt die ESWE-Linie 46 Hochheim - Massenheim - Wallau - Nordenstadt den IKEA sehr unregelmäßig an.


    In der SVZ gibt es einige Fahrten der ESWE-Linie 15 (Delkenheim - Biebrich/Gräselberg).


    Bei der Linie 262 Hofheim - Wiesbaden wurde die Haltestelle aus dem Fahrplan gestrichen.


    Also: ÖPNV-Verbindung zu IKEA Wallau vergessen und zurück zum Thema.


    Grüße ins Forum

    Helmut