Linie 16 - Verstärkerzüge von Ginnheim zum Westbahnhof

  • Mit dem Fahrplanwechsel sollten auf der Linie 16 zwischen Ginnheim und dem Westbahnhof Verstärkerzüge eingesetzt werden. Daraus ist jedoch bis heute nichts geworden.


    Weiß jemand, warum?

  • Wie kommst du darauf? Die Verstärker fahren doch. In der Früh-HVZ wird zwischen 7:30h und 8:30h zwischen Ginnheim und Adalbert-/Schloßstr. ( -> weiter zum Westbahnhof) alle 5 min. gefahren. In den Ferien verkehren diese allerdings nicht.

  • Seit dem Fahrplanwechsel ist bei der Linie 16 eh einiges im Argen. Vorher war sie morgens (ca. viertel vor sechs) in Oberrad immer pünktlich. Jetzt hat man vollkommen unnötigerweise die Abfahrt um eine Minute vorgezogen - dafür fährt man aber jetzt täglich konsequent mit drei bis fünf Minuten Verspätung.


    Ich frage mich ernsthaft, wie das so früh am Morgen und so dicht bei der Endhaltestelle schon sein kann.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Zitat

    Original von tamperer
    Wie kommst du darauf? Die Verstärker fahren doch. In der Früh-HVZ wird zwischen 7:30h und 8:30h zwischen Ginnheim und Adalbert-/Schloßstr. ( -> weiter zum Westbahnhof) alle 5 min. gefahren. In den Ferien verkehren diese allerdings nicht.


    wie ich darauf komme - nun, ich steige jeden tag am westbahnhof aus der s-bahn aus, und wenn ich mir die tramschienen so betrachte, dann sehen die reichlich 'unbenutzt' aus. aber mit täglich 4 zügen wird sich die abnutzung der schienen in engen grenzen halten.....

  • Gillt natürlich für die Züge Ginnheim Offenbach. Die Baustelle am Buchreinplatz und die damit verbundene neue Verkehrsführung für den IV + die zusätzlichen LZAS bringen folglich die Verspätung. Leider......3 Minuten Wendezeit in OF reichen dann eben nicht aus.

  • Tja, wenn das Straßenverkehrsamt (oder wer auch immer da zuständig ist) meint, im November eine Großbaustelle anfangen zu müssen, die dann ein viertel Jahr wegen des Winters stilliegt... X(X(


    Und die Minute, die man jetzt (theoretisch) in Offenbach früher abfährt, wird zwischen Lokalbahnhof und Südbahnhof wieder reingezwängt...


    Das bedeutet: Nur noch 3 min. Wendezeit in Offenbach und die supertolle Baustelle Buchrainplatz. Was das für den Fahrplan heißt, kann sich jeder selbst ausrechnen.

  • Zitat

    Original von tamperer
    Tja, wenn das Straßenverkehrsamt (oder wer auch immer da zuständig ist) meint, im November eine Großbaustelle anfangen zu müssen, die dann ein viertel Jahr wegen des Winters stilliegt... X(X(


    Da war eben noch Geld da, was dringend ausgegeben werden mußte, weil sonst der Etat im nächsten Jahr niedriger ist...

  • Oberräder Dorfgerüchten zufolge muß aufgrund von was-auch-immer die Bauleistung am Buchrainplatz neu ausgeschrieben werden - man rechnet mit massiven Verzögerungen im weiteren Bauablauf.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.