19. bis 22. Oktober 2013: 12, 15, 16, 21: Bauarbeiten im Bereich Baseler Platz / Friedensbrücke

  • Hallo,


    wie der RMV-Fahrplanauskunft zu entnehmen ist, gibt es nach Ende des Fußballverkehrs zum Spiel Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg am Samstag, dem 19.10.2013, ab ca. 21:00 Gleisbauarbeiten im Bereich Baseler Platz / Friedensbrücke. Gesperrt ist der Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Stresemannallee/Gartenstraße. Die Bauarbeiten dauern durchgehend bis Montag, 21.10.2013, Betriebsende, also am frühen Dienstagmorgen.


    Die Straßenbahnlinien 12, 15, 16 und 21 sind davon betroffen. Hier sind die Änderungen, sowie die Zeiten der letzten Planabfahrten, sowie der ersten Fahrten nach Beginn der Bauarbeiten am Samstag.



    Linie 12:
    Die Linie 12 wird schon wieder geteilt und fährt in zwei Abschnitten:


    Schwanheim Rheinlandstraße - Südbahnhof: Letzte durchgehende Abfahrt zur Hugo-Junkers-Straße ab Rheinlandstraße um 20:31, erste Abfahrt der Linie 12 vom Südbahnhof nach Schwanheim um 20:55.


    Hugo-Junkers-Straße - Hauptbahnhof (Wende Fußballschleife): Letzte durchgehende Abfahrt zur Rheinlandstraße ab Hugo-Junkers-Straße um 20:02 / ab Konstablerwache um 20:28 / ab Hbf Südseite um 20:36, erste Abfahrt ab Hauptbahnhof zur Hugo-Junkers-Straße um 21:25



    Linien 15/16:
    Die Linie 16 wird ab Offenbach Stadtgrenze zur Linie 15 und fährt durchgehend zum Haardtwaldplatz. Letzte durchgehende Abfahrt als Linie 16 nach Ginnheim um 20:27, die nächste Abfahrt um 20:37 endet am Haardtwaldplatz
    Letzte Abfahrt der Linie 15 ab Haardtwaldtplatz direkt zur Heilbronner Straße ist um 20:23, zur Heilbronner Straße über Südbahnhof/Altstadt ist um 20:43. Erste direkte Fahrt der Linie 15 ab Haardtwaldplatz zur Stadtgrenze Offenbach ist um 20:53.


    Ab Ginnheim verkehrt die Linie 16 nur noch über Hauptbahnhof zur Heilbronner Straße. Letzte durchgehende Abfahrt nach Offenbach ab Ginnheim um 20:28, ab Hauptbahnhof um 20:46



    Linie 21:
    Die Linie 21 wird geteilt und fährt in zwei Abschnitten:


    Stadion - Südbahnhof: Letzte durchgehende Abfahrt zur Mönchhofstraße ab Stadion um 20:40, erste Abfahrt der Linie 21 um 21:00 vom Südbahnhof zum Stadion
    Mönchhofstraße - Hauptbahnhof - Heilbronner Straße: Letzte durchgehende Abfahrt zum Stadion ab Mönchhofstraße um 20:30 / ab Hauptbahnhof um 20:43


    Zwischen Hauptbahnhof und Stresemannallee/Gartenstraße werden Ersatzbusse eingesetzt. Diese sind als Linie 16E in der RMV-Fahrplanauskunft enthalten.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Heute hat die VGF eine Pressemeldung herausgebracht, neben den schon geschilderten Linienwegen, steht in der PM, dass am Montag, 21. Oktober zur Stadtgrenze Offenbach neben der 15 auch die 18 verlängert wird. - Die Linie 15 fährt ganztags auf dem kompletten Linienweg (Haardtwaldplatz - Offenbach) als Ersatz für die entfallende Linie 16; die Linie 18 fährt in der HVZ bis Offenbach, wenn normalerweise die 15 zur Verstärkung unterwegs ist, nun verstärkt aber nicht die 15 die 16, sondern die 18 die 15... :D:P

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo.


    Gestern wurde an zwei Stellen gebaut:


    1. Zwischen Hauptbahnhof und Baseler Platz gibt es eine kleine Baustelle an der Weiche Richtung Hbf Südseite. Dort baut die Fa. Hans Kaiser Gleisbau, Tann (Rhön) bzw. Offenbach.


    2. Die größere Baustelle ist zwischen Gutleutstraße und Friedensbrücke. Dort werden die Schienen ausgebaut und der Unterbau komplett entfernt und ausgetauscht. Die Arbeiten werden von der Fa. Josef Hell, Bad Kissingen, ausgeführt.


    Wegen des Fußballspiels wurden die Arbeiten um einen Tag nach hinten geschoben. Da es im Bereich der Baustellen für den IV einspurige Verkehrsführungen gibt, prognostiziere ich vor allem für den Montag größere Stauungen zwischen Kennedyallee und Hauptbahnhof in beiden Fahrtrichtungen. In diesem Bereich sind auch die Ersatzbusse unterwegs.



    Am Samstag reichten am späten Abend fünf Solobusse im Fünf-Minuten-Takt aus, für Sonntag dürfte das auch keine größeren Probleme bereiten. Ob diese Busse am Montag trotz Herbstferien ausreichen, um sich durch den zu erwartenden Stau zu manövrieren, wage ich zu bezweifeln.
    Alle Busse fuhren gestern mit Straßenbahnsymbol und der Beschilderung "Schienenersatzverkehr".


    Gestern waren folgende älteren Citaros im Einsatz (gefahren von Winzenhöler):
    Kurs 51: 243
    Kurs 52: 230
    Kurs 53: 237
    Kurs 54: 245
    Kurs 55: 238


    Bei den DFI fiel mir folgendes auf:


    Hauptbahnhof:
    Es ist unsinnig, anzuzeigen, dass die Linie 16 dort nach Offenbach fährt. Fahrgäste steigen in die mit "Heilbronner Straße" angezeigten Fahrzeuge ein, und landen an der Südseite des Hauptbahnhofs, obwohl durch Ansagen und persönlichen Einsatz der Fahrer das geänderte Ziel bekannt wurde.
    Gut finde ich, dass die Abfahrt der Linie 12 zur Hugo-Junkers-Straße angezeigt wird. Bei Abfahrten der Linie 12 am Hauptbahnhof in Richtung Schwanheim (bei Bauarbeiten in der Altstadt) fehlte diese Information bisher.


    Angezeigte Fahrten in Richtung Heilbronner Straße verwirren nur. Informativ wäre es, wenn die Anzeige der Linien 11, 12 und 17 ohne Laufzeile erfolgten, und alle 15 Sekunden durch eine ständig sichtbare Information, wie folgt, unterbrochen würde:
    "Weiterfahrt in Richtung Schwanheim, Niederrad und Offenbach mit Ersatzbussen vor dem Bahnhofsgebäude"
    Einfahrende Züge der Linien 16 aus Ginnheim und 21 von der Mönchhofstraße würden für die wartenden Fahrgäste somit uninteressant. Sinnvollerweise löschen die meisten Fahrer bei diesen Fahrten auch die Anzeige der Liniennummer, was beim Einrücken beste Praxis ist.


    Stresemannallee / Gartenstraße:
    Hier verwirrt, dass die Fahrten der Linien 12 und 21 zum Südbahnhof nicht an der DFI angezeigt werden. Fahrgäste, die nicht weiter als zum Südbahnhof fahren wollen, zögern beim Einstieg und fragen sicherheitshalber bei den Fahrern nach.
    An der üblichen Haltestelle der Linie 16 Richtung Offenbach warteten am Abend immer wieder Fahrgäste auf die Bahnen von der Friedensbrücke kommend. Sinnvoll ist hier die Absperrung mit Flatterband, da die Haltestelle nicht genutzt werden kann.
    An der Haltestelle in der Gartenstraße findet sich kein Hinweis auf den Weg zu den Bussen des Ersatzverkehrs. Der Weg von dieser Haltestelle über die Gartenstraße ist wesentlich gefahrloser, als der Weg von der zweiten Haltestelle über drei Bahngleise und die Stresemannallee. Dort wurden gestern wieder Spießroutenläufe über die stark befahrene Bundesstraße veranstaltet.


    Südbahnhof:
    Erfreulich ist die DFI mit Anzeige der Abfahrten der Linie 12 in Richtung Rheinlandstraße. Unerfreulich ist, dass die Abfahrten Linie 21 zum Stadion nicht angezeigt wird. Mir wurde gestern mehrfach versichert, dass die Linie 21 nicht am Südbahnhof abfährt, obwohl ein Zug bereits den Haltestellenbereich erreicht hatte. Ich müsste mit der 16 zur Stresemannallee fahren und dann umsteigen, wurde mir versichert ;).
    Einigen Fahrgästen in Richtung Offenbach war schwer zu vermitteln, dass bis Montag statt der Linie 16 die Linie 15 nach Offenbach fährt. Abhilfe könnte hier generell die Installation einer DFI schaffen.


    Vor allem am Montag fürchte ich, hauptsächlich im morgendlichen Berufsverkehr, erhebliche Behinderungen und Verwirrungen für die Fahrgäste. Vielleicht sollte die VGF ihr Informationspersonal nicht nur am Hauptbahnhof, sondern auch an den von mir aufgeführten neuralgischen Punkten positionieren. Die zahlenden Fahrgäste würden es ihr danken.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    2 Mal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Hallo Freunde,


    durch ein Fremdunfall mit Personenschaden sind Linien 12, 15 und 21 in Sachsenhausen zur Zeit unterbrochen.


    Die Linie 15 pendelt zwischen OF Stadtgrenze und Louisa.
    Vom Stadion, der Rheinlandstraße und vom Haardtwaldplatz wird am Gleiswechsel Uniklinik gedreht.
    Taxi-SEV wird eingerichtet!


    Chaos komplett!


    Gruß
    HCW

    Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

  • Hallo.


    Heute sind fünf Gelenkbusse im Einsatz. Da diese aber fast ständig im Stau stehen, und nicht annähernd nach Plan fahren, sah ich am Mittag viele Leute, die das schöne Wetter zu einem Spaziergang über die Friedensbrücke nutzten.


    Im Einsatz sind:


    1651: 379
    1652: 376
    1653: 374
    1654: 375
    1655: 371


    Sollten weitere Busse zum Einsatz kommen, stellen sie sich in der Schlange einfach hinten an :D .


    Interessant ist die Wende am Südbahnhof von der 12 zur 21, da die 21 im 7,5-Minuten-Takt fährt, und die 12 im 10-Minuten-Takt. So wechselt die 21 einmal auf die Linie 12, die nächste 21 bleibt auf der 21. Die Linie 12 wechselt immer auf die Linie 21.
    Auf der "Kombilinie" 12/21 sind 13 Fahrzeuge im Einsatz (Kurse 21 bis 33).


    Auf der Linie 15 sind über Mittag neun Fahrzeuge im Einsatz, einer davon als Kurs 13 (S-Wagen 247). Der geht dann wohl am Abend in Offenbach auf die Linie 18 und bleibt dort.


    Im Norden sind auf der 12 9 Kurse (01 bis 09 / Wende in der Fußballschleife über Niddastraße - Ludwigstraße - Mainzer Landstraße), auf der 16 7 Kurse (01 bis 07), und auf der 21 am Tag acht Kurse (01 bis 08 ). Auf der 21 könnten aber noch zwei Kurse wegen der Verlängerung nach Nied hinzukommen.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Hallo,


    wegen der Umlaufverknüpfung der Linie 12 und 21 im Süden, fährt die Linie 21 im Abschnitt Südbahnhof-Stadion im 10min-Takt.


    Gruß
    HCW

    Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

  • Mir erschließen sich bei diesem Chaos zwei Dinge nicht, die ich auch mit der VFG nochmal direkt per Mail klären werde.


    1. Warum schickt man die 16 nicht auf Stadtgrenze - Lokalbahnhof - Obermainbrücke - Altstadtstrecke - Hbf - Bockenheimer Warte - Ginnheim? So wäre wenigstens die direkte anbindung des Frankfurter Südostens an den Hauptbahnhof gewährleistet. Heute Morgen hatte ich mal wieder das Vergnügen mit schwerem Gepäck mich am Mühlberg über zwei kaputtte Rolltreppen nach oben quälen zu dürfen. :cursing:


    2. Mit welcher Berechtigung richtet man so eine Baustelle nicht an den üblichen Wochenend-Schwachlastzeiten (Freitag später Abend bis Montag Betriebsbeginn) aus, sondern an einem Fußballspiel? Wieso müssen die, die mit extrem subventionierten Karten ins Stadion fahren, ausgerechnet den Pendlern gegenüber bevorzugt werden, die jede Woche/Monat/Jahr eine deutlich weniger subventionierte Zeitkarte kaufen? Wieso werden die, die "unendlich Zeit haben" (Freizeitfahrer zum Stadion) gegenüber denen, die "keine Zeit haben" (Berufspendler) bevorzugt? Wieso werden die, die dafür bekannt sind, daß unter ihnen gerne Vandalen sind, denen gegenüber bevorzugt, die im Normalfall keine Polizeieskorte brauchen? Hat man bei der VGF schon mal davon gehört daß am Stadion auch S-Bahnen, Regionalzüge und Busse fahren?


    Da könnt isch misch widder uffreeesche. *galle spuck*

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Hallo,


    Zu 1: am Lokalbahnhof wären sich die Linien 16 und 18 in die Quere gekommen, deshalb war die Führung über die Altstadt nicht geplant worden, man hätte aber auch die 18 zum Zoo schicken können.


    Zu 2: am nächsten Wochenende geht es nicht wegen dem Frankfurt Marathon, das Wochenende drauf ist auch wieder Fußball. Warum man das letzte Wochenende nicht genommen hat, weis ich leider nicht.


    Gruß
    HCW

    Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Ortsbeirat Ihres Vertrauens!

  • Zu 1: am Lokalbahnhof wären sich die Linien 16 und 18 in die Quere gekommen, deshalb war die Führung über die Altstadt nicht geplant worden, man hätte aber auch die 18 zum Zoo schicken können.


    Zu 2: am nächsten Wochenende geht es nicht wegen dem Frankfurt Marathon, das Wochenende drauf ist auch wieder Fußball. Warum man das letzte Wochenende nicht genommen hat, weis ich leider nicht.

    1. hätte sich sicher lösen lassen. Man hätte ja auch -wie es wohl zeitweise erfolgte- die 18 an der Stadtgrenze wenden lassen können, statt am Lokalbahnhof. Dann wäre das Gleis, auf dem die 18 steht, nur kurz zum Fahrgastwechsel belegt gewesen und man hätte keine Komplikationen dort gehabt. Und die Wendeanlage Stadtgrenze schluckt bekanntlich einen Fünf-Minuten-Takt. Ggfs. hätte man die Pause für die Fahrer der 18 dann an den Grafensteiner Platz legen müssen. Oder eben wirklich zum Zoo, was für die (vermutlich wenigen) Fahrgäste, die von der 18 via Obermainbrücke zum Lokalbahnhof fahren einen Umsteigevorgang bedeutet hätte.


    2. Ich habe da wohl an Dir vorbei geschrieben. :rolleyes: Mein Vorschlag war nicht "ein anderes Wochenende", sondern "wie jede andere Baustelle von Freitag spät abend bis Montag Betriebsbeginn", also quasi einen Tag früher als sie nun durchgeführt wurden. "Fußball" kann angesichts der Fakten die ich schon genannt habe (extrem subentionierte Kombitickets statt Pendlerzeitkarten, gute Anbindung des Stadions an mehrere Verkehrsmittel, relative Terminflexibilität von Stadionbesuchern gegenüber denen, die morgens zur Arbeit müssen) kein Argument dafür sein, daß eine Baustelle einen Tag verzögert wird un dden Berufsverkehr lahmlegt. Sonst fordere ich, wenn hier in Oberrad die nächsten Bauarbeiten geplant sind, eine Verschiebung um einen Tag, weil mein Hamster aufgrund einer psychischen Erkrankung für sein Seelenheil genau an DEM Tag genau hier mit der Tram fahren muß. :whistling:

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

    Einmal editiert, zuletzt von Colaholiker ()

  • Hier mal kurz meine Sichtungen von gestern Nachmittag, betreffend des Busersatzverkehres:


    Einige Busse stellten sich brav in den Stau, andere fuhren sehr rustikal über die Straßenbahngleise und überholten ihre Kollegen.


    So hatte ich das "Glück" einen Schnellbus zu bekommen, der trotz Stau in vier Minuten von der Stresemannallee an die Nachtbushaltestelle Hauptbahnhof / Kaisersack gefahren ist.


    Der Bus ist von der Haltestelle der Linie 35 schräg rüber auf die Abbiegespur zum Theodor-Stern-Kai gefahren, dann auf die Straßenbahngleise durch die Haltestelle der Linie 16 (Richtung Offenbach), im Anschluss über die Friedensbrücke, direkt vor der Baustellenabsperrung hat er sich in den Stau gequetscht, da ab dem Baseler Platz der Stau sich auflöste, ging es dann sehr zügig zur Ersatzhaltestelle Baseler Platz und dann in einem Zug über die grüne Ampel am Abzw. Münchener Straße zur Aussteigehaltestelle am Hauptbahnhof (Höhe Kaisersack), nach vier Minuten war die Fahrt beendet und zwei Busse waren dabei noch überholt worden.


    Es war sicherlich nicht die ganz offizielle Fahrtroute, sie war aber ungemein effektiv... :P


    Mal schauen, wie es dann bei der Fortsetzung der Arbeiten am 09./10.11.2013 weiter geht...


    Abschließend noch eine Bemerkung zur Linie 12:
    Wegen Falschparkern in der Fußballschleife wurde die Straßenbahn ab der Haltestelle Hbf./ Münchener Straße über die Südseite zum Wenden an die Pforzheimer Straße geschickt; Fahrgäste an der Haltestelle Hauptbahnhof wurden über die DFI auf die Änderung hingewiesen, mit der Bitte an den Haltestellen Hbf Südseite oder Hbf/Münchener Straße Richtung Fechenheim einzusteigen, also so wie dies von Mitte Sept. 1999 bis Ende Mai 2000 üblich war, bevor die 12 nach Schwanheim verlängert wurde.

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo,


    ein Nachtrag zu den Bauarbeiten:


    Gebaut wurde zwischen Baseler Platz und Friedensbrücke, sowie auf der Friedensbrücke selbst. Im Einsatz war die Firma edilon sedra aus Wiesbaden.


    Der Ersatzverkehr wurde gestern mit fünf Solobussen bedient, gefahren wurde von ICB. Im Einsatz waren vier alte Citaro, sowie ein Solaris Urbino 12 der neuesten Generation.


    Kurse 51 bis 55: 238 - 111 - 237 - 224 - 227


    Im Unterschied zu den letzten Baumaßnahmen wurden die Fahrgäste gestern an der Stresemannallee/Gartenstraße an der Haltestelle der Linien 12, 15 und 21 aus den Ersatzbussen aussteigen lassen, so dass in Fahrtichtung Niederrad / Offenbach keine Straßenüberquerung notwendig war. Abfahrtsstelle in Richtung Hauptbahnhof war wieder die Haltestelle der Linie 35. In diese Richtung musste die Überquerung der Stresemannallee bzw. Gartenstraße in Kauf genommen werden.


    Umgeleitete Linien:


    Am späten Abend gab es in der Münchener Straße einen Feuerwehreinsatz. Dadurch war die 17 die einzige Linie, die den Hauptbahnhof nach regulärem Fahrplan bedienen konnte.


    Die Linie 12 fuhr nördlich des Mains nur noch von der Hugo-Junkers-Straße zum Willy-Brandt-Platz. Zwei Kurse waren während des Einsatzes in der Fußballschleife "gefangen". Die Linie 11 fuhr während des Einsatzes Höchst - Pforzheimer Straße - Höchst, und Fechenheim - Willy-Brandt-Platz - Fechenheim.


    Ansonsten fiel am Hauptbahnhof wieder die DFI mit der falschen Anzeige "16 Offenbach" auf. Diesmal waren die Fahrer am Hauptbahnhof so klug, dass sie die Fahrgäste nicht nur durch das Mikrofon, sondern auch persönlich im Fahrgastraum über die geänderte Streckenführung und den SEV informierten. Die Ziele der Linien 12 und 21 am Hauptbahnhof, und auch das Ziel der Linie 12 am Südbahnhof wurde korrekt angezeigt. Am Südbahnhof fehlte an der DFI die Anzeige der 21 zum Stadion.


    Ich ließ es mir nicht nehmen, von der Stresemannallee mit einer Einrückfahrt der Linie 21 als "Stadtrundfahrt" über Sachsenhausen und Altstadt zum Hauptbahnhof zu fahren. Auch hier informierte der Fahrer vorbildlich und sagte alle Stationen, und den Linienweg an (bis auf die Haltestelle "Dom/Römer", denn die bleibt der U4/U5 vorbehalten, und kann von einem R-Wagen auf diesem Weg nicht angefahren werden).


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    2 Mal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Hallo Helmut , vielen Dank für Deine Sichtung, da sich da aber zwischen Deiner und meiner eine Diskrepanz, was die Ersatzbusse und die Haltesposition an der Stresemannallee/ Gartenstraße aufgetan hat, schreibe ich auch hier meine Sichtungen noch nieder...:


    Am Samstag fuhren die Ersatzbusse vom Hauptbahnhof kommend außerhalb der Straßenbahnhaltestelle über die Stresemannallee, fuhren dann mit Fahrgästen zum signalgesicherten Wendehammer, den im Normalbetrieb die Linie 46 Richtung Mühlberg / Kaiserlei nutzt und endeten an der Hst. Stresemannallee/ Gartenstraße der Linie 35 (Richtung Hauptbahnhof) sowie der Linie 46 (Richtung Dubliner Straße - nur bei Flohmarkt-Umleitung). - An selbiger Haltestelle standen dann bis zu drei Busse gleichzeitig; Fahrgäste sollten nur in den jeweils vordersten Bus Richtung Hauptbahnhof einsteigen, neben Citaro der dritten Bestellserie (Baujahr 2005 - Frühjahr), waren am Samstag auch Solaris der ersten Bestellserie (Baujahr 2007) im Einsatz.


    Am Samstag fuhren die Busse mit der Beschilderung „16 Schienen-Ersatzverkehr“, bei einigen Fahrgästen führte dies zu Verwirrungen, trotz der Aufforderung zum einsteigen, waren einige der Meinung, es würde für die 12 oder 21 ein anderer Ersatzverkehr fahren, sie wollten mit der 16 nicht fahren; erst als der Fahrer ihnen klar machte, dass der Ersatzverkehr für 12 / 16 / 21 ein und derselbe ist, stiegen sie ein...


    Bei früheren Ersatzverkehren bei der mehrere Linien betroffen waren, wurde die Liniennummer mit Tram-Pikto ersetzt, dieses gibt es als Sondersymbol.

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup: