Beiträge von Helmut

    Hallo.

    Der Solaris Urbino 12 #210 der ICB (F-IC 8210) trägt jetzt die vom Bus #342 bekannte Vollwerbung für den Baumarkt "Anton Schneider 5".

    Der Bus ist heute auf der Linie 36 eingesetzt, die Sichtung erfolgte an der Konstablerwache.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Die Deckschicht der Rennbahnstraße wurde komplett entfernt, an verschiedenen Stellen wurden Schächte ausgegraben. Die Bauarbeiten werden von Strassing, Bad Soden-Salmünster, durchgeführt. Die Haltestelle "Triftstraße" der 12 und 21 ist aus Niederrad so gut wie nicht erreichbar.

    Die Information auf der DFI für die Umleitung der Buslinien ist eindeutig.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Im Frühjahr 2020 gastieren in der Alten Oper die Shows "Ballet Revolución" und "What a feeling". Für diese Shows wirbt der R-Wagen 002 als Balken- und Dachkranzwerbung, der dafür die "Chicago"-Werbung verlor.

    Heute ist der Wagen als 2106 eingesetzt.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Folgende Straßenbahnwagen haben ihre Werbung verloren:

    224 (Gymshark) - wie schon erwartet wurde - gestern 1703
    231 (Tirol) - gestern 2109
    037 (Dust) - bereits am Freitag gesichtet

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Erst mal zur Korrektur:

    Durch den Tunnel sind die folgenden S-Bahn-Linien gefahren

    S1 Wiesbaden Hbf - Frankfurt Süd
    S3 Bad Soden - Darmstadt Hbf
    S5 Friedrichsdorf - Frankfurt Süd
    S6 Friedberg - Frankfurt Süd

    Die Linie S1 fuhr außerdem zwischen Offenbach Ost und Ober Roden.
    Die Linie S2 verkehrte nicht zwischen Frankfurt-Griesheim und Offenbach Kaiserlei.
    Die Linie S8 verkehrte nur von Wiesbaden Hbf über Mainz Hbf nach Frankfurt Hbf oben.
    Die Linie S9 verkehrte nicht zwischen Frankfurt Hbf hoch und Offenbach Kaiserlei.

    Die S4 fuhr nur zwischen Kronberg und Niederhöchstadt.


    Nun einige Erkenntnisse dieser Aktion:

    Wer nicht Bescheid wusste, bzw. Ortsfremde, waren überfordert. So sprach mich am Südbahnhof eine ältere Dame an, die bereits seit drei Stunden unterwegs war, um von Mainz nach Hanau zu kommen. Ich konnte sie nur auf den Schienenersatzverkehr verweisen.

    A propos Schienenersatzverkehr:

    Man musste schon ganz genau informiert werden, denn es gab am Südbahnhof zwei Schienenersatzverkehre nach Offenbach, die man nur an der Länge der Busse unterscheiden konnte. Die Busse der beiden Linien waren bestens im Frontfenster und in der Türscheibe beschildert

    Gelenkbusse fuhren als Ersatzverkehr für die S-Bahnen über Mühlberg, Kaiserlei, Ledermuseum und Marktplatz nach Offenbach Ost.

    Solobusse fuhren als Ersatz für den Regionalverkehr direkt ohne Zwischenhalt nach Offenbach Hbf.

    Im Einsatz waren zum Teil auch Reisebusse mit hohem Einstieg:
    - u. a. Gelenkbusse von FRABus, MainMobil, Zulauf (Neukirchen, Knüll)
    - u. a. Solobusse von Touring, Frankfurt, Dornburg-Reisen (Dornburg bei Limburg), Hasenauer (Schotten), Merth (Birstein).

    Die Fahrer bemühten sich, die kleinen Unterschiede der beiden Linien des SEV zu erklären, und "leicht" aufgebrachte Fahrgäste aufzumuntern.

    Die Busse sollten an der Haltestelle der Linien 45, 47, 48, 78 usw. abfahren (nicht an der SEV-Haltestelle auf den Schienen), und durch die Hedderichstraße zum Lokalbahnhof fahren. Dort gab es nur Hinweisschilder der VGF, was innerhalb von Frankfurt nicht verkehrte (Linien 11 / 45 usw.). Kein Hinweis auf den Ersatzverkehr. Für den Rückweg war geplant, die Fahrgäste an der Mörfelder Landstraße auf der Rückseite des Südbahnhof abzusetzen. Auf einmal kam ein Ersatz mit Fahrgästen besetzt durch die Brückenstraße. Der Fahrer entließ die Fahrgäste an der Schule. Danach gab es ein Wendemanöver auf der Hedderichstraße, bevor der Bus die richtige Richtung hatte und wieder Fahrgäste Richtung Offenbach aufnahm. Straßenbahnen wurden dabei nicht behindert. Da hat wohl jemand die Wegeschulung nicht mitgemacht. ;)

    Auch am Hauptbahnhof gab es Fahrgäste, die vergeblich im Tiefbahnhof auf die S8/9 warteten. Dass allerdings um ca. 14:00 zwei Bahn-Mitarbeiten, die nach der S8 gefragt wurden, dem Fahrgast empfahlen, zu warten, veranlasste mich, einzugreifen. Die beiden Herren, offensichtlich Kontrolleure, mussten sich erst mal durch einen Anruf über die veränderte Verkehrsführung informieren.

    Ich hoffe, dass in der nächsten Zeit ein derartiges Ereignis nicht mehr vorkommt. Das sollte kein Bahn-Bashing sein, aber einige Schularbeiten sollten den Mitarbeitern auferlegt werden, auch die von Fremdfirmen. Im Endeffekt hatten alle in dieser kurzen Zeit einen guten Job gemacht, um die Fahrgäste einigermaßen korrekt zu lenken.

    Dem Entschärferteam danken wohl alle, dass die Entschärfung so reibungslos über die Bühne ging.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Am letzten Freitag waren alle fünf Pt-Wagen im Einsatz: Der Wagen 727 auf der Linie 15, so wie es im Ferienplan aufgeführt ist.

    Die vier anderen Pt-Wagen hatten als Doppeltraktionen Stadioneinsatz vor und nach dem Konzert von "Frei Wild" (128 + 148 und 720 + 138).


    Auch heute waren genau die gleichen vier Pt-Wagen in Doppeltraktion im Stadioneinsatz vor und nach "Rockin'1000 - That's Live".


    Die nächsten Konzerte, bei denen ich Stadioneinsätze der Pt-Wagen erwarte, sind

    - am 13. Juli 2019 "RAMMSTEIN"

    - am 22. Juli 2019 "PINK"

    Wenn keine Konzerte sind, sind die Wagen meist auf der Linie 15 zu finden.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Auch der R-Wagen 040 trägt jetzt (wie der U5-25 Wagen 616) Werbung für "Neues Frankfurt auf Schienen" - gestern gesichtet als 1707.

    Übrigens gibt es auch einen ICB-Bus mit dieser Werbung, nur heißt es dort: "Neues Frankfurt auf Rädern".

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Der ICB-Citaro G # 417 (F-VG 2417) trägt jetzt Vollwerbung für die Tierbedarf-Plattform ZOOplus - heute im Einsatz auf der Linie 30, gesichtet an der Konstablerwache.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.


    Zu den Anmerkungen von Hajü kann ich von gestern noch ergänzen, dass auf der Linie 16 die Auslastung der Kurse in Richtung Offenbach wesentlich höher ist, als die der Verstärkerkurse zum Westbahnhof. Diese Linie verkehrt nahezu ganztags im 5-Minuten-Takt bis Adalbert-/Schloßstraße. Viele Fahrgäste warteten in Ginnheim auf die 16 Richtung Offenbach.

    Das ist mir deshalb nicht ganz begreiflich, da beide Linienäste an der Bockenheimer Warte U-Bahn-Anschlüsse sowohl zum Hauptbahnhof (U4), als auch in die City (U6 / U7) haben.

    Vielleicht sollte die VGF bzw. traffiQ für beide dieser Verbindungen die Werbetrommel rühren.


    Wie stark die Umsteigerelation am NWZ in die Buslinien 60 (zur U7 an der Heerstraße) bzw. 72/73 (zur U6/U7 am Industriehof) genutzt werden, habe ich gestern nicht beobachtet.


    Edit: Dagegen wird am Weißen Stein die Umsteigerelation vom SEV zur S6 in Eschersheim sehr gut genutzt. Warum die S6 dann ausschließlich mit Vollzügen fuhr, spricht nicht für eine glückliche Abstimmung mit der DB.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    Hallo.

    Hier ist eine kurze Zusammenfassung meiner Sichtungen von gestern:



    1. Linie 16:

    Die Linie 16 wird zwischen Ginnheim und Westbahnhof durch vier Kurse (15 bis 18) verstärkt. An der Bockenheimer Warte kommt es bei in Richtung Westbahnhof einsteigenden Fahrgästen, die nach Offenbach fahren wollen, zur Verwirrung wegen des ungewohnten Fahrtziels. Diese Verwirrung sollte bis zur Adalbert-/Schlossstraße entweder durch das Fahrpersonal, mitreisende Fahrgäste oder Sonderansagen gelöst werden.


    2. Fahrgastinformation


    Diese Sonderansagen wurden je betroffener Linie an den Umsteigestationen konkret zu der jeweiligen Verkehrsführung angesagt, etwa in Ginnheim, an der Heddernheimer Landstraße, in Niederursel, in Nieder-Eschbach, in Kalbach und an der Riedwiese/Mertonviertel. Außerdem sind die DFI für die diversen Linien passend auf die Verkehrslenkung bezogen. Sehr gut gelöst - das war bei früheren Großbaustellen mit Ersatzverkehr so nicht gegeben.


    3. Linie U3:

    Zwischen Ginnheim und Hohemark pendeln fünf Zweiwagenzüge (sowohl ein U5-50-, als auch zwei U5-25-Züge, Kursnummern 15 bis 19). An den Haltestellen gibt es keine Probleme mit den Ansagen bzw. DFI.


    4. Linie U9:

    Zwischen Ginnheim und Gonzenheim pendeln sieben Dreiwagenzüge (Kurse 01 bis 07), sowie in der HVZ jeweils zwei weitere Züge (morgens Kurse 08 und 09, nachmittags Kurse 10 und 11). Die Ziele werden mit "U9 Gonzenheim via Riedberg", sowie etwas ungewohnt mit "U9 Frankfurt Ginnheim" angezeigt. Auch hier gibt es beste Fahrgastinformationen durch Ansagen bzw. DFI.



    5. Linie U2:

    Zwischen Nieder-Eschbach und Riedwiese/Mertonvierten reichen drei Solokurse (Kurse 01 bis 03) völlig aus, um den Verkehr zu bewältigen.


    6. SEV 2 (der ist einfacher zu behandeln):

    Für den Ersatzverkehr ab Riedwiese/Mertonviertel reichen zwei Solobusse der ICB aus, die zweite Endstation ist am Bahnhof Eschersheim gegenüber vom REWE an der ehemaligen Batschkapp. Die Busse sind mit "U2E" und den korrekten Zielen programmiert.
    Wer bis Eschersheim Bahnhof fährt, wundert sich, dass es dort keine Umsteigemöglichkeit zum SEV 1 gibt, denn die zentrale Umsteigestation der beiden SEV-Linien ist in Heddernheim in der Dillenburger Straße.



    7. SEV 1

    Zwischen Heddernheimer Landstraße und Konstablerwache fahren die Ersatzbusse. An der Heddernheimer Landstraße waren gestern bis zu 8 Busse gleichzeitig in der Wendeanlage bzw. auf der Heddernheimer Landstraße.
    Ich konnte folgende Busfirmen erkennen, die den SEV durchführen:

    ICB
    Transdev (mehrere Bustypen)
    Taeter, Aachen (gehört zu Transdev)
    Martin Becker, Altenkirchen (im Auftrag von Transdev)
    Rohde Verkehrsbetriebe Eutin (gehört zu Transdev)
    Verkehrsgesellschaft Gersprenztal (VGG), Reichelsheim (Odenwald)
    Müller, Riedstadt
    Balser, Büdingen
    Rack, Erlensee
    Sippel (mit dem alten Volvo #241 in MVG-Aufmachung, früher in Frankfurt aktiv)
    Touring Tours & Travel GmbH
    sowie ein neuer Bus mit Tübinger Kennzeichen

    Die Busse sind zumindest mit gelben Schildern "Schienenersatzverkehr U1/U3/U8" versehen, in den meisten Bussen ist "Konstablerwache" bzw. "Heddernheimer Landstraße" in die Zielmatrix einprogrammiert.

    Die Haltestelle Zeilweg wurde an die Haltestelle "Oberschelder Weg" der Linie 29 gelegt. Ansonsten sind die Haltestellen in die Nähe der U-Bahn-Stationen platziert. Am Eschenheimer Tor halten die Busse stadtauswärts vor dem Kino, stadteinwärts in der Bleichstraße an der Haltestelle der Linie 36.

    Es hat während meinen Fahrten mit Transdev und Rohde keiner der Fahrer einen falschen Weg genommen.

    Wegen eines Falschparkers in der Allerheiligenstraße stauten sich bis zu 7 Bussen, die nach erfolgreichem Abschleppen nach und nach zur Konstablerwache vorfahren konnten, um wieder Richtung Norden fahren zu können.

    Durch Mitarbeiter wird an den Starthaltestellen darauf geachtet, dass immer zwei Busse gleichzeitig abfahren. Dies war bekanntlich genau so angekündigt worden.


    8. Baustellen

    Auf der Fahrt mit dem SEV 1 konnte ich drei Baustellen ausmachen:


    - Zwischen Heddernheim und Weißer Stein fehlt schon das stadtauswärtige Gleis (Ausführende Firma: Leonhard Weiss).
    - Zwischen Lindenbaum und Hügelstraße sind ebenfalls Baumaßnahmen erkennbar.
    - Zwischen Dornbusch und Miquel-/Adickesallee wird die Rampe zum Tunnel durch die VGF mit neuen Kabeln versehen. Die verwendeten Kabelrollen waren bereits vergangene Woche in den Tunnelstationen erkennbar.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.

    Bereits am gestrigen Abend und in der vergangenen Nacht wurden S-Wagen in Eckenheim statt im BB Ost abgestellt.

    Da gerade bei dem Baustellenthread der A-Strecke über die Unternehmen, die den SEV fahren, berichtet wird, sei die Frage gestattet, wer den Schienenersatzverkehr nach Enkheim fährt. Ist das jemandem bekannt?

    Grüße ins Forum
    Helmut

    Hallo.


    In der Linie 12 wird an der Konstablerwache innerhalb der Sonderansage auf die Umsteigemöglichkeit in den Ersatzverkehr hingewiesen, jedoch nicht auf die Bauarbeiten auf der U4 / U7 (gehört im Wagen 256 als 1215).


    Interessant ist die Ansage in der U1 Richtung Ginnheim an der Heddernheimer Landstraße, dass dort auf die Ersatzbusse Richtung Konstablerwache umgestiegen werden kann. Diese Ansage kann entfallen, denn wenn die Umsteigemöglichkeit in den SEV besteht, fährt keine U1. ;)


    Grüße ins Forum

    Helmut

    Hallo.


    Den Wagen 612 konnte ich heute auf 0211 sichten - er ist gelungen.


    Nun meine Werbesichtung von heute:

    In Heddernheim war der U4-Wagen 501 abgestellt.

    Wie der S-Wagen 247 trägt der 501 Vollwerbung für Flugreisen mit Condor nach Kuala Lumpur.


    Bei den aktuellen Temperaturen innerhalb und außerhalb des Fahrzeuges kann man getrost zu Hause bleiben.^^


    Grüße ins Forum

    Helmut