Oster-/Sommerferien 2017: Bauarbeiten im Berkersheimer Weg – Buslinien 63 und 66 fahren auf geänderten Linienwegen

  • Wegen Sanierung des Berkersheimer Wegs fahren die Buslinien 63 und 66 in den Oster-/ und Sommerferien auf veränderten Linienwegen; die Linie 63 fährt nur zwischen „Gravensteiner-Platz“ und der Haltestelle „Kaiserkronenweg“, dann fährt sie wie die Linie 27 zum „Neuenberg“ und weiter bis „Frankfurter Berg Bahnhof“, dort wenden die Busse und fahren via „Am Neuenberg“ zurück nach „Preungesheim Gravensteiner-Platz“.


    Die Linie 66 pendelt nur zwischen den Haltestellen „Weißer Stein“ und „Am Gabelacker“ - Fahrgäste zwischen Eschersheim und Frankfurter Berg können auf die S-Bahnlinie S6 ausweichen.


    Für die erste Bauphase in den Osterferien hat traffiQ folgende Verkehrsmeldungen veröffentlicht:

    Zitat

    Bus 63: Umleitung und Haltestellen entfallen vom 03.04. bis 16.04.


    Aufgrund von Straßenbauarbeiten fahren die Busse von Montag, den 03.04.2017 02:00 Uhr bis Sonntag, den 16.04.2017 04:00 Uhr eine Umleitung und die Haltestellen zwischen "Hagebuttenweg" und "Weißer Stein" entfallen. Die Busse beginnen und enden abweichend an der Haltestelle "Frankfurter Berg". Die Haltestellen "Julius-Brecht-Straße", "Heinrich-Plett-Straße", "Am Neuenberg" und "Siedlung Frankfurter Berg" werden zusätzlich bedient.


    Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

    Quelle: traffiQ > Verkehrshinweis


    Zitat

    Bus 66: Linienwegkürzung und Haltestellen entfallen vom 03.04. bis 16.04.


    Aufgrund von Straßenbauarbeiten beginnen und enden die Busse von Montag, den 03.04.2017 02:00 Uhr bis Sonntag, den 16.04.2017 04:00 Uhr verkürzt an der Haltestelle "Am Gabelacker". Der Betrieb zwischen "Am Gabelacker" und "Am Neuenberg" ist eingestellt. Die Haltestellen "Rotdornweg", "Fliederweg", "Hagebuttenweg", "Julius-Brecht-Straße", "Heinrich-Plett-Straße" und "Am Neuenberg" entfallen.
    Die Haltestelle "Am Gabelacker" ist in Fahrtrichtung "Weißer Stein" in den Berkersheimer Weg vor die Einmündung in die Straße Am Gabelacker verlegt. Die Ausstiegshaltestelle befindet sich im Berkersheimer Weg in Höhe Seniorenresidenz.


    Die Änderungen sind in der elektronischen Verbindungsauskunft enthalten.

    Quelle: traffiQ > Verkehrshinweis


    Die Linie 66 fährt nach Sonderfahrplan in der Spitze alle 7/8 Minuten, damit werden auch die Fahrten der 63 mit abgedeckt.


    Als kleine Orientierungshilfe, der Endtermin, 16.04., ist dieses Jahr der Ostersonntag.


    In den Sommerferien werden die Arbeiten fortgesetzt...!

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Über die bevorstehenden Einschränkungen durch die Baustelle berichtet heute die FNP: „Berkersheimer Weg wird voll gesperrt - Oster- und Sommerferien: Baustelle legt Verkehr lahm
    (Bei der Berichterstattung ist die Erklärung der Busumleitungen etwas durcheinander geraten, ansonsten ist es aber ein informativer Artikel...)

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Spannend wäre, wo die Busse am Frankfurter Berg wenden sollen. Vielleicht am Knick der Homburger Landstraße vor dem Reifen-Diehl? Dann dürften da nur keine Pkw parken.

  • Mit einem handelsüblichen Bus kann man an der Haltestelle (Frankfurter Berg Bahnhof) wenden. Das habe ich schon mehrfach gesehen, nicht nur mit den Van Hohl Bussen, sondern auch normale Solaris.


    "van Hool" ist richtig-.

  • Was mich ja jetzt interessieren würde: warum braucht man für den westlichen Abschnitt nur 2 Wochen (Osterferien), für den östlichen aber 6 (Sommerferien). Nach der Grafik würde ich sogar sagen, der ist etwas kürzer... Ganz sicher nicht 3x so lang!

  • Das habe ich schon mehrfach gesehen, nicht nur mit den Van Hohl Bussen, sondern auch normale Solaris.

    Van Hool mag evtl. noch sein, letzteres glaube ich nun garnicht. Die Straße ist an dieser Stelle incl. der Haltestellenbucht maximal 14 m breit, ein 12 m Solaris hat aber einen Wendekreis von 21,50 m (technische Daten am Seitenende). Das ginge ergo nicht ohne mehrmaliges rangieren, was im Linienverkehr nicht zulässig ist.

  • Die Straße ist an dieser Stelle incl. der Haltestellenbucht maximal 14 m breit, ein 12 m Solaris hat aber einen Wendekreis von 21,50 m (technische Daten am Seitenende). Das ginge ergo nicht ohne mehrmaliges rangieren, was im Linienverkehr nicht zulässig ist.


    Rangieren war notwendig, sowohl bei den Solaris als auch bei den Van Schrott Bussen. Ich konnte es beobachten anlässlich einer kurzfristigen Sperrung der Homburger Landstraße Richtung Bonames, die mich letztendlich zu einem Fußmarsch gezwungen hat. Nach dem zweiten Bus (deswegen "mehrfach") bin ich losspaziert. Ob man sowas langfristig vorplant, weiß ich nicht.


    Ansonsten ist eine Menge im Linienverkehr nicht zulässig, was so täglich passiert. Telefonate, Fahrplanlektüre und Fahrkartenverkauf während der Fahrt sind nur drei Hässlichkeiten. Im Ben-Gurion-Ring kommt es täglich zu Rückwärtsfahrten der Busse der 29, weil der Gegenverkehr nicht durchpasst. Was soll der Fahrer auch machen? Stehen bleiben?


    Früher standen doch Busse beim Reifen Diehl im Hof. Vielleicht haben die eine Vereinbarung für diese Zeit getroffen, dass im Hof gewendet werden kann. Wir werden es sehen. Ich sage nur, dass es prinzipiell kein Problem ist, am Bahnhof Frankfurter Berg einen Bus zu wenden.

  • Also so, wie ich es vermutet hatte. Eine andere Möglichkeit gibt es da kaum, will man nicht sonstwo hin zum wenden fahren (z.B. nach Bonames). Ob es nach Absprache im Hof vom Diehl möglich gewesen wäre hängt davon ab ob dort Fahrzeuge abgestellt würden oder nicht. So wie das auf dem Google Luftbild hier aussieht ginge es nicht.


    Zu Deiner Frage ob ein Fahrer im Ben-Gurion-Ring stehen bleiben soll: ja genau, das soll er! Rückwärtsfahren ohne Einweiser ist nicht gestattet, besonders im Linienbetrieb mit Fahrgästen. Soweit jedenfalls die Theorie, tut einer es trotzdem ist das sein persönliches Risiko. D.h., wenn dabei auch nur das Geringste passiert hätte er ein kleines Problem, das ganz leicht ein großes werden kann. Ebenso beim von Dir beobachteten rangieren an der Haltestelle, weil dies nicht ohne zurücksetzen abgeht. Derartiges würde niemals "langfristig geplant", sprich von oben angeordnet werden.

  • Gestern hatte ich mir die Baustelle im Berkersheimer Weg und die Wende der Buslinien mal angeschaut. Die 63 endet tatsächlich auf dem Parkplatz am S-Bahnhof, dort gibt es auch eine Ersatzhaltestelle.


    In der Mitte des Berkersheimer Wegs sah es gestern so aus, Blick in Richtung Homburger Landstraße:


    Haltestelle Rotdornweg, ebenfalls nach Osten:


    Auf gesamter Länge der Baustelle fehlt noch die Deckschicht, die bis Samstag aufzubringen aber kein Problem sein sollte.
    Die gesperrte Haltestelle Gabelacker, links die Einfahrt zum Parkplatz des Bowling-Centers:


    Auf diesem Parkplatz wenden die Busse der Linie 66 und hat ihre provisorische Warteposition:


    Von der Ersatzhaltestelle Gabelacker geht es zurück Richtung Weißer Stein, Ausstieg vor dem Seniorenheim gegenüber.


    Gestern am Sonntag waren genau so viel Kurse auf der verkürzten Linie 66 unterwegs wie bei 15-Minutentakt sonst auch, nämlich 2. Somit pro Kurs eine Rundenfahrzeit von 9 Minuten + Wendezeit, eine Standzeit von 19 Minuten :rolleyes:. Geht wahrscheinlich aber nicht anders zu machen, weil man wegen der Baustelle die Kurse nicht mit der 63 durchtauschen kann um den Fahrern zur Pause zu verhelfen.

  • Ab Montag, den 3. Juli folgt nun die zweite Phase der Bauarbeiten im Berkersheimer Weg...


    > Die Linie 63 fährt wieder zwischen Gravensteiner-Platz, Preungesheim (U-Bahn), Am Neuenberg und Frankfurter Berg (S-Bahn).
    > Die Linie 66 fährt wieder zwischen Weißer Stein und Am Gabelacker und wendet auf dem Parkplatz des Bowling-Centers.


    Fahrgäste zwischen Frankfurter Berg und Eschersheim können die S-Bahnlinie S6 nutzen oder ab Preungesheim mit der Buslinie 39 bis Hügelstraße fahren, dort besteht in den ersten beiden Wochen (03.-16.07.) Anschluss zum SEV Richtung Heddernheimer Landstr. via Weißer Stein. In der dritten und vierten Woche (17.-30.07.) besteht ab Hügelstraße die Möglichkeit mit den Linien U1 bis U3 zum Weißen Stein zu fahren und in der fünften und sechsten Woche (31.07.-11.08.) der Bauarbeiten besteht Anschluss zu allen Bahnen der Linien U1 bis U3 und der dann wieder in Betrieb genommenen U8...


    Ab Samstag, den 12. August fahren die Buslinien 63 und 66 wieder ihren normalen Linienweg.


    Weitere Informationen: http://traffiq.de/18.de.verkeh…en.html?_m=187927&print=1

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup: